Rechtsanwalt für Ehevertrag in Braunschweig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen im Ehevertrag unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Martina Notthoff gern in der Gegend um Braunschweig
Rechtsanwältin und Notarin Martina Notthoff (vormals Martina Kaufmann)
Wilhelmitorwall 31
38118 Braunschweig
Deutschland

Telefon: 0531 48032000
Telefax: 0531 48032001

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Zugewinnausgleich bei Ehescheidung (20.06.2013, 11:45)
    Der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft gilt für Ehegatten, die weder einen Ehevertrag geschlossen haben, noch einen besonderen Güterstand gewählt haben. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Bei Beendigung einer Zugewinngemeinschaft der Ehegatten soll ein Zugewinnausgleich stattfinden. Grundsätzlich ...
  • Bild Zahlende Männer können Begrenzung nach neuem Recht verlangen (29.02.2012, 16:15)
    Karlsruhe (jur). Alte Ehe- und Unterhaltsverträge, in denen ein lebenslanger Unterhalt zugesagt wurde, können heute geändert und befristet werden. Der Zahlungspflichtige kann verlangen, dass der Vertrag der neuen Rechtslage angepasst wird, heißt es in einem am Montag, 27. Februar 2012, veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe (Az.: XII ZR ...
  • Bild Zugewinngemeinschaft: Die größsten Rechtsirrtümer! (03.06.2010, 11:32)
    Mit der Eheschließung entsteht eine Vielzahl von Rechten und Pflichten zwischen den Ehegatten. Ein Aspekt ist der Güterstand, nach dem sich die Zuordnung des Vermögens während der Ehe und dessen Verteilung nach der Ehe richtet. Sofern die Eheleute nicht durch notariellen Ehevertrag eine anderweitige Vereinbarung treffen, gilt der gesetzliche Güterstand ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Unterhalt bei Selbstständigkeit (17.10.2009, 18:56)
    hallo, zum fiktiven Fall: Ein Ehepaar trennt sich nach langer Ehe (cirka 10 Jahre). Aus dieser Ehe stammt ein Kind, das cirka 1 Jahr ist. Die Ehefrau hat während der Ehezeit nur in Teilzeit gearbeitet, da noch 2 minderjährige Kinder aus ihrer ersten Ehe im Haushalt wohnten. Nach der Geburt des jüngsten ...
  • Bild Scheidung von einem Arzt (06.10.2015, 17:42)
    mal angenommen, man kennt eine frau, die 12 Jahre mit einem Mann verheiratet war u 14 Jahre liiert.sie haben 3 kinder bekommen. sind für seine optimale ausbildung 8 mal umgezogen. in dem zuge 2 häuser gekauft u verkauft. 2 praxen eröffnet (sie hat sogar gestaltung der räumlichkeiten und der web.side ...
  • Bild Geld verschwindet vor Trennung (17.09.2017, 15:36)
    HalloHerr A und Frau B haben getrennte Konten und leben in Gütergemeinschaft , jetzt hat Frau B angedeutet, dass sie die Scheidung will, Herr A lässt nun nach und nach Geld von seinem Konto verschwinden, Frau B hat noch keinen Scheidungsantrag gestellt würde das verschwundene Geld von Herrn A ...
  • Bild Ungerechtigkeit bei der Auszahlung des Pflichtteils? (20.02.2015, 10:01)
    Es geht um eine prinzipielle Rechtsfrage, bei der es von meinem Gefühl her ungerecht hergeht.Zwei Eheleute mit mehreren Kindern leben in Gütergemeinschaft. Der Mann verstirbt. Er hatte die Ehefrau als Alleinerbin eingesetzt; alle potenziellen Erben halten still, bis auf eine Tochter - sie erhält ihren Pflichtteil vom Erbe des Vaters ...
  • Bild Trennung - wem gehört das Haus (31.03.2010, 13:07)
    Folgender fiktiver Fall: 2003 haben die Eheleute eine Haus gebaut. Grundstück hat die Ehefrau eingebracht, Ehemann etwas Barvermögen, für den Rest wurde ein gemeinsames Darlehen in Höhe von 90.000 Euro aufgenommen. Da Ehemann selbstständig ist, wurde das Haus auf die Ehefrau geschrieben, sie ist als Eigentümerin im Grundbuch eingetragen. Rückauflassungsvormerkung für Ehemann ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild OLG-HAMM, II-8 UF 85/09 (23.12.2009)
    1. Bei einer Unterhaltsvereinbarung in einem Ehevertrag kann auch auf Seiten des unterhaltspflichtigen Ehegatten eine Unterlegenheitsposition vorgelegen haben, so dass im Rahmen einer Wirksamkeits- und Ausübungskontrolle auch zu prüfen ist, ob sich nach der Vertragsgestaltung eine evident einseitige Lastenverteilung zum Nachteil des unterhaltspflichtigen Ehe...
  • Bild BFH, III R 27/04 (30.06.2005)
    Die auf einen Teilvergleich im Rahmen des Scheidungsverfahrens entfallenden Kosten einer Vermögensauseinandersetzung sind nicht als außergewöhnliche Belastung zu berücksichtigen....
  • Bild OLG-HAMBURG, 3 U 204/03 (29.04.2004)
    1. Ein Rechtsanwalt steht zu einem Netzbetreiber, der Dritten sog. Mehrwertdienste-Rufnummern anbietet, in keinem Wettbewerbsverhältnis. Ihm fehlt für die Geltendmachung eines wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsanspruchs die Klagebefugnis. 2. Aus der sog. Störerhaftung ergibt sich nichts anderes, wenn die Rufnummern an einen sog. Re-Seller und von dort an ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (1)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.