Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Unfallversicherung berät Sie Herr Rechtsanwalt Oliver Ermert persönlich in der Gegend um Bonn

Wachsbleiche 28
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9813415
Telefax: 0228 9813479

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unfallversicherung
  • Bild Passive Sterbehilfe: Versicherung muss Hinterbliebenenrente zahlen (07.02.2012, 12:01)
    Berlin (jur). Unterbrechen Angehörige bei einem Wachkomapatienten lebenserhaltende Maßnahmen, können sie nach dessen Tod von der gesetzlichen Unfallversicherung trotzdem eine Hinterbliebenenrente und Sterbegeld erhalten. Der Patient muss allerdings wegen eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit in ein Wachkoma gefallen sein und in einem solchen Fall zuvor eine passive Sterbehilfe befürwortet haben, ...
  • Bild Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen: GESTIS-Stoffmanager hilft bei Gefährdungsbeurteilung (19.09.2011, 10:10)
    Chemische Risiken am Arbeitsplatz auch mit wenig Erfahrung beurteilen, das ermöglicht der neue GESTIS-Stoffmanager des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA). Die kostenlose Onlinehilfe ist vor allem für kleine und mittlere Unternehmen geeignet. Das Programm führt durch die Gefährdungsbeurteilung, schätzt die Gefahrstoffbelastung für Atemwege und Haut ab und ...
  • Bild Besserer psychischer Arbeitsschutz braucht konkrete Handlungsleitfäden für die Unternehmen (22.01.2013, 12:10)
    Leipzig, 22. Januar 2013 – Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe begrüßt die Pläne von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen für eine Initiative zum besseren psychischen Arbeitsschutz. Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, schätzt dabei konkrete Handlungsleitfäden für Unternehmen als wirkungsvoller ein als weitere gesetzliche Regelungen. Vorbildcharakter könnten die ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild § 116 SGB X (09.09.2010, 13:07)
    hallo @all, ich muss folgende Hausarbeit bearbeiten und mir fehlt ein bischen der Input: A wurde bei einem Wegunfall schwerverletzt und hat Anspruch auf Ersatz gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer. Die Ansprüche für Beiträge der Sozialversicherung sind Kraft Gesetz auf die Bundesagentur für Arbeit übergegangen. Problem: Die Bundesagentur für Arbeit ist bisher nicht tätig geworden ...
  • Bild Unfallversicherung zahlt nicht ! (10.08.2007, 18:27)
    Angenommen eine bekannte deutsche Versicherungsgesellschaft führt seit Jahren einen pünktlich gezahlten Versicherungsvertrag als Unfallversicherung. Summe bei Unfall : 75000 .- Summe bei 100 % Schaden über 200000 .- Diverse Zusatzleistrungen wie Todesfallsumme von 10000 .- u.s.w. . Nun gab es einen Unfall. Er wurde pünktlich gemeldet und von der Versicherung registriert. Nach über einem ...
  • Bild Mahnung an Firma (24.01.2008, 18:33)
    Azubi A ist im Dritten Lehrjahr bei Betrieb B und hat im Mai/Juni seine Abschlussprüfung. Seit 1.9.07 ist A im dritten Lehrjahr. Für die Monate September und Oktober wurde A nur der Lohn für das zweite Lehrjahr bezahlt, für den Monat November hat er nur einen Abschlag erhalten und für den ...
  • Bild Unfall bei Schulausflug: wer haftet? (02.03.2006, 13:16)
    Hallo zusammen, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier im richtigen Bereich bin, hoffe dennoch dass sie mir helfen können. Der Fall: Ein Schüler (18) war auf einer Schulveranstalltung im Skigebiet (Sport). Dabei ist er mit einem kleinen Mädchen (5) zusammengestoßen. Eine Krankenhausbehandlung ist erforderlich. Die Schulversicherung meint, sie sei nicht zuständig, ...
  • Bild fahrlässige Körperverletzung oder Arbeitsunfall (11.06.2008, 19:05)
    Folgender fiktiver Fall: A arbeitet auf dem Bau und trägt eine schwere Stange auf der Schulter. Nun ruft ihn B und er dreht sich gedankenverloren um. Dabei dreht sich die Stange mit und trifft C schwer am Kopf. Wäre das Verhalten von A nun eine fahrlässige Körperverletzung (Sorgfaltspflicht im Umgang ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 6 U 350/99 (11.12.2001)
    1. Der Gefahrtarif einer BG entfaltet Wirkung nur für seinen jeweiligen Geltungszeitraum; die auf ihm beruhenden Veranlagungsbescheide sind deshalb keine Verwaltungsakte mit Dauerwirkung (§ 48 SGB X). 2. Die Betriebsweise einer ganzen Unternehmensgruppe - hier: der Unternehmensgruppe der Direktversicherer - ist keine von der üblichen erheblich abweichende B...
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 3 U 239/07 (25.03.2009)
    Jugendliche, die einen Schulunfall erlitten haben, der unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung steht, haben nicht schon dann einen Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, wenn sie wegen der Unfallfolgen vorher gefasste Berufswünsche ändern müssen. Maßgeblich ist vielmehr der objektiv gegebene Rehabilitationsbedarf....
  • Bild BAG, 9 AZR 348/97 (28.04.1998)
    Leitsätze: Ist der infolge eines Betriebsunfalls schwerbehinderte Arbeitnehmer nicht mehr in der Lage, seine bisherige vertraglich geschuldete Tätigkeit auszuüben und steht dem Arbeitgeber ein freier Arbeitsplatz zur Verfügung, auf dem eine den Fähigkeiten und Kenntnissen des Arbeitnehmers entsprechende Beschäftigung möglich ist, so ist dem Arbeitnehmer der...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.