Rechtsanwalt für Gebührenrecht der Ärzte in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Sabine Schweitzer berät zum Bereich Gebührenrecht der Ärzte jederzeit gern im Umkreis von Bonn
***** (5)   2 Bewertungen
Kanzlei Schweitzer
Bonner Talweg 71
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 2277880
Telefax: 0228 2277888

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Norbert Böller bietet anwaltliche Vertretung zum Gebührenrecht der Ärzte gern in Bonn

Lindenallee 11
53173 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9343156
Telefax: 0228 9343157

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Gebührenrecht der Ärzte offeriert jederzeit Frau Rechtsanwältin Dr. Andrea Maß mit Büro in Bonn
Maß & Maß Rechtsanwälte
Herzogsfreudenweg 3a
53125 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 6844890
Telefax: 0228 6844899

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Gebührenrecht der Ärzte hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Yvonne Kuhlmann, LL.M. engagiert in Bonn

Markt 3 1A
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 18031946
Telefax: 0228 18031944

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Gebührenrecht der Ärzte
  • Bild VGH: Scientology muss für Informationsveranstaltungen Sondernutzungsgebühren zahlen (26.02.2008, 12:38)
    Für Informationsveranstaltungen der Church of Scientology International, Los Angeles, (Klägerin) in der Innenstadt von Stuttgart dürfen Sondernutzungsgebühren erhoben werden, weil sie als Werbeveranstaltung gelten und weder gemeinnützigen Zwecken noch öffentlichen Interessen dienten. Das hat der 5. Senat des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (VGH) mit Urteil vom 16.01.2008 entschieden und damit die Berufung ...
  • Bild DAV fordert lineare Erhöhung der anwaltlichen Gebührensätze (05.05.2008, 11:01)
    - Bisheriges Niveau stammt von 1994 - Berlin (DAV). Anlässlich des 59. Deutschen Anwaltstages fordert der Deutsche Anwaltverein (DAV) eine lineare Erhöhung der anwaltlichen Gebühren, die in dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz festgelegt sind. Eine Erhöhung ist notwendig, da es seit 1994 keine Anpassung der gesetzlichen Gebührentabellen gegeben hat. Gefordert wird eine differenzierte Anhebung ...
  • Bild Berufsbetreuer unterliegen der Gewerbeaufsicht (01.03.2013, 11:20)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass Rechtsanwälte, die sich neben ihrem Anwaltsberuf als Berufsbetreuer betätigen, verpflichtet sind, die Betreuertätigkeit als Gewerbe anzumelden. Die Kläger, eine Rechtsanwältin und ein Rechtsanwalt, wurden von der beklagten Stadt aufgefordert, die gewerbliche Tätigkeit „Berufsbetreuer(in)“ anzumelden. Die hiergegen gerichteten Klagen hatten in den Vorinstanzen ...

Forenbeiträge zum Gebührenrecht der Ärzte
  • Bild Organspende: Nachweisführung, Rechtsgrundlagen (10.04.2013, 13:41)
    Guten Tag, a) Erhält ein Patient im Rahmen einer beschlossenen Organtransplantion auch Informationen über den Organspender wenn der den behandelnden Klinikarzt gezielt fragt ? b) Gibt es zur Herkunft inzwischen auch eine EU-Vorschrift, die im gesamten EU-Raum angewandt wird ?
  • Bild Kassierer versagt total, und taucht ab (22.02.2016, 17:36)
    Hallo zusammen,mal angenommen, ein gemeinnütziger Verein (nur 1. und 2. Vorsitzender sind geschäftsführend beim Amtsgericht eingetragen), stellt nach einem oder 1 1/2 Jahren Amtszeit des Kassierers (nicht verantwortlich eingetragen) fest, daß dieser seine Pflichten grob vernachlässigt hat, keine ordentliche Buchführung betrieben hat, keine Beiträge eingezogen hat, Rechnungen erst nach 3. ...
  • Bild Bürgschaft Minderjähriger (06.03.2007, 21:27)
    Hallo, kann ein Minderjähriger für seinen Vater bürgen?
  • Bild Prozeßgewinnbeteiligung des Anwalts (07.09.2014, 09:22)
    Trotz Prozeßkostenhilfe-Möglichkeit bei einem Streiwert ab 1 Mio. EUR möchte jemand seinen Anwalt mit Gewinnbeteiligung bei einem möglichen Prozeßgewinn motivieren.Wieviel Prozent wären hier angemessen?
  • Bild Kommissarische Nachfolge (20.01.2010, 08:04)
    Mal angenommen, wir sprechen von einem Verein X e.V.. Der Vorstand besteht aus 5 gewählten Mitgliedern. Der 2. Vorsitzende ist schwerwiegend erkrankt, kann sich nicht selbst äussern, bzw stellung beziehen. Die Frau des 2. Vorsitzenden bittet darum ihn bis krankheitsende zu entlasten. Die Satzung sagt nichts über Wahlordnung und dergleichen aus. ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.