Rechtsanwalt für Reiserecht in Coburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Coburg, Schloss Ehrenburg  (© sehbaer_nrw - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Coburg, Schloss Ehrenburg (© sehbaer_nrw - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Lutz Lindner bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Reiserecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Coburg

Kasernenstr. 14
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 80110
Telefax: 09561 801120

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Reiserecht
  • Bild Kein Ausgleichsanspruch wegen "Nichtbeförderung" bei verpasstem Anschlussflug (30.04.2009, 15:18)
    Der unter anderem für das Reiserecht zuständige Xa-Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass einem Fluggast keine pauschalierte Ausgleichszahlung nach der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung ...
  • Bild Gepäckverlust mindert nicht nur den Reisespaß (05.11.2004, 20:57)
    Berlin (DAV). Geht das Reisegepäck auf dem Flug verloren oder wird es von der Fluggesellschaft erst verspätet geliefert, kann man den Reisepreis mindern. Dies zumindest für den Zeitraum, den man das Gepäck entbehren muss, so die Deutsche Anwaltauskunft. Steht ab dem vierten Urlaubstag das Reisegepäck immer noch nicht zur Verfügung und ...
  • Bild Bundesgerichtshof zu Fluggastrechten bei verspäteten Zubringerflügen (02.06.2009, 14:25)
    Der unter anderem für das Reiserecht zuständige Xa-Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat bereits am 30. April 2009 entschieden, dass einem Fluggast keine pauschalierte Ausgleichszahlung nach der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und ...

Forenbeiträge zum Reiserecht
  • Bild MSC Neues "Trinkgeld" deklariert als Serviceentgelt (18.08.2010, 15:41)
    Hallo, bitte um Klärung folgendes Falles: Jemand bucht eine Kreuzfahrt (MSC), nachdem er sich den Katalog (gültig 2009 bis Dezember 2010) geholt hat. In diesem Katalog stand, dass ein Trinkgeld automatisch abgebucht wird, man kann dieses am Ende der Reise vor Zahlung jedoch hoch- oder runtersetzen und selbst vergeben. Kunde bucht bei ...
  • Bild Flugverspätung Pauschalreise (15.12.2013, 14:55)
    Ein theoretischer Fall mit zwei Personen A und B bei einer Pauschalreise mit einem deutschen Reiseveranstalter (genannt DUI) und alle Flüge mit einer deutschen Fluggesellschaft (genannt DUIfly). Die erfundenen Namen sollen eine Konzernzusammengehörigkeit aufzeigenPerson A ist 100% schwerbehindert mit Merkzeichen G aG und BPerson B ist die Begleitperson und Ehemann.Der ...
  • Bild Ablehnung Visumsantrag - Stornierung Ticket über StöGG? (12.05.2013, 18:33)
    Hallo,bei folgendem Problem hilft selbst beck-online nicht weiter, so dass ich mal die Community befragen möchte:A möchte in das Land L reisen. L hat strenge Einreisebestimmungen. Eine Einreise wird nur nach Gewährung eines Visums vor Reiseantritt gewährt. Um ein solches Visum bei L beantragen zu können, muss A einen gebuchten ...
  • Bild Gemietes Ferienhaus verkauft - Mieterrecht? (08.07.2008, 09:46)
    Hallo, bräuchte mal Anmerkungen zu folgendem Fall: Familie X mietet ein Ferienhaus (80 m², 3 Schlafzimmer) über einen deutschen Vermittler bei einem Holländer. Der Vertrag wird vom deutschen Vermittler unterschrieben, doch als Vermieter ist der Holländer eingetragen. Vier Monate vor Reiseantritt wird das Ferienhaus vom Holländer verkauft. Der deutsche Vermittler bietet ein ...
  • Bild Reisepreissicherungsschein (12.07.2012, 20:55)
    Angenommen jemand bucht eine Reise bei einem deutschen Reisevermittler im Internet. Dieser bucht statt der Anzahlung von ca 2400 gleich 3700 € ab. Ein Reisepreissicherungsschein wird abgelehnt beim ersten mal mit der Begründung Flug und Leihwagen würden von amerikanischem Firmen geleistet, nur Hotel von dt. Dienstleister, nach Hinweis auf 651k ...

