Rechtsanwalt in Bottrop: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bottrop: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

In der BRD hat die Zahl an Scheidungen in den letzten fünfzig Jahren extrem zugenommen. Heutzutage wird jede dritte Ehe geschieden. Im Jahr 2013 wurden in der BRD rund 169 800 Ehen geschieden. Eine Ehe kann nur geschieden werden, wenn sie im rechtlichen Sinne gescheitert ist. Liegt kein Härtefall vor, dann ist die Einhaltung eines Trennungsjahres Grundvoraussetzung für die Ehescheidung. Trennungsjahr bedeutet, dass die Eheleute ein Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Für Scheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen bezüglich Unterhalt, Sorgerecht etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Familienrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Edeltraud Hammerschmidt engagiert in der Gegend um Bottrop

Gladbecker Straße 291
46240 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 7779277
Telefax: 02041 7779278

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen im Familienrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Olaf Pilz kompetent in der Gegend um Bottrop
Pilz Rechtsanwälte
Lindhorststraße 271
46242 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 706941
Telefax: 02041 706942

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Nils Finkeldei bietet Rechtsberatung zum Familienrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Bottrop
Anwaltskanzlei Finkeldei
Gladbecker Straße 29
46236 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 1628516
Telefax: 02041 1628102

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Ludger Fleischer (Fachanwalt für Familienrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Bottrop berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch aktuellen Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Familienrecht

Parkstr. 2/Ecke Kir
46236 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 793170
Telefax: 02041 793166

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thorsten Rühl (Fachanwalt für Familienrecht) aus Bottrop vertritt Mandanten fachkundig bei Rechtsproblemen im Bereich Familienrecht

Gerichtsstr. 20
46236 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 181819
Telefax: 02041 181820

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Waltraud Dahl (Fachanwältin für Familienrecht) mit Anwaltsbüro in Bottrop hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Familienrecht

Böckenhoffstr. 57
46236 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 29091
Telefax: 02041 29946

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Uwe Braun berät Mandanten zum Anwaltsbereich Familienrecht kompetent in der Umgebung von Bottrop

Droste-Hülshoff-Str. 5-7
46236 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 7733350
Telefax: 02041 7733355

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rainer Bianchi bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Familienrecht gern in der Umgebung von Bottrop

Schützenstr. 11
46236 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 68051
Telefax: 02041 68052

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Paul Hasebrink (Fachanwalt für Familienrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Bottrop unterstützt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Familienrecht

Bottroper Str. 1
46244 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02045 4142345
Telefax: 02045 4142342

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Bottrop

Auseinandersetzungen um das Umgangsrecht sind bei einer Scheidung keine Ausnahme

Rechtsanwalt für Familienrecht in Bottrop (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Bottrop
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Für die Eheleute bedeutet die Ehescheidung meist Angst vor dem Neustart und finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Ehescheidungen zählen auch Kinder zu den Betroffenen. Ein Kampf ums Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. Streit um das Umgangsrecht sind keine Ausnahme. Und auch der Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt bieten Potenzial für Konflikte. Ist eine Scheidung geplant, muss ein Rechtsanwalt hinzugezogen werden. Bottrop bietet zahlreiche Anwälte für Familienrecht. Nach deutschem Recht ist es für eine Scheidung unerlässlich, einen Anwalt zu beauftragen. Natürlich fallen für die Tätigkeit des Rechtsanwalts Kosten an. Möchte man Kosten sparen, dann kann nur ein Anwalt beauftragt werden. Hierfür ist es jedoch zwingend nötig, dass sich die Ehepartner in allen Punkten einig sind.

Sie haben Fragen oder Probleme im Familienrecht? Dann holen Sie sich so schnell als möglich Unterstützung bei einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin

Aber auch, wenn eine Ehescheidung erst im Raum steht und zunächst noch einige Fragen geklärt werden müssen, bevor die Scheidung letztendlich eingereicht wird, steht ein Anwalt zum Familienrecht in Bottrop seinem Mandanten unterstützend zur Seite. Der Anwalt zum Familienrecht aus Bottrop ist für sämtliche Fragen rund um die Ehescheidung und deren Konsequenzen der optimale Ansprechpartner. Dabei ist der Anwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei diffizilen Problemstellungen Lösungsvorschläge bieten. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung auftauchen und erörtert werden sollten, sind die nach dem Sorgerecht, Kindesunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Doch ist ein Anwalt zum Familienrecht nicht nur der beste Ansprechpartner, wenn es um eine Ehescheidung geht. Er kann seinem Mandanten ebenso helfend zur Seite stehen, wenn es Probleme mit dem Jugendamt gibt oder ein Ehevertrag aufgesetzt werden soll. Und auch, wenn es um die Klärung rechtlicher Fragen in Bezug auf eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft geht, ist der Rechtsanwalt der richtige Ansprechpartner.


