Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Vertretung im Unfallversicherung gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Oliver Ermert mit Kanzlei in Bonn

Wachsbleiche 28
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9813415
Telefax: 0228 9813479

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unfallversicherung
  • Bild Kein Unfallversicherungsschutz bei Bowlingveranstaltung eines Kunden (26.03.2012, 16:33)
    Halle (jur). Verletzen sich Arbeitnehmer auf eine Marketingveranstaltung eines Kunden beim Bowling, ist dies nicht automatisch ein Arbeitsunfall. Nur wenn der Arbeitgeber zuvor die Teilnahme ausdrücklich gewünscht hat, stehen Beschäftigte bei einem Unfall unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, entschied das Landessozialgericht (LSG) Sachsen-Anhalt in Halle in einem am Freitag, ...
  • Bild Kein Unfallschutz bei verpasstem Ausstieg am Heimatbahnhof (29.01.2018, 14:57)
    Erfurt (jur). Wer auf dem Rückweg von der Arbeit im Zug nicht am Heimatbahnhof aussteigt, ist nicht mehr unfallversichert. Es handelt sich hier um einen nicht versicherten „Abweg“, wie das Thüringer Landessozialgericht (LSG) in Erfurt in einem am Montag, 29. Januar 2018, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: L 1 U 900/17).Danach ...
  • Bild Home-Office: Selbstständige können unfallversichert sein (23.04.2015, 08:02)
    Auch Selbstständige die in ihrem Home-Office tätig sind, können gesetzlich unfallversichert sein. Dieser Schutz ist jedoch fragwürdig, wenn sich der Unfall außerhalb ihres Arbeitszimmers ereignet. Eine Werbetexterin und freie Journalistin übte ihre selbstständige Tätigkeit in ihrem Arbeitszimmer aus. Dieses Home-Office befand sich zusammen mit Badezimmer und Schlafzimmer im ersten Stock ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild Versicherungsschutz auf Arbeitsweg (30.01.2015, 12:26)
    Hallo! Ich habe eine Frage zu folgendem Problem. Ist ein Arbeitnehmer, welcher vom direkten Arbeitsweg mit seinem privaten Fahrzeug zur Arbeitsstätte abweichen muss, um die Erledigung von Einkäufen, zur Essenversorgung von Schutzbefohlenen, für den Arbeitgeber zu realisieren, versichert?Wenn ja, ab wo gilt der Versicherungsschutz? Wie würde die Berufsgenossenschaft im Falle ...
  • Bild Angabe von Generkrankungen bei Gesundheitsfragen (14.10.2009, 08:19)
    Hallo, folgende fiktive Fallkonstruktion: Ein Versicherungsunternehmen fragt, ob bei einer zu versichernden Person erhebliche Erkrankungen, Behinderungen, Gesundheits- oder Entwicklungsstörungen vorliegen. Muss der Versicherungsnehmer eine genetische Veränderung seines Erbgutes angeben, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses medizinisch nachgewiesen ist, dem VN derzeit aber keinerlei gesundheitliche Beeinträchtigungen beschert, jedoch in Zukunft möglicherweise zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt? Über ...
  • Bild Befristeter Arbeitsvertrag und nun Arbeitsunfall (27.10.2014, 14:04)
    Mal angenommen ein AN hat als LKW Fahrer einen befristeten Arbeitsvertrag bis zum 01.11.14. Es wurde dem AN noch nicht mittgeteilt ob er verlängert wird oder nicht. Nun 5 Tage vor Ablauf hat der AG versehentlich mit einem Staplerwagen den AN angefahren. Er muss nun zum Arzt weil eventl. gebrochenes ...
  • Bild Unfall im Dienst der Freiwilligien Feuerwehr (29.05.2012, 16:40)
    Hallo zusammen, nehmen wir mal an: Feuerwehrmann X wurde durch einen Unfall/Einsatz ( Verkerhsunfall mit Todesfolge) im Dienst (annerkannt von der BG nach § 8 SGB VII) krank und arbeitsunfähig. Die Krankheitsphase (Belatungsstörungen und Depressionen ) dauerte fast 200 Tage. . Meine Fragen hierzu wären: Besteht ein Anspruch auf Verletzten, Überbrückungsgeld und ...
  • Bild Schmerzensgeld (13.01.2015, 14:29)
    Hallo , hoffe das ist der richtige bereich dafür.Person J fuhr Sonntag morgen mit den Nachtexpress von einer Feier Nahause.Person J hatte Zwar Alkohol getrunken , allerdings war er noch zu allem fähig(war nicht betrunken).Person J Begab sich im Bus richtung Ausgangstür(Bus Fuhr noch)da er bald seine Haltestelle erreicht hatte.Auf ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 9 KR 7/08 (04.03.2009)
    Auch Empfänger von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben nach § 35 Abs. 3 SGB VII unterliegen der Versicherungspflicht der Rehabilitanden nach § 5 Abs. 1 Nr. 6 SGB V....
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 1 U 3732/07 (30.06.2008)
    1. Bei Behörden ist die Zustellung mit Empfangbekenntnis nur wirksam ab dem Zeitpunkt erfolgt, zu dem das zuzustellende Schriftstück dem Leiter der Behörde oder dem im Prozess Vertretungsberechtigten der Behörde zugegangen ist (wie BVerwG Buchholz 340 § 5 VwZG Nr. 19). Auf den Zeitpunkt des Eingangs bei der Poststelle der Behörde kommt es nicht an. 2. Die Z...
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 6 U 398/03 (03.02.2005)
    Ergeben sich im Rahmen der Überprüfung eines bestandskräftigen Verwaltungsaktes nach § 44 SGB X keine Anhaltspunkte für die Rechtswidrigkeit der bindenden Entscheidung und hat der Antragsteller keine neuen Tatsachen oder Erkenntnisse vorgetragen, darf sich der Sozialleistungsträger ohne erneute Sachprüfung auf die Bindungswirkung berufen. In einem solchen Fa...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.