Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Sabine Schweitzer mit Rechtsanwaltsbüro in Bonn berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen im Bereich Verbraucherinsolvenz
***** (5)   2 Bewertungen
Kanzlei Schweitzer
Bonner Talweg 71
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 2277880
Telefax: 0228 2277888

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild DAV begrüßt Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz (23.03.2007, 08:57)
    - Eine Verbraucherentschuldung zum Nulltarif kann es jedoch nicht geben - Berlin (DAV). Anlässlich des 4. Deutschen Insolvenzrechtstages in Berlin begrüßt die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ausdrücklich den jetzt vom Bundesministerium der Justiz vorgelegten Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz. Es soll dabei einen Kurswechsel weg von dem ...
  • Bild Vorzeitige Beendigung des Insolvenzverfahrens oder Restschuldbefreiungsverfahrens durch Vergleich (22.04.2013, 14:41)
    Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler berichtet über die Möglichkeiten, ein Insolvenzverfahren oder Restschuldbefreiungsverfahren vorzeitig durch Vergleich zu beenden. Bevor ein Insolvenzantrag gestellt wird, versuchen viele Gläubiger einen Vergleich zu verhandeln. Handelt es sich um eine sog. Verbraucherinsolvenz, ist dieser sogar gesetzlich vorgeschrieben. Manchmal ist es aber so, dass erst während des ...
  • Bild Rechtswidrige Schuldner- und Insolvenzberatung (04.02.2008, 11:36)
    Zur Frage, wann eine Finanzberatung erlaubnispflichtig nach dem Rechtsberatungsgesetz ist Kurzfassung Tätigkeiten zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens sind erlaubnispflichtige Rechtsbesorgung. Sie dürfen daher nur von Rechtsanwälten oder zugelassenen (öffentlichen und privaten) Personen und Stellen ausgeführt werden. Andere private Schuldner- oder Insolvenzberater sind hierzu nicht befugt und können für solche Leistungen daher grundsätzlich auch ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Verjährung von Schulden (28.01.2012, 19:29)
    Nehmen wir an Frau X hat vor 10 Jahren Schulden bei Unternehmen Y gehabt. Y hat sich 8 Jahre lang nicht gemeldet. Weder per Mahnungen noch per gerichtliche Schritte. Die Schuld ist also seit 5 Jahren verjährt. Nun fällt Y nach 8 Jahren auf das X ja gar nicht seine Schuld ...
  • Bild Geldstrafe - Mahnung - Strafantrittstermin - Haftbefehl (27.09.2013, 16:10)
    Hallo liebe User, Hab da mal ne Frage bzw ein kleines Anliegen mit 2-3 anschließenden Fragen bezüglich eines von mir ausgedachten Fall`s. Person A hatte wegen einer Strafsache eine Gerichtsverhandlung vorm Amtsgericht, bei der auch Person A beschuldigter war. Person A wurde schuldig gesprochen und bekam eine Geldstrafe von einem Betrag ...
  • Bild Newsletter 02/2005 (20.01.2005, 09:47)
    Liebe Leserin, Lieber Leser, willkommen zur zweiten Ausgabe des Juraforum.de-Newsletters. Abermals möchten wir Sie mit kostenlosen Rechtnews versorgen. Auf Grund der Masse an neuen Urteilen und News wird der Newsletter in Zukunft wöchentlich, voraussichtlich immer Sonntags, erscheinen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Lektüre des Newsletters, Herzlichst, Ihre Juraforum.de-Redaktion =================================================================== B U C H T I P ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz - Verweigerte vorzeitige Restschuldbefreiung IX ZB 257/08 (31.01.2014, 11:54)
    Hallo zusammen! Vielleicht kann mir jemand eine Info zu folgendem Denkspiel geben. Angenommen ein Schuldner befindet sich aufgrund eine Hausfinanzierung und einer Kleinigkeit in Privatinsolvenz. Am Ende des 4ten Jahres informiert ihn der Insolvenzverwalter, dass er einen Antrag auf vorzeitige Restschuldbefreiung stellen kann, weil alle Forderungen zu 100% beglichen sind. Der ...
  • Bild Nebenleistungen der PKV in der Verbraucherinsolvenz (02.08.2015, 09:46)
    Hallo zusammen,angenommen der Schuldner S ist privat Krankenvollversichert. Über sein Vermögen wurde das Regelinsolvenzverfahren eröffnet. (WVP noch nicht erreicht.) Nun erhält S Zahlungen seiner PKV;a) Einmalzahlung Beitragsrückerstattung. Diese Zahlung i.H.v. 300€ erhällt der S, weil er im vergangenem Jahr keine Leistungen der PKV in Anspruch genommen hat. Es soll damit ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.