Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Oliver Ermert unterhält seine Anwaltskanzlei in Bonn hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung

Wachsbleiche 28
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9813415
Telefax: 0228 9813479

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Unfallversicherung
  • Bild Zum Gesundheitswesen gehören auch Geistheiler (26.04.2017, 09:54)
    München (jur). Auch Geistheiler gehören zum Gesundheitswesen – jedenfalls wenn es um die gesetzliche Unfallversicherung geht. Für die Versicherungspflicht komme es auf die Zielrichtung, nicht aber auf Wirkung und wissenschaftliche Belege an, wie das Bayerische Landessozialgericht (LSG) in München in einem am Montag, 24. April 2017, veröffentlichten Urteil entschied (Az.: ...
  • Bild Elektronische Verdienstbescheinigung kommt (01.12.2010, 00:00)
    Beitrag Nr. 190799 vom 01.12.2010 Elektronische Verdienstbescheinigung kommt Beim Datenaustausch zu den Entgeltersatzleistungen geht es um Entgeltbescheinigungen, die der Arbeitgeber für das Krankengeld, Verletztengeld oder Mutterschaftsgeld seiner Beschäftigten ausstellt. Die Bescheinigungen konnten bisher manuell an die Krankenkassen übermittelt werden. Mit Wirkung vom 1. Januar 2011 wird der elektronische Datenaustausch für ...
  • Bild Betriebssport nicht nach Lust und Laune (12.02.2013, 13:50)
    Darmstadt (jur). Selbst wenn der Chef zahlt, ist ein Bowlingabend noch nicht unbedingt unfallversicherter Betriebssport. Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber auch die Gestaltung des Abends in die Hand nimmt und die Inhalte vorgibt, wie das Hessische Landessozialgericht (LSG) in Darmstadt mit einem am Montag, 11. Februar 2013, entschied (Az.: L ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild Home-Office mit Unfall beim Toilettengang (12.07.2016, 14:37)
    Angenommen jemand arbeitet im Home-Office und hat ein dringendes Bedürfnis auf die Toilette zu gehen. In einem allgemeinen Arbeitsverhältnis im Betrieb wäre bei ein Unfall die Unfallversicherung des Arbeitgebers der richtige Ansprechpartner.Laut dem Urteil des BSG (05.07.2016 - B 2 U 5/15 R zb anwaltsindex.com/rechtstipps/kein-unfallschutz-home-office-beim-weg-privatraeume ) ist aber der Gang ...
  • Bild Schwarzarbeiten ohne es zu wissen mit Unfall? (16.02.2011, 18:32)
    Hallo, Mr X hat seit Mitte Januar einen neuen Job. Es stellte sich mit der zeit heraus das es nicht so das besonders das Ware ist. Dieses zeigte sich für Mr X dadurch das der Chef ihn mehrmals an log. jetzt mal angenommen Mr. X fällt heute von der Leiter, so schlimm ...
  • Bild Beurteilung der Relevanz einer chronischen Krankheit für den Arbeitsplatz (21.01.2012, 14:01)
    Hallo, angenommen, ein ganz normaler Durchschnittsbürger hat eine chronische Krankheit, aber keinen Schwerbehindertenausweis. "Normaler Durchschnittsbürger" soll in dem Fall bedeuten, dass er sich vielleicht aus Interesse für Naturwissenschaften und Medizin interessiert, aber eben kein Arzt ist und demzufolge nur +/- viel Laienwissen hat und seine Beurteilung nach bestem Wissen evtl eine ...
  • Bild Deaktiviere Airbag aus dem Auto zahlt die Vers bei einem Umfall? (05.06.2009, 15:04)
    Hallo Person A kauf sich einen 13 Jahre alten BMW 525 (Baujahr 1996). Person A meint es ist zu gefährlich in einem "so alten Auto" noch einen Airbag zu haben, da er einfach so auslösen könnte wegen seinens Alter. Also lässt Person A denn Airbag deaktivieren. Es kommt zu einem ...
  • Bild Private Unfallversicherung (07.04.2010, 21:04)
    hallo, mal angenommen ein Vertrag bei einer privaten Unfallversicherung existiert seit 10 Jahren. Der Versicherte hat einen Unfall fristgerecht beim Versicherer angezeigt und, daß er die Versicherungsleistungen in Anspruch nehmen möchte. Der Versicherer schreibt: Führt der Unfall zu einer dauernden Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit (Invalidität), so entsteht ein Anspruch auf Invaliditäsleistung, ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 1 U 4657/09 KL (20.05.2010)
    Die Größe der Vertreterversammlung wird auch bei fusionierenden Berufsgenossenschaften durch § 43 Abs. 1 Satz 2 SGB VII abschließend auf 60 Mitglieder festgelegt. § 222 Abs. 3 SGB VII kommt keine verdrängende Wirkung zu. Lediglich bis zum Zeitpunkt der nächsten Sozialversicherungswahlen erlaubt § 119 Abs. 4 Satz 1 SGB VII eine größere Mitgliederzahl....
  • Bild SG-MARBURG, S 3 U 65/09 (12.10.2012)
    1. Auch die rein private Gartenpflege stellt ein landwirtschaftliches Unternehmen gemäß § 123 Abs. 1 Nr. 4 SGB VII dar. 2. Bei den in der Ausnahmeregelung des § 123 Abs. 2 Nr. 1 SGB VII genannten Haus- und Ziergärten muss es sich um Kleingärten handeln. 3. Insoweit besteht keine feste Größenbegrenzung von 2.500 qm. Abzustellen ist vielmehr auf den Umfang d...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 6 U 2656/09 (09.12.2010)
    Ist nach den ermittelbaren Umständen die Einlegung einer vom Arbeitnehmer von vornherein beabsichtigten eigenwirtschaftlichen Unterbrechung wahrscheinlich und ist nicht feststellbar, ob er während der versicherten Tätigkeit oder einer eigenwirtschaftlichen Unterbrechung verunfallt ist, trägt - anders als in den vom Bundessozialgericht in den Urteilen vom 04....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.