Rechtsanwalt in Bochum: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bochum: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Verkehrsrecht ist eine breitgefächerte und z.T. diffizile Rechtsmaterie. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das öffentliche Recht und Strafrecht. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit sämtlichen Problemen und Situationen, die im Verkehr aufkommen können. Für fast jeden Menschen spielt das Verkehrsrecht eine wichtige Rolle, denn als Verkehrsteilnehmer ist man zumeist jeden Tag mit ihm konfrontiert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtliche Beratung im Gebiet Verkehrsrecht gibt gern Frau Rechtsanwältin Gabriela Mattschas-Jarass mit Büro in Bochum
Gabriela Mattschas-Jarass Rechtsanwältin
Anrndtstr. 19
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 472737
Telefax: 0234 3600277

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Kathrin Schöler unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Verkehrsrecht kompetent in der Umgebung von Bochum
Kanzlei Schöler
Viktoriastraße 66-70
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 91799230
Telefax: 0234 91799229

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Sören Machleb mit Kanzleisitz in Bochum hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern aktuellen Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Verkehrsrecht
Anwaltskanzlei Machleb
Kortumstraße 15
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 7927200
Telefax: 0234 91519405

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtliche Beratung im Gebiet Verkehrsrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Peter Trettin mit Kanzlei in Bochum

Ückendorfer Straße 90
44866 Bochum
Deutschland

Telefon: 02327 8325990
Telefax: 02327 8325991

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Gebiet Verkehrsrecht gibt jederzeit Frau Rechtsanwältin Anja Bleck-Kentgens aus Bochum

Wittener Straße 242
44803 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 961670
Telefax: 0234 9616730

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Lars Henrik Behrens kompetent in der Gegend um Bochum

Massenbergstr. 11
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 9648440
Telefax: 0234 6407740

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Verkehrsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Wolf von Essen gern in der Gegend um Bochum

Kurt-Schumacher-Str. 11-12
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 686866
Telefax: 0234 686869

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Emde aus Bochum berät Mandanten fachkundig bei Rechtsproblemen mit dem Schwerpunkt Verkehrsrecht
c/o RAe Burkhard-Neuhaus & Kollegen
Westring 23
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 961370
Telefax: 0234 9613749

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Knuth Meyer-Soltau berät zum Anwaltsbereich Verkehrsrecht gern in der Nähe von Bochum

Große Beckstr. 3
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 14778
Telefax: 0234 68729681

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Jürgensen bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Verkehrsrecht ohne große Wartezeiten in Bochum

Im Haarmannsbusch 116 f
44797 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 61037493

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Niemeyer berät Mandanten zum Gebiet Verkehrsrecht gern in der Umgebung von Bochum

Westring 23
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 961370
Telefax: 0234 9613749

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Verkehrsrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Thomas Schäfer mit Kanzleisitz in Bochum

Hattinger Str. 357
44795 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 6894974
Telefax: 0234 6894975

Zum Profil
Juristische Beratung im Schwerpunkt Verkehrsrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Rainer Dördelmann mit Büro in Bochum

Voedestr. 40
44866 Bochum
Deutschland

Telefon: 02327 85085
Telefax: 02327 85733

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Marion Meichsner unterhält seine Anwaltskanzlei in Bochum unterstützt Mandanten kompetent bei Rechtsfällen im Rechtsbereich Verkehrsrecht

Höntroper Str. 66 a
44869 Bochum
Deutschland

Telefon: 02327 7848477756
Telefax: 02327 72589

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Martina Baars-Böttcher (Fachanwältin für Verkehrsrecht) aus Bochum vertritt Mandanten fachkundig bei Rechtsfällen aus dem Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Wattenscheider Hellweg 143
44867 Bochum
Deutschland

Telefon: 02327 957143
Telefax: 02327 953797

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten im Verkehrsrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Sofia Giltiridou gern in der Gegend um Bochum

Wittener Str. 80
44789 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 5297374
Telefax: 0234 5296173

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Verkehrsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Wolfgang Tings immer gern im Ort Bochum
Tings & Kauder Rechtsanwälte
Huestr. 18
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 97616263
Telefax: 0234 97616264

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Kirsten Bäumer unterhält seine Anwaltskanzlei in Bochum hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv bei Rechtsfällen im Schwerpunkt Verkehrsrecht

Kolkmannskamp 6
44879 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 472948
Telefax: 0234 470976

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. LL.M. Rainer Heß (Fachanwalt für Verkehrsrecht) berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Verkehrsrecht jederzeit gern im Umland von Bochum
c/o RAe Dr. Eick & Partner GbR
Massenbergstr. 17
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 325940
Telefax: 0234 3259429

