Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Chemnitz

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Chemnitz (© autofocus67 - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Chemnitz (© autofocus67 - Fotolia.com)

Geregelt findet sich in der BRD das Wettbewerbsrecht im „Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb" (UWG). Außerdem von großer Bedeutung in Bezug auf das Wettbewerbsrecht ist das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, kurz GWB. Im dt. Recht umfasst das Wettbewerbsrecht das Kartellrecht (Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen) und das Lauterkeitsrecht (Recht des unlauteren Wettbewerbs). Ziel des Wettbewerbsrechts ist es, den Markt vor unlauteren Wettbewerbsmaßnahmen zu schützen. Sowohl Mitbewerber als auch Verbraucher sollen dabei geschützt werden. Zentrale Punkte sind dabei u.a. das Kartellverbot als auch die Fusionskontrolle. Hierdurch soll der Marktmachtentstehung entgegengetreten werden. In der BRD ist die Überwachung und Kontrolle dieser Punkte Aufgabe des Bundeskartellamts. Aufgabe des Bundeskartellamts ist ferner die Missbrauchsaufsicht. Das heißt, es überwacht, dass bestehende marktmächtige Unternehmen sich gegenüber anderen Marktteilnehmern fair verhalten. Eine typische wettbewerbswidrige Handlung sind z.B. Preisabsprachen. Preisabsprachen werden vom Kartellamt streng sanktioniert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Michael Neubert unterstützt Mandanten zum Bereich Wettbewerbsrecht jederzeit gern im Umkreis von Chemnitz

Barbarossastraße 50
9112 Chemnitz
Deutschland

Telefon: 0371 36769470
Telefax: 0371 36769471

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Uwe Russ unterstützt Mandanten zum Bereich Wettbewerbsrecht kompetent in der Nähe von Chemnitz

Luisenstraße 18
9113 Chemnitz
Deutschland

Telefon: 0371 675000
Telefax: 0371 6750010

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Chemnitz

Das Wettbewerbsrecht im WWW

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Chemnitz (© p365de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Chemnitz
(© p365de - Fotolia.com)

Vor allem im Internet können sich für Gewerbetreibende eine große Anzahl wettbewerbsrechtlicher Problemstellungen ergeben. Zahlreiche Onlineshops, Dienstleister und Händler wurden bereits wegen Wettbewerbsverletzungen abgemahnt. Beispiele sind unter anderem Verstöße gegen die PAngV. Ein Beispiel für einen typischen Verstoß ist, dass bei einem Produkt zwar der Endpreis angezeigt wird, jedoch übersehen wurde, dass der Artikel auch mit einem Grundpreis auszuzeichnen ist. Und auch das Durchführen von Gewinnspielen, Verlosungen und Preisausschreiben zu Werbezwecken ist wettbewerbsrechtlich nicht ohne Gefahr. Bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht kommt es in regelmäßigen Abständen zu wahrlichen „Abmahnwellen“. Bei derartigen Abmahnwellen werden nicht selten unzählige Unternehmer von Anwälten oder Abmahnvereinen innerhalb eines kurzen Zeitraums abgemahnt.

Probleme mit dem Wettbewerbsrecht? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie einen Anwalt

