Rechtsanwalt für Beamtenrecht in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei Rechtsanwälte | Fachanwälte Schneider & Schneider berät zum Rechtsgebiet Beamtenrecht gern im Umkreis von Bonn
Rechtsanwälte | Fachanwälte Schneider & Schneider
Kesselgasse 5
53111 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 3089980
Telefax: 0228 30899820

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Manuela Wieland berät Mandanten zum Beamtenrecht engagiert vor Ort in Bonn
Wieland Rechtsanwälte GbR
Rheinweg 23
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9090150
Telefax: 0228 90901529

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Andreas Gronimus mit RA-Kanzlei in Bonn vertritt Mandanten fachkundig bei aktuellen Rechtsthemen mit dem Schwerpunkt Beamtenrecht
Dr. Baden & Kollegen GbR Rechtsanwälte
Koblenzer Straße 96
53177 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9359960
Telefax: 0228 93599699

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtliche Beratung im Gebiet Beamtenrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Frank Wieland aus Bonn
Wieland Rechtsanwälte GbR
Rheinweg 23
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9090150
Telefax: 0228 90901529

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Beamtenrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Werner Nokiel kompetent im Ort Bonn

Königstr. 21
53113 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 224357

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Beamtenrecht
  • Bild VG Koblenz: Regelaltershöchstgrenze für Beamtenstellen zulässig (26.06.2008, 11:06)
    Die Ablehnung eines Bewerbers um eine Beamtenstelle wegen Überschreitens der Regelaltershöchstgrenze verstößt nicht gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Dies entschied kürzlich das Verwaltungsgericht Koblenz. Der Kläger, ein etwa vierzig Jahre alter Diplomvolkswirt, bewarb sich um eine Stelle als Beamter in der Bundeswehrverwaltung. Die Stellenausschreibung sah eine Regelaltershöchstgrenze von 35 Jahren vor. Nachdem ...
  • Bild Altershöchstgrenzen für die Einstellung in den öffentlichen Dienst verfassungswidrig (28.05.2015, 11:55)
    Das Landesbeamtengesetz Nordrhein-Westfalen beinhaltet keine hinreichend bestimmte Verordnungsermächtigung zur Festsetzung von Einstellungshöchstaltersgrenzen. Die in der Laufbahnverordnung vom 30. Juni 2009 vorgesehenen Regelungen der Altershöchstgrenze sind daher mit Art. 33 Abs. 2 GG unvereinbar. Dies hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts mit heute verkündetem Beschluss entschieden.Zwei Verfassungsbeschwerden hat der Senat stattgegeben ...
  • Bild BVerfG: Antragslose Teilzeitbeschäftigung von Beamten verfassungswidrig (01.10.2007, 08:35)
    Gegenstand des Normenkontrollantrags ist § 80c Niedersächsisches Beamtengesetz (NBG). Nach dieser Vorschrift können Bewerber für die Laufbahnen des gehobenen und des höheren Dienstes in ein Teilzeit-Beamtenverhältnis von drei Vierteln der regelmäßigen Arbeitszeit eingestellt werden. Die Einstellungsteilzeit war im Jahr 1997 aus arbeitsmarktpolitischen Gründen eingeführt worden, um auf diese Weise möglichst vielen Bewerbern, insbesondere Lehramtsbewerbern, eine Einstellung in ...

