Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Bottrop

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Olaf Sonfeld bietet Rechtsberatung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Verbraucherinsolvenz engagiert im Umland von Bottrop

Im Flaßviertel 9
46238 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 31164
Telefax: 02041 377618

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Stärkung der außergerichtlichen Verhandlungen auch bei der Verbraucherinsolvenz (04.07.2011, 11:54)
    Entlastung der Justiz und der Insolvenzverwalter Berlin (DAV). Die außergerichtlichen Verhandlungen vor der Verbraucherinsolvenz führen bislang ein Schattendasein. Dies möchte der „Runde Tisch Verbraucherinsolvenz“ der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) ändern. Im Rahmen der von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger auf dem 8. Deutschen Insolvenzrechtstag angekündigten Änderung der Verbraucherinsolvenz geht ...
  • Bild DAV begrüßt Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz (23.03.2007, 08:57)
    - Eine Verbraucherentschuldung zum Nulltarif kann es jedoch nicht geben - Berlin (DAV). Anlässlich des 4. Deutschen Insolvenzrechtstages in Berlin begrüßt die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ausdrücklich den jetzt vom Bundesministerium der Justiz vorgelegten Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz. Es soll dabei einen Kurswechsel weg von dem ...
  • Bild Schlecker war die letzte... Neues Insolvenzrecht seit dem 1. März 2012 (22.03.2012, 15:02)
    Berlin (DAV). Anlässlich des 9. Deutschen Insolvenzrechtstages begrüßt die Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) das seit dem 1. März 2012 neu geltende Insolvenzrecht. Der DAV verspricht sich von dem neuen Recht einen beachtlichen Impuls für die Möglichkeiten einer Sanierung durch die Insolvenz. Die geplante Verkürzung ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Insolvenzbetrug vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens (05.05.2009, 14:14)
    Hallo! Ich hab leider vom Insolvenzrecht wenig Ahnung und folgender Fall bereitet mit daher Kopfzerbrechen. Für Antworten wäre ich daher sehr dankbar! Mal angenommen, eine Privatperson möchte Verbraucherinsolvenz beantragen. Das Insolvenzverfahren ist noch nicht eröffnet es wird nur ein außergerichtlicher Schuldenbereinigungsplan erstellt. In dieser Zeit hat die Person ein Einkommen von ...
  • Bild Lebensversicherung kündbar? (26.08.2009, 08:38)
    Nehmen wir einmal folgenden, fiktiven Fall an: Herr X befindet sich in der Wohlverhaltensphase. In die Verbraucherinsolvenz geriet er durch seine Selbständigkeit, für die er einen Existenzgründungskredit aufnahm. Zur Abischerung im Todesfall wurde eine Lebensversicherung eingerichtet, deren Begünstigter die kreditgewährende Bank ist. Herr X versuchte den Kredit zu kündigen,die Versicherungsgesellschaft weigerte sich, die ...
  • Bild Fristlose Kündigung....formelles...Begründung usw... (19.02.2009, 18:47)
    Hallo, alles mal rein theoretisch: mal angenommen jemand, hier "X" genannt, erhält nach ca. 1,5 Jahren Beschäftigung am 14.01.09 ein Kündigungsschreiben mit folgendem Wortlaut: "...wir kündigen das Arbeitsverhältnis -unter Zugrundelegung des Manteltarifvertrags Zeitarbeit zwischen dem IGZ e.V. und den unterzeichneten Mitgliedsgewerkschaften des DGB- miit Ihnen innerhalb der Probezeit fristlos, ersatzweise frist- und formgerecht ...
  • Bild Kann Arbeitgeber Lohn von Konto zurückholen? (11.02.2012, 12:32)
    Hallo zusammen, hier mal ein interessanter fiktiver Fall: Arbeiter Paul arbeitet in einem Autohaus als Abschleppfahrer, weil Paul auf der Suche nach einem zweiten Auto ist bietet AG Gustav ihm einen seiner Gebrauchtwagen auf Hauskredit an. Als Raten des Darlehens wurden mündlich 300 Euro vereinbart. Dies wurde dann auch so abgezogen ...
  • Bild Frage zur Geltendmachung von Anprüchen (12.01.2010, 14:06)
    Hallo, Gläubiger G hat folgendes Problem: Vor ca. 10 Jahren machte G einen Anspruch aus ungerechtfertigter Bereicherung geltend. Jedesmal bei der Zwangsvollstreckung gab der Schuldner S eine eidesstattliche Versicherung ab. Als nun die drei Jahre wieder rum waren, hat G dies erneut versucht und bekam Post vom Gerichtsvollzieher, der ihm mitteilte, dass seit ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.