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Verkehrsrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Maik Schütrumpf mit Anwaltsbüro in Bochum

Untere Marktstr. 3
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 41747820
Telefax: 0234 41747823

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Karl Eickmann bietet anwaltliche Vertretung zum Anwaltsbereich Verkehrsrecht kompetent in der Umgebung von Bochum

Wittener Str. 45
44789 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 3152223

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Werner Ellrich (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus Bochum vertritt Mandanten aktiv bei Rechtsproblemen im Bereich Verkehrsrecht

Grabenstr. 38-42
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 6406400
Telefax: 0234 6406401

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Bochum

Vom Knöllchen hin zur MPU - Konflikte mit dem Verkehrsrecht sind vielfältig

Rechtsanwalt in Bochum: Verkehrsrecht (© Andreas F. - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Bochum: Verkehrsrecht
(© Andreas F. - Fotolia.com)

Mit dem Verkehrsrecht zu kollidieren, das betrifft Autofahrer, Motorradfahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger gleichermaßen. Bei dem rechtlichen Problem kann es sich um eine "Kleinigkeit" handeln wie einem Bußgeld aufgrund einer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit oder um ein Knöllchen. Aber auch größeren Schwierigkeiten wie den Folgen eines Verkehrsunfalls, einer Fahrerlaubnisentziehung oder gar der Anordnung einer MPU sieht sich so mancher ausgesetzt. Ist man mit dem Verkehrsrecht kollidiert, dann sollte man unbedingt einen Anwalt aufsuchen. Denn wird beispielswiese eine MPU angeordnet, dann kann ein kompletter Entzug der Fahrerlaubnis die Existenz bedrohen. Es besteht damit ein dringender Handlungsbedarf. Doch auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies schwere finanzielle Folgen haben. Juristischer Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall unbedingt empfohlen.

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät nicht bloß, sondern vertritt seinen Mandanten überdies in vollem Umfang

Egal wie gravierend das rechtliche Problem ist, man sollte nicht zögern, einen Rechtsanwalt um Rat zu fragen. In Bochum sind etliche Rechtsanwälte für Verkehrsrecht zu finden. Der Anwalt für Verkehrsrecht aus Bochum besitzt umfassende Kenntnisse im Verkehrszivilrecht und Verkehrsstrafrecht. Natürlich ist er auch bestens mit der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Anwalt in Bochum zum Verkehrsrecht wird seinen Mandanten nicht nur bei sämtlichen Fragen bezüglich dem Führerschein, der Probezeit, Punkte in Flensburg und der Umweltplakette Auskunft geben. Er wird natürlich seinen Klienten auch rechtlich vertreten. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um ein eher geringfügigeres Problem geht wie die Anfechtung eines Strafzettels oder ob ein Verfahren aufgrund von Fahrerflucht im Raum steht. Auch wenn es darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Anwalt tätig werden. Nicht gerade selten weigern sich Versicherungen beispielsweise Schmerzensgeld zu zahlen. Oder die Versicherung weigert sich den Schaden, der durch einen Wildunfall verursacht wurde, zu regulieren. Ist man mit einem solchen Problem konfrontiert, dann kann ein Rechtsanwalt weiterhelfen. In einigen Fällen genügt bereits ein Schreiben des Rechtsanwalts, um die Angelegenheit zu bereinigen. Er wird alles ihm mögliche unternehmen, um die Rechte seines Mandanten durchzusetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Bei einem Unfall kann ein 11-jähriges Kind allein haften (09.07.2013, 10:55)
    Naumburg/Berlin (DAV). Läuft ein 11-jähriges Kind bei Dunkelheit zwischen parkenden Autos auf die Straße, obwohl es das herannahende Auto gesehen hat, begeht es einen schweren Verkehrsverstoß. Dieser wird als so massiv eingestuft, dass das Kind entgegen dem sonstigen Schutz von Kindern im Straßenverkehr allein haftet. Auch die sonst üblicherweise entlastend ...
  • Bild Radweg muss benutzt werden (30.05.2011, 12:10)
    ...auch wenn er Mindestanforderungen nicht genügt München/Berlin (DAV). Radfahrer müssen unter bestimmten, eng umgrenzten Umständen Radwege auch dann benutzen, wenn diese nicht den Mindestanforderungen der Straßenverkehrsordnung entsprechen. Das gilt etwa dann, wenn die Mitbenutzung der Fahrbahn den Verkehr an dieser Stelle zusätzlich gefährden würde. