Rechtsanwalt in Coburg: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Coburg: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Coburg, Schloss Ehrenburg  (© sehbaer_nrw - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Coburg, Schloss Ehrenburg (© sehbaer_nrw - Fotolia.com)

In Deutschland hat die Zahl an Scheidungen in den letzten fünfzig Jahren extrem zugenommen. Heute wird jede dritte Ehe geschieden. Beinahe 170,000 Ehen wurden im Jahr 2013 in der BRD geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehegatten ist die letztliche Konsequenz einer Ehe, die rechtlich als gescheitert gilt. Damit eine Scheidung möglich ist, müssen die Ehepartner ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Trennungsjahr bedeutet, dass die Ehepartner 1 Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Scheidungen fallen in die Zuständigkeit des Familiengerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen in Bezug auf Sorgerecht und Unterhalt etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Martin Jensch (Fachanwalt für Familienrecht) unterstützt Mandanten zum Familienrecht jederzeit gern in der Nähe von Coburg

Spitalgasse 25
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 9831
Telefax: 09561 99350

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Albrecht Frhr. von Imhoff (Fachanwalt für Familienrecht) mit Anwaltsbüro in Coburg berät Mandanten aktiv juristischen Themen im Schwerpunkt Familienrecht
Kanzlei von Pezold, Frhr. von Imhoff & Leyde Rechtsanwälte, Fachanwälte
Obere Anlage 2
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 27950
Telefax: 09561 279519

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Familienrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Maren Feyler engagiert in der Gegend um Coburg

Kasernenstr. 14
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 80110
Telefax: 09561 801120

Zum Profil
Juristische Beratung im Schwerpunkt Familienrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Peter Woik (Fachanwalt für Familienrecht) mit Kanzlei in Coburg

Rosenauer Str. 5 A
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 23670
Telefax: 09561 236729

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Herbert aus Coburg berät Mandanten kompetent juristischen Fragen im Rechtsgebiet Familienrecht

Hindenburgstr. 3
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 9718
Telefax: 09561 9710

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Walter berät Mandanten zum Anwaltsbereich Familienrecht jederzeit gern im Umkreis von Coburg

Ketschendorfer Str. 4
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 25200
Telefax: 09561 75789

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Julia Engels (Fachanwältin für Familienrecht) mit Anwaltskanzlei in Coburg hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert juristischen Fragen aus dem Schwerpunkt Familienrecht

Spitalgasse 25
96450 Coburg
Deutschland

Telefon: 09561 9831
Telefax: 09561 99350

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Coburg

Vor allem der Nachwuchs ist bei einer Ehescheidung extrem betroffen - ein Anwalt für Familienrecht informiert Sie bei Fragen zum Aufenthaltsbestimmungsrecht, Umgangsrecht etc.

Rechtsanwalt für Familienrecht in Coburg (© p365.de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Coburg
(© p365.de - Fotolia.com)

Eine Scheidung ist ein Schritt, der mit vielen Folgen verbunden ist. Vor allem die finanzielle Unsicherheit ist für viele eine extreme Belastung. Bei den meisten Scheidungen, zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Situation betroffen sind. Auseinandersetzungen in Bezug auf das Sorgerecht, das Aufenthaltsbestimmungsrecht und das Umgangsrecht lassen sich oftmals nicht vermeiden. Und auch der Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt bieten großes Konfliktpotenzial. Will man die Scheidung, dann ist die erste Anlaufstelle ein Rechtsanwalt. Coburg bietet zahlreiche Anwälte für Familienrecht. Das Gesetz schreibt vor, dass bei einer Scheidung ein Anwalt mit der Durchführung beauftragt werden muss. Natürlich fallen für die Arbeit des Rechtsanwalts Kosten an. Eine Möglichkeit, die Scheidungskosten zu reduzieren, ist, nur einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Unerlässlich ist es hierfür allerdings, dass die Ehepartner sich in allen Fragen wie Sorgerecht, Unterhalt etc. einig sind.

Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin kennt sich mit sämtlichen scheidungsrechtlichen Fragestellungen und Problemen bestens aus

Doch auch, wenn es noch unklar ist, ob eine Ehescheidung tatsächlich erfolgen soll, steht ein Rechtsanwalt für Familienrecht in Coburg seinem Mandanten als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Der Rechtsanwalt aus Coburg im Familienrecht wird seinem Mandanten alle Fragen rund um die Ehescheidung beantworten. Dabei ist der Anwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei schwierigen Problemstellungen Lösungsvorschläge bieten. Fragen die gerade vor einer Scheidung in Erscheinung treten und durch einen Rechtsanwalt geklärt werden sollten, sind hauptsächlich Fragestellungen bezüglich Versorgungsausgleich, nachehelichem Unterhalt bzw. dem Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für die Kinder. Doch ist ein Rechtsanwalt im Familienrecht nicht nur die beste Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Überdies ist der Rechtsanwalt zum Familienrecht auch die optimale Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Ehepartner einen Ehevertrag abschließen möchten. Und auch, wenn es um die Klärung rechtlicher Fragen in Bezug auf eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft geht, ist der Anwalt der perfekte Ansprechpartner.


News zum Familienrecht
  • Bild DJI Online Thema 2009/05 Pflegekinder und ihre Familien: Chancen, Risiken, Nebenwirkungen (08.05.2009, 16:00)
    Eklatante Fälle von Kindesvernachlässigung führen häufig zu einer befristeten oder auch dauerhaften Unterbringung der Kinder in Pflegefamilien. DJI Online liefert mit dem aktuellen Monatsthema "Pflegekinder und ihre Familien: Chancen, Risiken, Nebenwirkungen" ein differenziertes Bild zur Pflegekinderlandschaft in Deutschland. Grundlage sind Ergebnisse aus einer mehrjährigen vom Bund geförderten Studie, die das ...
  • Bild Ledige oder leidige Väter? (04.07.2012, 15:15)
    Berlin (DAV). Die Reform des Sorgerechts nicht verheirateter Eltern, die das Bundeskabinett heute verabschiedet hat, ist nach Ansicht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ein erster Schritt in die richtige Richtung – aber das vorgesehene Verfahren bleibt hinter den Erwartungen zurück. „Das Ziel einer Gleichbehandlung ‚nicht ehelicher‘ und ‚ehelicher‘ Kinder – ...
  • Bild 50 Jahre "Düsseldorfer Tabelle" zur Unterhaltsberechnung (01.03.2012, 12:24)
    Heute vor 50 Jahren, am 01.03.1962, wurden erstmals in der „Düsseldorfer Tabelle“ Richtwerte festgelegt, um die Berechnung des Unterhalts zu vereinheitlichen. Die Tabelle war zunächst vom Landgericht Düsseldorf, das damals in seinem Bezirk für Berufungen in Unterhaltssachen zuständig war, herausgegeben worden. Nachdem mit der Reform des Familienrechts im Jahr 1977 ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Scheidung (20.01.2006, 20:56)
    mal angenomen: Ehegatte hat nach 7 Jahren Ehe einen Scheidungsantrag gestellt. Die Ehegattin ist Studentin und hat Einkünfte aus einem Studentenob (ca. 350 Euro monatlich). Der Ehegatte ist selbständig, allerdigs auch nicht gerade wohlhabend und bereits aus der ehelichen Wohnung ausgezogen, die Ehegattin kann aber die Miete allein nicht ...
  • Bild Adoption des eigenen leiblichen Kindes aus Gametenspende (12.10.2009, 20:12)
    Familien- und Europarechtler bitte vor: Die deutsche Staatsbürgerin A gebiert in Deutschland das Kind B, welches mit Hilfe einer Eizellenspende der spanischen Spenderin C und einer künstlichen Befruchtung im europäischen Ausland (Spanien) gezeugt wurde. Der spanische Gesetzgeber erklärt nur Gametenspenden für zulässig, die anonym und unentgeltlich erfolgen. A und ...
  • Bild Hilfe (25.12.2007, 10:28)
    Hallo, folgendes Problem bin mir nicht sicher obs hier hergehört ansonsten bitte verschieben danke. Person A lässt sich auf Geschlechtsverkehr mit Person B ein zunächst geschützt später dann ungeschützt. Person A kennt Person B schon länger weis aber das Person B noch mit anderen Geschlechtsverkehr hatte. Person A fragt Person ...
  • Bild Muss eine Mutter ihre straffällig gewordenen Söhne der Polizei ausliefern? (27.11.2013, 07:29)
