Rechtsanwalt in Bremen Horn-Lehe

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bremen Horn-Lehe (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)

Im Bremer Stadtbezirk Ost findet man den Stadtteil Horn-Lehe. Es ist ein interessanter Stadtteil, in dem sich unter anderem das Hollerland, die Universität, der Fallturm Bremen, das Universum sowie der Botanische Garten Bremen und der Rhododendron-Park der Stadt befinden. Neben der Universität und den dazugehörigen Branchen haben sich auch namhafte Unternehmen der Dentalbranche als auch der Telematik, Sicherheit, Raumfahrt und Satellitendienste in diesem Stadtteil niedergelassen. Somit wird das alltägliche Bild von einer bunten Mischung verschiedener Menschen geprägt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Bremen Horn-Lehe
Speichert, Klauß, Burghardt, Meyer Rechtsanwälte PartGmbB
Achterstraße 27
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 2227410
Telefax: 0421 22274110

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Bremen Horn-Lehe
Speichert, Klauß, Burghardt, Meyer Rechtsanwälte PartGmbB
Achterstraße 27
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 2227410
Telefax: 0421 22274110

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Bremen Horn-Lehe
Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft
Marcusallee 38
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 246850
Telefax: 0421 2468511

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Horn-Lehe
Voigt
Mary-Astell-Str. 10
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 2238858
Telefax: 0421 2422372

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Horn-Lehe
von Ahsen, Nachtwey & Kollegen
Wilhelm-Herbst-Str. 5
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 386473
Telefax: 0421 3864725

Zum Profil
Rechtsanwältin in Bremen Horn-Lehe
Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft
Marcusallee 38
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 246850
Telefax: 0421 2468511

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Horn-Lehe
Dr. Gunkel & Kollegen
Universitätsallee 5
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 202566
Telefax: 0421 2025670

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bremen Horn-Lehe
Heidelk
Floraweg 4 b
28359 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 2438210

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Bremen Horn-Lehe

Das Bremer Amtsgericht, das ein sogenanntes erstinstanzliches Gericht ist, befasst sich mit den Schwerpunktthemen, die an einem Amtsgericht behandelt werden. Dies sind neben Familiensachen, Zivilsachen bis € 5.000 Wert auch Strafsachen. Auch das Grundbuch der Stadt wird hier geführt. Zu den allgemeinen Familiensachen, wie Unterhaltsregelungen, Umgangsrecht und Unterhaltsfragen, gehören auch Nachlassangelegenheiten zu den Aufgaben des Bremer Amtsgerichts. Hierunter fallen etwa Erbscheinerteilungen, Erbausschlagungen, Testamentseröffnungen und selbstverständlich die Hinterlegung von Testamenten.

Der Rechtsanwalt in Bremen – Horn-Lehe informiert seinen Mandanten kompetent über die verschiedenen Möglichkeiten, ein Testament zu gestalten. Hierzu bestehen verschiedene rechtliche Optionen, die die Erben unterschiedlich behandeln. Daher ist es für den Klienten wichtig, umfassend von einem Anwalt aus Bremen – Horn-Lehe aufgeklärt zu werden. Doch auch alltägliche rechtliche Streitigkeiten und Probleme, mit denen jedermann zu tun haben kann, wird der Rechtsanwalt diskret und kompetent bearbeiten. Sollte es von Nöten sein, wird der Mandant auch vor Gericht vertreten. Hierbei ist es egal, ob es sich um einen Termin vor dem Amtsgericht Bremen oder einer weiterführenden Verhandlung beim Landgericht Bremen oder gar dem Oberlandesgericht zu Bremen handelt.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kosten eines Maklers können als Werbungskosten angesetzt werden (04.09.2013, 15:43)
    Fallen beim Verkauf eines Hauses Maklerkosten an, können diese in einigen Fällen als Werbungskosten bei Vermietungseinkünften angesetzt werden. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Ein Urteil diesbezüglich fällte das Finanzgericht (FG) Münster (Az.: 10 K 3103/10 E). ...
  • Bild Hartz-IV-Kürzung nach verpasstem Jobcenter-Termin (28.01.2014, 08:22)
    Celle (jur). Verpassen Hartz-IV-Bezieher aus Unachtsamkeit nur einen Meldetermin beim Jobcenter, wird ihr Arbeitslosengeld II für drei Monate um zehn Prozent gekürzt. Die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften sind verhältnismäßig und halten den Arbeitslosen „in fühlbarer Weise ... zur Erfüllung seiner Pflichten“ an“, entschied das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen in Celle in einem ...
  • Bild Schulbehörden dürfen Asylantenkinder gleichmäßig auf Schulen verteilen (20.10.2016, 16:10)
    Bremen (jur). Die Schulbehörden der Länder dürfen Maßnahmen ergreifen, um die gleichmäßige Verteilung von Flüchtlingskindern auf alle Schulen sicherzustellen. Hierfür reicht eine Verordnung aus, entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Bremen in zwei am Mittwoch, 19. Oktober 2016, bekanntgegebenen Beschlüssen vom 12. Oktober 2016 (Az.: 1 B 185/16 und 1 B 195/16). ...

