Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Coburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Coburg, Schloss Ehrenburg  (© sehbaer_nrw - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Coburg, Schloss Ehrenburg (© sehbaer_nrw - Fotolia.com)

Normiert findet sich in Deutschland das Wettbewerbsrecht im „Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb" (UWG). Zudem von enormer Relevanz ist das GWB, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung. Grundsätzlich kann das Wettbewerbsrecht in 2 wesentliche Bereiche unterteilt werden: das Lauterkeitsrecht und das Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen (Kartellrecht). Ziel des Wettbewerbsrechts ist es, den Markt vor unlauteren Wettbewerbsmaßnahmen zu bewahren. Geschützt werden sollen dabei sowohl Verbraucher als auch Mitbewerber. Elementar sind dabei u.a. die Fusionskontrolle und das Kartellverbot, um der Marktmachtentstehung entgegenzuwirken. Zuständige Institution für diese Kontrolle ist in Deutschland das Bundeskartellamt. Doch dem Bundeskartellamt kommen noch zusätzliche Aufgaben zu wie zum Beispiel die Missbrauchsaufsicht. Das heißt, das Bundeskartellamt überwacht marktmächtige Unternehmen, um sicherzustellen, dass sich diese gegenüber anderen Teilnehmern am Markt fair verhalten. Unfaire Verhaltensweisen wie beispielsweise Preisabsprachen werden vom Kartellamt offengelegt und geahndet.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Gabriele Frfr. von Thüngen-Reichenbach bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Wettbewerbsrecht gern in Coburg
Fachanwaltskanzlei von Thüngen-Reichenbach
Hinterer Glockenberg 12
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 3547811
Telefax: 09561 3547812

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Thomas Bittorf mit Anwaltskanzlei in Coburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen im Schwerpunkt Wettbewerbsrecht

Viktoriastr. 4
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 88380
Telefax: 09561 883838

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Coburg

Wettbewerbsrechtliche Schwierigkeiten im WWW

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Coburg (© fotodo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Coburg
(© fotodo - Fotolia.com)

In heutiger Zeit ist es gerade das Internet, das für Unternehmer eine große Anzahl an wettbewerbsrechtlichen Problemstellungen hervorbringen kann. Zahlreiche Dienstleister, Onlineshops und Händler wurden schon wegen Wettbewerbsverletzungen abgemahnt. Ein Beispiel, das durchaus häufig zu einer Abmahnung führt, ist ein Verstoß gegen die PAngV (Preisangabeverordnung). Typische Verstöße sind z.B. fehlende Grundpreisangaben auch bei verschiedenartigen Erzeugnissen oder Angabe der Preise ohne Mehrwertsteuer. Eine zusätzliche große Gefahrenquelle, bei der es durchaus schnell zu einem wettbewerbsrechtlichen Problem kommen kann, ist das Abhalten von Preisausschreiben, Verlosungen oder Gewinnspielen. Bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht kommt es immer wieder zu wahrlichen „Abmahnwellen“. Bei derartigen Abmahnwellen gehen Abmahnanwälte oder Abmahnvereine in großer Zahl gegen Unternehmer z.B. aufgrund irreführender Werbung vor.

Abmahnung? Unterlassungsklage? Einstweilige Verfügung? Ein Anwalt für Wettbewerbsrecht hilft weiter

