Rechtsanwalt in Bornheim: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bornheim: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Aktuell werden in Deutschland circa 200 Milliarden Euro pro Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich gewichtige Rolle spielt, erstaunt somit nicht. Wo viel vererbt wird, da ist auch Streit in vielen Fällen vorprogrammiert. Im Erbrecht sind sämtliche Aspekte, die das Erben und Vererben betreffen, geregelt. Das Erbrecht ist Bestandteil des Bürgerlichen Gesetzbuches: Fünftes Buch (§§ 1922-2385). Geregelt sind in den §§ 1922-2385 beispielsweise der Pflichtteil, die gesetzliche Erbfolge, Enterbung, Erbverzicht und der Erbvertrag.

Möchte man sicherstellen, dass nach dem eigenen Ableben der persönliche Nachlass dem eigenen Willen gemäß verteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Anwaltskanzleien für Erbrecht wenden. In Bornheim sind einige Anwälte und Anwältinnen mit einem Kanzleisitz vertreten. Ein Rechtsanwalt zum Erbrecht in Bornheim wird Erblasser umfassend beraten in Fragen rund um das Testament und die Testamentsgestaltung, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, welche die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Rechtsanwalt für Erbrecht kann außerdem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu beauftragen.

Der Rechtsanwalt für Erbrecht in Bornheim ist allerdings auch für jeden die optimale Anlaufstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Bornheim wird seinem Klienten wichtige grundlegende Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen klären. Dabei wird es sich zumeist um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer betreffen. Der Erbrechtsanwalt wird seinem Klienten auch bei einem Erbstreit beratend und helfend zur Seite stehen. Dies kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft erforderlich sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und das Testament daher anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Anfang an bestens beraten und vertreten sein, empfiehlt es sich, eine Fachanwältin zum Erbrecht in Bornheim zu konsultieren. Der Grund liegt auf der Hand: Fachanwälte zum Erbrecht verfügen über ein außerordentliches Fachwissen im Erbrecht. Von dem umfangreichen Fachwissen in Praxis und Theorie können Mandanten mit erbrechtlichen Problemen profitieren.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Sabine Gruber-Galle berät im Schwerpunkt Erbrecht engagiert im Umkreis von Bornheim

Heisterbacher Str. 160
53332 Bornheim
Deutschland

Telefon: 02222 951070
Telefax: 02222 951071

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Erbrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Buerstedde gern in der Gegend um Bornheim

Rathausstraße 16
53332 Bornheim
Deutschland

Telefon: 02222 931180
Telefax: 02222 931182

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Bornheim

Rechtsanwalt in Bornheim: Erbrecht (© kwarner - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Bornheim: Erbrecht
(© kwarner - Fotolia.com)


