Rechtsanwalt in Bremen Ellenerbrok-Schevemoor

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bremen Ellenerbrok-Schevemoor (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)

Der Bremer Ortsteil Ellenerbrok-Schevemoor gehört zum Stadtteil Osterholz im Stadtbezirk Ost. Auf einer Fläche von 2,23 Quadratkilometern leben hier knapp 12.000 Einwohner.
In dem als Wohngebiet genutzten Ortsteil gibt es eine Grundschule für etwa 330 Grundschüler. Die Schule dient gleichzeitig als Förderzentrum für sechs benachbarte Grundschulen. Wie auch für die anderen Ortsteile im Bremer Stadtbezirk Ost ist für Bremen Ellenerbrok-Schevemoor das Amtsgericht Bremen zuständig. Bis nach Bremen Mitte, wo sich die Bremer Gerichte befinden, sind es ungefähr 10 Kilometer. Trotz dieser Entfernung zu den Gerichten der Stadt haben sich in Bremen Ellenerbrok-Schevemoor einige Rechtsanwälte niedergelassen, um die Bürger aus Ellenerbrok-Schevemoor in rechtlichen Angelegenheiten zu beraten und vor Gericht zu vertreten.
Der Anwalt aus Bremen Ellenerbrok-Schevemoor wird in allen rechtlichen Angelegenheiten für seine Mandanten tätig. Er vertritt sie vor Gericht in zivilrechtlichen Angelegenheiten, verteidigt sie im Strafverfahren und steht ihnen als Scheidungsanwalt bei Ehescheidungen mit Rat und Tat zur Seite.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Bremen Ellenerbrok-Schevemoor
Schütz
Züricher Str. 138
28325 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 2053506
Telefax: 0421 2053507

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Bremen Ellenerbrok-Schevemoor

Ehescheidungen bilden übrigens eine Ausnahme in der amtsgerichtlichen Praxis. Im Gegensatz zu den meisten anderen Fällen, die vor dem Amtsgericht verhandelt werden und bei denen es erlaubt ist, sich selbst zu vertreten oder zu verteidigen, ist es bei Ehescheidungen und daraus entstehenden Unterhaltsverfahren gesetzlich vorgeschrieben, sich von einem Rechtanwalt vertreten zu lassen. Ansonsten besteht dieser Anwaltszwang erst vor dem Landgericht und anderen höheren Gerichten. Sind sich beide Parteien in einer Scheidung allerdings einig, dürfen sie sich einen Rechtsanwalt teilen, auch das ist eine Ausnahme, da ein Anwalt sonst nicht zwei verschiedene Parteien vertreten darf.
In unserem Hauptverzeichnis unter Rechtsanwalt Bremen finden Sie zahlreiche weitere Anwälte in Bremen, die sich auf die unterschiedlichsten Rechtsgebiete spezialisiert haben.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild BVerwG: Stadt muss Uni Bremen Genehmigung für Tierversuche erteilen (04.02.2014, 10:01)
    Das Oberverwaltungsgericht der Freien Hansestadt Bremen hat mit seinem Urteil vom 11. Dezember 2012 festgestellt, dass die Freie Hansestadt Bremen verpflichtet war, dem Leiter der Abteilung Neurobiologie des Instituts für Hirnforschung der Universität Bremen die von diesem beantragte tierschutzrechtliche Genehmigung von Tierversuchen zu erteilen.Zur Begründung hat das Oberverwaltungsgericht ausgeführt, die ...
  • Bild Jobcenter muss Kosten für VHS-Kurs "Realschulabschluss" nicht übernehmen (08.11.2016, 16:52)
    Celle (jur). Hartz-IV-Bezieher können sich grundsätzlich nicht die Kosten für einen Volkshochschulkurs „Realschulabschluss“ vom Jobcenter erstatten lassen. Hierbei handele es sich nicht um einen erstattungsfähigen laufenden und unabweisbaren Mehrbedarf, entschied das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen in Celle in einem am 7. November 2016 veröffentlichten Urteil (Az.: L 11 AS 48/15).Geklagt hatte ...
  • Bild Klassenfahrtbefreiung nur in Ausnahmefällen möglich (18.03.2014, 11:59)
    Bremen/Berlin (DAV). Die Befreiung von der Teilnahme an Schulpflichtveranstaltungen aus religiösen Motiven bleibt die Ausnahme. Eltern und Schulen müssen in solchen Fällen einen Kompromiss suchen. Ist dies nicht möglich, kommt eine Befreiung nur in besonders schwerwiegenden Einzelfällen in Frage. Über eine entsprechende Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Bremen vom 19. November 2013 ...

