Rechtsanwalt in Bremen Blumenthal

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Jörg Hackemann / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bremen Blumenthal (© Jörg Hackemann / Fotolia.com)

Der Ortsteil Blumenthal liegt im gleichnamigen Stadtteil im Bremer Stadtbezirk Nord direkt am Weserufer. Mit knapp 10.000 Einwohnern ist er der zweitgrößte Ortsteil des Stadtteils Blumenthal. Eine Sehenswürdigkeit Blumenthals ist das Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete alte Rathaus Blumenthal in der Landrat-Christians-Straße, es gehört zu den bedeutenden Bremer Bauwerken und wurde im Jahr 1994 als Bremer Kulturdenkmal unter Denkmalschutz gestellt. Bereits seit dem Jahr 1436 gibt es in Bremen Blumenthal eine eigene Gerichtsbarkeit, heute befindet sich dort das Amtsgericht Blumenthal, welches eines von drei Amtsgerichten der Freien Hansestadt Bremen ist. Die beiden anderen Amtsgerichte befinden sich in Bremen Ostertor und in Bremerhaven. Das Amtsgericht ist in einem Gebäude aus den 1890er Jahren untergebracht, das in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts erweitert wurde.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Bremen Blumenthal
Schröder & Bertram
Heimstättenweg 1
28779 Bremen
Deutschland

Telefon: 0421 601211
Telefax: 0421 6098816

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Bremen Blumenthal

Nicht zuletzt aufgrund des Amtsgerichts Blumenthal, das für den gesamten Stadtbezirk Bremen Nord, bestehend aus den Stadtteilen Blumenthal, Vegesack und Burglesum zuständig ist, haben sich recht viele Anwälte in Blumenthal niedergelassen. Das Amtsgericht Blumenthal ist zuständig für Zivil-, Familien-, Straf-, Grundbuch-, Betreuungs-, Nachlass- und Vollstreckungsangelegenheiten aus dem Stadtbezirk Nord. In all diesen Angelegenheiten nimmt der Rechtsanwalt aus Bremen Blumenthal dort die Interessen seiner Mandanten wahr. Sollte sich eine Angelegenheit nicht vor dem Amtsgericht klären lassen, wird der Anwalt vor den übergeordneten Gerichten, dem Landgericht Bremen und dem Hanseatischen Oberlandesgericht Bremen tätig. Auch in arbeitsrechtlichen, sozialrechtlichen, verwaltungs- und finanzrechtlichen Angelegenheiten vertritt der Rechtsanwalt seine Mandanten vor den zahlreichen Bremer Gerichten. Außergerichtlich berät er Privatleute und Unternehmen in allen rechtlichen Angelegenheiten.
Wenn Sie einen Rechtsanwalt aus einem anderen Bremer Ortsteil suchen, finden Sie unter Rechtsanwalt Bremen viele weitere Anwälte in Bremen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Hartz-IV: Jobcenter muss Kosten für Telefonumstellung bezahlen (11.08.2016, 08:10)
    Kassel (jur). Müssen Hartz-IV-Bezieher umziehen, erhalten sie die angemessenen Umzugskosten vom Jobcenter erstattet. Dazu gehören auch Aufwendungen für die Umstellung des Telefon- und Internetanschlusses sowie für einen Nachsendeantrag, urteilte am Mittwoch, 10. August 2016, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 14 AS 58/15 R).Im konkreten Fall hatte ein Rollstuhlfahrer ...
  • Bild Klassenfahrtbefreiung nur in Ausnahmefällen möglich (18.03.2014, 11:59)
    Bremen/Berlin (DAV). Die Befreiung von der Teilnahme an Schulpflichtveranstaltungen aus religiösen Motiven bleibt die Ausnahme. Eltern und Schulen müssen in solchen Fällen einen Kompromiss suchen. Ist dies nicht möglich, kommt eine Befreiung nur in besonders schwerwiegenden Einzelfällen in Frage. Über eine entsprechende Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Bremen vom 19. November 2013 ...
  • Bild "Waldmeister" nicht als Jungen-Vorname geeignet (30.06.2014, 14:52)
    Bremen (jur). „Waldmeister“ eignet sich nicht als Vorname. Das so benannte Kind laufe Gefahr „der Lächerlichkeit preisgegeben zu werden“, befand das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) Bremen in einem am Freitag, 27. Juni 2014, veröffentlichten Beschluss (Az.: 1 W 19/14).Es wies damit die Eltern eines im Juli 2010 geborenen Jungen ab. Nach ...

