Rechtsanwalt in Coburg: IT-Recht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Coburg: Sie lesen das Verzeichnis für IT-Recht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Gabriele Frfr. von Thüngen-Reichenbach (Fachanwältin für Informationstechnologierecht (IT-Recht)) bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt IT-Recht engagiert im Umkreis von Coburg
Fachanwaltskanzlei von Thüngen-Reichenbach
Hinterer Glockenberg 12
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 3547811
Telefax: 09561 3547812

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum IT-Recht
  • Bild Dachfarbe im Neubaugebiet kann von Gemeinde vorgegeben werden (29.12.2017, 10:58)
    Augsburg (jur). Bevor Bauherren ihr Einfamilienhaus mit einem Dach versehen, sollten sie eine von der Gemeinde vorgegebene einheitliche Dachziegelfarbe prüfen. Wird in einem Neubaugebiet das Dach mit dunklen statt in den vorgegebenen roten Dachziegeln gedeckt, kann die Gemeinde deren Entfernung verlangen, entschied das Verwaltungsgericht Augsburg in einem kürzlich veröffentlichten Urteil ...
  • Bild Bundesweite Stadionverbote des DFB gegen Fussballfans zulässig (22.09.2017, 12:07)
    Frankfurt/Main (jur). Der Deutsche Fußballbund darf bundesweite Stadionverbote gegen potenzielle Randalierer verhängen. Dies greift nicht unzulässig in die Rechte der Fans ein, wie das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main in einem am Donnerstag, 21. September 2017, veröffentlichten Urteil entschied (Az.: 1 U 175/16).Es wies damit zwei sogenannte Ultras ab. Im ...
  • Bild Überwachung der Dozenten in Uni per Video (29.11.2017, 12:19)
    Straßburg (jur). In den Unterrichtsräumen einer Universität dürfen grundsätzlich keine Überwachungskameras installiert werden. Stimmt das Lehrpersonal den Videoaufnahmen während ihrer Vorlesung nicht zu, stellt die Überwachung einen Verstoß das Recht auf Achtung des Privatlebens dar, urteilte am Dienstag, 28. November 2017, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) (Az.: 70838/13). Die ...

Forenbeiträge zum IT-Recht
  • Bild Mandanten mit PKH - Mensch 2-ter Klasse? (03.06.2009, 10:59)
    Hallo, auffallend ist, dass Rechtsberatungen bei Mandanten mit Prozesskostenhilfe (PKH) nicht die volle Aufmerksamkeit geschenkt wird. (sagt man das so???) Sehr gute Rechtsanwälte vertreten keine Mandanten mit PKH - und falls ja, dann nur halbherzig. Wie findet bzw. welche Möglichkeit hat ein Mandant mit PKH einen guten Rechtsanwalt zu finden? Woran erkennt man ...
  • Bild Trennungsunterhalt umgehen (03.02.2016, 11:19)
    Hallo liebes Forum,ich hätte gerne ein paar Tipps zu Folgendem Fall:Mann A will Frau B heiraten. A ist sich aber darüber im Klaren, dass eine Ehe nicht auf ewig halten muss. Er will sich zwar nicht vor Unterhaltenskosten drücken, die ein potentielles Kind betreffen würden, er will ihr nur nicht ...
  • Bild Wen verklagt man, wenn Landgericht Urteil manipuliert? (04.07.2016, 06:44)
    Angenommen, die Kammer eines Landgerichts manipuliert eine Verhandlung zum Nachteil des Klägers und verändert nachträglich Aussagen der Beteiligten, um Entscheidungsgründe vortäuschen zu können. Die Kammer bestünde in diesem Falle aus drei Staatsanwälten. Wen verklagt man in solchem Falle? Man weiß ja nicht, wer die Manipulationen durchgeführt hat bzw. wer das ...
  • Bild Problem verhältnis zw. recht auf lüge und strafvereitelung (29.11.2010, 19:59)
    hi leute, ich hab mir wieder was durch den kopf gehen lassen, was in praxis bestimmt oft vorkommt: nehmen wir mal an, der beklagte ist geständig vor polizei und gericht, ABER bezüglich beteiligung einer anderen person an der tat weiss er von nix, obwohl er eigentlich doch weiss-:) wie ist das verhältnis ...
  • Bild PKV Recht (18.05.2014, 11:55)
    (3) Die Rechte des Versicherers nach § 19 Abs. 2 bis 4 erlöschen nach Ablauf von fünfJahren nach Vertragsschluss; dies gilt nicht für Versicherungsfälle, die vor Ablauf dieserFrist eingetreten sind. Hat der Versicherungsnehmer die Anzeigepflicht vorsätzlich oderarglistig verletzt, beläuft sich die Frist auf zehn Jahre. Hallo,kann mir bitte jemand genau ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum IT-Recht
  • BildOlympische Ringe: darf man Olympia Logos im Blog nutzen?
    Es gibt wohl kaum ein Logo, welches weltweit so bekannt ist wie die Olympischen Ringe. Dieses Logo wurde im Jahre 1913 entworfen; die fünf ineinander verschlungenen Ringe symbolisieren die fünf Kontinente, die an den Olympischen Spielen teilnehmen. Diese sportliche Großveranstaltung ist nicht nur ein Highlight für die teilnehmenden ...
  • BildAGB-Klausel "Es gilt deutsches Recht" unwirksam?
    Die von einem Online-Shop verwendeten AGB-Klauseln „Diese Vertragsbedingungen unterliegen deutschem Recht.“ und „Erfüllungsort: Es gilt deutsches Recht.“ sind unwirksam. Dies hat das OLG Oldenburg mit Beschluss vom 23.09.2014 – 6 U 113/14 festgestellt und damit die Entscheidung der Vorinstanz bestätigt. Die oben genannten Klauseln waren in den AGB des ...
  • BildPostfachadresse im Homepage-Impressum: ist ein Postfach zulässig?
    Heutzutage fühlen sich immer mehr Menschen dazu berufen, eine Webseite zu betreiben. Die einen tun dies aus beruflichem Interesse, die anderen nur als Hobby. Vor lauter Freude über ihren Internetauftritt vergisst dabei so mancher, dass es auch ein Internetrecht und dabei einige Regeln gibt, die zu beachten ist. ...
  • BildDarf ich eigene Fotos Prominenter auf Facebook posten?
    Facebook bietet vielen Menschen das perfekte Podium, um sich und ihr Leben der Öffentlichkeit preis zu geben. Ob es sich um Statusmeldungen handelt wie „ich gehe jetzt einkaufen“, „bin auf Toilette“ oder „ich bin müde“ oder um Fotos vom Familienhund, Abendessen oder der neuen Zahnbürste: jedes noch so ...
  • BildTelefonische Einholung der Zustimmung für Werbung ist rechtswidrig
    Die telefonische Einholung einer Einwilligungserklärung in zukünftige Werbemaßnahmen per Telefon, SMS oder E-Mail (sog. telefonische Opt-In Abfrage) durch ein Unternehmen bei einem Privatkunden ohne dessen vorherige Einwilligung ist rechtswidrig.   Dies hat das VG Berlin mit Urteil vom 07.05.2014 – 1 K 253.12 entschieden.  Von dem Kläger, einem ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.