Forenbeiträge
  • Bild Verkehrswertgutachten (29.05.2007, 13:12)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... gibt es im Internet zu dm Thema VWG für Wohneigentum im Rahmen der Hartz4-Bedürftigkeitsprüfung auch Seiten über die man sich zu dieser Thematik separat informieren kann. Hierzu habe ich eigentlich sachdienliche Infos auf der Homepage der Arbeitsagentur vermutet.
  • Bild Mindestgröße Wohnung SGB II (03.06.2012, 17:30)
    Gibt es irgendwelche Vorschriften, wie groß eine Wohnung für eine oder mehrere Personen mindestens sein muss?Es gab mal ein Urteil des LSG Ba-Wü, in dem es entschied, dass Wohnungen < 25 m² ,für eine Person, regelmäßig nicht als bewohnbar bzw. als Wohnraum anzusehen sind.Kann mir hier irgendjemand weiterhelfen?Ich suche die ...
  • Bild unterschiedliche Rechte bei Zeitmietvertrag und Mietvertrag? (28.06.2010, 20:38)
    Hallo alle zusammen, Angenommen Mieter X hat einen Mietvereinbarung für 6 Monate in einer WG abgeschlossen. Vermieter wohnt im selben Haus. Vermieter hat Mieter X gekündigt, weil er ein Wochenende lang Besuch in seinem Zimmer mit Übernachtung hatte. Mieter X hat doch, wenn es zumindest um Besuch geht, die selben Rechte wie ...
  • Bild Schulpflichtig trotz Arbeit? (21.02.2016, 12:44)
    Hallo zusammen!Mal angenommen ein Schüler geht 10 Jahre zur Schule, ein Jahr davon wird wiederholt. Nach einem Praktikum entscheidet der Schüler nach der neunten Klasse welche er zu dem Zeitpunkte wiederholte die schulische Laufbahn zu beenden und eine Ausbildung zu beginnen.Die Schule wurde dann auch mit dem Hauptschulabschluss beendet und ...
  • Bild Verträge nach dem WoBindG vergeben, hätte aber BGB sein müssen. Konsequenzen? (24.09.2016, 18:27)
    Folgener, spekulativer Fall:Vermieter vergibt Mietverträge nach den Bestimmungen des soz. Wohnungsbaus. Im Gegensatz zu den Verträgen des freien Marktes (BGB) gilt dort u.a. die Neubaumietenverordnung (NMV) und somit das Kostenprinzip.Vermieter hat vertraglich einen Zuschlag für Schönheitsreparaturen erhoben, Schönheitsreparaturen aber nie durchgeführt. Dieses soll bei Verträgen nach dem soz. Wohnungsbau möglich ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • Bild§ 90a BGB ▷ Sind Tiere im rechtlichen Sinne nur Sachen?
    Das BGB enthält in § 90a BGB eine Vorschrift, die Regelungen bezüglich eines Tieres enthält. Die Vorschrift beruht dabei auf den Gedanken, dass ein Tier als Mitgeschöpf nicht einer Sache gleichgestellt werden dürfe. Deshalb lautet es in § 90a S.1 BGB auch, dass Tiere keine Sachen sind.  Die Vorschrift ...
  • BildNicht jede Täuschung über den Preis ist auch ein Betrug gemäß § 263 StGB
    Nicht alles was glänzt ist es auch wert. Jedoch ist auch nicht jeder Irrtum das Resultat eines Betruges bzw. einer Täuschungshandlung. Der BGH hat in einem interessanten Urteil sehr deutlich festgestellt, dass nicht jeder zu hohe Verkaufspreis auch gleichzeitig eine Täuschung und ein Betrug sein muss (BGH Urteil vom ...
  • BildSachwert-Schmiede GmbH: AG Mannheim eröffnet vorläufiges Insolvenzverfahren
    Die Sachwert-Schmiede GmbH ist zahlungsunfähig. Das vorläufige Insolvenzverfahren wurde am Amtsgericht Mannheim eröffnet (Az.: 4 IN 896/15). Anleger müssen finanzielle Verluste befürchten. Sollte ausreichend Insolvenzmasse zur Verfügung stehen, wird demnächst das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet. Mit welcher Insolvenzquote die Gläubiger dann rechnen können, ist wesentlich von der zur Verfügung ...
  • BildOLG Stuttgart: Angabe nicht existierender Person als Fahrer gegenüber Bußgeldbehörde nicht als falsche Verdächtigung strafbar
    Veranlasst jemand einen Dritten, im Bußgeldverfahren wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit eine nicht existierende Person als Fahrer anzugeben, macht er sich nicht wegen falscher Verdächtigung strafbar. Dies hat das Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) mit Urteil vom 20.02.2018, 4 Rv 25 Ss 982/17, entschieden. Das Verfahren endete mit einem Freispruch des Temposünders, ...
  • BildWas ist eine Bedrohung und alles zu Anzeige & Strafe?
    Wer einen anderen Menschen bedroht, muss unter Umständen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Näheres erfahren Sie in diesem Ratgeber. Nicht jede Bedrohung ist harmlos. Ernst wird die Sache dann, wenn sie eine Bedrohung im Sinne von § 241 StGB darstellt. Bedrohen mit einem Verbrechen ...
  • BildBGH: Pauschale Gebühr für jede SMS-TAN unzulässig
    Online-Banking ist heute weit verbreitet. Viele Bankkunden nutzen dabei das „SMS-TAN-Verfahren“. Die Bank darf für das Versenden der SMS keine pauschalen Gebühren verlangen. Entsprechende Klauseln in den Verträgen seien unwirksam, entschied der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 25. Juli 2017 (Az.: XI ZR 260/15). „Das Urteil bedeutet aber nicht, ...