Forenbeiträge
  • Bild Privatparkplatz in der Umweltzone (21.04.2010, 21:00)
    Darf der Mieter eines Parkplatzes (somit Privatparkplatz) in einer Umweltzone seinen PKW ohne Feinstaubplakette abstellen? Wie verhält es sich, wenn der Privatparkplatz eine Garage wäre? Vielen Dank
  • Bild Namensrecht bei Geschäften/ Läden in verschiedenen Städten (04.10.2016, 21:25)
    Hallo und guten Abend,ich habe eine kurze Frage zu einem fiktiven ausgedachten Fall.Es soll ein neues Geschäft eröffnet werden. Ein Handwerksbetrieb wie es viele in der Stadt gibt. Im selben Ort gibt es keinen weiteren mit gleichem Namen. Aber in einem anderen weit entfernten Ort.Ich gebe mal ein Beispiel vor: ...
  • Bild Mit ca 11g Gras und 1 Tablette e erwischt (02.07.2013, 18:12)
    Hieine Person X(noch nie vorbestraft) ist in einen Polizeikontrolle geraten und hatte ca 11g Gras und eine Extasy Pille dabei. Person X hat zugegeben das es alles ihm gehört da er seinen Bruder der Fahrer war nicht belasten wollten. Die Polizisten meinten das es höchstwahrscheinlich geringe Menge ist und das ...
  • Bild DGAP-News: DG-Fonds-Anleger stehen vor dem Totalverlust - Schutzvereinigung für Anleger kritisiert g (11.04.2011, 12:29)
    DGAP-News: Schutzvereinigung für Anleger e.V. / Schlagwort(e): Fonds/Rechtssache DG-Fonds-Anleger stehen vor dem Totalverlust - Schutzvereinigung für Anleger kritisiert genossenschaftlichen Finanzverbund11.04.2011 / 12:29---------------------------------------------------------------------DG-Fonds-Anleger stehen vor dem Totalverlust - Schutzvereinigung für Anleger kritisiert genossenschaftlichen FinanzverbundBremen, 11. April 2011 - Nach Schätzung von Kapitalmarktexperten stehen mehr als 15.000 Anleger, die zwischen 1990 und ...
  • Bild Eigenheimzulage und Hartz IV (16.01.2008, 08:37)
    Hat jemand, der Eigentumswohnung hat und Eigenheimzulage bekommt, Anspruch auf Hartz IV /ALG II ? Wird die Eingenheimzulage in Berechnung des Anspruches einbezogen / verrechnet ?
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildArbeitszimmer von Steuer absetzen - Wann ist das möglich?
    Die jährliche Steuererklärung ist ein notwendiges Übel – ansonsten gibt es Ärger mit dem Finanzamt. Dabei kann die Steuererklärung steuerlich auch einige Vorteile bringen: Wer seine Steuererklärung nämlich ordentlich abgibt, hat durchaus die Möglichkeit, anstelle eines Bescheides über eine Nachzahlung, einen Bescheid über eine Steuererstattung zu erhalten. Denn ...
  • BildCyberkriminalität – Achtung beim Online-Kauf!
    Cyberkriminalität – Achtung beim Online-Kauf! Ein Kauf im Internet ist schnell getätigt. Meist schon nach wenigen Klicks hat man das gewünschte Utensil zuhause. Zur Bezahlung ist es nicht einmal mehr nötig, eine Überweisung bei der Bank auszufüllen, denn dank Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung und Co. geht auch ...
  • BildPraxisrelevant: Sind Kreditgebühren eigentlich rechtmäßig?
    Täglich werden in Deutschland Darlehensverträge in Form von Krediten zwischen Banken und Verbrauchern geschlossen. Diese werden in der Praxis mit einer Gebühr in prozentualer Höhe zum Darlehen oder einer pauschalen Bearbeitungsgebühr versehen. Banken argumentieren gerne damit, dass den Verbrauchern durch die so finanzierte erweiterte Bonitätsprüfung ein Mehrwert in ...
  • BildUrheberstrafrecht - Eine kurze Übersicht
    Spätestens mit dem Internethandel und dem Filesharing ist das Urheberrecht keine exotische Rechtsmaterie mehr. Sei es nun ob es um kopierte und verkaufte Software geht oder um den illegalen Download bzw. Upload. Der breiten Masse sind diese Probleme aber eher aus dem Zivilrecht bekannt. Die strafrechtliche ...
  • BildHaftung von Notaren in Schrottimmobilienfällen - Schadensersatz von Notaren erhalten
    Wer eine sog. Schrottimmobilie erworben hat und Schadensersatzansprüche geltend machen will, denkt in erster Linie an die Vermittler und die Verkäufer. Nicht mehr ganz so nah liegt die den Kauf finanzierende Bank als möglicher Anspruchsgegner. Wohl kaum einer denkt dabei auch an den Notar. Doch auch die Notare haben ...
  • BildAnwaltsgebühren: was kostet eine Erstberatung?
    Nahezu täglich werden die Menschen – wenngleich auch unbewusst – mit dem deutschen Recht konfrontiert, sei es beim Bäcker, im Supermarkt, mit dem Nachbarn oder Vermieter, dem Arbeitgeber etc. In den meisten Fällen wird glücklicherweise (für die Betroffenen) kein Rechtsanwalt gebraucht. Die „kostenlose Erstberatung“ ist nämlich lediglich ein ...

