Rechtsanwalt für Sozialplan in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Sozialplan vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Rechtsanwalt Robert Tietje jederzeit im Ort Bremen
RA Robert Tietje
Leidenstraße 2
28259 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 6960310
Telefax: 0421 5961824

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Sozialplan berät Sie Herr Rechtsanwalt Önder Ertür immer gern vor Ort in Bremen
Ertür, Ertür, Holle & Schneider
Schiffbauerweg 16
28237 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 6918414
Telefax: 0421 6918419

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Matthias Busch mit Rechtsanwaltsbüro in Bremen hilft als Anwalt Mandanten aktiv bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Sozialplan
Busch Essers Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft
Altenwall 1-3
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 3300460
Telefax: 0421 33004620

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Sozialplan berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Teemu Tietje persönlich in der Gegend um Bremen
Göhmann
Wachtstr. 17 (Baumwo
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 339530
Telefax: 0421 326485

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Sozialplan
  • Bild Erwerbsminderungsrente und Sozialplanabfindung? (09.06.2011, 14:25)
    Arbeitgeber und Betriebsrat können in einem Sozialplan vereinbaren, dass solche Arbeitnehmer keine Abfindung erhalten, die wegen des Bezugs einer befristeten vollen Erwerbsminderungsrente nicht beschäftigt sind und bei denen damit zu rechnen ist, dass ihre Arbeitsunfähigkeit auf nicht absehbare Zeit fortbesteht. In einem derartigen Anspruchsausschluss liegt keine unmittelbare Benachteiligung des erwerbsgeminderten ...
  • Bild BAG: Sozialplanabfindung bei vorgezogener Altersrente (11.11.2008, 17:29)
    Die Betriebsparteien dürfen in Sozialplänen für Arbeitnehmer, die Anspruch auf vorgezogene Altersrente haben, geringere Abfindungsansprüche vorsehen. Das gilt auch, wenn der Rentenbezug mit Abschlägen verbunden ist. Sozialpläne dienen gemäß § 112 Abs. 1 Satz 2 Betriebsverfassungsgesetz dem Ausgleich oder der Milderung der wirtschaftlichen Nachteile, die Arbeitnehmern infolge von Betriebsänderungen entstehen. ...
  • Bild Abfindung bei Beendigung von Arbeitsverhältnissen (26.02.2008, 16:01)
    Unter welchen Voraussetzungen und in welcher Höhe werden in der Praxis Abfindungen bezahlt? Wird der Arbeitnehmer gekündigt, hat er nicht "automatisch" einen Anspruch auf Zahlung einer Abfindung. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Arbeitnehmer nach jeder Kündigung, die sie nicht verschuldet haben, einen Anspruch auf Abfindung haben. Ein Rechtsanspruch auf ...

Forenbeiträge zum Sozialplan
  • Bild Greift Sozialplan bei betriebsbedingter Kündigung immer? (27.10.2007, 15:38)
    Hallo zusammen, zu folgendem Fall benötige ich Euren Rat: Wenn in einem mittelständischen Unternehmen betriebsbedingte Kündigungen anstehen und es einen Betriebsrat gibt, greift dann immer der Sozialplan? Ist der AG verpflichtet, unbefristete Mitarbeiter auf befristete Stellen zu setzen, wenn diese auslaufen? Oder haben befristete Mitarbeiter ein "Recht" auf ...
  • Bild Kündigung umwandeln (26.03.2009, 21:56)
    Hallo,, angenommen ein AG spricht betriebsbedingte Kündigungen aus(sozialauswahl/sozialplan inklusive), ist es ihm danach noch möglich die Kündigungen in eine fristlose Kündigung umzuwandel, und somit die entstandenen Abfindungsansprüche zu vermeiden? Oder andersrum gefragt:kann ein AN durch fehlerhaftes verhalten seine Abfindungsansprüche während der Kündigungsfrist verlieren? mfg axel
  • Bild Betriebsbedingte Kündigung - wer zuerst? (22.09.2008, 13:29)
    Guten Tag! Arbeitgeber XYZ will zum 01.02.09 eine Stelle einsparen aufgrund rückläufiger Auftragslage. Wem müsste er gemäß Sozialauswahl kündigen? Angestellter P: unbefristeter AV seit 01.07.08, unverheiratet, keine Kinder Angestellter Q: unbefristeter AV seit 01.09.08, unverheiratet, keine Kinder Angestellter R: unbefristeter AV seit 01.01.08, unverheiratet, 1 Kind, lebt von Mutter und Kind getrennt Angestellter S: befristeter ...
  • Bild Kläger-RA verlangt Auskünfte vom BR der Muttergesellschaft der Beklagten (19.10.2012, 17:04)
    Bin unsicher, wie nachstehender fiktiver Sachverhalt zu bewerten ist: Mitarbeiterin A wurde betriebsbedingt von AG B gekündigt. AG B ist eine juristisch eigenständige Tochtergesellschaft von Unternehmen C und verfügt über keinen Betriebsrat.Es wird Kündigungsschutzklage erhoben. Nunmehr wendet sich der Klägeranwalt R direkt an den Betriebsrat von C und verlangt ...
  • Bild Abfindung! Wie lange kann man das verlangen nach einer Kündigung. (09.10.2008, 11:45)
    Hallo! alle zusammen =) Und zwar jemand bekommt eine Kündigung hat aber in dem betrieb 8jahre gearbeitet und will eine Abfindung. Wie lange hat er Anspruch darauf es zu verlangen?..Manche sagen 3 Monate nach der Kündigung. Stimmt das? und wird es jetzt so gezählt das es nachdem er gekündigt worden ist ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.