Rechtsanwalt für Baurecht in Bremerhaven

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bremerhaven (© Blickfang - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bremerhaven (© Blickfang - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfällen zum Baurecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Rouven Plöger engagiert in Bremerhaven
Plöger & Ukat
Borriesstr. 10
27570 Bremerhaven
Deutschland

Telefon: 0471 8008880
Telefax: 0471 80088819

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Baurecht
  • Bild Kein Anspruch auf Mehrvergütung nach einem verzögerten Vergabeverfahren (11.09.2009, 10:20)
    Kein Anspruch auf Mehrvergütung nach einem verzögerten Vergabeverfahren ohne Änderung der Ausführungsfristen Im Anschluss an seine Entscheidung vom 11. Mai 2009 (VII ZR 11/08; vgl. PM 104/09 vom 11. Mai 2009) hatte der unter anderem für das private Baurecht zuständige VII. Zivilsenat des Bundesgerichtshof erneut über die Frage von ...
  • Bild DIE-Direktor Dirk Messner erneut in Umweltrat WBGU berufen (13.05.2013, 13:10)
    Dirk Messner, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) wurde erneut in den Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WGBU) berufen. Das Bundeskabinett hat am 8. Mai 2013 auf Vorschlag von Bundesumweltminister Peter Altmaier und Forschungsministerin Johanna Wanka die Berufung der neuen Beiratsmitglieder beschlossen.Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen ...
  • Bild Modellversuch Güterichter auf einem guten Weg (29.07.2006, 09:52)
    Der Präsident des Landgerichtes Nürnberg-Fürth Dr. Rainer Gemählich zieht eine positive Zwischenbilanz des Modellversuches Güterichter. Seit dem 1. Januar 2005 läuft bei dem Landgericht Nürnberg-Fürth der Modellversuch Güterichter. Dabei soll erprobt werden, ob und inwieweit Zivilrechtsstreitigkeiten, deren Erledigung in einem streitigen Verfahren mit großen Belastungen für alle Beteiligten verbunden ist, ...

Forenbeiträge zum Baurecht
  • Bild Materialfehler (25.06.2011, 10:32)
    Hallo!Mir liegt jetzt auch mal etwas auf dem Herzen wo ich mich über ein paar hilfreiche Antworten freuen würde.Nehmen wir folgenden Fall an:Wohnungsbesitzer (W) lässt vom Landschaftsbauer (L) seine Terrasse (T) neu machen. Im wesentlichen bestehen die Arbeiten aus dem Setzen neuer Bodenplatten (P) und dem Errichten einer Sitz- und ...
  • Bild Architektenleistungen nach HOAI (17.09.2009, 13:32)
    Nehmen wir mal folgenden Sachverhalt an: Jemand möchte ein Haus bauen und unterschreibt im Zuge dieses Neuboavorhabens bei einer Fertighausfirma einen Vertrag. Wenige Wochen danach ergibt sich eine unvorhersehbare, dramatische Verschlechterung seiner beruflichen Situation. Nach einigen Monaten hat sich die Situation so verschlechtert, dass das Vorhaben in absehbarer Zeit nicht realisieren ...
  • Bild Fall im Baurecht (11.09.2004, 19:42)
    Hi, ich habe Schwierigkeiten beim Lösungsaufbau im Baurecht. Könnte jemand mir vielleich helfen? Falls ja, kann ich Ihnen den Sachverhalt per e- mail schicken. Danke:)
  • Bild Bestandsschutz (20.03.2009, 12:10)
    Hallo liebes Forum, eine etwas knifflige Angelegenheit: Angenommen Eigentümer A besitzt ein Mietshaus für 2 Parteien. Dieses Haus ist auf der Grundstücksgrenze von Nachbar B gebaut, der Nachbar B hat daneben einen Garten. Die Außenwand hat keinen Brandschutz, es sind auch Fenster integriert. Das Haus steht seit mehr als 4 jahren leer, seit einem ...
  • Bild Zaunverlauf weicht vom Verlauf der Grundstücksgrenze ab (08.09.2007, 06:37)
    Wie verhält es sich denn theoretisch, wenn A ein Grundstück erwirbt, auf dem sich bereits ein von Nachbar B zusammen mit dem Voreigentümer des Grundstückes in gegenseitigem Einverständnis gezogener Zaun sowie eine von A auf seiner Seite des Zaunes gepflanzte Hecke befindet, die von B nie moniert wurde, und sich ...

Urteile zum Baurecht
  • Bild VG-STADE, 2 A 124/10 (14.04.2011)
    1. Die fehlerhafte Ausfertigung eines Bebauungsplans kann im ergänzenden Verfahren rückwirkend geheilt werden.2. Stellt die Gemeinde eine im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB verfolgte neue Flächennutzungsplanung vor Erlass des neuen Bebauungsplans ein, so ist für die Einhaltung des Entwicklungsgebots der alte Flächennutzungsplan maßgeblich. 3. Eine na...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 3 S 2358/91 (13.12.1991)
    1. Ein Verstoß gegen Rechtsnormen, die zumindest auch dem Schutz des Nachbarn zu dienen bestimmt sind, ist Voraussetzung für einen Anspruch des Nachbarn auf fehlerfreie Ausübung des Ermessens der Baurechtsbehörde bei der Entscheidung darüber, ob sie gegen einen rechtswidrigen Zustand - etwa durch Erlaß einer Abbruchsanordnung - einschreiten soll. 2. Verbiet...
  • Bild VG-FREIBURG, 1 K 137/06 (26.01.2006)
    1. Ein Nachbar kann sich im Rahmen des § 34 Abs 1 BauGB nicht darauf berufen, dass durch ein Bauvorhaben faktische Baugrenzen überschritten werden, es sei denn das Bauvorhaben hat erdrückende Wirkung auf sein Grundstück (im Anschluss an VGH Bad-Württ, Beschl vom 15.11.1994 - 8 S 2937/94). 2. Ob für die Bebaubarkeit eines Blockinnenbereiches eine Betrachtung...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Baurecht
  • BildAltlasten – was ist das genau und wer ist für die Beseitigung zuständig?
    Das Wort Altlast hat jeder schon einmal im Zusammenhang mit einem Baugrundstück gehört. Im besten Fall werden Altlasten, die sich unter der Erdoberfläche befinden, entdeckt, bevor man mit dem Hausbau beginnt. Was genau versteht sich unter dem Wort Altlast? Der Begriff der Altlast ist vom Gesetzgeber genau definiert, es ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.