News zum Erbrecht
  • Bild Urteil zum Pflichtteilsanspruch (26.07.2012, 13:56)
    Ein Pflichtteilsanspruch eines entfernten Abkömmlings soll trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings nicht ausgeschlossen sein, wenn beide Abkömmlinge demselben Stamm angehören. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Dies solle gelten, da in einem solchen Fall keine Vervielfältigung der Pflichtteilslast drohe. ...
  • Bild Klares Verbot für Zwangsheirat (17.06.2005, 15:39)
    Justizsenatorin Schubert bringt in Bundesrat Gesetzesentwurf gegen Zwangsheirat ein Rede der Senatorin für Justiz Karin Schubert vor dem Bundesrat zum Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Zwangsheirat und zum besseren Schutz der Opfer von Zwangsheirat: „Das Thema Zwangsheirat beschäftigt den Bundesrat und seine Ausschüsse bereits seit ei-nem Dreivierteljahr. Im Herbst letzten ...
  • Bild Neuer weiterbildender Masterstudiengang "Rechtsgestaltung und Prozessführung" an der Universität Bie (28.09.2006, 12:00)
    Die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld bietet mit Beginn ab 2007 den weiterbildenden Masterstudiengang (LL.M.) "Master der Rechtsgestaltung und Prozessführung / Master of Legal Advice and Litigation" an. Mögliche Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familien- und Erbrecht sowie Strafverteidigung. Juristinnen und Juristen sollen vertiefte Kenntnisse in zentralen anwaltlichen Arbeitsfeldern für eine hochqualifizierte ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Rechte von Kindern mit einem ausländischen Elternteil (12.01.2009, 23:44)
    Angenommen ein in Deutschland lebender Mann erkennt die Vaterschaft eines Kindes einer dauerhaft im nicht europäischen Ausland lebenden Mutter an. 1. Wie ist da die rechtliche Situation des Kindes? Frage bezieht sich auf Staatsangehörigkeit und auch Zahlungen, wie z.B. Kindergeld. Weiter darauf, wie das Erbrecht für ein solches Kind wäre. 2. Wie ...
  • Bild Wie im Erbschaftsfall Vermögen ermitteln? (24.07.2010, 02:57)
    Angenommen Eltern haben ein Berliner Testament verfasst, sodass nach dem Ableben des letzten Elternteils deren beide Söhne jeweils die Hälfte des verbleibenden Vermögens erhalten sollen. Das Vermögen ist auf zahlreiche Anlageposten (Konten, Aktien, Immobilien) verteilt. Sohn A hat in den letzten Jahren die Vermögensverwaltung (und die elterlichen Vollmachten) an sich ...
  • Bild Hat ein Bevollmächtigter auch das Recht das Erbe aufzuteilen? (29.12.2011, 16:18)
    Person A erteilt Person B eine Vollmacht für alle Rechtsgeschäfte. Person A verstirbt überraschend und hat kein Testament hinterlassen. Als nächste Verwandte hinterlässt Person A seine Schwester. Person B übernimmt dennoch weiterhin alle Rechtsgeschäfte, die nach dem Tod von Person A notwendig sind und verteilt auch das Erbe nach seinem ...
  • Bild Testament (02.02.2009, 18:03)
    Hallo zusammen, ich habe noch einmal eine Frage zum Erbrecht: angenommen, eine Erbengemeinschaft besteht aus Mutter und Sohn. Diese besitzen eine Eigentumswohnung über 2 Etagen. Die obere Etage (Dachgeschoss) habe der Sohn aus eigenen Mitteln zu Wohnzwecken ausgebaut. Die Mutter sei kürzlich verstorben. Die Mutter habe 2 Kinder gehabt, den Sohn und ...
  • Bild Testament - Erbfolge festlegen (06.07.2012, 08:22)
    Ein Ehepaar möchte ein gemeinschaftliches Testament verfassen. Der Güterstand ist die Zugewinngemeinschaft. Zum Besitzstand gehören Geldvermögen, Haus (je zu 1/2 im Grundbuch)und Sachwerte. Der größte Teil des Geldvermögens liegt auf dem Konto der Ehefrau. Das Ehepaar hat ein gemeinsames Kind. Der Mann hat noch ein Kind aus erster Ehe. Das ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 74/04 (26.11.2004)
    1. Auswirkungen der Nachlassspaltung wegen eines in Florida/U.S.A. belegenen Grundstücks auf die Testamentsvollstreckung. 2. Anforderungen an die ordnungsgemäße Führung des Testamentsvollstreckeramtes, wenn der Nachlass im Ausland belegene Teile umfasst. Nimmt der Testamentsvollstrecker irrigerweise auch insoweit sein Amt in Anspruch, so kann er die Unterl...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 101/04 (21.02.2005)
    1. Zum Nachweis einer behaupteten Erbeinsetzung, die sich auf der fehlenden Seite 1 eines gemeinschaftlichen Testaments befunden haben soll, von dem nur die Seiten 2 bis 4 erhalten sind. 2. Keine Beweiserleichterung für angebliche Testamentserben gegenüber den gesetzlichen Erben, wenn weder der Inhalt einer Testamentsseite noch der Grund für deren Fehlen au...
  • Bild OLG-HAMM, I-10 U 109/09 (24.07.2012)
    Zur Haftung des Testamentsvollstreckers und Schadensersatzansprüchen der Erben im Zusammenhang mit der Abwicklung eines Nachlasses und von Steuererklärungen, die auch ausländisches Vermögen betreffen....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildBeerdigungskosten: Wer zahlt, wenn keiner die Beerdigung bezahlen will?
    Die Kosten für eine Beerdigung muss nicht immer von den nächsten Familienangehörigen getragen werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer zahlen muss. Aufgrund der hohen Kosten für eine Beerdigung kommt es schnell zum Streit darüber, wer die Beerdigungskosten bezahlen muss. Entgegen langläufiger Vorstellungen ist es keinesfalls ...
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildDie ersten Schritte nach dem Erbfall
    Nach dem Tod eines geliebten Menschen kommt auf die nächsten Angehörigen des Verstorbenen neben der Trauer eine Vielzahl von Problemen zu, die – zum Teil unter Zeitdruck – zu lösen sind. Was ist aus Sicht des Erbrechtlers zu tun?Falls der Angehörige zu Hause verstorben ist, ist der Hausarzt zu ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildWie schreibe ich eine Verzichtserklärung für ein Erbe?
    Bei einer Verzichtserklärung auf das Erbe muss einiges beachtet werden. Näheres erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber.   Eine Verzichtserklärung für ein Erbe kann nur zu Lebzeiten des Erblassers abgeschlossen werden. Wie ein solcher Erbverzichtsvertraggenau formuliert werden muss, hängt vom jeweiligen Einzelfall ab. In vielen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.