Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bremen Schwachhausen (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)

Schwachhausen ist ein Ortsteil im gleichnamigen Bremer Stadtteil. Es ist nicht wirklich geklärt, woher sich der Name Schwachhausen ableitet, aber er könnte von dem niederdeutschen Wort für feucht, „sweeg“, stammen oder aber von dem Namen des in früheren Zeiten in Schwachhausen ansässigen Bauern Sivico kommen. Der Ortsteil Schwachhausen in seiner heutigen Form hat keinen Anteil mehr an der ursprünglichen Ortslage des alten Dorfs Schwachhausen, sondern liegt zu mehr als der Hälfte auf dem Gebiet der Pagenthorner Feldmark. Bremen Schwachhausen ist in erster Linie ein Wohnviertel, eine begehrte Wohnlage mit vielen Villen und den charakteristischen Altbremer Häusern, viele von ihnen im Jugendstil erbaut. Der gut einen halben Quadratkilometer große Ortsteil hat etwa 3.500 Einwohner.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Bremen Schwachhausen
Bruns & Coll.
Parkallee 5
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 8413370
Telefax: 0421 841337720

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Bremen Schwachhausen
Rechtsanwältin Ulrike von Rönn
Parkallee 117
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 34756873
Telefax: 0421 34756874

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Volmer & Haslop
Parkallee 10
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 34308889
Telefax: 0421 343006

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Boehmert & Boehmert
Hollerallee 32
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 34090
Telefax: 0421 3491768

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Pagels & Wollersheim
Parkallee 28
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 348570
Telefax: 0421 3485722

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Junker & Nitschner
Parkallee 48
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 1630700
Telefax: 0421 1630729

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Adam, Stempel & Partner
Hollerallee 26
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 2226330
Telefax: 0421 22263310

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Boehmert & Boehmert
Hollerallee 32
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 34090
Telefax: 0421 3491768

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Möller
Wachmannstr. 81
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 3648021
Telefax: 0421 3648022

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Blanke, Meier, Evers
Kurfürstenallee 23
28211 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 949460
Telefax: 0421 9494666

Zum Profil
Rechtsanwältin in Bremen Schwachhausen
Schneider
Parkallee 48
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 34678450
Telefax: 0421 34678451

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Thier
Schwachhauser Ring 128
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 375889
Telefax: 0421 3763588

Zum Profil
Rechtsanwältin in Bremen Schwachhausen
Blanke, Meier, Evers
Kurfürstenallee 23
28211 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 949460
Telefax: 0421 9494666

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Franzen
Schwachhauser Heerstr. 122
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 20539944
Telefax: 0421 20539966

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Freudenberg & Oetjens
Parkstr. 108
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 3467456
Telefax: 0421 3467472

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Dr. Saur, Dr. Schröder, Winther, Forke
Hollerallee 31
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 163010
Telefax: 0421 1630110

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Schwachhausen
Dr. Förster, Wutzke
Hollerallee 67a
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 346080
Telefax: 0421 3460833

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Bremen Schwachhausen

Darunter sind auch einige Rechtsanwälte, die sich in Schwachhausen mit einer Anwaltskanzlei niedergelassen haben. Kurze Wege zum zuständigen Amtsgericht und dem Landgericht und die zentrale Lage bieten dem Rechtsanwalt aus Bremen Schwachhausen hier einen guten Standort für seine Kanzlei. Wann immer man es mit einer rechtlichen Angelegenheit zu tun hat, sollte man einen Rechtsanwalt aufsuchen und sich beraten lassen. Eine Erstberatung ist nicht teuer und der Anwalt wird einem einen Überblick darüber geben, was man in der Angelegenheit tun kann und was dabei finanziell auf einen zukommen kann. Dabei können die Gründe, aus denen man den Anwalt aufsucht, sehr vielfältig sein. Vielleicht hat man Ärger mit einer Rechnung, die nicht bezahlt wurde, vielleicht sieht man sich mit einer als ungerechtfertigt empfundenen Kündigung konfrontiert oder man hatte einen Verkehrsunfall und die gegnerische Versicherung weigert sich, für die entstandenen Schäden aufzukommen. In all diesen Fällen wird der Anwalt einen Rat wissen.

