Rechtsanwalt für Privatinsolvenz in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Sabine Schweitzer mit Niederlassung in Bonn vertritt Mandanten jederzeit gern bei ihren juristischen Fällen aus dem Bereich Privatinsolvenz
Kanzlei Schweitzer
Bonner Talweg 71
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 2277880
Telefax: 0228 2277888

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Privatinsolvenz
  • Bild Raten-Rückzahlung einer Prozesskostenhilfe auch bei Privatinsolvenz (03.12.2012, 10:56)
    Mainz (jur). Eine Privatinsolvenz schützt überschuldete Arbeitnehmer nicht automatisch davor, dass sie eine gewährte Prozesskostenhilfe in Raten zurückzahlen müssen. Dies hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem am Donnerstag, 29. November 2012, veröffentlichten Beschluss vom 5. September 2012 entschieden (Az.: 10 Ta 142/12). Im konkreten Fall hatte das Arbeitsgericht ...
  • Bild Wann gilt das internationale Insolvenzrecht? (12.05.2009, 12:00)
    Wann gilt das internationale Insolvenzrecht?Symposium an der Universität zu Köln klärt aktuelle Fragen zum internationalen und europäischen InsolvenzrechtDie Weltwirtschaftskrise zeigt ihre Auswirkungen auf die Finanzkraft der deutschen Haushalte: Mehr als drei Millionen Haushalte können ihre Schulden nicht mehr bezahlen (Untersuchung der Schufa). Für viele bleibt nur die Möglichkeit der Privatinsolvenz. ...
  • Bild Rechtswidrige Schuldner- und Insolvenzberatung (04.02.2008, 11:36)
    Zur Frage, wann eine Finanzberatung erlaubnispflichtig nach dem Rechtsberatungsgesetz ist Kurzfassung Tätigkeiten zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens sind erlaubnispflichtige Rechtsbesorgung. Sie dürfen daher nur von Rechtsanwälten oder zugelassenen (öffentlichen und privaten) Personen und Stellen ausgeführt werden. Andere private Schuldner- oder Insolvenzberater sind hierzu nicht befugt und können für solche Leistungen daher grundsätzlich auch ...

Forenbeiträge zum Privatinsolvenz
  • Bild Insolventer Lebenspartner verstorben (26.12.2010, 17:09)
    Hallo, liebe Foren-Benutzer, einige Fragen zu einem fiktiven Fall: ein Paar, lebten seit zwei Jahren unverheirateter Weise zusammen. Er verstirbt auf dem Wege nach Hause. Der Verstorbene hatte eine Privatinsolvenz zu laufen. Folglich wollen die Eltern des Verstorbenen das Erbe ablehnen und kümmern sich nicht um die Bestattung des Verstorbenen. Sie ...
  • Bild Mieteinnahmen in Wohlverhaltensphase (14.01.2007, 15:26)
    Folgende Situation: Über die Eheleute A+B wurde eine Privatinsolvenz eröffnet, sie befinden sich akutell in der Wohlverhaltensphase. Aus der Insolvenzmasse wurde das Grundstück+Haus ausgenommen. Eheleute A+B leben weiterhin im Gebäude und sind Eigentümer, zahlen jedoch (mit Zustimmung des Treuhänders) Miete/Tilgung an die Bank (=Grundpfandgläubiger). Weitere Räume des Gebäudes wurden nun (unter-)vermietet ...
  • Bild Selbstauskunft und Rücktritt vom Mietvertrag (20.07.2006, 10:54)
    Guten Tag! mal angenommen Mieter B bekommt von Vermieter A einen Mitevertrag zu geschickt, der von A bereits unterschrieben ist und B zur Unterschrift geschickt wurde und dort wird von A gebeten das B einer Selbstauskunft zustimmt. Ist B dazu verpflichtet dem zuzustimmen? Würde es auch reichen, wenn die jetzige Vermieterin C ...
  • Bild Restschuldbefreiung versagen (20.10.2008, 10:27)
    Hallo User, mal angenommen Person A hat eine Privatinsolvenz beantraget und Person B möchte die Restschuldbefreiung versagen. Wohin muss sich Person B wenden und welche Formulare beantragen damit dies möglich ist.
  • Bild Restforderungen nach Zwangsversteigerung (13.08.2007, 11:21)
    Hallo! Mal angenommen ein Bauherr kann die laufenden Verpflichtungen aus den Darlehen zum Grundstückskauf und Hausbau nicht mehr zahlen, so dass das erbaute Haus zwngsversteigert wird. Da das Haus jedoch mit einigen noch zu behebenden Baumängeln u.ä. behaftet ist, dürfte der zu erwartende Versteigerungswert um einiges unter dem Wert der zu Tilgenden ...

Urteile zum Privatinsolvenz
  • Bild VG-SIGMARINGEN, 2 K 958/05 (19.01.2006)
    1. Eine Abschaffung des subjektiven Rechts auf ermessensfehlerfreie Entscheidung über die Übernahme der Tagespflege (§ 23 SGB VIII - SGB 8 -) als Jugendhilfeaufgabe ist durch das Tagesbetreuungsausbaugesetz für die bis dreijährigen Kinder nicht erfolgt. 2. Zur Frage der Anwendbarkeit des § 66 SGB I (SGB 1) bei einem Verfahren zur Feststellung der Geeignethe...
  • Bild BAYERISCHES-LSG, L 19 R 855/11 (23.01.2013)
    Psychische Erkrankungen sind erst dann rentenrechtlich relevant, wenn trotz adäquater Behandlung (medikamentös, therapeutisch, ambulant oder stationär) davon auszugehen ist, dass der Versicherte die psychischen Einschränkungen weder aus eigener Kraft noch mit ärztlicher oder therapeutischer Hilfe dauerhaft nicht mehr überwinden kann....
  • Bild KG, (2) 1 Ss 470/09 (39/09) (11.01.2010)
    Zur Wahrnehmung berechtigter Interessen durch überspitzte Ausführungen in einem anwaltlichen, das Thema "Schrottimmobilien" berührenden Fall betreffenden Ablehnungsantrag...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.