Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Anna Magdalena Busl mit Rechtsanwaltskanzlei in Bonn vertritt Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Jugendstrafrecht

Hausdorffstraße 9
53129 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 949040
Telefax: 0228 9490499

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Jugendstrafrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Martina Lörsch mit Büro in Bonn

Beethovenplatz 1
53115 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9768959
Telefax: 0228 696206

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Mörsdorf bietet anwaltliche Hilfe zum Gebiet Jugendstrafrecht engagiert in der Nähe von Bonn

Adenauerallee 115
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 982150
Telefax: 0228 9821525

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Jugendstrafrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Michael D. Hakner mit Büro in Bonn

Wilhelmstr. 1
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 201140
Telefax: 0228 2011420

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Jugendstrafrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Hasslacher gern in Bonn

Bonner Talweg 33-35
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 280363
Telefax: 0228 210738

Zum Profil
Bei Rechtsfällen im Jugendstrafrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Klaus Godesberg persönlich vor Ort in Bonn

Am Burggraben 6
53121 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 614603
Telefax: 6208615

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild Nachträgliche Anordnung der Unterbringung in der Sicherungsverwahrung nach Jugendstrafrecht (13.03.2013, 14:35)
    Der Verurteilte war durch das Landgericht Regensburg mit Urteil vom 29. Oktober 1999 wegen Mordes - begangen zur Befriedigung des Geschlechtstriebs und um eine andere Straftat zu verdecken - zu einer Jugendstrafe von zehn Jahren verurteilt worden. Dieser Anlassverurteilung lag zu Grunde, dass der Verurteilte im Alter von 19 Jahren ...
  • Bild Das Jugendstrafrecht: Die quantitative Eskalationslogik und ihre Folgen (13.11.2014, 17:00)
    Jugendkriminalität gehört bedauerlicherweise zu unserem Alltag. Allein im Jahr 2013 wurden laut der amtlichen polizeilichen Statistik (PKS) fast 450.000 junge Menschen als Tatverdächtige ermittelt (ausgenommen sind Verkehrsdelikte und Ordnungswidrigkeiten). Davon waren ca. 70.000 Minderjährige (< 14 Jahre), ca. 190.000 Jugendliche (14-18) und ca. 188.000 Heranwachsende (18-21). Die Gründe für Straftaten ...
  • Bild Pionier der Online-Rechtsberatung: JuraForum feiert 15-jähriges Jubiläum (29.01.2018, 16:40)
    Hannover, 29.01.2018 – Rechtsportale sind oft erste Anlaufstelle für Unternehmen und Verbraucher bei juristischen Fragen. Sie unterstützen bei der Anwaltssuche, sind Wissensdatenbank und ermöglichen fachlichen Austausch zur Einschätzung der Rechtslage. JuraForum.de, Branchen-Pionier und eines der meistbesuchten Portale für Rechtsfragen, feiert jetzt sein 15-jähriges Bestehen. Gegründet 2003, ist die JuraForum-Community inzwischen ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Einige Spezielle Rechtsfragen im Strafrecht. (16.12.2009, 18:07)
    1. Kann eine selbstaufgenommene heimliche Tonbandaufnahme auf der eindeutig zu hören ist das ich zur Falschaussage angestiftet wurde in meinem Verfahren verwendet werden ohne das man mich dafür Strafrechtlich belangt?Z.b. Schutz persöhnlicher Belangen im besondern Umstand etc. ? 2. Gilt die Notstandsaussage auch dann noch wenn man vom Richter ( Vor ...
  • Bild Urkundenfälschung (09.11.2011, 13:45)
    Nehmen wir mal an, man versucht sich bei irgendetwas anzumelden im Internet, was ab 18 ist. (Bsp. Ebay, online-Wettbörsen/Kasinos etc)Die Person, die sich anmeldet ist allerdings nur 16 und gibt an, dass sie 18 ist. Daraufhin wird ein Altersnachweis gefordert und diese Person scannt seinen Perso ein und verändert die ...
  • Bild Nichtstrafrechtliche Konsequenzen (29.10.2012, 11:32)
    Hallo, welche nichtstrafrechtlichen Konsequenzen strafrechtlicher Entscheidungen im Jugendstrafrecht sind noch bekannt? Bislang wissen wir um registerrechtliche Folgen (Erziehungsregister, BZRG und MiStra), die unter anderem auch Abschiebungen von Ausländern nach sich ziehen können. Gibt es noch weitere Ideen? Vielen Dank für mögliche Antworten! Grüße JGG
  • Bild Ladendiebstahl - Fangprämie, was tun ? (20.10.2013, 22:04)
    Guten Abend, folgender fiktiver Fall: Person A, 18 Jahre, nicht vorbestraft oder sonst wie aufgefallen, wird beim Ladendiebstahl von Gütern im Wert von 12 € erwischt. Person A leistet keinen Widerstand und verhält sich kooperativ. Der Ladendetektiv möchte die Unterschrift von Person A zur Zugabe der Tat (?), und Fangprämie im Wert von 100 ...
  • Bild verführung minderjähriger (27.07.2006, 23:42)
    also, mal angenommen: Person A, männlich (18) hatte ne beziehung mit Person B (13), einem mädchen. nach einigen wochen, und nach die wir beide drüber gesprochen hatten und sich auch einig waren haben sie auch miteinander geschlafen. die mutter des mädchens, Person C, wusste davon, hatte auch nichts dagegen das ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild VG-STUTTGART, 6 K 1956/03 (24.09.2004)
    Ein türkischer Staatsangehöriger, der zu seinen in Deutschland lebenden Eltern nachzieht, erwirbt nur dann eine Rechtsposition aus Art. 7 Satz 1 ARB/80, wenn die Voraussetzungen dieser Bestimmung im Zeitpunkt des Nachzuges vorliegen (hier verneint)....
  • Bild OLG-CELLE, 33 Ss 73/00 (13.09.2000)
    Bei der Prüfung, ob ein Verstoß gegen das Verschlechterungsverbot vorliegt, ist im Jugendrecht auch die Sanktion aus einer Entscheidung zu berücksichtigen, die in erster Instanz gem. § 31 Abs. 2 S. 1 JGG einbezogen, von deren Einbeziehung jedoch in zweiter Instanz gem. § 31 Abs. 3 S. 1 JGG abgesehen worden ist. § 31 Abs. 3 S. 2 JGG gestattet zwar die Erklär...
  • Bild KG, 4 Ws 77/12 (11.09.2012)
    Kommt der Widerruf einer Jugendstrafe nach § 26 JGG in Betracht, sind zwar nach § 58 Abs. 1 Satz 3 JGG der Jugendliche und über § 109 Abs. 2 Satz 1 JGG der nach Jugendstrafrecht verurteilte Heranwachsende unabhängig vom möglichen Widerrufsgrund mündlich anzuhören. Hat der Verurteilte zum Zeitpunkt des Widerrufsverfahrens indessen das 24. Lebensjahr vollendet...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.