Rechtsanwalt für Arbeitsschutz in Bonn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Rechtsanwältin Ulrike Wewers bietet Rechtsberatung zum Anwaltsbereich Arbeitsschutz ohne große Wartezeiten vor Ort in Bonn
a-wiv | Kanzlei RAin Ulrike Wewers
Scharnhorststr. 4
53175 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 91060730
Telefax: 0228 91060736

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Schwerpunkt Arbeitsschutz bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Manfred Franke aus Bonn

Veilchenweg 18
53229 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 9764868
Telefax: 0228 39031965

Zum Profil
Rechtsberatung im Arbeitsschutz erbringt gern Herr Rechtsanwalt Thomas Regh mit Kanzlei in Bonn

Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 604140
Telefax: 0228 6041499

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arbeitsschutz
  • Bild BSG: Nur Mehraufwandsentschädigung für Ein-Euro-Jobber (18.11.2008, 16:39)
    Der Kläger wurde vom beklagten Grundsicherungsträger in eine Arbeitsgelegenheit bei einem Werk*hof gemäß § 16 Abs 3 Satz 2 SGB II (so genannter Ein-Euro-Job) vermittelt. Er arbeitete dort 30 Stunden wöchentlich und erhielt eine Entschädigung für Mehraufwendungen in Höhe von einem Euro in der Stunde. Der Anfahrtsweg zu der Arbeitsgelegenheit ...
  • Bild Betriebsrat nicht mitbestimmungsberechtigt bei Bildung eines Arbeitsschutzausschusses (17.04.2014, 10:34)
    Erfurt (jur). Die Einrichtung eines Arbeitsschutzausschusses in Betrieben mit über 20 Beschäftigten ist eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung. Der Arbeitgeber hat hier keinen Handlungsspielraum und der Betriebsrat daher auch kein Mitbestimmungsrecht, wie am Dienstag, 15. April 2014, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschied (Az.: 1 ABR 82/12). Die Arbeitnehmervertreter können sich aber ...
  • Bild Präsentismus: Eine Erklärung für den niedrigen Krankenstand? (10.08.2009, 00:45)
    Beitrag Nr. 165267 vom 10.08.2009 Präsentismus: Eine Erklärung für den niedrigen Krankenstand? Der Krankenstand sinkt und sinkt: Im ersten Halbjahr 2009 hat er einen Tiefststand von 3,24 Prozent erreicht. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) weist - bei aller gebotenen Vorsicht - darauf hin, dass eine Erklärung dafür der ...

Forenbeiträge zum Arbeitsschutz
  • Bild Gleichbehandlungsgrundsatz bei Arbeitskleidung (07.08.2015, 08:58)
    Hallo, nehmen wir an, z.B. im öffentlichen Dienst gibt es eine Kleiderordnung. Männer haben immer eine lange Hose zu tragen und festes Schuhwerk. Bei Frauen besteht diese Anordnung aber nicht. Da darf man gerade im Sommer mit Schlappen rum laufen, kurzen Hosen oder auch Röcken. Hat das nicht was mit ...
  • Bild Parkplatzzwang (24.09.2008, 00:06)
    Hallo, folgender Sachverhalt: Arbeitnehmer X,Y,Z und auch A ist davon betroffen, von der Firma B werden vom Chef gezwungen ihre Fahrzeuge bzw. sein Fahrzeug auf die dazu gehörigen Parkflächen zu stellen. Zur Vorgeschichte: In A seiner Firma stehen nicht viele Parkplätze zuverfügung, so daß die Mitarbeiter ihre Fahrzeuge wild rechts und links der ...
  • Bild Arbeitsschutz: Temperaturen auf Dauer zu niedrig (10.02.2012, 20:50)
    Die Arbeitsstättenverordnung gibt Mindesttemperaturen für verschiedene Arbeitsbereiche vor, z.B. mindestens 19 Grad in Verkaufsräumen. Der Beispielladen ist ein wenig gedämmter Altbau. Nachts stellt der Chef aus Sparsamkeit die Heizung ab, so dass die Raumtemperatur über Nacht stark absinkt, keine 10 Grad im Verkaufsraum und nur 15 Grad im dahinterliegenden Büro. ...
  • Bild Welches Gericht ist zuständig? (13.06.2012, 14:32)
    Hallo, welches Gericht ist denn für Zivile Forderungen aus einer Maßnahme (Maßnahme nach §16d Satz 2 SGB II) zuständig, das Amts oder Sozialgericht? Herr A würde gerne eine Klage versuchen, denn der Unfall wurde m.E vom Träger vorsätzlich im Rahmen des §104 SGB VII herbeigeführt, da keine Persönliche Schutzausrüstung vorhanden war. Das Amt ...
  • Bild Feiertagsarbeit am Werktag mit Überstunden den Ersatzruhetag abbummeln? (18.10.2016, 21:45)
    Hallo ich hoffe ihr könnt mir ein wenig Einsicht gewähren in die Thematik.Folgender Fall:Der AN besitzt laut Arbeitsvertrag eine 40std Woche à 8std pro Tag (Montag bis Freitag) Samstag und Sonntag zählen in diesen Betrieb nicht zu den Werktagen.Für die genaue Auflistung der tatsächlich geleisteten Arbeitszeit gibt es eine Stechuhr. ...

Urteile zum Arbeitsschutz
  • Bild VG-HANNOVER, 11 A 5039/08 (26.05.2010)
    Automatische Schmelzpunktbestimmungsgeräte, die zur Identitätsprüfung von Stoffen dienen, dürfen seit dem 1. Februar 2009 bei der Herstellung von Arzneien in Apotheken verwendet werden. Mit Inkrafttreten des 1. Nachtrags zur 6. Ausgabe des Europäischen Arzneibuchs (Ph. Eur.), in der die automatische Schmelzpunktbestimmung beschrieben wird, liegt eine anderwe...
  • Bild BAG, 5 AZR 530/02 (28.01.2004)
    Aus der Richtlinie 93/104/EG des Rates über bestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung vom 23. November 1993 und aus der Rechtsprechung des EuGH hierzu folgt nicht, dass Bereitschaftsdienst iSd. ArbZG wie die sonstige Arbeitszeit vergütet werden muss. Die Arbeitsvertragsparteien sind frei, für Bereitschaftsdienst und sog. Vollarbeit unterschiedliche Vergütu...
  • Bild BAG, 1 ABR 4/03 (08.06.2004)
    Eine betriebliche Einigungsstelle, die Regelungen zur Gefährdungsbeurteilung und zur Unterweisung der Beschäftigten nach § 5, § 12 ArbSchG erstellen soll, muss eine eigene Entscheidung in den zu regelnden Angelegenheiten treffen und darf dies nicht der einseitigen Festlegung durch den Arbeitgeber überlassen. Sie erfüllt ihren Regelungsauftrag auch nicht dadu...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsschutz
  • BildKopftuchverbot am Arbeitsplatz
    Der Europäische Gerichtshof (EuGH)  hat geurteilt, dass „Art. 2 Abs. 2 Buchst. a der Richtlinie 2000/78 dahin auszulegen [ist], dass das Verbot, ein islamisches Kopftuch zu tragen, das sich aus einer internen Regel eines privaten Unternehmens ergibt, die das sichtbare Tragen jedes politischen, philosophischen oder religiösen Zeichens am Arbeitsplatz ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.