News zum Familienrecht
  • Bild Bundesjustizministerin: Erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder vollenden (25.01.2010, 11:58)
    Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger zur geplanten erbrechtlichen Gleichstellung aller nichtehelichen Kinder, die vor dem 1. Juli 1949 geboren sind: Die Gleichstellung ehelicher und nichtehelicher Kinder im Familienrecht ist weitgehend vollendet. Nichteheliche Kinder in der Bundesrepublik bekamen bereits 1970 ein gesetzliches Erbrecht. Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Gleichstellung war die Kindschaftsrechtsreform, die ...
  • Bild Justizministerin Dr. Beate Merk fordert klares Bekenntnis zum deutschen Rechtsstaat (10.07.2013, 11:20)
    Staatsministerin Dr. Beate Merk hat heute im Rahmen einer Fachveranstaltung zum Thema "Paralleljustiz" im Münchner Justizpalast die neue Broschüre "So funktioniert die deutsche Rechtsordnung" vorgestellt. Gleichzeitig hat sie jeglicher Art von Paralleljustiz in Bayern eine klare Absage erteilt. Merk: "Eine Paralleljustiz, die sich vor dem Staat versteckt und unser Rechtssystem ...
  • Bild 50 Jahre Gleichberechtigungsgesetz (01.07.2008, 11:52)
    Vor 50 Jahren, am 1. Juli 1958, trat das Gleichberechtigungsgesetz in Kraft. Mit diesem Gesetz wurde die Gleichberechtigung von Mann und Frau auch im bürgerlichen Recht verankert. „Das Gleichberechtigungsgesetz war ein großer Fortschritt. Frauen und Männer wurden bis dahin im privaten Rechtsverkehr sehr unterschiedlich behandelt. So durfte der Ehemann die Arbeitsstelle ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Aufhebung von Unterhalt (06.03.2016, 17:52)
    Nach der Trennung wohnen beide Kinder bei der Kindesmutter. Nun zieht eines der Kinder zum Vater. Kann der Unterhalt aufgehoben werden, wenn beide Elternteile auf Unterhaltsanspüche verzichten?
  • Bild Unterhalt für ein volljähriges Kind in der Ausbildung (16.05.2012, 22:11)
    Guten Abend!!!! Da ist folgendes Problem....."süßer Teenanger"18 jahre jung hat auch im 3 Anlauf den Hauptschulabschluß nicht geschafft(reine Faulheit)von der Schule entlassen (letztes jahr im Juni)...bis zur volljährigkeit im November wurden 310 Euro Unterhalt gezahlt,mit dem Tag der Volljährigkeit wurden alle Unterhaltszahlungen eingestellt,weil das liebe Kind keine Versuche unternahm sich einen ...
  • Bild Verklagt während WVP (22.12.2013, 17:35)
    Folgende Frage, A befindet sich in der WVP seiner Verbraucherinsolvenz. A wurde vor einem Jahr von Frau B geschieden zog bereits vor mehr als einem Jahr aus der gemeinsamen Ehewohnung aus - ohne den Mietvertrag bzw. der Änderung des Mietvertrages auf Frau B zuzustimmen. B war nach der Scheidung nicht mehr erreichbar ...
  • Bild Kann BGH-Urteil rechtskräftiges LG-Urteil ändern? (04.12.2016, 17:46)
    Der unten geschilderte Fall geht angenommen mit einem Urteil des LG dahingehend aus, dass die Aktivlegitimierung nicht vorhanden ist. Rechtskraft tritt ein. Der BGH verwirft die Rechtsbeschwerde. Damit ist die Aktivlegitimierung während des LG-Prozesses festgestellt. Was passiert nun?Leider hat bisher niemand meinen unten aufgeführten fiktiven "Fall" beantwortet. Ist es zu ...
  • Bild PKH im Familienrecht (16.12.2007, 14:55)
    Antragsteller A verklagt Antragsgegenerin B auf äUmgang und AlleinigesSorgerecht DerKinder C und D. Antragssteller A wohnt im Ausland ist Selbstständig und bekommt dennoch PKH .Antragsgegenerin B ist alleinerziehend und ALG2 Empfänger . Wie BEKOMMT Antragsgegenerin B PKH und was ist da alles mit gemeint bzw inbegriffen.???

