Rechtsanwalt für Erbschaftsteuerrecht in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Andreas Jahn berät Mandanten im Schwerpunkt Erbschaftsteuerrecht jederzeit gern in Bonn
Meyer-Köring Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft
Oxfordstraße 21
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 7263643
Telefax: 0228 72636966

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Hans-Martin Klöcker mit Anwaltskanzlei in Bonn vertritt Mandanten fachmännisch juristischen Fragen im Rechtsgebiet Erbschaftsteuerrecht

Simrockallee 2
53173 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 96160410
Telefax: 0228 96160430

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Werner Porten berät zum Rechtsgebiet Erbschaftsteuerrecht kompetent in Bonn
Bongartz & Porten Rechtsanwälte
Oxfordstraße 24
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 981620
Telefax: 0228 9816262

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen zum Erbschaftsteuerrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Werner Martin kompetent im Ort Bonn

Hermannstraße 24
53225 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 3230737
Telefax: 0228 3230740

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Marie-Agnes Baronin von Maydell berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Erbschaftsteuerrecht kompetent in der Nähe von Bonn
Meyer-Köring Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft
Oxfordstraße 21
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 7263686
Telefax: 0228 72636986

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Erbschaftsteuerrecht
  • Bild Lebenspartnerschaft: Keine gleichen Rechte bei Erbschaft- und Schenkungsteuer (17.08.2010, 10:27)
    Nach den Bestimmungen der §§ 15, 16, 17 und 19 des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes in der Fassung nach dem Jahressteuergesetz 1997 vom 20. Dezember 1996 (ErbStG a.F.) wurden eingetragene Lebenspartner nach Schaffung des Rechtsinstituts der Lebenspartnerschaft im Jahre 2001 erbschaftsteuerrechtlich erheblich höher belastet als Ehegatten. Während ...
  • Bild Steuerexperten diskutieren die Zukunft der Erbschaftsteuer (19.11.2012, 11:16)
    Am Donnerstag, dem 15.11.2012, diskutierten im Weiterbildungszentrum der Volkshochschule am Bertha-von-Suttner-Platz in Düsseldorf hochrangige Experten über die Zukunft der Erbschaftsteuer. Eingeladen hatten das Finanzgericht Düsseldorf sowie die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft (DStJG). Unter der Leitung des früheren Richters am Bundesverfassungsgericht und jetzigen Präsidenten des Bundesfinanzhofs, Herrn Prof. Dr. Mellinghoff, trugen Vertreter aus ...
  • Bild BVerfG: Erbschaftsteuerrecht in seiner derzeitigen Ausgestaltung verfassungswidrig (31.01.2007, 19:43)
    Die durch § 19 Abs. 1 ErbStG angeordnete Erhebung der Erbschaftsteuer mit einheitlichen Steuersätzen auf den Wert des Erwerbs ist mit dem Grundgesetz unvereinbar. Denn sie knüpft an Werte an, deren Ermittlung bei wesentlichen Gruppen von Vermögensgegenständen (Betriebsvermögen, Grundvermögen, Anteilen an Kapitalgesellschaften und land- und forstwirtschaftlichen Betrieben) den Anforderungen des Gleichheitssatzes nicht genügt. Der Gesetzgeber ist ...

Forenbeiträge zum Erbschaftsteuerrecht
  • Bild Erbschaft Pflichteil Stiefenkel (23.11.2017, 15:08)
    Zuerst einmal wünsche ich einen schönen Tag. Mal angenommen ein Opa verstirbt. Sagen wir, 5 Jahre zuvor ist seine Frau verstorben. Dieser 85 jährige Mann ist der zweite Mann dieser Frau. Er hat noch eine Schwester. Als seine Frau verstorben ist hat er von dieser alles geerbt, der Sohn seiner ...
  • Bild Bankvollmacht nach dem Tod (16.03.2012, 10:55)
    angenommen Frau W hat ihrem Sohn D eine Bankvollmacht erteilt die auch nach dem Tode noch wirksam ist. Frau W verstirbt und es gibt kein Testament,kann Sohn D weiterhin auf das Konto zugreifen? Die gesetzlichen Nacherben sind legiglich Sohn D und Schwester P. Steht der Schwester P das Geld vom Konto zu?
  • Bild Erbsteuerpflicht für Ausländer in Deutschland (12.06.2016, 10:13)
    Ein Japaner verstirbt ohne Testament in Deutschland.Er hinterlässt seinen erstgeborenen Sohn in Japan und seine Frau und zweitgeborenen Tochter in Deutschland.Er hat eine Firma und Eigentum in Deutschland und Eigentum in Japan.Wo sind seine Angehörigen für was Ersteuerpflichtig?
  • Bild Erben soll die leibliche Tochter der Ehefrau (11.05.2011, 21:09)
    Frage: wie kann man folgendes regeln (über Notar/Anwalt/Testament): eine Frau hat aus erster Ehe eine leibliche Tochter, heiratet danach erneut. Der neue Ehemann hat keine eigenen Kinder, keine Geschwister, seine Mutter ist tot, der Vater ist schon über 95 Jahre alt. Es soll sichergestellt werden, wenn die Mutter des Kindes ...
  • Bild Erbstreitigkeiten... (02.03.2012, 17:46)
    Ein Ehepaar hinterlässt drei erwachsene (untereinander zerstrittene ) Kinder. Per Testament regeln sie ihren Nachlass: Der erste bekommt allen Besitz in Übersee, der zweite alle Aktien und Sparguthaben, und der dritte soll das Elternhaus samt Liegenschaften erben. Angenommen, der erste fühlt sich nun übervorteilt, da der Übersse-Besitz nur aus "wertlosen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.