    Von Mutter B mit Migrationshintergrund und acht Kindern sind drei untergetaucht nach diversen Straftaten. Der sozialamtliche Vormund A der Mutter B versucht diese überreden, die Söhne sofort der Polizei zu melden, sobald sie nach Haus kommen. Kann Mutter B sich auf ein Gesetz (z.B. Befangenheit o.ä.) berufen und ihre Söhne trotzdem ...
  • Bild Vater nach freiwilliger abgabe möchte Sorgerecht wieder haben (08.05.2013, 17:41)
    Hi,also ich habe da mal so ne frageein Vater der ein 8 Jährigen sohn hat, hat vor vier jahren bei der scheidung mit seiner Ex Frau das damals gemeinsame sorgerecht abgegeben da die mutter ein paar hundert kilometer weit weg gezogen ist, wegen unterschriften und formalitäten.Nun sind Die ex Frau ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild BFH, III R 1/08 (28.04.2010)
    Trotz der zu § 1 Abs. 6 BErzGG ergangenen Vorlagebeschlüsse des BSG vom 3. Dezember 2009 B 10 EG 5/08 R, B 10 EG 6/08 R und B 10 EG 7/08 R ist es verfassungsrechtlich unbedenklich, dass der Kindergeldanspruch nicht freizügigkeitsberechtigter Ausländer, die im Besitz bestimmter Aufenthaltstitel sind, nach § 62 Abs. 2 Nr. 2 Buchst. c EStG n.F. von der Integrat...
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 20 W 179/12 (27.12.2012)
    Haben Ehegatten nach einer Rechtswahl gemäß Art. 10 Abs. 2 EGBGB in Anwendung ausländischen Rechts zunächst unterschiedliche Familiennamen geführt, so können sie nach dem Statutenwechsel des Ehegatten mit bisher ausländischer Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung gemäß § 1355 BGB wirksam einen gemeinsamen Ehenamen bestimmen....
  • Bild OLG-KOELN, 25 WF 28/97 (07.03.1997)
    1. Das Beschwerdegericht kann die einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung nach § 769 ZPO nur bei Ermessensfehlgebrauch oder sonstiger greifbarer Gesetzeswidrigkeit abändern. 2. Greifbare Gesetzeswidrigkeit liegt vor, wenn das Erstgericht die Zwangsvollstreckung aus einer einstweiligen Anordnung über Trennungsunterhalt einstweilen einstellt, weil de...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildSind Schulden vor der Ehe gefährlich?
    Entscheiden sich zwei Menschen dazu, zu heiraten, sind sie oft blind vor Liebe und machen sich über alltägliche Dinge wie Geld gar keine Gedanken. Doch nach der Hochzeit kommt schnell das böse Erwachen, beispielsweise dann, wenn man feststellt, dass der Ehegatte eine Menge Schulden mit in die Ehe ...
  • BildSorgerecht beantragen als Vater: Checkliste!
    Heutzutage sehen viele Paare keinen Grund dazu, zu heiraten. Sie vertreten die Auffassung, dass man auch sehr gut miteinander leben kann, ohne einen Trauschein zu besitzen. Kompliziert wird die Angelegenheit allerdings in jenen Fällen, in denen Kinder vorhanden sind – zumindest für die Väter. Zwar hat sich im ...
  • BildEherecht: Was bedeutet das „Aufgebot bestellen“ bei der Hochzeit?
    Wenn sich zwei Menschen dazu entschieden haben, zu heiraten, so müssen zuvor einige Formalitäten erledigt werden. In diesem Zusammenhang fällt immer wieder der Begriff „Aufgebot bestellen“. Für Personen, die im Eherecht nicht so bewandert sind, sind dies böhmische Dörfer. Was bedeutet eigentlich „Aufgebot bestellen“ bei der Hochzeit. ...
  • BildEhegattenunterhalt: Wie lange dauert dieser?
    Trennen sich zwei Ehepartner, so hat in der Regel derjenige, der geringere Einkünfte hat, einen Unterhaltsanspruch gegenüber dem anderen. Die individuelle Höhe von dem nachehelichen Unterhalt wird gemäß der Düsseldorfer Tabelle berechnet, doch wie lange dauert der Anspruch auf Ehegattenunterhalt und nachehelicher Unterhalt? Grundsätzlich ...
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildBis wann muss man Kindern im Studium/in Ausbildung Unterhalt zahlen?
    Kinder sind teuer, das weiß sicherlich jeder. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres ist das Kind allerdings nicht mehr betreuungsbedürftig, da Kinder mit 18 Jahren ihre Volljährigkeit erwerben. Im Allgemeinen werden Volljährige auch als „erwachsen“ angesehen, mit Blick auf das Jugendstrafrecht spätestens jedoch mit Vollendung des 21. Lebensjahres. Sind ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.