Rechtsanwalt in Bremen: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bremen: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Medizinrecht ist ein spezieller Teil des Gesundheitsrechtes. Nachdem die eigene Gesundheit das zweifellos höchste Gut ist, ist die hohe Relevanz des juristischen Teilgebietes leicht nachzuvollziehen. Das Medizinrecht normiert insbesondere die rechtlichen Beziehungen zwischen Patient und Arzt. Insbesondere die Arzthaftung ist dabei ein zentraler Punkt. Ferner sind im Medizinrecht Regelungen den Beruf des Arztes an sich betreffend anzusiedeln sowie Regelungen in der Rechtsbeziehung von Ärzten untereinander.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Ulrike von Rönn mit Anwaltskanzlei in Bremen berät als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Schwerpunkt Medizinrecht
Rechtsanwältin Ulrike von Rönn
Parkallee 117
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 34756873
Telefax: 0421 34756874

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Uwe Klatt (Fachanwalt für Medizinrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Bremen berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Schwerpunkt Medizinrecht

Hinter der Mauer 9
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 2442774
Telefax: 0421 2442776

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Dr. Dr. Lovis Maxim Wambach (Fachanwalt für Medizinrecht) bietet Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Medizinrecht gern vor Ort in Bremen
Dr. Wambach
Außer der Schleifmühle 54
28203 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 3307110
Telefax: 0421 3307120

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Medizinrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Rudolf Gläser persönlich in der Gegend um Bremen
Gläser, Wessels
Außer der Schleifmühle 75
28203 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 369040
Telefax: 0421 3690420

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Uwe Schoolmann (Fachanwalt für Medizinrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Medizinrecht gern im Umkreis von Bremen
Trentmann Jamnig Schoolmann
Obernstr. 39-43
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 1789960
Telefax: 0421 17899650

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Uwe Thier bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Medizinrecht jederzeit gern in Bremen
Thier
Schwachhauser Ring 128
28209 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 375889
Telefax: 0421 3763588

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Medizinrecht in Bremen

Eine Anwaltskanzlei zu konsultieren, das sollte das Erste sein, wenn es zu zu Ärztepfusch gekommen ist

Rechtsanwalt in Bremen: Medizinrecht (© Coloures-pic - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Bremen: Medizinrecht
(© Coloures-pic - Fotolia.com)

Nachdem leider sicherlich niemand im Verlauf seines Lebens von gesundheitlichen Problemen verschont bleibt, kann jeder irgendwann mit dem Medizinrecht konfrontiert werden. Denn es ist eine unwiderrufliche Tatsache, dass Ärztepfusch immer wieder geschieht. Ist man von Ärztepfusch betroffen, dann kann die eigene Gesundheit folgenschwer beeinträchtigt sein und dies mit dramatischen Konsequenzen wie z.B. einer vollständigen Arbeitsunfähigkeit. Kunstfehler oder Behandlungsfehler treten dabei nicht nur bei chirurgischen Eingriffen auf, sondern zum Beispiel nicht selten auch bei einer zahnärztlichen Behandlung. Ebenso kann es bei der Geburt eines Kindes wegen eines ärztlichen Behandlungsfehlers zu einem Geburtsschaden mit erheblichen gesundheitlichen Konsequenzen kommen. Ist man selbst von einem Behandlungsfehler oder Kunstfehler betroffen, dann sollte man nicht zögern, sondern umgehend einen Rechtsanwalt oder eine Anwältin konsultieren. In Bremen sind etliche Rechtsanwälte für Medizinrecht mit einer Kanzlei vertreten. Weiß man schon, dass sich die persönliche Rechtsangelegenheit schwierig gestaltet, tut man gut dran, sich sofort an einen Fachanwalt oder Fachanwältin im Medizinrecht in Bremen zu wenden. Je nachdem wie das eigene Rechtsproblem geartet ist, kann es auch zu empfehlen sein, sich an eine Kanzlei in Bremen zu wenden, die sich auf besondere Teilbereiche spezialisiert hat. Zu nennen wären hier: Gesundheitsrecht, Vertragsarztrecht, Krankenhausrecht oder auch Arzthaftung und Krankenhaushaftung.

