Rechtsanwalt in Bremen: IT-Recht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bremen: Sie lesen das Verzeichnis für IT-Recht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Stephan Schenk aus Bremen hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch juristischen Themen im Schwerpunkt IT-Recht
Kanzlei Dr. Schenk
Buchtstr. 13
28195 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 56638780
Telefax: 0421 56638781

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich IT-Recht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Stefan Lutz gern in der Gegend um Bremen
Lutz
Kira-von-Preußen-Weg 1
28357 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 3228890
Telefax: 0421 3228899

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum IT-Recht
  • Bild Verursacherprinzip lebt bei nach türkischem Recht geschlossenen Ehen fort (27.04.2012, 10:43)
    Stuttgart (jur). Das im deutschen Scheidungsrecht längst aufgegebene Verursacherprinzip lebt bei nach türkischem Recht geschlossenen Ehen auch in Deutschland fort. Das geht aus einem am Donnerstag, 26. April 2012, veröffentlichten Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart hervor (Az.: 17 UF 352/121). Danach ist in türkischen Ehen derjenige „den das alleinige oder ...
  • Bild Konferenz „Safer Internet Day“ diskutiert Fragen zur Sicherheit der digitalen Kommunikation (11.02.2014, 11:33)
    Fast 80 Prozent aller Deutschen nutzen zumindest gelegentlich das Internet. Das Internet hat unser Alltagsleben revolutioniert, uns eine schier unübersehbare Vielfalt von neuen Einkaufsmöglichkeiten geliefert, Informationsquellen aufgetan und neue Kommunikationsmöglichkeiten geschaffen. Neben den Vorteilen sind aber mehr und mehr auch die besonderen Gefahren der digitalen Kommunikation offenbar geworden: Unternehmen können ...
  • Bild Selbstverpflichtung für Lebensunterhalt eines Ausländers auch nach Flüchtlingsanerkennung (13.02.2014, 16:47)
    Leipzig (jur). Ausländer können ein Einreisevisum bekommen, wenn Bekannte in Deutschland versprechen, für ihren Lebensunterhalt aufzukommen. Nach einem am Donnerstag, 13. Februar 2014, verkündeten Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig müssen die Bekannten dann aber auch in jedem Fall zahlen (Az.: 1 C 4.13). Die Pflicht hierzu entfalle auch dann nicht ...

Forenbeiträge zum IT-Recht
  • Bild Unterhalt einstellen möglich (01.02.2013, 14:33)
    Hallo, ist es möglich, dass ein Vater, der, der starken Annahme ist, dass sein Kind (m/w) nicht von ihm ist, den Kindesunterhalt einzustellen bis erwiesen ist, dass er der Vater ist oder eben auch nicht ? Natürlich müsste der Vater bei der erwiesenen Vaterschaft nachzahlen. Aber für den Zeitraum bis zur Verhandlung ...
  • Bild Islam - Ist ein Ehrenmord juristisch weniger schlimm als ein Mord? (09.05.2011, 03:30)
    Von Islamisten in Deutschland verübte Ehrenmorde nehmen drastisch zu! Es gibt in Deutschland unfassbare Vorkommnisse, über welche die Medien nie berichten, da bei uns fast alles Negative was mit Islamisten zu tun hat, stark tabuisiert wird. So werden z. B. in unserem Land in islamistischen Familien Angehörige der Ehre wegen ...
  • Bild Azubis bilden Azubis aus? (13.01.2010, 10:08)
    Hallo zusammen, ich mache derzeit eine Ausbildung im IT-Bereich (öffentlicher Dienst). Da wir nur sehr wenig IT-Personal haben, bilden die Azubis sich quasi selbst aus. Das heißt die Lehrjahre 2+3 bilden den 1 aus usw. Die Frage, die ich mir jetzt in dem Zusammenhang stelle ist: Darf mein Arbeitgeber/Ausbildungsleiter das? Mein Ausbildungsleiter ist den ...
  • Bild Das Recht welchen Staates ist anzuwenden? (15.07.2008, 11:27)
    Das Recht welches Staates ist anzuwenden, wenn eine vereinbarte Tätigkeit vom Rechtsgebiet der Bundesrepublik Deutschland aus, aber vollinhaltlich das Recht (Erbrecht) der USA (Arizona) betreffend ausgeübt wurde und diese Ausübung Grund und Veranlassung zu einem Rechtsstreit sein kann? Der Grund bzw. die Veranlassung ist eine ggf. Forderung für die ausgeübte Tätigkeit ...
  • Bild Ist das Recht auf einen Stellplatz auch aufgrund der nachweisbaren mündlichen Vereinbarung durchsetz (21.08.2013, 22:25)
    Liebe Gemeinde, nehmen wir mal folgenden Fall an: Eine Frau wohnt seit 4 Jahren in einer Wohnung. Bei ihrer Vertragsunterzeichnung wurde mündlich vereinbart, "dass jeder Wohnung je 1 PKW-Stellplatz zusteht". Eine Bekannte war als Zeugin anwesend und kann die Vereinbarung bestätigt. Außerdem können alle anderen Mietparteien des Hauses schriftlich bestätigen, dass sie ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum IT-Recht
  • BildDarf ich eigene Fotos Prominenter auf Facebook posten?
    Facebook bietet vielen Menschen das perfekte Podium, um sich und ihr Leben der Öffentlichkeit preis zu geben. Ob es sich um Statusmeldungen handelt wie „ich gehe jetzt einkaufen“, „bin auf Toilette“ oder „ich bin müde“ oder um Fotos vom Familienhund, Abendessen oder der neuen Zahnbürste: jedes noch so ...
  • BildAGB-Klausel "Es gilt deutsches Recht" unwirksam?
    Die von einem Online-Shop verwendeten AGB-Klauseln „Diese Vertragsbedingungen unterliegen deutschem Recht.“ und „Erfüllungsort: Es gilt deutsches Recht.“ sind unwirksam. Dies hat das OLG Oldenburg mit Beschluss vom 23.09.2014 – 6 U 113/14 festgestellt und damit die Entscheidung der Vorinstanz bestätigt. Die oben genannten Klauseln waren in den AGB des ...
  • BildPostfachadresse im Homepage-Impressum: ist ein Postfach zulässig?
    Heutzutage fühlen sich immer mehr Menschen dazu berufen, eine Webseite zu betreiben. Die einen tun dies aus beruflichem Interesse, die anderen nur als Hobby. Vor lauter Freude über ihren Internetauftritt vergisst dabei so mancher, dass es auch ein Internetrecht und dabei einige Regeln gibt, die zu beachten ist. ...
  • BildTelefonische Einholung der Zustimmung für Werbung ist rechtswidrig
    Die telefonische Einholung einer Einwilligungserklärung in zukünftige Werbemaßnahmen per Telefon, SMS oder E-Mail (sog. telefonische Opt-In Abfrage) durch ein Unternehmen bei einem Privatkunden ohne dessen vorherige Einwilligung ist rechtswidrig.   Dies hat das VG Berlin mit Urteil vom 07.05.2014 – 1 K 253.12 entschieden.  Von dem Kläger, einem ...
  • BildOlympische Ringe: darf man Olympia Logos im Blog nutzen?
    Es gibt wohl kaum ein Logo, welches weltweit so bekannt ist wie die Olympischen Ringe. Dieses Logo wurde im Jahre 1913 entworfen; die fünf ineinander verschlungenen Ringe symbolisieren die fünf Kontinente, die an den Olympischen Spielen teilnehmen. Diese sportliche Großveranstaltung ist nicht nur ein Highlight für die teilnehmenden ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.