Rechtsanwalt in Coburg: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Coburg: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das deutsche Strafrecht ist dem öffentlichen Recht zuzuordnen, das heißt der Bürger ist dem Staat untergeordnet. Das Strafrecht findet sich in zwei Bereiche gegliedert: das formelle und das materielle Strafrecht. Das materielle Strafrecht ist in der BRD im StGB geregelt. Eine Straftat ist als eine Handlung anzusehen, die schuldhaft und rechtswidrig erfolgt. Sie wird mit einer Strafe sanktioniert. Handlungen, die als Straftat anzusehen sind, sind vielgestaltig. Zu nennen wären hierbei z.B. Erpressung, Hausfriedensbruch, Fahrlässigkeit, Unfallflucht, Sachbeschädigung, Nötigung, Beleidigung, Betrug oder auch Diebstahl. Wurde bewiesen, dass man eine Straftat begangen hat, dann wird durch das Gericht Höhe und Art der Strafe festgelegt. Je nach der festgestellten Schwere der Schuld kann die Strafe in einer Haftstrafe bestehen oder eine Geldstrafe verhängt werden.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsbereich Strafrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Albrecht Frhr. von Imhoff (Fachanwalt für Strafrecht) mit Anwaltskanzlei in Coburg
Kanzlei von Pezold, Frhr. von Imhoff & Leyde Rechtsanwälte, Fachanwälte
Obere Anlage 2
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 27950
Telefax: 09561 279519

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Strafrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Jensch jederzeit im Ort Coburg

Spitalgasse 25
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 9831
Telefax: 09561 99350

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Lutz Lindner unterhält seine Anwaltskanzlei in Coburg hilft als Anwalt Mandanten kompetent juristischen Themen aus dem Rechtsgebiet Strafrecht

Kasernenstr. 14
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 80110
Telefax: 09561 801120

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Hörnlein mit RA-Kanzlei in Coburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten kompetent juristischen Themen aus dem Bereich Strafrecht

Kasernenstr. 14
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 80110
Telefax: 09561 801120

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Strafrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Roland Kestel immer gern in Coburg

Mohrenstr. 14 a
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 2383450
Telefax: 09561 23834521

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Strafrecht in Coburg

Bei allen Problemen im Strafrecht sollte man sich umgehend an einen Anwalt oder eine Anwältin wenden

Rechtsanwalt für Strafrecht in Coburg (© Gerhard Seybert - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Strafrecht in Coburg
(© Gerhard Seybert - Fotolia.com)

Wird man aufgrund einer Straftat verurteilt, hat dies nicht selten gravierende Folgen für den weiteren Lebensweg des Verurteilten. Deshalb sollte man sich in jedem Fall unverzüglich vertrauensvoll an einen Anwalt oder eine Anwältin wenden. In Coburg haben einige Anwälte und Rechtsanwältinnen für Strafrecht eine Kanzlei. Ein Anwalt zum Strafrecht in Coburg ist in sämtlichen Belangen rund um das Strafrecht der perfekte Ansprechpartner. Der Jurist kennt sich nicht nur mit der Revision im Strafrecht aus, sondern kann auch Auskunft über eine Verjährung im Strafrecht geben. Auch in Fragen rund um internationales Strafrecht und Jugendstrafrecht kann der Rechtsbeistand fachkundige Antworten bieten. Der Rechtsanwalt zum Strafrecht in Coburg steht seinem Mandanten als Strafverteidiger bzw. Pflichtverteidiger zur Seite und bietet zudem eine umfassende Beratung bei allen strafrechtlichen Frage- bzw. Problemstellungen. Dies z.B., wenn der Vorwurf der Beihilfe, Anstiftung oder unterlassenen Hilfeleistung im Raum steht.

Bei Fragen im Strafrecht sollte man nicht zögern, sondern umgehend Unterstützung bei einem Anwalt oder einer Anwältin suchen

Auch wenn eine Untersuchungshaft droht, weil man angeblich bei einer Straftat als Mittäter partizipiert hat, kann der Anwalt im Strafrecht seinen Mandanten beraten und sein Bestes versuchen, um eine U-Haft abzuwenden. Des Weiteren sind Anwälte im Strafrecht die optimalen Ansprechpartner, wenn man sich aufgrund eines Konflikts mit dem BTMG einer rechtlichen Verfolgung ausgesetzt sieht oder bereits eine Strafanzeige oder einen Strafbefehl erhalten hat. Ist man bereits verurteilt, dann wird der Rechtsbeistand ebenso darüber aufklären, ob eine Berufung Sinn macht und die Risiken und Chancen erläutern. Ebenso kann der Anwalt detaillierte Auskunft geben und Hilfe bieten bei Bußgeldverfahren oder falls man eine Selbstanzeige erstatten möchte. Natürlich sind Anwälte zum Strafrecht desgleichen die ideale Anlaufstelle, wenn man selbst Opfer einer Straftat geworden ist.