Urteile zum Reiserecht
  • Bild BGH, X ZR 147/01 (15.10.2002)
    Ein Kündigungsrecht des Reisenden wegen nicht voraussehbarer höherer Gewalt besteht auch dann, wenn mit dem Eintritt des schädigenden Ereignisses (hier: Hurrikan im Zielgebiet in der Karibik) mit erheblicher, und nicht erst dann, wenn mit ihm mit überwiegender Wahrscheinlichkeit zu rechnen ist....
  • Bild OLG-FRANKFURT, 16 U 167/03 III (24.05.2004)
    Bei einer Gruppenreise ist grundsätzlich davon auszugehen, dass die einzelnen Reisenden Vertragspartner des Reiseveranstalters werden und nur diese aus dem Reisevertrag berechtigt und verpflichtet werden. Etwas anderes gilt nur für Familienangehörige des Buchenden....
  • Bild BGH, X ZR 17/01 (16.04.2002)
    a) Wer eine Reise bucht, an der er selbst nicht teilnimmt, kann gleichwohl Vertragspartei des Reisevertrages werden und als Reisender im Sinne von § 651 a Abs. 1 BGB anzusehen sein. b) Sogenannte Incentive-Reisen, die Unternehmen im Rahmen einer Werbeaktion ihren Kunden kostenfrei überlassen wollen, dienen Urlaubszwecken. c) Im Anwendungsbereich des § 651 ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Reiserecht
  • BildFrankfurter Tabelle 2016: Reisemängel & Entschädigung vom Veranstalter
    In welcher Höhe können Reisende den Reisepreis mindern wegen eines Reisemangels? Und wie sieht mit anderen Ansprüchen gegenüber dem Reiseveranstalter aus? Das erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Nicht immer verläuft eine gebuchte Pauschalreise wie verhofft. Manchmal kommt es zu ärgerlichen Pannen, wie etwa einem verdreckten Zimmer, ...
  • BildEntschädigung bei einer Urlaubsverspätung
    Viele Deutsche sind gerade wieder voll in der Planung des nächsten Sommerurlaubs. Leider muss man immer wieder damit rechnen, dass der nächste Flug nicht wie geplant abhebt, das Hotel nicht das hält, was es verspricht oder sonstige Komplikationen auftreten. Hier bestehen für Reisende mehr Rechte als mancher glaubt. Nachfolgend ...
  • BildVorgehen bei Flugverspätungen
    Der Flug kommt zu spät, der Anschlussflug wird verpasst: Flugverspätungen haben häufig weitreichende Folgen. Gerade für Personen, die häufig geschäftlich unterwegs sind und an feste Termine gebunden sind, kann die Verspätung eines Fluges den Unmut der Beteiligten deutlich erhöhen. Geltendes EU-Recht verspricht den Betroffenen zumindest finanziellen Trost in ...
  • BildReisegepäckversicherung: Worauf muss man achten?
    Verlust, Beschädigung oder Diebstahl des Reisegepäcks. Davor haben die meisten Reisenden Angst. In der Hoffnung, im Fall der Fälle doch nicht ganz mit leeren Händen dazustehen, schließen viele eine Reisegepäckversicherung ab. Doch was beinhaltet diese genau und was wird überhaupt durch diese Reisegepäckversicherung geschützt? Was ...
  • BildWelche Rechte habe ich bei Flugverspätungen?
    Sommerzeit ist Reisezeit. Der Markt ist riesig und es kommt häufig zu Verspätungen und Flugausfällen.  Oft ist jedoch die Flugverspätung nach dem Urlaub vergessen oder es ist nicht bekannt, dass erhebliche Entschädigungszahlungen gefordert werden können. Eine Flugverspätung muss nicht einfach hingenommen werden. Zunächst hat die Airline eine ...
  • BildUrlaubspannen: So verhalten Sie sich bei Reisemängeln
    Man freut sich wochenlang auf den anstehenden Urlaub und dann ist es endlich soweit. Doch am Urlaubsort angekommen, stellt sich schnell Ernüchterung ein: Schimmel im Bad, die Klimaanlage defekt und das gebuchte Zimmer mit Meerblick hat lediglich eine Aussicht auf den Hinterhof. Doch was ist zu tun in ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.