Rechtsanwalt für Schulrecht in Bremen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Schulrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Steffen Speichert mit Rechtsanwaltskanzlei in Bremen
Speichert, Klauß, Burghardt, Meyer Rechtsanwälte PartGmbB
Achterstraße 27
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 2227410
Telefax: 0421 22274110

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Schulrecht
  • Bild OVG lehnt Erlass einer einstweiligen Anordnung in Sachen Rechtschreibreform ab (17.09.2005, 08:46)
    Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht - 13. Senat - hat am 7. September 2005 (13 LA 209/05) und am 13. September 2005 (13 MC 214/05) in zwei Verfahren, welche die (Teil-)Verbindlichkeit der Rechtschreibreform ab dem Schuljahr 2005/2006 betreffen, seine Rechtsprechung bekräftigt, wonach Schüler nach dem Schulrecht Anspruch darauf haben, in der Schule ...
  • Bild Zeugnisnoten dürfen vom rechnerischen Durchschnitt abweichen (06.09.2010, 13:45)
    Lehrer müssen nicht immer die Note vergeben, die sich rechnerisch aus den einzelnen Bewertungen der schriftlichen und mündlichen Schülerleistungen ergibt. Sie dürfen gerade auch für Versetzungszeugnisse negativ berücksichtigen, wenn sich die Leistungen zuletzt deutlich verschlechtert haben und gravierende Lücken im fachbezogenen Grundwissen bestehen. Dies hat die für das Schulrecht zuständige ...
  • Bild Eltern, Schule und Ihr Recht werden von unserer Kanzlei verteidigt (09.07.2013, 11:06)
    Im Schulleben gibt es genauso wie im normalen Leben die Situation, dass Lehrkräfte aus nicht rationalen Gründen und/oder aus Vorurteilen heraus die Schüler ungleich und ehrverletzend behandeln könnten Schulrecht - Unsere Kanzlei ist gerade darauf spezialisiert, dass Ihr Recht durchgesetzt wird. Insbesondere ist uns bewusst, dass die Angst vor ...

Forenbeiträge zum Schulrecht
  • Bild Schulordnung = Gesetz? (17.10.2007, 17:54)
    Halli hallo, folgendes Beispiel beschäftigt mich. Thema: Mobiltelefone. 1) Bei Schuleintritt unterschreibt man eine Schulordnung, an die man sich halten muss. Wird nun irgendwann in die Schulordnung mit aufgenommen, dass Mobiltelefone während des Unterrichts ausgeschaltet sein müssen, stellt dies ja eine Änderung dar. Frage: Wenn einem Schüler das Handy nun abgenommen wird, weil ...
  • Bild Beschwerdehierarchie für EB? (22.10.2012, 11:50)
    Hallo, angenommen ein Elternbeirat an einer Schule wird (aus Sicht des EB) seitens der Schulleitung nicht in ausreichendem Umfang unterstützt. Als Beispiel könnte ich mir vorstellen: keine zur Verfügungstellung von Räumen für die EB-Sitzungen oder notwendiger Gesetzestexte (VSO und BayEUG) für jedes EB-Mitglied. An wen könnte sich der Elternbeirat in solchen Fällen wenden? Gibt ...
  • Bild Schulrecht (04.12.2015, 18:40)
    Angenommen nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Schüler A und Schüler B (beide 14), schlägt A dem Schüler B ins Gesicht (sichtbares Hämatom). B stößt A als Abwehr weg, A stürzt, geht zum Arzt, wird jedoch nicht krank geschrieben. Vier Zeugen sehen, dass B zuerst angegriffen wurde. Dennoch wird B tags ...
  • Bild Nachsitzen ohne Benachrichtigung der Eltern (13.06.2010, 17:36)
    Hallo, ich wollte euch Fragen ob es nach hessischem Schulrecht erlaubt ist, zum Nachsitzen außerhalb des regulären Unterrichts zitiert zu werden ohne dass die Eltern vorher von der Schule benachrichtigt werden.
  • Bild Pizza auf falschen Namen bestellt (20.03.2011, 23:01)
    Angenommnes Szenario: In einer fiktiven Schule bestellt X auf den Namen von A eine Pizza. A weiß davon nichts und fällt aus allen Wolken als die Pizza während des Unterrichts angeliefert wird. Der Pizzabote will sein Geld. A verweigert dies. Der Lehrer spendiert die Pizza im Wert von ca. 20,00 € ...

Urteile zum Schulrecht
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 9 S 2111/90 (10.06.1991)
    1. Die Regelung in § 6 Abs 1 Nr 2, Abs 2 der Satzung des M-Kreises über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten, wonach für Schüler der Klassen 5-10 der Gymnasien ein Eigenanteil in Höhe von DM 25,-- je Schüler (für höchstens zwei einer Familie) und Beförderungsmonat zu entrichten ist, verstößt weder gegen Bundesverfassungsrecht (Art 2 Abs 1...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 2 ME 601/07 (19.12.2007)
    1. Im Rahmen der Abwandlung des einfachen Losverfahrens zur Aufnahme von Schülerinnen und Schülern in eine Integrierte Gesamtschule nach Leistungsgesichtspunkten gemäß § 59 a Abs. 1 Satz 3 Nr. 3 NSchG oblag nach der bis zum 31. Juli 2007 geltenden Fassung des Niedersächsischen Schulgesetzes der Gesamtkonferenz auch die Festlegung, nach welchen Leistungsmerkm...
  • Bild BVERWG, BVerwG 6 C 5.00 (13.12.2000)
    Leitsätze: 1. Ein Verpflichtungsantrag mit dem Begehren, einen begünstigenden Verwaltungsakt ohne den ihm beigefügten Widerrufsvorbehalt zu erlassen, ist zulässig, wenn er dem Kläger einen im Vergleich zum Anfechtungsantrag weitergehenden Rechtsschutz verschafft. 2. Der Ausbildungs- und Leistungsstand der einzelnen Jahrgangsklasse am Ende des jeweiligen Sc...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.