Rechtsanwalt in Bremen Rönnebeck

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bremen Rönnebeck (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)

Bremen Rönnebeck gehört zum Bremer Stadtteil Blumenthal und liegt im Stadtbezirk Nord. Dort wo heute der Ortsteil Rönneberg ist, befand sich früher das Dorf Lüßum. Lüßum wurde bereits im Jahr 832 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte später zunächst dem Amt Blumenthal und ab 1907 der Stadt Blumenthal an. 1939 wurde es dann als Rönnebeck in die Freie Hansestadt Bremen eingemeindet und gehört seit 1946 zum Stadtteil Blumenthal.
Heute leben hier auf einer Fläche von 2,43 Quadratkilometern etwa 4.500 Einwohner.
Rönnebeck liegt fast 30 Kilometer vom Bremer Stadtzentrum entfernt direkt am rechten Ufer der Weser. Bremen Rönnebeck ist trotz der Entfernung zur Innenstadt ein beliebtes Wohngebiet und entlang des Ufers befinden sich einige imposante Villen mit Weserblick.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Bremen Rönnebeck
Küchen, Berger, Thielbar
Rönnebecker Str. 9
28777 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 690390
Telefax: 0421 607063

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Bremen Rönnebeck

Nicht zuletzt wegen der großen Entfernung zum Amtsgericht Bremen verfügt Blumenthal über ein eigenes Amtsgericht, das für den gesamten Stadtbezirk Nord und damit auch für Rönnebeck zuständig ist. Der Rechtsanwalt aus Bremen Rönnebeck vertritt am Amtsgericht Bremen-Blumenthal die Interessen seiner Mandanten in erstinstanzlichen Straf- und Zivilverfahren sowie in Familien-, Grundbuch-, Betreuungs-, Nachlass- und Vollstreckungsangelegenheiten. Dem Amtsgericht Bremen-Blumenthal übergeordnet ist das Landgericht Bremen, das sich in der Bremer Altstadt befindet. Hier werden in erster Instanz die straf- und zivilrechtlichen Angelegenheiten verhandelt, für die das Amtsgericht nicht zuständig ist. Das sind im Zivilrecht alle Verfahren mit einem Streitwert von über 5.000 Euro und im Strafrecht Verbrechen, die mit einer Freiheitsstrafe von vier oder mehr Jahren bestraft werden. In zweiter Instanz ist es für Berufungen und Beschwerden gegen Urteile des Amtsgerichts zuständig.

In unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Bremen finden Sie die Anschriften vieler weitere Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen aus anderen Bremer Stadtteilen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Beispielhafter Unterricht für alle Kinder: Jakob Muth-Preis für inklusive Schule (22.01.2014, 11:10)
    Diesjährige Preisträger kommen aus Hamburg, Nordrhein-Westfalen (NRW), Rheinland-Pfalz (RLP) und Schleswig-HolsteinGütersloh, 22. Januar 2014. Inklusion ist aktuell eine der größten schulpolitischen Aufgaben. Seit im Jahr 2009 in Deutschland die UN-Behindertenrechts-Konvention in Kraft getreten ist, nach der alle Kinder das Recht auf den Besuch einer Regelschule haben, setzen die Bundesländer den ...
  • Bild Wirtschaft trifft Wissenschaft im BIAS - Veranstaltung der Handelskammer Bremen (13.02.2014, 19:10)
    Am Donnerstag, den 13. Februar 2014 fanden sich rund 20 Unternehmensvertreter und Selbstständige im BIAS – Bremer Institut für angewandte Strahltechnik GmbH ein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wirtschaft trifft Wissenschaft“, die seit 1996 von der Handelskammer Bremen in Kooperation mit der Oldenburgischen IHK ausgerichtet wird, trafen sich die Gäste aus ...
  • Bild Changing climate: how dust changed the face of the earth (24.01.2014, 12:10)
    The journal Science publishes results from a Polarstern expedition in the mostly unexplored South PacificBremerhaven, 24 January 2014. In spring 2010, the research icebreaker Polarstern returned from the South Pacific with a scientific treasure - ocean sediments from a previously almost unexplored part of the South Polar Sea. What looks ...

