Rechtsanwalt in Bonn Mehlem

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bonn Mehlem (© Blickfang - Fotolia.de)

Bonn Mehlem ist ein Stadtteil im Wuppertaler Stadtbezirk Bad Godesberg. Er hat ungefähr 8.500 Einwohner und liegt im Süden Bonns ungefähr 11 Kilometer vom Bonner Stadtzentrum entfernt. Da es in Bonn Mehlem keine Gerichtsgebäude oder andere juristischen Institutionen gibt und der Stadtteil etwas außerhalb liegt, hat sich nur ungefähr eine Handvoll Anwälte in Bonn Mehlem niedergelassen. Dennoch hat man genug Auswahl, wenn man einen Rechtsanwalt in Bonn Mehlem sucht, um sich in Rechtsfragen beraten oder vor einem der drei Bonner Gerichte vertreten zu lassen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Bonn Mehlem

Bachemer Straße 20
53179 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 2273258
Telefax: 0228 2273259

Zum Profil
Rechtsanwältin in Bonn Mehlem

Mainzer Str. 47
53179 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 953450
Telefax: 0228 9534520

Zum Profil
Rechtsanwalt in Bonn Mehlem

Rüdigerstr. 50
53179 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 3697034
Telefax: 3697035

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Bonn Mehlem

In der Bonner Innenstadt, die von Bonn Mehlem aus gut und schnell auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist, gibt es drei Gerichte. Das Amtsgericht Bonn und das Landgericht Bonn befinden sich in einem Gebäudekomplex in der Bonner Wilhelmstrasse. Hier werden in erster und zweiter Instanz strafrechtliche und zivilrechtliche Verfahren geführt. Am Kreuzbergweg, ebenfalls in der Bonner Innenstadt, gibt es ein Arbeitsgericht, an dem arbeitsrechtliche Verfahren in erster Instanz verhandelt werden. Zwar gehört das Arbeitsrecht als Sonderprivatrecht mit in den Bereich des Zivilrechts, doch wurde es nach dem Zweiten Weltkrieg von der ordentlichen Gerichtsbarkeit abgetrennt und die Fälle des Arbeitsrechts werden nun vor einem gesonderten Gericht verhandelt.

Zwar hat Bonn Mehlem keine eigenen Gerichte, jedoch kann der Stadtteil durchaus auf eine eigene, wenn auch unrühmliche, juristische Vergangenheit zurückblicken. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde Mehlem wiederholt von Naturkatastrophen und schweren Verwüstungen durch Kriege heimgesucht. In diesen Krisenzeiten machten die Menschen Hexen und Hexenmeister für Unwetter und Missernten verantwortlich und im Zuge dessen kam es in Mehlem wiederholt zu Hexenprozessen, deren Urteile unter anderem auf dem Mehlemer Richtplatz vollstreckt wurden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Unangemessene Benachteiligung bei verlängerter Kündigungsfrist für Handelsvertreter (09.07.2013, 11:39)
    Der Bundesgerichtshof soll entschieden haben, dass die Kündigung eines Handelsvertreters nur unter Einhaltung einer Frist von 12 Monaten, eine unangemessene Benachteiligung darstellt. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Mit dem Urteil vom 21.03.2013 (Az.: VII ZR 224/12) ...
  • Bild Kündigung von Mieter wegen Zahlungsverzuges und Schonfristzahlung (25.02.2015, 09:49)
    Darf ein Vermieter wegen Zahlungsverzuges trotz einer Schonfristzahlung des Mieters die Wohnung räumen, weil er hilfsweise ordentlich gekündigt hat? Vorliegend hatte ein Vermieter einen Hartz IV Empfänger wegen Zahlungsrückständen durch ausbleibende Mietzahlungen durch die Jobagentur sowohl außerordentlich wie auch hilfsweise ordentlich gekündigt. Nach fast drei Wochen wiederholte er dieses Procedere. ...
  • Bild Anwalt scheitert mit direkter Verfassungsbeschwerde gegen Mietpreisbremse (10.07.2015, 12:25)
    Karlsruhe (jur). Gegen die Mietpreisbremse können Vermieter nicht direkt vor dem Bundesverfassungsgericht klagen. Sie müssen zunächst den Weg durch die Zivilgerichte ausschöpfen, wie das Bundesverfassungsgericht in einem am Freitag, 10. Juli 2015, veröffentlichten Beschluss entschied (Az.: 1 BvR 1360/15). Es wies die Beschwerde eines Wohnungseigentümers aus Berlin als unzulässig ab.Die ...