Unter Rechtsanwalt Bremen finden Sie weitere Anwälte, die Ihnen für eine Rechtsberatung und eine rechtliche Vertretung gerne zur Verfügung stehen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Klima, Umwelt, Mikrobiologie: Pressegespräch zu Ergebnissen der internationalen Ostsee-Expedition (03.02.2014, 13:10)
    Am Donnerstag, den 13. Februar 20114, 11 Uhr, stellen die Leiter der Ostsee-Expedition in Bremen erste Ergebnisse ihrer Forschungsreise vor. Sie fand im September / Oktober 2013 stattfand. Die Expedition ist ein europäischer Beitrag zum International Ocean Discovery Program IODP. Derzeit werden die während der Fahrt erbohrten Sedimentkerne von ...
  • Bild Die Eurokrise: Das verflixte siebte Jahr (06.01.2014, 15:10)
    Vortrag in der Reihe „Leibniz-Lektionen“ am 14. Januar um 19.30 Uhr in der Urania: Prof. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München, stellt in seinem Vortrag die Entwicklung und Folgen der Eurokrise vor und arbeitet heraus, was man aus dem bisherigen Verlauf ...
  • Bild EU-Projekt VielfALT geht in die Abschlussrunde (29.01.2014, 15:10)
    Kooperation von Leibniz Universität und Volkshochschule Langenhagen geht in die letzte Runde Der demografische Wandel verändert die Bevölkerung. Was dies für den Einzelnen und auch für Klein- und Mittelstands-Unternehmen (KMU) bedeuten kann - dafür möchten die Zentrale Einrichtung für Weiterbildung an der Leibniz Universität Hannover und die Volkshochschule Langenhagen mit ...

Forenbeiträge
  • Bild Markenschutz für Ferienappartemntname? (23.09.2013, 17:58)
    Hallo, mal angenommen, jemand baut ein Haus in Bremen um, um dort Feriengäste in Appartements unterzubringen und nennt dieses Haus nun sagen wir mal " Flutsaum " . Diesen Namen läßt er sich auch als Markennamen schützen. Auf einer schleswig-holsteinischen Nordseeinsel hat jemand ein Ferienappartement und dieses Appartement wird als " ...
  • Bild Kaution verrechnen (01.06.2013, 19:45)
    A hat an Vermieter eine Kaution in Höhe von 2 Monatskaltmieten gezahlt. A hat den Vermieter aufgefordert, nachzuweisen, wie und wo die Kaution angelegt wurde. Vermieter hat den Nachweis nicht erbracht. Nach einem Urteil des AG Bremen hätte A die Möglichkeit die Kaution mit den Mietzahlungen zu verrechnen. A kündigt das Mietverhältnis ohne dass ...
  • Bild Leistungort UStG (17.07.2013, 18:00)
    Wo ist der Ort der Leistung? 1) Unternehmer A, Bremen, liefert eine Kiste Bier an den Markthändler B, Köln. Bremen nach § 3 Abs. 6 S. 1 UStG2) Unternehmer A, Bremen, versendet eine Kiste gekühltes Bier von Heidelberg aus mit DHL an den Markthändler B, Köln. Heidelberg nach § 3 ...
  • Bild Gerichtliche Entscheidung gutachtlich darzustellen (25.03.2009, 11:19)
    Hallo, es wurde mir heute morgen eine Aufgabe gestellt und ich habe gar keine Ahnung wie ich in diese Aufgabe einsteigen soll. :erschlage Ich wäre über Tipps und Ratschläge außerodentlich dankbar.... Hier die Aufgabenstellung: Der Kläger nimmt den Beklagten, einen Gebrauchtwagenhändler, wegen Rückabwicklung eines Gebrauchtwagenkaufes vor dem Landgericht Bremen mit ...
  • Bild Private Krankenversicherung - Eigenheim (10.05.2013, 11:02)
    Ehepaar X (er Pensionär, sie EWM-Rentnerin) ist geschieden. In er 20jährigen Ehe waren beide beihilfeberechtigt und der Rest (er 50%,sie 30%)durch PKV abgedeckt. lt. Scheidungsurteil soll Herr X nun die PKV für seine Exfrau zu 100 % bezahlen, ist aber durch finanzielle Überbelastungen nicht in der Lage. Frau X will nun versuchen, den ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (5)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildEinvernehmliche Scheidung ohne Anwalts- und Gerichtskosten möglich?
    Eine Scheidung an sich ist in aller Regel bereits eine unschöne Angelegenheit. Ein Scheidungsverfahren kann darüber hinaus aber auch sehr teuer werden, insbesondere wenn ein Scheidungsstreit herrscht. Möchten sich die Ehegatten aber einvernehmlich scheiden lassen, stellt sich schnell die Frage, ob dies auch ohne (hohe) Anwalts- und Gerichtskosten ...
  • BildBürgermeister sind auch nur Menschen? Neutralitätspflicht für Behörden.
    Der Bürgermeister einer Stadt ist eine „Behörde“. Er ist somit Teil der Exekutive und hat als Organ des Staates gemäß Art. 21 Abs. I GG das Neutralitätsgebot zu beachten. Dieses Gebot ist vor allem vor dem Hintergrund der Chancengleichheit der politischen Parteien von Bedeutung. Beispielsweise darf kein staatliches Organ ...
  • BildWo dürfen Suchplakate für verschwundene Tiere angebracht werden?
    Möchte man ein entlaufenes Tier mit Hilfe von Suchplakaten auffinden, dann sollte man sich grundsätzlich darüber im Klaren sein, dass es nicht gestattet ist, einfach Plakate aufzuhängen. So dürfen keine Plakate an öffentlichen Einrichtungen angebracht werden wie Briefkästen, Telefonzellen, Laternen oder Bäumen. Will man ein Suchplakat aufhängen, sollte man ...
  • Bild Die Verjährung im Steuerstrafrecht
    Die Abgabenordnung unterscheidet zunächst zwischen der Festsetzungsverjährung und der sogenannten Zahlungsverjährung. Diese Verjährungsfristen betreffen nur die Zahlung sowie die Festsetzung von unterschiedlichen Steuern und nicht die Verfolgung einer möglichen Steuerstraftat. Die strafrechtliche Verfolgungsverjährung beträgt gemäß § 78 StGB, einheitlich für Steuerstraftaten ebenso wie für Steuerordnungswidrigkeiten fünf Jahre. ...
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildUntervermietung und Steuer – muss man Untermiete versteuern?
    Manch ein Mieter kommt auf die Idee, sein Einkommen ein wenig zu verbessern, indem er einen Untermieter bei sich in der Wohnung aufnimmt. Gemäß dem Mietrecht ist es gestattet, Teile seiner Wohnung untervermieten zu dürfen, solange einige Kriterien beachtet werden. Abgesehen davon, dass es hierfür der Zustimmung seitens ...