Urteile zum Familienrecht
  • Bild HESSISCHER-VGH, 7 B 2488/10 (24.01.2011)
    Eine alleinige Personensorgeberechtigung eines Elternteils im Sinne des § 32 Abs. 3 AufenthG ist auch dann anzunehmen, wenn ein kraft ausländischen Gesetzes bestehendes gemeinsames Sorgerecht durch Entscheidung eines ausländischen Gerichts in einer Weise modifiziert wird, die dem anderen Elternteil keine substantiellen Mitentscheidungsrechte und -pflichten b...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-FG, 7 K 37/01 (07.08.2002)
    Beim Erwerb einer Wohnung unter Angehörigen müssen die Verträge wie unter fremden Dritten gestaltet sein....
  • Bild OLG-KARLSRUHE, 5 WF 234/10 (06.12.2010)
    Nach § 50 FamGKG ist die Festsetzung eines Verfahrenswerts auch dann geboten, wenn wegen der Kürze der Ehezeit ein Versorgungsausgleich nach § 3 Abs. 3 VersAusglG nicht durchgeführt....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildElternunterhalt: Wann müssen Kinder ihren Eltern Unterhalt zahlen?
    Altersarmut ist heutzutage für viele Rentner ein großes Problem. Es gleicht einem Alptraum, wenn Rente und Sparvermögen des Pflegebedürftigen nicht ausreichen, um die Pflegekosten vollständig zu decken. Viele Rentner lassen sich deshalb dazu hinab, Pfandflaschen zu sammeln, um so die Rente zumindest ein wenig aufzubessern. Das menschenunwürdige Wühlen ...
  • BildBis wann muss man Kindern im Studium/in Ausbildung Unterhalt zahlen?
    Kinder sind teuer, das weiß sicherlich jeder. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres ist das Kind allerdings nicht mehr betreuungsbedürftig, da Kinder mit 18 Jahren ihre Volljährigkeit erwerben. Im Allgemeinen werden Volljährige auch als „erwachsen“ angesehen, mit Blick auf das Jugendstrafrecht spätestens jedoch mit Vollendung des 21. Lebensjahres. Sind ...
  • BildZählt Kindergeld als Einkommen?
    Bei der Berechnung des tatsächlichen Einkommens einer Person stellt sich immer wieder die Frage, aus welchen Komponenten sich dieses eigentlich zusammensetzt. Was gehört zum Einkommen, was wird nicht angerechnet? Insbesondere das Kindergeld steht dabei im Fokus: zählt Kindergeld zum Einkommen? Was zählt zum Einkommen? ...
  • BildWas ist ein Schwippschwager?
    Wie wird der Begriff des Schwippschwagers definiert? Und welche Rechte haben Schwippschwager? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Ein Schwippschwager sollte nicht mit dem Schwager verwechselt werden. Was unter einem Schwager zu verstehen ist, hat der Gesetzgeber in der Regelung von § 1590 BGB klargestellt. Hiernach ...
  • BildGroßelternrechte: wie oft haben Großeltern ein Umgangsrecht?
    Trennt sich ein Elternpaar, so ist es meistens so, dass dessen Kinder nach der Trennung beziehungsweise Scheidung bei einem der beiden Elternteile leben, während der andere Elternteil ein Umgangsrecht zugesprochen bekommt. Dabei muss das Kindeswohl beachtet werden. Doch nicht nur die Eltern, sondern auch die Großeltern haben ein ...
  • BildPrügelstrafe erlaubt? Dürfen Eltern ihre Kinder schlagen?
    Manche Eltern glauben, dass zumindest ein „kleiner Klaps“ erlaubt ist, wenn sich ihre Kinder danebenbenehmen. Doch stimmt das wirklich? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber.  Eltern haben es manchmal nicht leicht mit ihrem Nachwuchs. Dies gilt besonders dann, wenn sie von Mitmenschen darauf hingewiesen werden, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.