Rechtsanwalt für Tarifrecht in Darmstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Tarifrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Stefanie Lindemann kompetent in der Gegend um Darmstadt
Lindemann Rechtsanwälte und Notar
Falkenstraße 2
64291 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151 374007

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Tarifrecht
  • Bild Sondertarifvertrag für studentische Aushilfskräfte (18.11.2011, 09:43)
    Ein Tarifvertrag über Sonderregelungen für studentische aushilfsweise Beschäftigte, der gegenüber den „Normalbeschäftigten“ modifizierte, wohl teilweise deutlich abgesenkte Arbeitsbedingungen vorsieht, ist nicht allein deshalb als solcher unwirksam, weil einige, auch zentrale, Bestimmungen möglicherweise wegen Verstoßes gegen Gleichbehandlungsgebote oder Diskriminierungsverbote rechtsunwirksam sind. Nur wenn der Tarifvertrag den an einen ordnungsgemäß zustande gekommenen ...
  • Bild Bevorzugung arbeitgebertreuer Mitarbeiter im Tarifrecht rechtens (08.03.2016, 16:18)
    Berlin (DAV). Im Tarifrecht gibt es anerkennenswerte Gründe für eine Differenzierung bei der Eingruppierung. Dazu gehört auch, arbeitgebertreue Arbeitnehmer zu begünstigen. Diese Differenzierung verstößt auch nicht gegen europäisches Recht. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg vom 18. Januar 2016 (AZ: 1 Sa ...
  • Bild Versorgungszusage bei der LBBW (11.05.2011, 11:51)
    Der bei der Beklagten beschäftigte Kläger wendet sich gegen eine Mitteilung über die Höhe seiner Anwartschaft auf eine zusätzliche Altersversorgung, welche die Beklagte ihren Mitarbeitern gewährt. Er war bei der Landesgirokasse, einer öffentlich-rechtlichen Bank, angestellt, die in Form einer rechtlich unselbständigen Einrichtung eine Zusatzversorgungskasse unterhielt, deren Aufgabe es war, den ...

Forenbeiträge zum Tarifrecht
  • Bild Tarifrecht (15.04.2017, 14:56)
    Hallo Forenteilnehmer,Ein Tarifvertrag enthaelt eine Bestimmung ueber eine Ausschlussfrist in der Weise, dass Ansprueche innerhalb von spaetestens zwei Monaten nach Beendigung des Arbeitsverhaeltnisses schriftlich geltend gemacht werden muessen. Ein Arbeitnehmer wird zum 30.6. gekuendigt und das Arbeitsverhaeltniss damit beendet. Er faehrt zunaechst in den Urlaub und macht am 10. Oktober ...
  • Bild Tarifrecht - Groß- und Außenhandel Hessen (19.02.2012, 18:03)
    Für den Bereich Groß- und Außenhandel wurde ein MTV für allgemeinverbindlich erklärt. Ein AN im Betrieb B, der in diesen Bereich tätig ist, hat einen Arbeitsvertrag, in dem sinngemäß steht, dass auf den Vertrag die Vereinbarungen für Groß- und Außenhandel Anwendung finden. Der AN ist kein Gewerkschaftsmitglied. Der MTV regelt nicht die genauen Lohnhöhen. Einige Zeit ...
  • Bild Lohn: Leistungszuschlag gekürzt (17.08.2016, 15:50)
    Der Lohn setzt sich zusammen aus Produktivstunden und Leistungszuschlag. Jetzt gab es eine Tarifliche Lohnerhöhung von x% der Chef hat jetzt den Leistungszuschlag gekürzt so das am Ende genau das gleiche Geld wie vorher rauskommt. Darf das so sein?
  • Bild Kongress Arbeitsrecht 2016 (20.10.2015, 14:03)
    Der Kongress Arbeitsrecht 2016 bietetGeschäftsführern, Personalleitern, Verbandsjuristen und Fachanwälten für Arbeitsrecht ein hochkarätiges Kommunikationsforum.Der 11. Kongress Arbeitsrecht wird den Teilnehmern in kompakter Form Kenntnisse und Erfahrungen darüber vermitteln, was im neuen Jahr und in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode an rechtspolitischen Entwicklungen und der Rechtsprechung wichtig ist.Zu den zentralen Themen ...
  • Bild mündlicher Arbeitsvertrag - Beweislast bei Gericht (05.09.2013, 18:02)
    Vielleicht kann hier jemand etwas dazu sagen:ein Arbeitsvertrag wird mündlich geschlossen.Vereinbarung:160 Stunden/Monat13€/StundeIn den ersten beiden Monaten der Beschäftigung werden aus diversen Gründen nur 130 Stunden erreicht.AN wird mündliche gekündigt, Klage Verzugslohn.Nun wird bekannt dass der AG den AN nicht Vollzeit angemeldet hat, sondern Teilzeit.Nun könnten folgende Möglichkeiten eintreten:1. AG behauptet, ...

Urteile zum Tarifrecht
  • Bild LAG-KOELN, 12 Sa 1274/10 (21.08.2012)
    Die Anlage 3 zu § 12 TVÜ-L stellt lediglich darauf ab, in welche Vergütungsgruppe des BAT der Mitarbeiter zum Zeitpunkt der Überleitung eingruppiert war, nicht darauf, ob die Voraussetzung hierfür mit oder ohne Bewährungsaufstieg erfüllt waren....
  • Bild ARBG-ESSEN, 4 Ca 2173/07 (19.12.2007)
    kein Leitsatz vorhanden...
  • Bild BAG, 4 AZR 191/98 (16.06.1999)
    Leitsätze: 1. Eine längere tarifvertragliche Kündigungsfrist für Arbeitsverhältnisse wird bei einer Kündigung durch den Konkurs-/Insolvenzverwalter durch die in § 113 Abs. 1 Satz 2 InsO vorgesehene Höchstfrist von drei Monaten zum Monatsende verdrängt. 2. Diese Regelung verstößt nicht gegen Art. 9 Abs. 3 GG. Aktenzeichen: 4 AZR 191/98 Bundesarbeitsgericht...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.