Forenbeiträge zum Beamtenrecht
  • Bild Einbehaltung zu viel gezahlter Wechselschichtzulage (01.04.2017, 07:23)
    Guten Tag, mal angenommen ein Beamter(NRW) erhält 2 Jahre lang eine Wechselschichtzulage die ihm nicht zustehen. Anstatt 20,45 Euro erhält er 51,13 Euro.Der Beamte arbeitet seit 15 Jahren bei der gleichen Dienstelle in wechselnden Arbeitszeiten. (Früh-Spät und Nachtschicht+Samstag und Sonntag)Dem Beamten sind die falschen Zulagen nicht aufgefallen - Hat er ...
  • Bild Beamter - Trunkenheit im Straßenverkehr (15.11.2015, 01:36)
    Beim erstmaligen Verstoß gegen § 316 StGB liegt kein außerdienstliches Dienstvergehen vor.Aber was ist mit einem Verstoß gegen § 315 c StGB? Ich finde keine Urteile dazu -.-
  • Bild Regelmäßige Kontrolle durch Polizei - Welche Rechte? (12.05.2012, 14:38)
    Guten Tag liebe Forengemeinde, ich würde gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt hören: Angenommen Person X fährt wöchentlich Zug auf einer Strecke, die aus gegebenem Anlass stärker kontrolliert wird (Frankfurt - nächste Großstadt bspw.). Person X ist ein Bundesbürger mit Migrationshintergrund und deutschem Ausweis, was ihm optisch anzusehen ist und was ihn für ...
  • Bild Nebenbeschäftigung (17.02.2012, 21:08)
    Ein Beamten Anwärter hat am Einstellungstag schon eine Nebenbeschäftigung für die nach den Beamtenrecht keine Versagungsgründe vorliegen.Er zeigt diese Nebenbeschäftigung am Einstellungstag an.Darf er die Nebenbeschäftigung weiter fortführen oder muss die Nebenbeschäftigung bis zur Genehmigung ruhen?
  • Bild Chef zahlt nicht!!!!! was tun??? (13.01.2011, 23:22)
    Hallo, mal angenommen der chef hätte seinem mitarbeiter seit oktober seinen lohn nicht bezahlt.Der Mitarbeiter jetzt keine rechtschutzversicherung hat aber auch im moment kein geld weder eine abzuschliesen noch selbst was zu unternehmen.Würde von dem kollegen der agentur für ... die aussage bekommen "dann müssen sich halt kündigen".Was könnte ein Arbeiter ...

Urteile zum Beamtenrecht
  • Bild VG-OLDENBURG, 8 A 2967/10 (03.05.2011)
    Der Personalrat hat gem. §§ 84 Abs. 2 S. 7 SGB IX, 68 Abs. 2 BPersVG Anspruch auf Mitteilung der Namen der länger erkrankten Beschäftigten, die auf die Möglichkeit des betrieblichen Eingliederungsmanagements hingewiesen werden. Der Informationsanspruch steht dem Personalrat in seiner Gesamtheit zu. Die Mitteilungspflicht kann nicht auf den Vorsitzenden besch...
  • Bild VG-GELSENKIRCHEN, 1 L 1160/08 (09.12.2008)
    1. Der Antrag auf eine "vorläufige" Besetzung einer streitbefangenen Stelle mit dem Antragsteller beinhaltet eine grundsätzlich unzulässige (teilweise) Vorwegnahme der Hauptsache. 2. In Fällen der Konkurrenz zwischen Beamten und Angestellten entfällt das Rechtsschutzbedürfnis für einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung mit der Be...
  • Bild VERFGH-FUER-DAS-NORDRHEIN-WESTFALEN, VerfGH 40/00 (15.01.2002)
    1. Die in § 5 Abs. 2 GO NRW in der Fassung von Art. VII Nr. 1 des Gesetzes vom 9. November 1999 (GV NRW S. 590) normierte Pflicht zur Bestellung haupt- amtlicher Gleichstellungsbeauftragter wahrt die Grenzen, die einer staatlichen Reglementierung der kommunalen Organisationshoheit nach Art. 78 Abs. 2 LV gezogen sind. 2. Die Regelung beschränkt sich auf ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Beamtenrecht
  • BildKöln richtet bundesweit erste "Ombudsstelle Feuerwehr" ein
    Die Stadt Köln hat Anfang März 2018 eine externe Ombudsstelle eingerichtet und hiermit auf vielfache Beschwerden von Feuerwehrleuten aus den letzten Wochen und Monaten reagiert. Die „Ombudsstelle Feuerwehr“ nimmt Anregungen und Informationen der Berufsfeuerwehr vertraulich und auf Wunsch auch anonym entgegen. Beauftragt wurde die Hotstegs Rechtsanwaltsgesellschaft in Düsseldorf, die ...
  • BildLehrer verletzt sich bei Schneeballschlacht – Dienstunfall?
    Ein Körperschaden, der auf ein plötzliches Ereignis in Ausübung oder infolge des Dienstes eingetreten ist, nennt sich im Beamtenrecht Dienstunfall. Problematisch wird es bei der Frage, ob ein Dienstunfall vorliegt bereits, wenn es darum geht, dass der Beamte auf dem Heimweg einen Umweg oder eine Abkürzung nimmt oder ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.