Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Hilfe im Verbraucherinsolvenz gibt kompetent Frau Rechtsanwältin Sabine Schweitzer mit Büro in Bonn
Kanzlei Schweitzer
Bonner Talweg 71
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 2277880
Telefax: 0228 2277888

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Überschuldete Menschen dürfen nicht noch zusätzlich zur Kasse gebeten werden (14.05.2008, 12:00)
    Überschuldete Menschen, die eine Verbraucherinsolvenz anstreben, werden sich künftig mit veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen konfrontiert sehen. Ziel des Regierungsentwurfs zur Insolvenzordnung, der bereits Gegenstand einer kontroversen Sachverständigenanhörung im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages war, ist es, das Verfahren grundsätzlich zu vereinfachen und bürokratische Hürden abzubauen. Dies wird von der Schuldnerberatungspraxis durchaus begrüßt. ...
  • Bild Neu: Arbeitsgruppe "Junge Insolvenzrechtler" (16.09.2008, 16:35)
    Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung gründet neue Arbeitsgruppe „Junge Insolvenzrechtler“ Berlin (DAV). Zur Verstärkung der Nachwuchsförderung gründet die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) eine Arbeitsgruppe für „Junge Insolvenzrechtler“. „Neben den bisherigen Arbeitsgruppen „Verbraucherinsolvenz“ und „Zwangsverwaltung“ ist dies die dritte Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft. Sie wird in enger Kooperation mit dem FORUM ...
  • Bild Zwangsvollstreckung von rückständigen Unterhaltsansprüchen (21.09.2009, 16:57)
    ...in der Verbraucherinsolvenz des Unterhaltsschuldners Ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, der von einem Unterhaltsberechtigten vor Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens über das Vermögen des Unterhaltsschuldners erwirkt worden ist, wird durch die Insolvenzeröffnung unwirksam, soweit dadurch die Zwangsvollstreckung in die nach § 850d ZPO erweitert pfändbaren Bezüge wegen Unterhaltsrückständen aus der Zeit vor ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Verbraucherinsolvenz (01.04.2005, 14:47)
    Ex-Mann hat ein laufendes Insolvenzverfahen. Was passiert jetzt mit dem Unterhaltstitel für die Kinder? Er bezieht nur Arbeitslosengeld II. Ist er verpflichtet einen Nebenjob anzunehmen um den Mindestunterhalt für die KInder zu zahlen? Was passiert generell mit dem Unterhaltstitel bei solch einem Verfahren?
  • Bild Unerlaubte Handlung nachträglich angemeldet (19.05.2011, 06:50)
    Hallo ! Folgender Fall beschäftigt mich. Leider kenne ich mich im Insolvenzrecht nicht so aus, wer kann mir da helfen? A leiht sich von B Geld. Es wird ein Darlehnsvertrag zwischen A und B geschlossen, in dem verabredet wird, dass die geliehene Summe in Raten zurück gezahlt wird. Das Geld wurde geliehen ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz und Grundstücksmiteigentum (28.06.2006, 14:59)
    -------------------------------------------------------------------------------- folgendes Problem: EM und EF leben getrennt, haben aber noch ein gemeinsames finanziertes EFH, vom EM bewohnt. EM hat PI angemeldet bzw. die außergerichtliche Einigung läuft. EM will Zwangsversteigerung. Da er Inso angemeldet hat, ist ihm egal, ob der Kredit mit dem Versteigerungserlös abgedeckt werden kann, er hofft auf Restschuldbefreiung. EF ist das nicht ...
  • Bild Erhalt von Altforderungen in der Verbraucherinsolvenz (13.02.2014, 08:52)
    Hallo, Schuldner A befindet sich im letzten Jahr der Wohlverhaltensphase. Vor Beantragung der Verbraucherinsolvenz war Schuldner A selbständig und hatte somit auch diverse Forderungen/Außenstände. Nunmehr erhielt Schuldner A ein Schreiben vom Amtsgericht, dass aus der Quotenausschüttung einer Unternehmensinsolvenz des Schuldners B ein Betrag für Schuldner A beim Amtsgericht hinterlegt wurde. ...
  • Bild Beratungshilfe bei Verbraucherinsolvenz (07.08.2008, 11:46)
    Gewährung von BerHi durch RA bei Direktzugang § 7 BerHG der mittellosen Rechtsuchende zur Vorbereitung und Durchführung des Verbraucherinsolvenzverfahrens gem. § 305 InsO Entsprechend der Gesetzes- und Rechtslage insbes. der Entscheidung des BVerfG v. 4. Dez. 2006 (Az.: 1 BvR 1198/06) ist die Verweigerung der Vergütungszahlung bei nachgewiesener Bedürftigkeit (§ 7 ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.