Rechtsanwalt für Verkehrszivilrecht in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Andrea Fuchs unterstützt Mandanten zum Gebiet Verkehrszivilrecht kompetent in der Umgebung von Bremen
Rechtsanwaltskanzlei Andrea Fuchs
Hamburger Strasse 29a
28205 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 87828210
Telefax: 0421 87828211

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Verkehrszivilrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Volker Bischoff mit Anwaltsbüro in Bremen
Rechtsanwalt Volker Bischoff
Zum Sebaldsbrücker Bahnhof (Bahnhofsgebäude)
28309 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 454522
Telefax: 0421 4170900

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwaltskanzlei Anwaltshaus Langenstraße24 RAe Stubbmann und Partner PartG berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Verkehrszivilrecht jederzeit gern in der Nähe von Bremen
Anwaltshaus Langenstraße24 RAe Stubbmann und Partner PartG
Langenstr. 24/26
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 1652811
Telefax: 0421 1652812

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Forenbeiträge zum Verkehrszivilrecht
  • Bild Rechtsschutzversicherung (31.08.2012, 16:32)
    Hallo, ich überlege eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, bin jedoch mit der abgedeckten Schadenssumme etwas ratlos. Es geht hier ja von 150.000 über 3.000.000 bis unbegrenzt. Kann mir jemand sagen was für Verfahrenskosten so durchschnittlich auf einen zukommen würden wenn etwas passiert? Ich habe auch schon im Internet gesucht, jedoch nur eine Gebührentabelle ...
  • Bild KFZ Schaden - Fragen (08.06.2013, 21:20)
    Guten Tag!Angenommen, Herrn X ist im Mai eine Frau F in seinen (ordnungsgemäß) geparkten PKW gefahren. Die Polizei war vor Ort und hat eine Unfallmitteilung erstellt.X hat den Wagen am nächsten Tag zu einem Gutachter gebracht, der ihm auch gleich empfohlen hat, die Sache über einen Rechtsanwalt laufen zu lassen ...
  • Bild Totalschadenbasis bis Nachweis der Reparatur (23.06.2017, 13:09)
    Hallo zusammen,mal angenommen, ich rechne eine Fahzeugschaden netto, also fiktiv, ab: Reparaturkosten, Nutzungsausfall, Wertminderung etc. Die gegnerische HV hielte mir entgegen: "Bis zum Nachweis der Reparatur ist nur Abrechnung auf Totalschadenbasis möglich."Ich halte das für grundlegend unzutreffend!!???! Irgendwie hab ich aber ein Brett vor dem Kopf. Was denkt ihr? Das ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.