Ein Rechtsanwalt für Medizinrecht ist der Fachmann an Ihrer Seite, der sich für Sie einsetzt

Auch wenn ein Rechtsanwalt für Medizinrecht aus Bremen über ein überdurchschnittliches Know-how das Transplantationsgesetz betreffend verfügt, kann dies, wenn es die Sachlage erfordert, eine große Hilfe sein. Gerade Fachwissen im Transplantationsgesetz ist heute immer häufiger gefragt. Denn nicht nur, dass heutzutage mehr Transplantationen denn je durchgeführt werden, es kommt auch gerade in diesem Bereich in der Relation öfter zu Kunstfehlern oder Ärztepfusch. Je fachkundiger ein Anwalt zum Medizinrecht in Bremen auf einem bestimmten Bereich ist, umso mehr kann man als Klient von der theoretischen als auch praktischen Expertise profitieren. Es erhöht sich damit die Chance auf eine Entschädigung in Form von Schmerzensgeld oder Schadenersatz . Aber nicht nur, wenn es zu einem Behandlungsfehler gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt für Medizinrecht aus Bremen die optimale Kontaktstelle. Anwaltskanzleien im Medizinrecht sind auch die perfekte Anlaufstelle, wenn ein Arzt z.B. gegen die Schweigepflicht verstoßen hat und man rechtliche Schritte einleiten will. Und auch, falls man sich beraten lassen möchte z.B. zu Themen wie Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen, dann ist man bei einem Rechtsanwalt in sehr guten Händen.


