Rechtsanwalt für Hochschulrecht in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bonn (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Monika Waldenmaier bietet anwaltliche Vertretung zum Gebiet Hochschulrecht kompetent in Bonn

Markt 26-32
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 983720
Telefax: 0228 9837217

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Hochschulrecht
  • Bild Pinkwart: Missbrauch von Promotionen wird nach NRW-Hochschulrecht streng geahndet (24.08.2009, 17:00)
    Unrechtmäßiges Führen eines Titels kann bis zu 500.000 Euro kostenZu den Ermittlungen der Kölner Staatsanwaltschaft gegen Professoren, die für die Annahme von Promotionskandidaten Geld angenommen haben sollen, sagte NRW-Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart:"Die rund 5000 Promotionen, die in Nordrhein-Westfalen pro Jahr abgelegt werden, unterliegen hohen Qualitätsstandards. Sollten diese Standards bei der ...
  • Bild Deutsches Studentenwerk gegen Abschaffung des Hochschulrahmengesetzes (12.11.2007, 12:00)
    (Berlin, 12. November 2007) Das Deutsche Studentenwerk (DSW), das sozialpolitische Interessen der rund zwei Millionen Studierenden in Deutschland wahrnimmt, spricht sich nachdrücklich gegen die von der Bundesregierung geplante Abschaffung des Hochschulrahmengesetzes (HRG) aus. DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde sagte heute in einer Expertenanhörung im Bundestag in Berlin: "Als Ergebnis ...
  • Bild DAAD-Generalsekretär Christian Bode eröffnet Wintersemester (12.10.2005, 10:00)
    Christian Bode ist seit 1990 Generalsekretär des Deutschen Akademischen Austauschdienstes; von 1982 bis 1990 war Bode Generalsekretär der Westdeutschen Rektorenkonferenz in Bonn. Zuvor war der promovierte Jurist von 1972 bis 1982 in der Hochschulabteilung des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft, wo er als Leiter der Planungsgruppe tätig war. Der spätere ...

Forenbeiträge zum Hochschulrecht
  • Bild Vertretungsberechtigung/Handlungsvollmacht an Universität und Hochschule (15.02.2012, 11:12)
    Ich habe eine Frage zum Hochschulrecht: Beispielfall: Firma XY arbeitet im Rahmen der Produktentwicklung auch mit Hochschulen zusammen, und zwar sowohl im Rahmen der Auftragsforschung als auch im Rahmen von Forschungskooperationen und geförderten Projekten. Hierzu werden regelmäßig Verträge mit den Hochschulen geschlossen, und zwar meist Forschunges- und Entwicklungverträge, Kooperationsverträge/Konsortialverträge und (gegenseitige) Geheimhaltungsvereinbarungen. Für Fa. ...
  • Bild Ordnungsmaßnahme. Begründung: unangemessenes Verhalten gegenüber Lehrkräften. (11.06.2011, 17:36)
    Meinen Gruß an die Forengemeinschaft. Meine Odysee geht weiter, weshalb auch immer neue Fragen aufkommen. Hoffe ihr findet dennoch die Zeit dafür. Es handelt sich bei dem Objekt der iritation, um eine "Einladung zu einer Anhörung wegen einer Ordnungsmaßnahme gege(...) 12 Jahrgang gemäß § 53 Abs. 6 Schulg NRW" ...Ihr Verhalten am... hat eine ...
  • Bild Freiheit der Lehre -- Anwesenheitspflicht? (02.04.2008, 11:28)
    Hallo, eine kleine Frage zu Hochschulrecht und Freiheit der Lehre. Kann ein Dozent / Prof/ Lehrbauftragter festsetzen dass in seiner/ihrer Veranstaltung Anwesenheitspflicht besteht? In der Studienodrnung kann ich keinen Passus finden der eine Anwesenheitspflicht regelt. Eine Ungleichbehandlung von Veranstaltungen kann aber auch nicht sein - darüber finde ich erst recht keinen Hinweis. Es wäre toll ...
  • Bild Laser in der Schule (04.11.2013, 17:25)
    Hallo,Mal angenommen, dass einem Schüler in der Schule ein Laserpointer abgenommen wird. Welche Rechte hat er um den Laserpointer zurückzubekommen, obwohl ihm der Lehrer den Laserpointer nicht herausgeben will, bzw nur gegen einen Verweis?Im Voraus schonmal vielen Dank.
  • Bild Unterschriftenfälschung (22.01.2011, 18:38)
    Ich interessiere mich für Hochschulrecht, deshalb diese Frage. Bei Studenten gibt es oft Laufzettel, die unterschrieben werden müssen und einziger Nachweis für eine Teilnahme an Vorlesungen sind. Meine Frage: Was würde passieren, wenn ein Jura-oder Medizinstudent einen solchen verliert und die Unterschriften selbst einträgt(wohlgemerkt können mehrere Kommilitonen bestätigen dass die Vorlesungen besucht ...

Urteile zum Hochschulrecht
  • Bild VG-BERLIN, 3 K 231.10 (05.10.2011)
    1. § 10 Abs. 5 Satz 2 BerlHG ist nicht verfassungswidrig. Die gesetzliche Bestimmung einer "allgemeinen Masterstudiumsberechtigung" stellt weder einen gezielten Eingriff in den Kernbereich der Wissenschaftsfreiheit dar noch liegen unter Berücksichtigung der rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen verfassungsrechtlich relevante Auswirkungen ...
  • Bild BVERWG, 8 C 16.08 (31.03.2010)
    1. Eine landesrechtliche Regelung, die eine Teilbefreiung vom Zwang zur Benutzung der öffentlichen Wasserversorgungsanlage für den Verwendungszweck des Wäschewaschens nur von der wirtschaftlichen Zumutbarkeit für den Wasserversorger abhängig macht, ist mit Bundesrecht und europäischen Gemeinschaftsrecht vereinbar....
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 9 S 421/90 (09.04.1991)
    1. Zur Frage, welches Organ der Universität für die Anerkennung studentischer Vereinigungen zum Zweck der Förderung nach § 3 Abs 3 UG (UniG BW) sachlich zuständig ist. 2. Die Anerkennung studentischer Vereinigungen ist kein Geschäft der laufenden Verwaltung. 3. Zur Frage der Heilung eines sachlichen Zuständigkeitsmangels, wenn das zuständige Organ die Maßn...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.