Hat man als Gewerbetreibender oder auch als Privatperson eine Abmahnung erhalten, zum Beispiel aufgrund von Filesharing oder Verstößen gegen das Werberecht oder Designrecht, dann sollte man sich in jedem Fall an einen Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht wenden. Die Kontaktaufnahme zu einem Anwalt sollte schnell erfolgen und nicht erst dann, wenn womöglich schon eine Unterlassungsklage anhängig ist. In Coburg sind etliche Rechtsanwälte mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Wettbewerbsrecht zu finden. Bei wettbewerbsrechtlichen Fragen und Problemen ist man bei einem Anwalt zum Wettbewerbsrecht in Coburg in den allerbesten Händen. Der Anwalt in Coburg im Wettbewerbsrecht wird die Abmahnung und die angehängte Unterlassungserklärung sorgfältig überprüfen und feststellen, ob dieselbe überhaupt rechtmäßig ist. Teil einer Abmahnung ist in der Regel eine sogenannte strafbewehrte Unterlassungserklärung. Mit dieser soll sich der Abgemahnte verbindlich verpflichten, in Zukunft ein bestimmtes Verhalten nicht mehr zu begehen. Kommt der Anwalt nach Rücksprache mit seinem Mandanten zu der Erkenntnis, dass die Abmahnung wenigstens in Teilen gerechtfertigt ist, wird er meist mit einer modifizierten Unterlassungserklärung reagieren. Hat man bereits versäumt, eine erhaltene Unterlassungserklärung abzugeben und ist man nun mit einer einstweiligen Verfügung konfrontiert, wird der Rechtsanwalt auch in diesem Fall sein Allerbestes geben, um die Angelegenheit im Sinne des Mandanten in bestmögliche Bahnen zu lenken. Bei Bedarf wird der Rechtsanwalt hierbei zum Beispiel eine Schutzschrift bei Gericht vorlegen. Durch die Schutzschrift wird unterbunden, dass ein Verfügungsbeschluss ohne mündliche Verhandlung erlassen wird.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Verbot von Sportwetten und Glücksspielen im Internet (29.09.2011, 08:49)
    Das Verbot des Veranstaltens und Vermittelns öffentlicher Glücksspiele im Internet nach § 4 Abs. 4 des Glücksspielstaatsvertrags vom 1. Januar 2008 (GlüStV) ist wirksam. Es verstößt insbesondere nicht gegen das Recht der Europäischen Union. Das hat der u.a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs heute entschieden. In den ...
  • Bild Brücken bauen zwischen juristischer und ökonomischer Forschung: WissenschaftsCampus Mannheim (21.08.2013, 17:10)
    Die Zusammenarbeit von Juristen und Ökonomen in Wirtschaft und Wissenschaft gewinnt zunehmend an Bedeutung. Eine Fortentwicklung des wirtschaftsrechtlichen Rahmens im Dienste der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas setzt ein grundlegendes Verständnis für die jeweils andere Disziplin voraus. Dasselbe gilt für die Evaluierung der Wettbewerbs- und Regulierungspraxis. Der WissenschaftsCampus „Mannheim Centre for ...
  • Bild Double-Opt-In-Verfahren stellt kein Einverständnis mit Werbeanrufen dar (14.02.2011, 08:49)
    Die strengen Anforderungen, die das deutsche Recht an die Zulässigkeit von Werbeanrufen bei Verbrauchern stellt, sind mit dem Recht der Europäischen Union vereinbar. Das hat der u.a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs entschieden. Die AOK Plus, die Allgemeine Ortskrankenkasse für Sachsen und Thüringen, hatte sich im Jahr ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Darf man in dem Fall "seit" bzw "since" schreiben? (17.02.2013, 15:24)
    Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage bezüglich das Bestehen einer Unternehmung im Internet.Folgendes fiktives Beispiel:Nehmen wir mal an, es gab mal im Jahr 2000 eine Internetcommunity. Diese Community wird dann 2004 gehackt und ging offline.Der Betreiber entscheidet sich nun nach 9 Jahren die gleiche Community wieder aufzubauen und war ...
  • Bild Unterlassungsklage: Wettbewerbsrecht (31.01.2011, 22:45)
    Und zwar hat Person A sich vor einiger Zeit selbständig gemacht um ein online Branchenbuch zu veröffentlichen.Das Ding ist aber das schnell ein konkurenzunternehmen mit einer Unterlassungsklage kommt Nun hat die Person das Problem bzw. die frage ist wie die Person A um eine unterlassungsklage im wettbewerbsrecht herum kommen kann, ...
  • Bild Wettbewerbsvorteil durch Förderung/Spenden? (23.04.2006, 10:09)
    Würde eine gemeinnützige Stiftung hilfsbedürftige Bewohner eines Pflegeheimes mit einem Zuschuss zu den Heimkosten unterstützen, wäre das ein Verstoss gegen das Wettbewerbsrecht ? (Vorteil gegenüber anderen Heimen in der Stadt?) (der Träger des Heims ist zugleich Gründer der Stiftung)
  • Bild Preis in Anzeigen bindend ? (05.03.2007, 12:43)
    Guten Morgen mich interessiert wie das denn nun mit der Preisbindung in Anzeigen ist. Wenn also in einer Zeitung ein Prospekt eines Ladens ist wo steht, Ware A kostet 10EUR. Und ich gehe in den Laden und möchte A kaufen, dort will man dann aber 12EUR dafür. Klar, ich muss es natürlich ...
  • Bild Rockerkrieg gegen Heino vs Pressefreiheit (31.01.2013, 18:56)
    Deutschland ist laut der Organisation "Reporter ohne Grenzen" bezüglich der Pressefreiheit nur auf Platz 17 von 174. http://www.tagesschau.de/ausland/reporterohnegrenzenrangliste102.htmlEin Auszug:Zugleich bemühten sich Unternehmen und PR-Agenturen immer mehr, ihre Inhalte in Medien unterzubringen. Dabei würden werbliche Inhalte bewusst nicht als solche gekennzeichnet. "In Anbetracht der oben skizzierten Situation ist diese Strategie ausgesprochen ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.