Rechtsanwalt in Bottrop: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bottrop: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über 200 Milliarden Euro werden hierzulande im Jahr vererbt. Es erstaunt somit nicht, dass das Erbrecht in Deutschland eine große Rolle spielt. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch regelmäßig zum Streit um das Erbe. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) geregelt finden sich alle wichtige Probleme, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie zum Beispiel die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Pflichtteil, Enterbung, Erbvertrag oder auch der Erbverzicht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Erbrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Oliver Metzlaff mit Kanzlei in Bottrop
Oliver Metzlaff - Anwaltskanzlei
Böckenhoffstr. 5
46236 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 7658716
Telefax: 02041 7658726

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtliche Beratung im Rechtsgebiet Erbrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Edeltraud Hammerschmidt aus Bottrop

Gladbecker Straße 291
46240 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 7779277
Telefax: 02041 7779278

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Erbrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Uwe Braun persönlich vor Ort in Bottrop

Droste-Hülshoff-Str. 5-7
46236 Bottrop
Deutschland

Telefon: 02041 7733350
Telefax: 02041 7733355

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Erbrecht in Bottrop

Sie wollen Ihren Nachlass rechtssicher regeln? Dann sollten Sie einen Rechtsanwalt konsultieren

Rechtsanwalt in Bottrop: Erbrecht (© blende11.photo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Bottrop: Erbrecht
(© blende11.photo - Fotolia.com)

Um bereits vor dem eigenen Ableben seinen Nachlass dem eigenen Willen entsprechend rechtlich korrekt zu regeln, ist der beste Ansprechpartner ein Anwalt. In Bottrop sind einige Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit einem Kanzleisitz vertreten. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte zum Erbrecht in Bottrop sind die besten Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um das Testament oder die Testamentserstellung zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Es ist außerdem möglich, den Anwalt in Bottrop für Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Tod des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Anwalt als Testamentsvollstrecker zu bestellen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt umfangreich ist oder es etliche Erben gibt.

Möchte man sein Recht bekommen, dann sollte man sich bei erbrechtlichen Streitigkeiten schnellstmöglich an einen Rechtsanwalt wenden

Der Rechtsanwalt im Erbrecht aus Bottrop ist jedoch auch für jeden die optimale Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Rechtsanwalt für Erbrecht in Bottrop wird seinem Klienten wichtige grundlegende Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Dabei wird es sich zumeist um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer betreffen. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtler seinen Mandanten nicht nur beraten, sondern ihn überdies vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Klienten durchzusetzen. Die Hilfe durch einen Anwalt kann nötig werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Miterben gekommen ist. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament aus diesem Grund anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Beginn an optimal vertreten und beraten sein, empfiehlt es sich, einen Fachanwalt zum Erbrecht in Bottrop zu konsultieren. Denn Fachanwälte im Erbrecht verfügen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis über ein überdurchschnittliches Fachwissen und praktische Erfahrung.


