Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Verbraucherinsolvenz hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Sabine Schweitzer persönlich in Bonn
***** (5)   1 Bewertung
Kanzlei Schweitzer
Bonner Talweg 71
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 2277880
Telefax: 0228 2277888

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Justizministerium: Erfolgreicher Verbraucherschutz durch Rechtspolitik (17.03.2008, 11:20)
    Anlässlich des fünfundzwanzigsten Weltverbrauchertages am 15. März 2008 hob Bundesjustizministerin Brigitte Zypries die Bedeutung des Verbraucherschutzes in der Rechtspolitik hervor: „Unser Leitbild ist der mündige Verbraucher und die mündige Verbraucherin. Deshalb setzen wir auf ihre Entscheidungsfreiheit und Selbstbestimmung. Aber auch die Belange der Wirtschaft müssen angemessen berücksichtigt werden. Unsere rechtspolitischen ...
  • Bild Zweite Chance – auch bei der Verbraucherinsolvenz (08.04.2011, 09:17)
    Beim Achten Deutschen Insolvenzrechtstag hat Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger heute in Berlin ihre Pläne für die zweite Stufe der Insolvenzrechtsreform vorgestellt. In ihrer Rede sagte die Bundesjustizministerin: "Die Bundesregierung bereitet den Weg für einen Mentalitätswandel im Insolvenzrecht. Für viele ist Insolvenz gleichbedeutend mit persönlichem Versagen und endgültigem Scheitern. Mit der mehrstufigen Insolvenzrechtsreform ...
  • Bild Zwangsvollstreckung von rückständigen Unterhaltsansprüchen (21.09.2009, 16:57)
    ...in der Verbraucherinsolvenz des Unterhaltsschuldners Ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, der von einem Unterhaltsberechtigten vor Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens über das Vermögen des Unterhaltsschuldners erwirkt worden ist, wird durch die Insolvenzeröffnung unwirksam, soweit dadurch die Zwangsvollstreckung in die nach § 850d ZPO erweitert pfändbaren Bezüge wegen Unterhaltsrückständen aus der Zeit vor ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Nebenleistungen der PKV in der Verbraucherinsolvenz (02.08.2015, 09:46)
    Hallo zusammen,angenommen der Schuldner S ist privat Krankenvollversichert. Über sein Vermögen wurde das Regelinsolvenzverfahren eröffnet. (WVP noch nicht erreicht.) Nun erhält S Zahlungen seiner PKV;a) Einmalzahlung Beitragsrückerstattung. Diese Zahlung i.H.v. 300€ erhällt der S, weil er im vergangenem Jahr keine Leistungen der PKV in Anspruch genommen hat. Es soll damit ...
  • Bild Vollstreckungsbescheid während Verbraucherinsolvenz (26.11.2013, 16:11)
    Mal angenommen A befindet sich in der Wohlverhaltensphase eines gerichtlich zugelassenen und eröffneten Verbraucherinsolvenzverfahrens, z. B. im 4. Jahr, hat also Aussicht auf eine Restschuldbefreiung in zwei Jahren. A ist leider mittellos und verfügt nur über ein Einkommen unterhalb der Freigrenze, es findet also keine Pfändung jegwelcher Art statt (Nullmasse-Insolvenz). Anwalt ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz-Gläubigerantrag (06.12.2013, 11:30)
    Angenommen ein Schuldner hat Schulden bei meheren Gläubigern von 1.000.000.-Euro und ein pfändbares Einkommen von sagen wir 1000.- Euro montlich. Was könnte der Grund dafür sein, das k e i n Gläubiger einen Insolvnezantrag stellt?????
  • Bild Pfändungsschutz bei Grundsicherung (16.06.2016, 10:40)
    Eine Rentnerin, bekommt seit dem 01.05.2016 Grundsicherung. Für die ersten 6 Monate wurde ein erhöhter Betrag bewilligt, da diee momentanen Wohnkosten incl. Nebenkosten und Heizung 814,00Euro betragen. Die Rente beträgt 383,00Euro. Damit kommt die Rentnerin auf einen Gesamtbetrag von 1218,00Euro.Gemeinsam mit einem Schuldnerberater, bereitet sie ihre Verbraucherinsolvenz vor. Nun ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz: Gläubiger meldet sich zu spät? (17.03.2011, 12:14)
    Hallo zusammen, ich arbeite mich gerade ins Verbraucherinsolvenzrecht ein und bin mir bei folgendem fiktivem Sachverhalt sehr unschlüssig: Person A hat im Jahr 2000 einen Kredit bei Bank B aufgenommen, für den Person C gesamtschuldnerisch mithaftet. Die Zins- und Tilgungszahlungen erfolgen bis zum Jahr 2006 ausschließlich durch Person A. Im Jahr 2005 ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.