Hat man eine Abmahnung beispielsweise wegen angeblich unlauterem Wettbewerb zugestellt bekommen, dann sollte man dies keinesfalls tatenlos hinnehmen, sondern Rat bei einem Anwalt zum Wettbewerbsrecht suchen. Denn in nicht wenigen Fällen sind die Abmahnungen rechtswidrig. Am allerbesten so schnell als möglich und nicht erst, wenn schon eine Unterlassungsklage im Raum steht. In Chemnitz sind einige Anwälte und Anwältinnen, die mit dem Wettbewerbsrecht vertraut sind, mit einer Anwaltskanzlei ansässig. Bei wettbewerbsrechtlichen Fragen und Problemen ist man bei einem Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht aus Chemnitz in den allerbesten Händen. So wird der Anwalt aus Chemnitz für Wettbewerbsrecht im Falle einer Abmahnung dieselbe und die beiliegende Unterlassungserklärung gewissenhaft prüfen. Bestandteil einer Abmahnung ist in der Regel eine sogenannte strafbewehrte Unterlassungserklärung. Ziel der strafbewehrten Unterlassungserklärung ist es, sicherzustellen, dass der Abgemahnte ein bestimmtes Verhalten in Zukunft verbindlich unterlässt. Kommt der Rechtsanwalt nach Rücksprache mit dem Mandanten zu dem Schluss, dass die Abmahnung zumindest in Teilen berechtigt ist, wird er zumeist mit einer modifizierten Unterlassungserklärung reagieren. Der Rechtsanwalt wird seinem Mandanten auch bis ins Detail erklären, was im Falle einer einstweiligen Verfügung zu tun ist und welche Schritte am effektivsten sind. In diesem Fall kann es beispielsweise angebracht sein, eine Schutzschrift bei Gericht einzureichen. Mit dieser Vorgehensweise wird verhindert, dass ein Verfügungsbeschluss ohne mündliche Verhandlung erlassen wird.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild 30 neue Experten für geistiges Eigentum aus 20 Nationen (09.10.2009, 17:00)
    Das Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) feiert am 6. November 2009 seinen sechsten Absolventenjahrgang im Kleinen Goldenen Saal der Stadt Augsburg.Augsburg/JP/KPP - Am 6. November 2009 feiert das Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) den Abschluss des sechsten Jahrgangs seines Weiterbildungsstudiengangs "Intellectual Property and Competition Law" im Kleinen Goldenen ...
  • Bild 30 MIPLC-Absolventinnen und -Absolventen aus 17 Ländern (04.11.2011, 15:10)
    Das Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) feiert am 11. November 2011 seinen achten Absolventenjahrgang in der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg.Augsburg/München/JP/KPP - Am 11. November 2011 feiert das Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) den Abschluss des achten Jahrgangs seines Weiterbildungsstudiengangs "Intellectual Property and Competition Law". Zu diesem besonderen ...
  • Bild Berufsbegleitend weiterqualifizieren: Informationsveranstaltung zum Masterstudium Wirtschaftsrecht i (24.11.2008, 13:00)
    Im März 2009 startet im Fachbereich Technische Betriebswirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen zum zweiten Mal der berufsbegleitende Masterstudiengang Wirtschaftsrecht. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2009.Am 29.11. findet für Interessenten um 12.00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Audimax der Hagener Fachhochschule, Haldener Str. 182 statt. Informiert wird über Zugangsvoraussetzungen, Kosten, Studieninhalte ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Website rechtlich absichern? (19.06.2011, 12:32)
    Person A möchte eine Website eröffnen. Diese bietet den Interessenten die Möglichkeit, verschiedene Funktionen der Website zu erkaufen, also gibt es dort quasi Lizenzen. Nun hat Person A die Abwicklung über PayPal gestaltet. Person A hat allerdings noch keine gewerbliche Website angemeldet und deshalb ist die Website noch offline. Was muss ...
  • Bild Lockangebot (19.07.2012, 13:14)
    Hallo, ich bin neu hier und stelle gleich mal meine erste Frage: Mal angenommen, A verkauft in seinem Laden Elektroartikel. Seit einigen Tagen bietet er jedoch - um Kunden in seinen Laden zu locken - Cupcakes und kleine Weinflaschen an (nicht gratis, aber extrem günstig). Er verweist an diesem Stand extra darauf ...
  • Bild Werbeslogan einfach erweitern? (24.09.2009, 22:43)
    Hallo zusammen, Kann jemand einfach so einen Webeslogan umgehen? Jemand wirbt mit dem Slogan "Erste Beratungsstelle für Krankenpfleger". Jetzt kommt ein Unternehmen und sagt das würde gegen Urheberrechte verstoßen. Nicht weil dieses Unternehmen diesen Slogan selbst besitzt sondern weil dieses Unternehmen bereits seit 10 Jahren eine Beratungsstelle in diesem Bereich hat. Dieses ...
  • Bild Wettbewerbsrecht, Unterlassungsanspruch oder Abmahnung durch Behörde??? (16.01.2006, 18:31)
    Hallo Wir nehmen einmal an es gibt einen gewerblichen Verkäufer bei ****. Ein zweiter Gewerbetreibender verkauft unter anderem auch ab und an bei ****. Der erste Verkäufer hat nun ähnliche Artikel in seinem Sortiment als der zweite und die Artikelbeschreibungen sind in Wort und Bild selbstverständlich auch unterschiedlich. Vor 3 Wochen nun hatte ...
  • Bild Kostenlose Leistung (25.05.2007, 14:43)
    Hallo Forum, ich stelle mir gerade drei Fragen, die das Gewerberecht vielleicht erfassen sollte, bin mir aber nicht sicher. Die Situation ist folgende. Ein Anbieter einer reinen Vermittlungsleistung nach BGB bietet seine Leistung in einem Internetportal an, selbige Leistungen werden von Konkurenten dort aber kostenpflichtig angeboten. Der Anbieter hat natürlich ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.