Urteile aus Bremen
  • BildOLG-BREMEN, 1 W 19/14 (20.06.2014)
    Den Eltern obliegt die Sorge für die Person des Kindes. Das umfasst auch das Recht, dem Kind einen Vornamen zu geben. Diesem Recht sind Grenzen gesetzt. Es kann kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründet, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgeben wird. So verhält es sich bei
  • BildOLG-BREMEN, 1 SsBs 51/13 (18.06.2014)
    1. Ein Konsument von Cannabis darf sich als Kraftfahrer erst in den Straßenverkehr begeben, wenn er sicherstellen kann, den analytischen Grenzwert von 1,0 ng/ml THC im Blutserum nicht mehr zu erreichen. Das erfordert ein ausreichendes ? gegebenenfalls mehrtägiges ? Warten zwischen letztem Cannabiskonsum und Fahrtantritt. 2. Im Regelfall besteht für den
  • BildOLG-BREMEN, 1 U 18/13 (21.05.2014)
    Zur Haftung des Anlageberaters im Rahmen der ihn treffenden Pflicht zur Plausibilitätsprüfung des Emissionsprospektes eines Prozesskostenfinanzierungsfonds
  • BildOLG-BREMEN, 4 WF 19/13 (20.03.2013)
    In den Fällen des § 57 S. 2 FamFG ist gegen eine die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe mangels Erfolgsaussicht ablehnende Entscheidung die sofortige Beschwerde auch dann statthaft, wenn über die zugrunde liegende einstweilige Anordnung bisher nur ohne mündliche Erörterung entschieden worden ist.
  • BildOLG-BREMEN, Ws 90/12 (18.03.2013)
    Leidet ein Betroffener an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung mit querulatorisch-fanatischen, narzisstischen und paranoiden Zügen sowie einer isolierten krankhaften Störung im Sinne eines Querulantenwahns, ist er prozessunfähig, wenn er infolge dieser Erkrankung zu einer freien Willensbildung bei der Verfolgung seiner rechtlichen Interessen nicht mehr in der Lage ist.
  • BildOLG-BREMEN, 2 U 5/13 (15.03.2013)
    1. Verwendet ein Rechtsanwalt im Impressum seines Internetauftritts die Angabe ?Zulassung OLG, LG, AG Bremen?, stellt dies eine irreführende Werbung dar, weil damit der unzutreffende Eindruck erweckt wird, der Rechtsanwalt verfüge gegenüber anderen Rechtsanwälten aufgrund der Zulassung an den ausdrücklich aufgeführten Gerichten über eine besondere Stellung oder Qualifikation. 2. Die irreführende

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.