News zum Strafrecht
  • Bild Föderalismusreform: Strafvollzug - Debatte ohne Sachverstand! (18.05.2006, 13:10)
    - Juristische Fachverbände bei den Anhörungen ausgeblendet - Berlin (DAV). In dieser Woche beginnen die Anhörungen zur Föderalismusreform. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) zeigt sich äußerst befremdet, dass bei diesem wichtigen Vorhaben, welches zahlreiche Auswirkungen auf verschiedene Gesetze haben wird, juristische Fachverbände nicht gehört werden. Die vorgesehene Länderkompetenz beim ...
  • Bild Zypries: Reform muss Rechtsstaatlichkeit sichern und Justiz bürgernäher machen (30.06.2005, 14:52)
    BERLIN. In der Debatte über die sogenannte „Große Justizreform“ fordert Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, die Abläufe in der Justiz so zu reformieren, dass Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die in und mit der Justiz Arbeitenden Verbesserungen unmittelbar spüren. „Zügige Rechtsgewährung ist ein Markenzeichen des Rechtsstaats, sie sichert den Rechtsfrieden in der ...
  • Bild BVerfG: Verurteilung bei fortwährender Kindesentziehung (28.01.2007, 13:40)
    Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen erneute strafgerichtliche Verurteilung bei fortwährender Kindesentziehung Der Beschwerdeführer ist Vater einer im Jahre 1995 geborenen Tochter. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht für das Kind wurde der Mutter, seiner früheren Ehefrau, übertragen. Im Jahr 2001 reiste das Mädchen mit dem Einverständnis seiner Mutter zu Verwandten des Beschwerdeführers nach Algerien, wo sie sich seither aufhält. Alle Versuche der ...

Forenbeiträge zum Strafrecht
  • Bild Wenn der Titel fehlt fälscht man sich ihn (15.10.2011, 11:38)
    Ein A beendet sein Maschinenbaustudium nicht, bricht es vor dem Vordiplom ab. Er bewirbt sich auf Angebote für Berufe, denen er fachlich gewachsen ist durch nichtdokumentierte Fortbildung, nur der Titel eines Studiums fehlt ihm explizit. Er wird ständig abgelehnt. Er fälscht ein Maschinenbaudiplom und "erlangt" so einen Titel. Er bewirbt sich erneut. ...
  • Bild Anzeige wg. falscher Verdächtigung abgelehnt (23.09.2013, 22:33)
    Hallo liebe Forenmitglieder! TZuerst einmal muß ich mich entschuldigen, falls mein Beitrag in der falschen Rubrik steht. ich habe versucht, ihn unter Strafrecht einzustellen, bin aber leider gescheitert! Folgender fiktiver Fall: Person A und Person B sind gleichberechtigte Partner einer GbR, in welchem sich beide Partner gegenseitig ausschließen möchten. Um zu gewinnen, schaltet ...
  • Bild 1. hausarbeit in strafrecht HILFE!!! (09.08.2006, 11:07)
    hallo juristen, kann mir bitte jemand in der hausrarbeit bißchen helfen. es geht so ein wenig über haustyrannen-Fall und erziehung. also der fall in kürze: vater möchte das sein kind violine spielt, mütter war anfangs dafür, jetzt will sie aber nicht mehr, kind will es auch nicht. es geht so weit dass vater einen ...
  • Bild Strafrecht - unabhängige Anwaltliche Beratung - richtig? (17.08.2010, 13:51)
    Hallo. Ich bin neu hier und hoffe, ich formuliere hier alles richtig Wie sieht folgender Fall aus?: A hat einen Äußerungsbogen als Beschuldigter von der Polizei bekommen. A (männlich) wird vorgeworfen leichte Körperverletzung gegenüber einer Person B (weiblich) (angenommen Schlag ins Gesicht) begangen zu haben. A hat dies aber nicht gemacht sondern mit dem ...
  • Bild Vorläufige Festnahme: "Auf frischer Tat betroffen..." (10.08.2016, 22:25)
    Nach § 127 Abs. 1 StPO ist jedermann berechtigt eine Person festzunehmen, sofern diese auf frischer Tat angetroffen wird und der Flucht verdächtig ist bzw. ihre Identität nicht sofort festgestellt werden kann. Nun gibt es aber Straftaten, die fortwährend laufen - nämlich Mitgliedschaft in einer kriminellen oder terroristischen Vereinigung nach ...