News zum Medizinrecht
  • Bild Ciper & Coll., die Rechtsanwälte für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht, weiter auf Erfolgskurs (03.04.2014, 16:31)
    Qualifizierte Rechtsberatung und -vertretung in einem Arzthaftungsprozess ist wichtig, um sich gegen die regulierungsunwillige Versicherungswirtschaft durchzusetzen. Ciper & Coll. informieren: Ärztliche Kunstfehler haben oft erhebliche Konsequenzen für die Betroffenen. Da Haftpflichtversicherer der Ärzte und Krankenhäuser aussergerichtliche Regulierungen in den meisten Fällen verweigern, ist der Patient sodann gezwungen, gerichtliche Hilfe in Anspruch ...
  • Bild Private Krankenversicherung muss teures Hörgerät bezahlen (26.05.2010, 12:15)
    Regensburg/Berlin (DAV). Verordnet ein Arzt ein Hörgerät, sind die Kosten dafür grundsätzlich ungekürzt zu erstatten, auch wenn kein bestimmtes Gerät verschrieben wurde. Der Versicherte muss sich nicht darauf verweisen lassen, dass es günstigere Hörgeräte ohne besondere Zusatzfunktionen gibt. Das Landgericht Regensburg verurteilte am 7. Juli 2009 (AZ: 2 S 311/08) ...
  • Bild Bei Reisekrankenversicherung auf den versicherten Zeitraum achten (23.07.2008, 07:31)
    Coburg/Berlin (DAV). Wer verreist, sollte prüfen, für welchen Zeitraum er im Ausland krankenversichert ist. Die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) weist darauf hin, dass viele Auslands- bzw. Reisekrankenversicherungen nur einen Auslandsurlaub von sechs Wochen abdecken. Wird der Reisende allerdings während dieser sechs Wochen krank, muss die Auslandskrankenversicherung auch die ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Jeder fünfte Rechtsanwalt ist Fachanwalt (25.06.2007, 08:46)
    Nachfrage nach anwaltlicher Qualifikation wächst: Erneuter Anstieg der Fachanwälte im vergangenen Jahr Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin. Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der Fachanwälte gegenüber dem Vorjahr erneut angestiegen. Zum 1.1.2007 gab es in der Bundesrepublik insgesamt 27.953 Fachanwälte. Das entspricht einer Quote von fast 20 % und einem Zuwachs gegenüber dem ...
  • Bild Fehlbehandlung oder gar noch schlimmer? (27.03.2011, 19:18)
    Mensch M (Rentner, privat krankenversichert) ist im Winter bei Glatteis gestürzt und auch mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen. Er hatte vor längerer Zeit auch schon einen Schlaganfall erlitten, der einige bleibende Folgen hatte. Unmittelbar nach dem Sturz konnte er aber wieder aufstehen und stellte auch keine äußeren Verletzungen ...
  • Bild Entlassung trotz Nervenschädigung (28.11.2007, 11:49)
    Hallo, ich bin 29 Jahre alt, habe dieses Forum gefunden und möchte mal wissen was es bei einen solchen fiktiven Fall für Möglichkeiten gäbe. Stellen wir uns folgendes vor: Angenommen Mr. X hätte einen vor nen knapp halben Jahr zurückliegenden Quad Unfall gehabt und ist mit der rechten Schulter gegen einen Stahlträger geschlagen. ...
  • Bild Medizinrecht/ Zahnkostenrückerstattung (24.01.2012, 07:47)
    mal angenommen Zahnarzt Krankenkasse Patient und KZV haben sich geeinigt und der Zahnarzt hat auch dem Vertragswandel zugestimmt. Zahnarzt zahlt den Kassenanteil zurück. Patient kann sich einen neuen Zahnarzt suchen da der alte Zahnarzt bestätigt hat ihn auch innerhalb der Gewährleistung nicht behandeln zu wollen, Patient fordert den Eigenanteil zurück, ...
  • Bild Literatur Medizinecht (18.06.2010, 12:37)
    Hallo, kann mir jemand ein gutes Praxiswerk zum Medizinrecht empfehlen? Bin bislang auf a)Handbuch des Fachanwalts Medizinrecht / Frank Wenzel b)Handbuch Medizinrecht / Bernd Luxenburger c)Fachanwaltskommentar Medizinrecht / Dorothea Prütting gestoßen. Leider gibt es sogut wie keine Kundenrezensionen. Hab nur eine, allerdings sehr positive, für den Luxemburger gefunden. Weiß aber nicht ob es ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild OLG-KOELN, 27 U 77/88 (09.11.1988)
    1. Eine Anästhestin, die kurz vor der Facharztprüfung steht, handelt grob fahrlässig, wenn sie nach zwei vergeblichen Intubationsversuchen statt den Oberarzt lediglich einen Assistenzarzt herbeiruft. 2. Der Beweis, dass der Fehler der Berufsanfängerin für den Tod des Patienten kausal geworden ist, ist als erbracht anzusehen, wenn in einem solchen Fall dem s...
  • Bild BSG, B 9 VJ 1/08 R (23.04.2009)
    1. Der Rechtsschein einer öffentlichen Impfempfehlung kann auch durch eine Elterninformation erzeugt werden, die im Rahmen einer Impfstudie von einem Pharmaunternehmen als Sponsor herausgegeben und verbreitet worden ist. 2. Zu den Pflichten der bei der Prüfung einer Impfstudie eingeschalteten Ethikkommission gehört es auch, die Elterninformation des Sponsors...
  • Bild KG, 20 SchH 2/10 (07.07.2010)
    1. Der Schiedsrichter ist verpflichtet, die für einen Richter geltenden Gebote, insbesondere der Neutralität, Objektivität und der Wahrung der Parteirechte zu beachten. 2. Grundsätzlich maßgebend für die Frage der Befangenheit ist das Verhältnis zwischen Schiedsrichter und Partei. 3. Ein gemeinsam mit einem Verfahrensbevollmächtigten absolvierter Fachanwal...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildEinsendende Ärzte haben keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligung
    Steht die Auskehrung von Liquidationserlösen nach dem sog. Aachener Modell vor dem Aus? Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 26. Juni 2017 könnte das der Fall sein (Az.: 15 K 3450/15). Denn es gibt erhebliche rechtliche Bedenken gegen dieses Modell. Das Zentrallabor eines Universitätsklinikums hatte 2002 eine ...
  • BildBehandlungspflicht des Arztes – Aufklärung über wirtschaftliche Auswirkungen der Behandlung.
    Unterschiede zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten   In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kieferorthopäden die Kassenbehandlungen von Kindern verweigern, wenn Eltern nicht über die Kassenbehandlung privat zuzahlen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Ärzte allgemein verpflichtet sind, jeden ...
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...
  • BildPatientenverfügung – Formular und Handhabung!
    Seit 2009 ist die Patientenverfügung nun im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die damalige Unsicherheit seitens der Rechtsprechung wurde durch die Gesetzesänderung aufgehoben. Wie entwickelt sich das Institut der Patientenverfügung seitdem? Am 01.09.2009 trat das 3. Betreuungsänderungsgesetz in Kraft. Es sollte mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die ...
  • BildWelche Rechte hat man gegen Ärzte bei Behandlungsfehlern?
    Ärzte werden als "Götter in weiß" bezeichnet. Trotzdem sind diese auch nur Menschen und machen auch Fehler. Wenn sie einen Fehler machen, und das unangenehme Folgen für den Patienten hat, stellt sich die Frage, inwieweit ein Arzt dafür haftet. Grundsätzlich haftet der Arzt im Rahmen der Arzthaftung für ...
  • BildOLG Dresden: Behandelndem Zahnarzt muss Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben werden
    Wer einem Zahnarzt keine Gelegenheit zur Nachbesserung gibt, verliert auch alle Mängelansprüche. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Dresden vom 6. Dezember 2016 hervor (Az.: 4 U 1119/16). Ein Patient kann nach einer mangelhaften Behandlung durch seinen Zahnarzt nicht einfach die Praxis wechseln, den Fehler durch einen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.