Forenbeiträge
  • Bild Was ist mit dem Resturlaub??? (08.10.2013, 13:58)
    angenommen ein Arbeitnehmer (AN) ist bei seinem Arbeitsgeber (AG) nur befristet angestellt. AN hat dort seine Ausbildung gemacht, danach sollte er "fest übernommen" werden, jedoch hielt AG sein Versprechen nicht, stellte AN für ein Jahr befristet, statt unbefristet an. Nun hat AN zum 2. Mal von AG die Zusage endlich ...
  • Bild Junge verliert Schneidezahn in Schwimmbadrutsche (30.11.2015, 13:33)
    Mal angenommen, ein neunjähriger Junge verliert in einer Schwimmbadrutsche beim Drehen um die eigene Achse während des hinunter rutschens einen "bleibenden" Schneidezahn.Die absolute Attraktion für die Kinder sind in diesem Schwimmbad die viele Rutschen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und "Schwierigkeitsgraden". Ständig rutschen dort sehr viele Kinder entgegen allen Vorschriften (zu geringes ...
  • Bild Zeitmietvertrag (16.01.2014, 23:16)
    Folgender Sachverhalt: Der Mieter wohnt in einer 2 Zimmer WG mit einer Person zusammen. Das Zimmer des Mieters ist möbliert. Der Vermieter wohnt nicht mit dem Mieter in der Wohnung/Haus, sondern hat mit dem Mieter ein befristetes Mietverhältnis abgeschlossen. Im Vertrag steht: "Das Mietverhältnis beginnt am 01.10.2013 und endet am 31.03.2014. Die ...
  • Bild Kündigung Beamtenstatus (14.09.2006, 12:52)
    Gibt es in Bremen als Lehrerin im Beamtenverhältnis die Möglichkeit, mit weniger als einer halben Stelle zu arbeiten? Alternativ dazu überlege ich, ob ich den Bematenstatus aufgebe - was bedeutet das dann für meine Altersversorgung. Gäbe es dann die Möglichkeit weniger Stunden zu machen. Ich bin verwitwet und habe 3 ...
  • Bild Schule veröffentlicht ohne Einverständniserklärung Telefonliste mit Privatadressen (31.10.2016, 16:37)
    Wäre es rechtens wenn eine staatliche Grundschule ohne Wissen bzw. Einverständniserklärung der Eltern eine Namensliste der Kinder samt kompletter Adressen und Telefonnummern der Eltern erstellt und diese dann an die Kinder verteilt, um die Kommunikation zwischen den Eltern zu erleichtern? Oder widerspricht dies dem Datenschutz? Wie könnten die Eltern daraufhin ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildKrankenhäuser müssen der ambulanten Versorgung Vorrang einräumen
    Krankenhäuser müssen beachten, dass der ambulanten Versorgung eines gesetzlich Krankenversicherten der Vorrang vor der stationären Behandlung einzuräumen ist. Dies gilt selbst dann, wenn die stationäre Behandlung kostengünstiger ist. Das hat das Landessozialgericht Sachsen in einer Reihe von Urteilen vom 30. Mai 2017 entschieden (Az. L 1 KR 244/16, 233/16, ...
  • BildDarf der Arbeitgeber die E-Mails seiner Arbeitnehmer mitlesen?
    Je nach Arbeitsvertrag kann es vorkommen, dass der Arbeitgeber die E-Mails seiner Angestellten mitlesen darf. Trotz dessen sind private Nachrichten tabu. Viele Arbeitgeber stellen ihren Angestellten betriebliche E-Mail-Accounts zur Verfügung. Dabei stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber diese E-Mails lesen darf. Viele Arbeitnehmer nutzen die ...
  • BildSo beantragt man die Gläubiger-Identifikationsnummer!
    Seit dem 01.02.2014 gilt im europäischen Zahlungsraum ein einheitliches Zahlungssystem. Im Rahmen des neuen SEPA-Lastschriftverfahrens erhält jeder Gläubiger zur kontounabhängigen und eindeutigen Kennzeichnung eine sog. Gläubiger-Identifikationsnummer. Die Gläubiger-ID ermöglicht zusammen mit der Mandatsreferenz eine eindeutige Identifizierbarkeit eines Mandats anhand automationsfähiger Daten. Sie sagt jedoch nichts über die Bonität ...
  • BildBerufsunfähigkeitsversicherung will nicht zahlen – BGH stärkt Verbraucherrechte
    Unfälle oder Krankheiten können schnell dazu führen, dass die Betroffenen ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Gegen dieses Risiko sichern sich viele Menschen mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ab. Tritt dann aber tatsächlich die Berufsunfähigkeit ein, kommt es leider immer wieder zum Streit mit dem Versicherer. Denn dieser will nicht zahlen. ...
  • BildBGH: Beratungspflichten bei als BGB-Gesellschaft gestaltetem geschlossenen Immobilienfonds
    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 11.12.2014 zu den Beratungspflichten bei der Zeichnung einer Beteiligung an einem als BGB-Gesellschaft ausgestaltetem geschlossenen Immobilienfonds (AZ.: III ZR 365/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Hier klagt ein Anleger auf Schadenersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung im Zusammenhang mit der ...
  • Bild"Ich kündige": Mündliche Kündigung durch Arbeitnehmer wirksam?
    Die Gründe für eine Kündigung seitens des Arbeitsnehmers sind mannigfaltig, sei es eine neue Perspektive bzw. ein besseres Angebot bei einem anderen Arbeitgeber, ein Arbeitsplatzwechsel des Partners, der zu einem Umzug „zwingt“ etc. Weitere Kündigungsgründe können aber auch die Kollegen oder der Chef sein. Schnell wird in Zorn ...

