Rechtsanwalt für Landwirtschaft in Braunschweig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsauskünfte im Rechtsgebiet Landwirtschaft offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Stefan Paul Radmacher mit Anwaltsbüro in Braunschweig

Kastanienallee 28-29
38102 Braunschweig
Deutschland

Telefon: 0531 7073380

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Landwirtschaft
  • Bild Widerruf der Bewilligung von Förderungsmitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (03.05.2010, 10:24)
    Der Widerruf der Bewilligung von Förderungsmitteln ist rechtswidrig, wenn der Widerrufsbescheid letztlich nicht erkennen lässt, in welchem Umfang der Bewilligungsbescheid aufgehoben wird und nicht nur auf Seiten des Subventionsempfängers, sondern auch auf Seiten der Bewilligungsbehörde erhebliche Verstöße gegen die einschlägigen Bewilligungsbestimmungen feststellbar sind und die Behörde dies bei der Ausübung ...
  • Bild Ackerland bleibt Ackerland (02.05.2017, 10:12)
    Karlsruhe (jur). Landwirtschaftliche Pächter müssen Ackerland auch als Ackerland erhalten. Bei einer dauerhaften Nutzung als Grünland müssen sie eventuell für verloren gegangene Ackerbaurechte Schadenersatz leisten, urteilte am Freitag, 28. April 2017, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: LwZR 4/16).Im entschiedenen Fall hatte ein Pferdezüchter mehrere Grundstücke „zur landwirtschaftlichen Nutzung“ gepachtet. ...
  • Bild Nur die betrieblich notwendige Hundehaltung ist steuerfrei (14.10.2009, 09:50)
    Nur Hunde, deren Haltung zur Einkommenserzielung für einen Betrieb notwendig ist, unterfallen nicht der Steuerpflicht. Dies hat die 2. Kammer des Verwaltungsgerichts Trier mit Urteil vom 01. Oktober 2009 entschieden. Der Entscheidung lag die Klage eines Landwirts zugrunde, der auf seiner Hofstelle einen Schäferhund hält. Zur Begründung seines Begehrens führte der ...

Forenbeiträge zum Landwirtschaft
  • Bild Grundbuch und co (24.07.2015, 09:48)
    Folgender fiktiver Fall:Edgar ist Eigentümer eines Grundstücks im Schwarzwald (Grundstück 22) und ordentlich ins Grundbuch eingetragen. Auf dem Grundstück befindet sich ein Wohnhaus, eine Scheune und einer größeren Anzahl an Kirschbäumen. Am 5.4.2005 schließt Edgar mit seinem unverheirateten Onkel Dietmar einen Kaufvertrag über das Grundstück. Bei der notariellen Beurkundung wird ...
  • Bild Ferienhof - auf welchen Flächen? (28.05.2017, 16:22)
    Hallo,angenommen jemand möchte ein Grundstück in folgender Weise nutzen:a) Bebauung mit einem Wohnhaus UNDb) Bebauung mit mehreren (Kleinst-)Ferienhäusern/Bungalows UNDc) kleine ökologische Landwirtschaft mit Verkauf ab Hof... also im weitesten Sinne als eine Art Ferienhof mit Landwirtschaft,auf welchen Flächen (nach FNP, B-Plan?) kann eine solche Nutzung realisiert werden?Herzlichen Dank im Voraus
  • Bild Gewährleistungsanspruch? (17.03.2009, 13:08)
    Klausurfall: Bauer Meier verkauft an die Gemeinde D ein landwirtschaftliches Grundstück. Die Gemeinde D ist auch untere Denkmalschutzbehörde. Unter dem landwirtschaftlichen Grundstück wird ein Bodendenkmal vermutet, wie Bauer Meier von einer Sachbearbeitering der Gemeinde D kurz vor der Vertragsunterschrift erfährt. In der Notariatsurkunde ist das Grundstück als landwirtschaftliches Grundstück zu 10000 qm ...
  • Bild Fenster in Grenzwand (10.02.2009, 23:59)
    Hallo, ich habe hier noch einen hypothetischen Fall: Eigentümer A besitzt ein Haus und Grundstücke rund um das Haus in NRW. Lediglich eine Wohnung in dem Haus gehört Eigentümer B, der die Wohnung bis vor kurzem selbst bewohnt hat und diese nun vermieten oder verkaufen wird. Diese Wohnung hat im EG, im ...
  • Bild Zuständigkeit von Behörden und Außerkraftreten von VO (20.09.2013, 11:13)
    Schönen guten Morgen, ich hoffe jemand kann mir als juristischen Laien weiterhelfen. Folgende Ausgangssituation: Das TierSchG besagt, dass die zuständigen Behörden durch jeweiliges Landesrecht bestimmt werden sollen. Mein Bundesland (Hessen) regelt dies nicht gesetzlich, sondern durch Verordnungen. Eine entsprechende Verordnung vom 24.05.2007 bestimmt zudem keine Zuständigkeit mehr für das TierSchG, sondern regelt ...

Urteile zum Landwirtschaft
  • Bild VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 4 K 1163/09.F (02.12.2010)
    Vorbescheid, Immissionen, Planungsrecht, Außenbereich, Gebot der Rücksichtnahme...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 8 S 2728/91 (15.06.1992)
    1. Muß ein Abwasserkanal, dessen betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer auf mindestens 50 Jahre zu veranschlagen ist und in den jahrelang betonaggressive Abwässer eingeleitet worden sind, bereits nach 34 bzw 36 Jahren ausgewechselt werden, begründet dies den Beweis des ersten Anscheins dafür, daß die vorzeitige Abnutzung auf die Abwassereinleitung zurückzuführen ...
  • Bild LSG-FUER-DAS-SAARLAND, L 2 U 173/01 (26.05.2004)
    1. Mit Rechtsbehelfsbelehrungen versehen Aufforderung einer Berufsgenossenschaft an eine Krankenkasse, an einen Versicherten im Auftrag der Berufsgenossenschaft Verletztengeld zu zahlen, sind jedenfalls dann Verwaltungsakte, wenn sie in Durchschrift dem Versicherten zugehen. 2. Zur Frage der Rechtmäßigkeit der Rücknahme dieser Bescheide und Rückforderung zu...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.