Forenbeiträge
  • Bild Erklärungsirrtum oder Motivirrtum? (14.04.2011, 08:03)
    Ist das Verrutschen in einer Preisliste und das damit falsche Auszeichnen eines Produkts ein Motivirrtum oder ein Erklärungsirrtum. Vom Gefühl her hätte ich klar an einen Erklärungsirrtum gedacht. DIe Literatur geht aber iwie ein bisschen in RIchtung Kalkulationsirrtum, obowhl ich leider kein Beispiel gefunden hab das auf das meinige passt. HAbt ihr ...
  • Bild Aktivität für Spendenprojekt (19.02.2014, 21:30)
    Guten Abend, folgender Fall. Bei einem Verein in Deutschland ist vor kurzem das Vereinsheim explodiert. Es ist ein sehr hohen Schaden, sodass dieser Verein nun ein Spendenkonto / Auruf ins Leben gerufen hat. Eine Person X, die sehr viel im Affiliate Marketingbereich tätig ist, würde dem Verein gerne unter die Arme ...
  • Bild Blauäugigkeit oder Hintergehung? Dringend um Antwort gebeten. (19.10.2012, 15:14)
    Hallo,folgender fiktiver Fall: Ein Jobcenter teilt seinem Kunden schriftlich die Einstellung der Leistung ab sofort mit und der Kunde beauftragt einen Anwalt mit einer Einstweiligen Anordnung.Zwischenzeitlich ist jedoch doch noch die Leistung auf dem Konto des Hilfeempfänger gelandet und zwar vor der Tätigkeit des Anwalts. Dieses entdeckt der Hilfeempfänger allerdings ...
  • Bild Schmerzensgeld von Angehörigen des Mörders? (03.09.2012, 15:28)
    Hallo an alle! Ich habe mal eine Frage zum Schmerzensgeld, leider hab ich nichts gefunden und auch keinen entsprechenden Fall.... Beispiel: Jemand bringt einen Menschen um. Motive etc. sind erst mal egal. Auf jedenfall suizidiert sich der Täter direkt im Anschluss selbst. Meine Frage: Können die Hinterbliebenen des Opfers von den ...
  • Bild Unseriöse Kaffeefahrt (01.12.2007, 13:13)
    Hallo, folgender Sachverhalt: A hat von einem angeblichen Busunternehmen mit Namen Fischer Fritz und Räucherkate eine Einladung bekommen. Hier wird A alles geschenkt, wie die Buskosten, Geschenke wie LCD- flachbildschirm usw. Nun hat A bedenken das dieses Unseriös ist, weil A nichts dafür bezahlen muß. A vermutet das dieses eine deckte Kaffeefahrt ist. ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildVerbot Nebenjob: darf der Arbeitgeber einen Mini-Job untersagen?
    Viele Arbeitnehmer verdienen in ihrem Hauptjob leider nicht das gewünschte Gehalt und möchten daher gerne eine Nebentätigkeit beginnen. Insofern stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer verbieten darf, einen Mini-Job anzunehmen. In vielen Arbeitsverträgen besteht eine Klausel, in der sinngemäß niedergeschrieben ist, dass die ...
  • BildForderungsmanagement für Autohäuser
    Sofern es sich bei dem Schuldner um keinen Verbraucher handelt (§ 286 Abs. 3 BGB), gerät dieser automatisch spätestens 30 Tage nach Zugang der Rechnung und deren Fälligkeit in Verzug. Ist der Schuldner aber Verbraucher, dann tritt der Verzug nur dann ein, wenn er von Ihnen als Autohaus in ...
  • BildRasseliste bei Hunden allgemein
    Die Rasseliste umfasst die Hunderassen, die potenziell als gefährlich eingestuft werden. Diese sogenannten Kampfhunde werden als Listen- oder Anlagehunde geführt. Wobei es keine einheitliche Regelung unter den Bundesländern gibt. Auch, welche Hunde auf der Rasseliste erfasst sind, ist abhängig vom einzelnen Bundesland. Für Hundehalter kann dies bedeuten, dass man ...
  • BildSorgerecht beantragen als Vater: Checkliste!
    Heutzutage sehen viele Paare keinen Grund dazu, zu heiraten. Sie vertreten die Auffassung, dass man auch sehr gut miteinander leben kann, ohne einen Trauschein zu besitzen. Kompliziert wird die Angelegenheit allerdings in jenen Fällen, in denen Kinder vorhanden sind – zumindest für die Väter. Zwar hat sich im ...
  • BildInsolvenz der Steilmann SE wirft Fragen auf
    Noch nicht einmal sechs Monate nach dem Börsengang ist die Steilmann SE zahlungsunfähig. Das Amtsgericht Dortmund hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 24. März eröffnet (Az.: 251 IN 34/16). Ebenfalls Insolvenzantrag stellte die Steilmann Holding AG. Sowohl die Anleihe-Anleger als auch die Aktionäre des Modekonzerns müssen nach ...
  • BildBGH: Zum Restwertausgleich beim Leasing
    Mit Urteil vom 28.05.2014 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass Restwertausgleichvereinbarungen im Leasingvertrag, die deutlich sichtbar sind, nicht überraschend sind und das Transparenzgebot des AGB-Rechts nicht verletzen (AZ.: VIII ZR 179/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Setzt der Leasinggeber im Leasingvertrag einen Restwertausgleich für den Fall der unter-Wert-Verwertung ...