Urteile aus Bremen
  • BildOLG-BREMEN, 1 W 19/14 (20.06.2014)
    Den Eltern obliegt die Sorge für die Person des Kindes. Das umfasst auch das Recht, dem Kind einen Vornamen zu geben. Diesem Recht sind Grenzen gesetzt. Es kann kein Vorname gewählt werden, der die naheliegende Gefahr begründet, dass er den Namensträger der Lächerlichkeit preisgeben wird. So verhält es sich bei
  • BildOLG-BREMEN, 1 SsBs 51/13 (18.06.2014)
    1. Ein Konsument von Cannabis darf sich als Kraftfahrer erst in den Straßenverkehr begeben, wenn er sicherstellen kann, den analytischen Grenzwert von 1,0 ng/ml THC im Blutserum nicht mehr zu erreichen. Das erfordert ein ausreichendes ? gegebenenfalls mehrtägiges ? Warten zwischen letztem Cannabiskonsum und Fahrtantritt. 2. Im Regelfall besteht für den
  • BildOLG-BREMEN, 1 U 18/13 (21.05.2014)
    Zur Haftung des Anlageberaters im Rahmen der ihn treffenden Pflicht zur Plausibilitätsprüfung des Emissionsprospektes eines Prozesskostenfinanzierungsfonds
  • BildOLG-BREMEN, 4 WF 19/13 (20.03.2013)
    In den Fällen des § 57 S. 2 FamFG ist gegen eine die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe mangels Erfolgsaussicht ablehnende Entscheidung die sofortige Beschwerde auch dann statthaft, wenn über die zugrunde liegende einstweilige Anordnung bisher nur ohne mündliche Erörterung entschieden worden ist.
  • BildOLG-BREMEN, Ws 90/12 (18.03.2013)
    Leidet ein Betroffener an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung mit querulatorisch-fanatischen, narzisstischen und paranoiden Zügen sowie einer isolierten krankhaften Störung im Sinne eines Querulantenwahns, ist er prozessunfähig, wenn er infolge dieser Erkrankung zu einer freien Willensbildung bei der Verfolgung seiner rechtlichen Interessen nicht mehr in der Lage ist.
  • BildOLG-BREMEN, 2 U 5/13 (15.03.2013)
    1. Verwendet ein Rechtsanwalt im Impressum seines Internetauftritts die Angabe ?Zulassung OLG, LG, AG Bremen?, stellt dies eine irreführende Werbung dar, weil damit der unzutreffende Eindruck erweckt wird, der Rechtsanwalt verfüge gegenüber anderen Rechtsanwälten aufgrund der Zulassung an den ausdrücklich aufgeführten Gerichten über eine besondere Stellung oder Qualifikation. 2. Die irreführende

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.