Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Unfallversicherung gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Oliver Ermert mit Kanzlei in Bonn

Wachsbleiche 28
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9813415
Telefax: 0228 9813479

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unfallversicherung
  • Bild Selbstmörder überrollt: U-Bahn-Fahrer hat Anspruch auf Psychotherapie (01.03.2010, 14:23)
    Mit Urteil vom 17.Dezember 2009, L2 U 1014/05, hat der Senat entscheiden, dass einem U-Bahn-Fahrer der Berliner Verkehrsbetriebe aufgrund eines Fahrgastunfalls gegenüber dem Träger der Unfallversichrung ein Anspruch auf Gewährung psychotherapeutischer Behandlung zusteht. Der Kläger hatte als Zugfahrer bereits wiederholt Fahrgastunfälle erlebt, bei denen sich Personen in selbstmörderischer Absicht ...
  • Bild Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für ehrenamtliche Helfer auch im Ausland (14.04.2009, 15:22)
    Ein Busfahrer, der für den Verein "Kinderhilfe Shitkowitschi - Leben nach Tschernobyl e.V." Kinder und Eltern aus Weißrussland in die Pfalz und anschließend wieder zurück in die Heimat fährt, genießt auch dann den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland, wenn er im Ausland (hier bei Minsk in Weißrussland) verunglückt. Die ...
  • Bild Neue Regeln für Organspende (01.11.2012, 09:22)
    Jeder Erwachsene in Deutschland erhält künftig regelmäßig Informationen zur Organspende. Damit soll eine Entscheidung für oder gegen eine Spende nahegelegt werden. Das Gesetz tritt heute in Kraft. Die Regeln für die Organspende in Deutschland werden mit dem "Gesetz zur Regelung der Entscheidungslösung im Transplantationsgesetz" und dem "Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes" ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild Leistungen der GUV verjährt - trotz Klage? (31.03.2011, 04:07)
    Hallo zusammen,nehmen wir mal an, Arbeitnehmer A erleidet einen über die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckten Wegeunfall und leidet gesundheitlich langfristig an den Folgen dieses Unfalls. Der zuständige gesetzliche Unfallversicherungsträger (UVT)des A hat zwar den Unfall als Wegeunfall anerkannt, weigert sich jedoch zunächst jedwede Leistung zu erbringen. Angeblich wäre der Unfall nicht ...
  • Bild Schmerzensgeldhöhe nach Unfall? Tabellen? Urteile? (05.12.2011, 10:32)
    Hallo zusammen, A ist Unfallgegner gewesen. Der Daumen von A wird begutachtet: "Das Daumengrundgelenk ist um ca. 50 % und das Daumenendgelenk um ca. 1/5 eingeschränkt und eine objektivierbare Einschränkung der Beugung beider Daumengelenke liegt vor. Insgesamt liegt eine Minderung der Funktionsfähigkeit i. H. v. 1/20 Daumenwert links vor. Es handelt sich um ...
  • Bild Unfallversicherung zahlt nicht ! (10.08.2007, 18:27)
    Angenommen eine bekannte deutsche Versicherungsgesellschaft führt seit Jahren einen pünktlich gezahlten Versicherungsvertrag als Unfallversicherung. Summe bei Unfall : 75000 .- Summe bei 100 % Schaden über 200000 .- Diverse Zusatzleistrungen wie Todesfallsumme von 10000 .- u.s.w. . Nun gab es einen Unfall. Er wurde pünktlich gemeldet und von der Versicherung registriert. Nach über einem ...
  • Bild Ansrpüche an die Berufsgenossenschaft (10.06.2010, 20:39)
    Folgende Situation: Person A (40 Jahre alt) ist ausgebildete Technische Assistentin (TA) und in einem Krankenhaus nach Tarif ÖD befristet beschäftigt. Person A ist Rechtshänder. Person A stolpert während der Arbeit über einen Karton, welcher vom Lieferanten mitten in den Weg gestellt wurde. Person A verletzt sich schwer am linken ...
  • Bild Opfer einer Gewalttat wärend der Arbeitszeit (14.04.2011, 12:51)
    Hallo, ich hab jetzt doch mal ne Frage. Was ist eigendlich wenn jemand wärend der Arbeitszeit Opfer einer Gewalttat wurde? Er bekommt eine Verletztenrente weil es ja ein Arbeitsunfall war, aber er wurde auch Opfer einer Gewalttat, daher müsste ihm auch die Grundrente nach dem OEG zustehen. Da die Verletztenrente höher ist als die ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 8 U 4142/10 (31.08.2012)
    1. Für einen Hundehalter ist das Haftungsprivileg des Unternehmers nach §§ 104, 109 SGB VII nicht mangels Unternehmereigenschaft ausgeschlossen, weil er die Hundehaltung weder zur Zucht noch zur Jagd noch für die Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit benötigt, sondern allein aus Liebhaberei betreibt (a.A. LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 18.12.2008 - L 31 ...
  • Bild BAG, 6 AZR 632/00 (24.10.2002)
    1. § 5 Abs. 3 Satz 1 ArbGG stellt die von ihr erfaßten selbständigen Einfirmenvertreter Arbeitnehmern lediglich prozessual gleich. Die Anwendung arbeitsrechtlicher Vorschriften oder Grundsätze auf das Rechtsverhältnis eines selbständigen Einfirmenvertreters regelt diese Vorschrift nicht. 2. Eine Vereinbarung, nach der ein Handelsvertreter dem Unternehmer Sc...
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 9 U 109/10 (03.02.2012)
    1. Ein Soldat, der sich vornehmlich als Planzeichner sowohl an einem großen Radarbildschirm als auch an denjenigen für die Tochtersichtgerät, jedoch am Radargeräte selbst nur am Wochenende, wenn kein Flugbetrieb stattfand, aufgehalten hat, sowie keine Wartungsarbeiten an laufenden Radargeräten durchgeführt hat, erfüllt nicht die arbeitstechnischen Voraussetz...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.