Rechtsanwalt für Hochschulrecht in Braunschweig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Hochschulrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Martina Notthoff persönlich im Ort Braunschweig
Rechtsanwältin und Notarin Martina Notthoff (vormals Martina Kaufmann)
Wilhelmitorwall 31
38118 Braunschweig
Deutschland

Telefon: 0531 48032000
Telefax: 0531 48032001

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Hochschulrecht
  • Bild Ehemaliger Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Hans Brox ist verstorben (16.06.2009, 15:26)
    Der ehemalige Richter des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Hans Brox ist am 8. Juni 2009 im Alter von 88 Jahren verstorben. Hans Brox wurde am 9. August 1920 in Dortmund geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft promovierte er 1949 an der Juristischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität in ...
  • Bild Dr. Gunther von Hagens rehabilitiert (16.03.2011, 12:12)
    Der Heidelberger Plastinator Dr. Gunther von Hagens durfte seinen chinesischen Gastprofessorentitel in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen ohne die Herkunftsbezeichnungen führen, die das NRW-Wissenschaftsministerium hierfür festgelegt hatte. Das hat der 19. Senat des Oberverwaltungsgerichts mit Urteil vom 14.03.2011 entschieden. Die Dalian Medical University in China verlieh von Hagens 1999 den Titel „Visiting ...
  • Bild BFH: Mitglieder des allgemeinen Studentenausschusses (AStA) sind Arbeitnehmer (24.09.2008, 10:46)
    Mit Urteil vom 22. Juli 2008 VI R 51/05 hat der Bundesfinanzhof (BFH) seine ständige Rechtsprechung zur Unterscheidung selbständiger von nichtselbständiger Arbeit ein weiteres Mal bestätigt. Anlass war diesmal die Frage, ob die nach dem einschlägigen Hochschulrecht als rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts behandelte Studentenschaft einer Universität Arbeitgeber und die ...

Forenbeiträge zum Hochschulrecht
  • Bild Bolgonareform - Anerkennung von Leistungen (13.10.2016, 17:10)
    Ich bin mir nicht sicher ob ich es hier im Bereich Hochschulrecht, oder doch besser im Bereich Europarecht posten sollte:Die Anerkennung von Leistungen wurde meines Wissens im Bolognaprozess mit der Einführung von ECTS und Bachelor-, Masterstudiengängen, sowie in der Förderung des wissenschaftlichen Austauschs beschrieben. Allerdings finde ich keine Regularien dazu? ...
  • Bild Nachsitzen für Zuspätkommen? (01.11.2015, 00:37)
    Hallo werte Juraforummitglieder!Als erstes möchte ich mich entschuldigen, dass ich keine passendere Kategorie gefunden habe, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen.Ich bin über folgendes gestolpert und frage mich, ob der Lehrer bei solchen Umständen eine Nacharbeitsstunde vergeben darf:Nehmen wir mal an, dass eine Person sich beim Vertretungsplan verlesen ...
  • Bild Hochschule verlangt Offenlegung der Erkrankung (26.04.2012, 16:32)
    Hallo,bis vor kurzem gab es an Hochschule H eine sogenannte "vereinfachte Abmeldung" bei Klausuren. Diese Regelung setzte den Zeitraum einer Abmeldung von einer Klausur auf Null, sodass ein Nichterscheinen bei der Klausur als nicht angemeldet gewertet wurde.Diese Regelung stand nicht in der Prüfungsordnung, wurde nun wieder aufgehoben und es gilt ...
  • Bild Studium Wirtschaftsrecht danach Jura?! (27.04.2015, 11:42)
    Hallo an alle zusammen :)Ersteinmal Fakten zu mir:Ich bin 25 Jahre alt, habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Krankenschwester gemacht, vorher mein 2-Jähriges Fachabitur mit Realschulabschluss.Seit knapp 3 Jahren arbeite ich Vollberufstätig als Krankenschwestern.Schon lange hatte ich den Wunsch zu studieren, aus persönlichen Gründen blieb dies leider immer im Hintergrund. Jetzt ...
  • Bild zweites Staatsexamen nicht bestanden!! (04.12.2014, 21:07)
    Hallo, alle zusammen! Wie sieht es rechtlich bei diesem Fall aus?Lehrerin hat ihr zweites Staatsexamen (Referendariat am Gymnasium) zum ZWEITEM Mal nicht bestanden. Zudem hatte sie die gleiche Prüferin in beiden Examen gehabt!Für bekanntlich ist in Hessen nachdem man zwei mal durchgefallen ist Endstation.Gibt es trotzdem Möglichkeit die Prüfung zu ...

Urteile zum Hochschulrecht
  • Bild BAG, 3 AZR 121/01 (19.03.2002)
    Der Ausschluß von Hochschullehrern aus dem Geltungsbereich des Bundes-Angestelltentarifvertrages durch § 1 Abs. 2 des 31. Tarifvertrages zur Änderung und Ergänzung des Bundes-Angestelltentarifvertrages vom 18. Oktober 1973 ist nicht gleichheitswidrig....
  • Bild BVERWG, BVerwG 6 BN 1.05 (22.08.2005)
    1. Die Antragsbefugnis für ein Normenkontrollverfahren (§ 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO) setzt voraus, dass der Antragsteller substantiiert Tatsachen vorträgt, die es zumindest als möglich erscheinen lassen, dass er durch den zur Prüfung gestellten Rechtssatz in seinen subjektiven Rechten verletzt wird. 2. Studien- und Prüfungsordnungen der Hochschule sind vorrangi...
  • Bild HESSISCHER-VGH, 8 UE 2251/05 (16.11.2006)
    1. Die im Zivilrecht über § 242 BGB entwickelten allgemeinen Grundsätze des Wegfalls der Geschäftsgrundlage und deren gesetzliche Ausgestaltung für öffentlich-rechtliche Verträge in § 60 HVwVfG sind auf Berufungsvereinbarungen mit Hochschullehrern gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 6 HVwVfG nicht anwendbar. 2. Ausstattungsvereinbarungen mit Hochschullehrern, die vor dem ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (1)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Hochschulrecht
  • BildWann kann ein Doktortitel aberkannt werden?
    Bei dem „Doktortitel“ handelt es sich um einen akademischen Grad, welcher durch Universitäten verliehen wird. Um diesen zu erlangen, bedarf es der Veröffentlichung einer Dissertation, einer Doktorarbeit, welche in schriftlicher Form erfolgen muss. In der Regel ist zusätzlich noch eine mündliche Prüfung notwendig, um den Doktortitel zu erlangen. Ist ...
  • BildAnerkennung ausländischer Doktortitel in Deutschland – Rechtslage
    Wer an einer ausländischen Hochschule einen Doktortitel erworben hat, darf nicht ohne Weiteres einen deutschen Doktortitel führen. Näheres erfahren Sie in diesem Ratgeber. Manche deutschen Absolventen begeben sich zur Promotion ins Ausland. Sie glauben, im Anschluss daran einen deutschen Doktortitel führen zu dürfen. Doch das ist ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.