Urteile aus Bremen
  • BildOLG-BREMEN, 1 W 19/14 (20.06.2014)
    Den Eltern obliegt die Sorge für die Person des Kindes. Das umfasst auch das Recht, dem Kind einen Vornamen zu geben. Diesem Recht sind Grenzen gesetzt. Es kann kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründet, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgeben wird. So verhält es sich bei
  • BildOLG-BREMEN, 1 SsBs 51/13 (18.06.2014)
    1. Ein Konsument von Cannabis darf sich als Kraftfahrer erst in den Straßenverkehr begeben, wenn er sicherstellen kann, den analytischen Grenzwert von 1,0 ng/ml THC im Blutserum nicht mehr zu erreichen. Das erfordert ein ausreichendes ? gegebenenfalls mehrtägiges ? Warten zwischen letztem Cannabiskonsum und Fahrtantritt. 2. Im Regelfall besteht für den
  • BildOLG-BREMEN, 1 U 18/13 (21.05.2014)
    Zur Haftung des Anlageberaters im Rahmen der ihn treffenden Pflicht zur Plausibilitätsprüfung des Emissionsprospektes eines Prozesskostenfinanzierungsfonds
  • BildOLG-BREMEN, 4 WF 19/13 (20.03.2013)
    In den Fällen des § 57 S. 2 FamFG ist gegen eine die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe mangels Erfolgsaussicht ablehnende Entscheidung die sofortige Beschwerde auch dann statthaft, wenn über die zugrunde liegende einstweilige Anordnung bisher nur ohne mündliche Erörterung entschieden worden ist.
  • BildOLG-BREMEN, Ws 90/12 (18.03.2013)
    Leidet ein Betroffener an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung mit querulatorisch-fanatischen, narzisstischen und paranoiden Zügen sowie einer isolierten krankhaften Störung im Sinne eines Querulantenwahns, ist er prozessunfähig, wenn er infolge dieser Erkrankung zu einer freien Willensbildung bei der Verfolgung seiner rechtlichen Interessen nicht mehr in der Lage ist.
  • BildOLG-BREMEN, 2 U 5/13 (15.03.2013)
    1. Verwendet ein Rechtsanwalt im Impressum seines Internetauftritts die Angabe ?Zulassung OLG, LG, AG Bremen?, stellt dies eine irreführende Werbung dar, weil damit der unzutreffende Eindruck erweckt wird, der Rechtsanwalt verfüge gegenüber anderen Rechtsanwälten aufgrund der Zulassung an den ausdrücklich aufgeführten Gerichten über eine besondere Stellung oder Qualifikation. 2. Die irreführende

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.