News zum Erbrecht
  • Bild Erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder soll vervollständigt werden (10.02.2010, 11:00)
    Bundesregierung reagiert auf Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte Das Bundesministerium der Justiz will die vollständige erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder vorantreiben. Die bisherige Ausnahmeregelung für nichteheliche Kinder, die vor dem 1. Juli 1949 geboren wurden, soll in Reaktion auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte weitestgehend beseitigt werden. ...
  • Bild BGH: Zur Wirksamkeit von Eheverträgen (05.11.2004, 20:10)
    BERLIN (DAV). Am 11. Februar 2004 hat der Bundesgerichtshof (BGH) das lang erwartete Urteil zur Wirksamkeit von Eheverträgen verkündet (AZ: XII ZR 265/02). Danach besteht auch weiterhin grundsätzlich Vertragsfreiheit für den Abschluss von Eheverträgen, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt. Eine Grenze sei jedoch dort zu ziehen, wo die vereinbarte Lastenverteilung ...
  • Bild Wer erbt Großmutters Schulden? (05.11.2004, 20:14)
    In den nächsten Jahren sind nicht nur Billionen Mark bzw. Euro sondern auch viele Schulden zu vererben. Fraglich ist dann, ob man wirklich erben muss. Denn: Erbe wird man automatisch. Es bedarf hierzu keiner besonderen Erklärung. Mit dem Zeitpunkt des Todes des Verstorbenen geht das gesamte Vermögen einschließlich der Verbindlichkeiten ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht und Sicherung einer "Familienimmobilie" (23.06.2013, 22:36)
    Hallo JuraForums-Gemeinde, folgende Ausgangssituation: Mutter und Vater (beide ca. 70 Jahre alt) haben 2 Kinder und 1 Enkel Beide besitzen ein Haus mit Grundstück. Der Vater stirbt. Das Haus gehört aktuelle der Mutter. Dem 1. Sohn geht es gesundheitlich und finanziell sehr schlecht. Wohnt alleine mietfrei im elterichen Haus. Ist getrennt verheiratet und hat ...
  • Bild Wie kann man sich aufs Jurastudium vorbereiten? (16.02.2015, 19:46)
    Hallo ihr Juristen,ich habe eine Frage bezüglich der Möglichkeiten sich auf das Jurastudium vorzubereiten.Also ich bin in der 11.Klasse und weiß nun schon seit einiger Zeit (ca. eineinhalb Jahre), dass ich Jura studieren will und jetzt will ich mich stärker "vorbereiten". Evtl. entdecke ich ja, dass nur Interesse an Recht ...
  • Bild Greift Rechtsschutzversicherung?? (05.05.2012, 17:00)
    Hallo,Folgender Sachverhalt: X. hat eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, die auch in erbrechtlichen Streitigkeiten bis zu 25.000 € Streitkosten zahlt. Abweichend von der üblichen Rechtsschutzversicherung ist der Rechtsschutzfall bei dieser Rechtsschutzversicherung (Paket "Risiko Plus) in dem Zeitpunkt eingetreten, in dem der Versicherte oder ein anderer einen Verstoß gegen Rechtspflichten ...
  • Bild Nach dem Tod (12.09.2012, 15:28)
    Hallo Nennen wir mal Herr A der vor seinem Tod seinen Sohn B eine vollmacht bei der Bank hinterlegt hat das der Sohn B von Herrn A nach dem Tod auf dem Konto von Herrn A alles erledigen kann Nun ist Herr A gestorben ,es sind ...
  • Bild Mietvertrag nach Erbfall (20.01.2017, 19:03)
    Hallo, folgendes Konstrukt: A ist Teilerbe einer Wohnung, die er übernehmen möchte und somit die Miterben auszahlen muss. Diese Wohnung ist aber vermietet. Die Mietkosten betragen aber nur einen Bruchteil ( 1/4) des üblichen Mietspiegels, da der Erblasser sehr wohlwollend dem Mieter gegenüberstand.Da A aber nun Kredite für die ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild KG, 1 W 747/11 (13.03.2012)
    § 1643 Abs. 2 Satz 2 BGB findet keine Anwendung, wenn die Eltern nach eigener Erbausschlagung die Erbschaft nachfolgend für drei ihrer vier Kinder ausschlagen und für eines annehmen. In einem solchen Fall der selektiven Ausschlagung ist eine familiengerichtliche Genehmigung (§ 1822 Nr. 2 BGB) erforderlich....
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 8/04 (18.05.2004)
    1. Anforderungen an die Ermittlung des Testierwillens bei Verfügung: "Ich habe erbberechtigte Verwandte mit Namen St." 2. Zum Umfang der gerichtlichen Aufklärungspflicht bei Anhaltspunkten für eine etwaige Testierunfähigkeit des Erblassers im Fall eines undatierten Testaments....
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 70/00 (22.02.2001)
    Zur Frage, wie ein Testament auszulegen ist, wenn der Erblasser seiner Tochter aus erster Ehe den Hauptnachlassgegenstand und seiner zweiten Ehefrau den gesamten übrigen Nachlass vermacht hat....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildGebühren: Was kostet die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht?
    Die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht (sog. amtliche Verwahrung) bietet sich insbesondere für Alleinstehende oder für Personen an, die befürchten, dass Dritte ihr Testament nach ihrem Tod fälschen oder verschwinden lassen könnten. Doch was kostet eine solche amtliche Verwahrung und welche Voraussetzungen sind daran geknüpft?   ...
  • BildKann ich ein Sparbuch erben?
    Immer wieder kommt es in einem Erbfall vor, dass zu der Erbmasse auch ein Sparbuch gehört. Auch, wenn heutzutage das „klassische“ Sparbuch immer mehr in Vergessenheit gerät: es zählt insbesondere bei älteren Menschen immer noch zur beliebtesten Form der Geldanlage. In derartigen Fällen stellen sich dem Erben die ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildWas ist der Unterschied zwischen Vermächtnis und Erbe?
    Zwischen einem Erbe und einem Vermächtnis gibt es einige wichtige Unterschiede. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer ein Testament oder einen Erbvertrag aufsetzt, möchte gerne selbst regeln, was nach dem Tod mit seinem Nachlass geschieht. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn ...
  • BildErben erben ein Erbe- oder doch nicht?
    Diese Alliteration kann gute Aussichten in tief herunter gezogene Mundwickel verwandeln. Sterben ist nicht schwer, Erben umso mehr. Bei Fehlern im Testament geht der vom Erblasser gewollte Begünstigte schnell mal leer aus. Existiert ein Testament nicht oder ist ein Testament unwirksam, so kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Diese ...
  • BildMüssen Geschwister die Beerdigungskosten übernehmen?
    Geschwister können unter Umständen zur Übernahme der Beerdigungskosten für ihren verstorbenen Bruder oder Schwester verpflichtet sein. Wann dies der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Tod eines nahen Verwandten kann auch für Geschwister teuer werden. Dies gilt allerdings nur dann, wenn keine Erben ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.