Urteile aus Bremen
  • BildOLG-BREMEN, 1 W 19/14 (20.06.2014)
    Den Eltern obliegt die Sorge für die Person des Kindes. Das umfasst auch das Recht, dem Kind einen Vornamen zu geben. Diesem Recht sind Grenzen gesetzt. Es kann kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründet, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgeben wird. So verhält es sich bei
  • BildOLG-BREMEN, 1 SsBs 51/13 (18.06.2014)
    1. Ein Konsument von Cannabis darf sich als Kraftfahrer erst in den Straßenverkehr begeben, wenn er sicherstellen kann, den analytischen Grenzwert von 1,0 ng/ml THC im Blutserum nicht mehr zu erreichen. Das erfordert ein ausreichendes ? gegebenenfalls mehrtägiges ? Warten zwischen letztem Cannabiskonsum und Fahrtantritt. 2. Im Regelfall besteht für den
  • BildOLG-BREMEN, 1 U 18/13 (21.05.2014)
    Zur Haftung des Anlageberaters im Rahmen der ihn treffenden Pflicht zur Plausibilitätsprüfung des Emissionsprospektes eines Prozesskostenfinanzierungsfonds
  • BildOLG-BREMEN, 4 WF 19/13 (20.03.2013)
    In den Fällen des § 57 S. 2 FamFG ist gegen eine die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe mangels Erfolgsaussicht ablehnende Entscheidung die sofortige Beschwerde auch dann statthaft, wenn über die zugrunde liegende einstweilige Anordnung bisher nur ohne mündliche Erörterung entschieden worden ist.
  • BildOLG-BREMEN, Ws 90/12 (18.03.2013)
    Leidet ein Betroffener an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung mit querulatorisch-fanatischen, narzisstischen und paranoiden Zügen sowie einer isolierten krankhaften Störung im Sinne eines Querulantenwahns, ist er prozessunfähig, wenn er infolge dieser Erkrankung zu einer freien Willensbildung bei der Verfolgung seiner rechtlichen Interessen nicht mehr in der Lage ist.
  • BildOLG-BREMEN, 2 U 5/13 (15.03.2013)
    1. Verwendet ein Rechtsanwalt im Impressum seines Internetauftritts die Angabe ?Zulassung OLG, LG, AG Bremen?, stellt dies eine irreführende Werbung dar, weil damit der unzutreffende Eindruck erweckt wird, der Rechtsanwalt verfüge gegenüber anderen Rechtsanwälten aufgrund der Zulassung an den ausdrücklich aufgeführten Gerichten über eine besondere Stellung oder Qualifikation. 2. Die irreführende

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.