Urteile aus Bremen
  • BildOLG-BREMEN, 1 W 19/14 (20.06.2014)
    Den Eltern obliegt die Sorge für die Person des Kindes. Das umfasst auch das Recht, dem Kind einen Vornamen zu geben. Diesem Recht sind Grenzen gesetzt. Es kann kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründet, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgeben wird. So verhält es sich bei
  • BildOLG-BREMEN, 1 SsBs 51/13 (18.06.2014)
    1. Ein Konsument von Cannabis darf sich als Kraftfahrer erst in den Straßenverkehr begeben, wenn er sicherstellen kann, den analytischen Grenzwert von 1,0 ng/ml THC im Blutserum nicht mehr zu erreichen. Das erfordert ein ausreichendes ? gegebenenfalls mehrtägiges ? Warten zwischen letztem Cannabiskonsum und Fahrtantritt. 2. Im Regelfall besteht für den
  • BildOLG-BREMEN, 1 U 18/13 (21.05.2014)
    Zur Haftung des Anlageberaters im Rahmen der ihn treffenden Pflicht zur Plausibilitätsprüfung des Emissionsprospektes eines Prozesskostenfinanzierungsfonds
  • BildOLG-BREMEN, 4 WF 19/13 (20.03.2013)
    In den Fällen des § 57 S. 2 FamFG ist gegen eine die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe mangels Erfolgsaussicht ablehnende Entscheidung die sofortige Beschwerde auch dann statthaft, wenn über die zugrunde liegende einstweilige Anordnung bisher nur ohne mündliche Erörterung entschieden worden ist.
  • BildOLG-BREMEN, Ws 90/12 (18.03.2013)
    Leidet ein Betroffener an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung mit querulatorisch-fanatischen, narzisstischen und paranoiden Zügen sowie einer isolierten krankhaften Störung im Sinne eines Querulantenwahns, ist er prozessunfähig, wenn er infolge dieser Erkrankung zu einer freien Willensbildung bei der Verfolgung seiner rechtlichen Interessen nicht mehr in der Lage ist.
  • BildOLG-BREMEN, 2 U 5/13 (15.03.2013)
    1. Verwendet ein Rechtsanwalt im Impressum seines Internetauftritts die Angabe ?Zulassung OLG, LG, AG Bremen?, stellt dies eine irreführende Werbung dar, weil damit der unzutreffende Eindruck erweckt wird, der Rechtsanwalt verfüge gegenüber anderen Rechtsanwälten aufgrund der Zulassung an den ausdrücklich aufgeführten Gerichten über eine besondere Stellung oder Qualifikation. 2. Die irreführende

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.