Urteile zum Strafrecht
  • Bild VG-GOETTINGEN, 3 B 3341/02 (10.12.2002)
    Zur Entlassung eines Polizeimeisters im BGS aus dem Beamtenverhältnis auf Probe wegen eines außerdienstlichen, mit direktem Vorsatz begangenen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen vorsätzlich falscher Angaben in einem Trennungsgeldantrag. Das Maßnahmeverbot des § 14 BDG findet im Entlassungsverfahren nach § 31 I Nr. 1 BBG keine Anwendung...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 10 S 1900/01 (09.11.2001)
    1. Das Vorliegen der in § 51 Abs 3 2. Alt AuslG (AuslG 1990) vorausgesetzten Mindestfreiheitsstrafe führt nur dann zum Ausschluss von Abschiebungsschutz wegen politischer Verfolgung, wenn im Einzelfall eine konkrete Wiederholungsgefahr festgestellt ist. Eine solche Gefahr ist zu bejahen, wenn im maßgebenden Entscheidungszeitpunkt unter Berücksichtigung der b...
  • Bild OLG-KOELN, 27 U 98/91 (15.01.1992)
    1. Ein Factoring-Vertrag, durch den ein Zahnarzt Ansprüche gegen seine Patienten ohne deren Einwilligung an ein Inkassounternehmen verkauft, das als gewerbliches Unternehmen in der Rechtsform der GmbH betrieben wird, ist sittenwidrig und nichtig, weil durch diesen Vertrag die ärztliche Schweigepflicht verletzt wird. (Vgl. OLG Köln VersR 1991, ...; NJW 1991, ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Strafrecht
  • BildTelefonfalle! Ich bin Opfer eines „Ping-Anrufes“ geworden. Wie kann ich mich gegen die Anrufer wehren?
    Es ist leicht in die Falle zu tappen Betrüger denken sich immer neue Methoden aus, ahnungslose Verbraucher abzuzocken. In letzter Zeit ist es vermehrt zu sogenannten „Ping-Anrufen“ gekommen. Hier werden über einen Computer Mobil- oder Festnetznummern angewählt. Meistens wird dabei nur „angeklingelt“. So soll der Angerufene ...
  • BildAb wann bzw. mit welchem Alter dürfen Jugendliche Sex haben?
    Wenn für junge Menschen die Pubertät beginnt, sind der Eintritt und die Dauer dieser doch gewöhnungsbedürftigen Phase für die Eltern oft mit vielen Sorgen verbunden. Schließlich werden ihre Kinder in dieser Zeit mit zahlreichen Veränderungen konfrontiert. Dank der heutigen Medien und dem allgegenwärtigen Motto „Sex Sells“ neigen die ...
  • BildEine kurze Übersicht über die Vorenthaltung von Arbeitnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung nach 266a StGB
    Nicht selten kommt es vor, dass der Arbeitgeber in finanzielle Engpässe gerät und abwägen muss, welche Forderungen er primär bedienen sollte. Sehr oft werden zunächst die Forderungen der Gläubiger erfüllt, von deren Zulieferungen oder Wohlwollen der Fortbestand des Geschäfts abhängt. Dabei wird regelmäßig übersehen, dass die Nichtabführung der ...
  • BildFalschgeld erkennen und richtig handeln
    Im Jahr 2012 wurden in Deutschland 41.507 Falschgeldnoten sichergestellt. Der am häufigsten gefälschte Geldschein war die 20-Euro-Note. Pro Kopf sollen ungefähr 30 Cent Falschgeld im Umlauf sein: 24.000.000 €. Fast jeder wird schon mal eine falsche Banknote in der Hand gehabt haben. Auch wenn die Zahlen rückläufig sind, ...
  • BildLadendiebstahl und Festnahmerecht
    Das darf ein Ladenbesitzer, wenn der Verdacht eines Diebstahls besteht? In Deutschland gilt nach §127 I StPO das Festnahmerecht für Jedermann. Grundsätzlich gilt zwar, dass die Strafverfolgung der staatlichen Gewalt zusteht, allerdings räumt der Gesetzgeber auch normalen Bürgern ein Festnahmerecht unter bestimmten Voraussetzungen ein. ...
  • BildUnfallflucht: Was ist ein bedeutender Sachschaden und was ein Bagatellschaden?
    Im Straßenverkehr kann ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit fatale Folgen haben. In den glücklicheren Fällen entsteht nur ein geringer Sachschaden. Aber auch dieser ist selbstverständlich zu ersetzen. Der Unfallverursacher wird regelmäßig mit weiteren rechtlichen Konsequenzen rechnen, etwa Punkte in Flensburg, ein Fahrverbot oder eine Entziehung der Fahrerlaubnis. Blieb ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.