Forenbeiträge
  • Bild [ !Hilfe! ] Frage / Problem bei Hausarbeit (29.02.2008, 11:32)
    Hallo Zusammen! Ich habe ein Problem bei meiner Hausarbeit im Zivilrecht. Hier kurz und knapp der Sachverhalt: V und K kennen sich lange. K bestellt aus Katalog von V, V hat das nicht alles da und ruft bei K an, spricht mit sohn ( 14 jahre ) dessen und sagt ihm das ...
  • Bild Hausdurchsuchung aufgrund Whatsapp Nachrichten (20.06.2014, 11:01)
    Edit: Posting an Forenregeln angeglichen..Hallo.Problem ist wie folgt:Im Februar 2014 hatte Person A eine Hausdurchsuchung wegen Verdachts auf Handel mit Marihuana (Aufgrund einer Aussage einer Dritten Person). Bei der Durchsuchung wurden ca 40g plus Feinwaage gefunden und sein Handy beschlagnahmt.Das Handy wurde ausgewertet und er hatte von mindestens 3 Monaten ...
  • Bild SCHWERPUNKT erst nach dem Examen??? Uni Bonn (29.10.2006, 15:27)
    Hallo! Hat jemand schon Erfahrungen gemacht bzgl. der Schwerpunktprüfung nach dem Examen? Es ist zB. an der Uni Bonn inoffiziell möglich erst nach dem Examen die Schwerpunktprüfungen zu machen. Gibt es jemand der das schon so gemacht hat? Würde mich schwer interessieren. Mfg, KP
  • Bild Haftung Xbox Spiele und Download Kauf Minderjähriger, Microsoft (19.11.2016, 00:35)
    Folgender fiktiver Fall:Ein Sohn (12 Jahre) hat eine Xbox und eine Goldmitgliedschaft. Er hat hierzu die Kreditkarte der Mutter genutzt, worueber diese nicht informiert war.Nun hat sie Rechnungen auf ihrer Kreditkarte von mehr als 1000 Euro erhalten, da er eben auch Spiele geladen, Spiele im Vorverkauf gekauft hat, ...
  • Bild domainnamenmissbrauch - firmenname (30.08.2006, 11:04)
    Angenommen, die ABC-GMBH hat eine Webpräsenz unter www.abc.de. Seit 5 Jahren tritt sie unter der Marke ABC Europaweit am Markt auf, handelt unter anderem bei einem bekannten Onlineauktionshaus unter diesem Namen. Im Handelsregister ist die ABC GmbH natürlich auch seit 5 Jahren eingetragen. Eine Marke bei der DPMA ist aber nicht ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildSchonzeit: Wildtiere
    Wild, welches dem Jagdgesetz unterstellt ist, darf zu bestimmten Zeiten nicht getötet werden. Jene Zeiten werden als „Schonzeiten“ bezeichnet. Diese beziehen sich auf die Zeit, welche für die Geburt und Aufzucht der Jungen benötigt wird, und können von Tierart zu Tierart unterschiedlich sein. Auch muss sich die Schonzeit nicht ...
  • BildWelche Rechte habe ich beim Kauf?
    Wir kaufen fleißig ein und wenn uns das gekaufte Produkt nicht gefällt oder nicht richtig funktioniert, ist meistens der Weg zum Händler unsere Lösung. Die Geschäfte nehmen die Ware dann entweder widerspruchslos zurück oder auch nicht.Doch welche Rechte hat der Händler und welche Rechte hat der Verbraucher? ...
  • BildRentenantrag: Wann und wie ist eine Rente zu beantragen?
    Der Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand sollte frühzeitig geplant werden. In dem folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie bei der Beantragung der Rente achten müssen. Für viele Arbeitnehmer und Selbstständige sind die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben von großer Bedeutung. ...
  • BildDer Arzt im Strafrecht – Die Bearbeitung ohne den Tunnelblick
    Ärzte sehen sich zumeist mit zivilrechtlichen Schadensersatzforderungen konfrontiert. Das Strafverfahren bleibt die Ausnahme. Sollte es jedoch soweit kommen, gilt es den Überblick zu bewahren und eine umfassende rechtliche Bearbeitung zu gewährleisten. Es sind daher unbedingt drei Verfahrensarten im Auge zu behalten: 1. zivilgerichtliche Verfahren (Schmerzensgeld und Schadensersatzansprüche) 2. ...
  • BildMiete kürzen bei Lärm durch Nachbarn?
    Jeder Mensch möchte sich in seinen eigenen vier Wänden wohl fühlen. Dieser Drang nach dem Wohlfühlgefühl wird dann insbesondere gesteigert, wenn man von einem langen Arbeitstag nach Hause kommt. Doch häufig müssen Mieter mit Lärmbelästigungen aus der Nachbarschaft kämpfen. Seien es die (zu) laut spielenden Kinder, das Hundegebell, ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...

Urteile aus Bonn
  • BildLG-BONN, 29 KLs 410 Js 511/10 01/14 (26.10.2015)
    1. Die in § 15 Abs. 2 Satz 2 JVEG angeordnete Aufrundung der letzten bereits begonnenen Stunde ist bei mehrtägigen Hauptverhandlungen für jeden Hauptverhandlungstag gesondert vorzunehmen. 2. Teilzeitbeschäftigten Schöffen steht eine Entschädigung nach § 17 JVEG auch dann zu, wenn die Teilzeitbeschäftigung vorliegt, um sich die Haushaltsführung mit einer anderen Person
  • BildAG-BONN, 103 C 307/15 (23.10.2015)
    Der Beklagte wird zur Zahlung verurteilt.
  • BildLG-BONN, 9 O 26/15 (23.09.2015)
    Zu den Rechtsfolgen der isolierten Kündigung der Kostenausgleichsvereinbarung bei der Netto-Police.
  • BildLG-BONN, 9 O 510/14 (02.09.2015)
    Zur Rechtskraftwirkung eines Urteils über den Anspruch auf Herausgabe von Behandlungsunterlagen im Hinblick auf die Beiziehung derselben nach § 142 ZPO im Schadenersatzprozess.
  • BildLG-BONN, 9 O 188/13 (19.08.2015)
    Zur zivilrechtlichen Abgrenzung der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung auf Behandlungspflege und Grundpflege bei 24 - Stunden - Versorgung
  • BildLG-BONN, 2 O 444/14 (30.07.2015)
    Erhält der Käufer eines Pferdes nur eine Kopie der Eigentumsurkunde, die nur Angaben zum Züchter und zum Pferd enthält, nicht der zu Eigentümern oder Besitzern, handelt er nicht grob fahrlässig i. S. des § 932 Abs. 2 BGB, sofern ihm nicht weitere Umstände Anlass zu Misstrauen geben müssen.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.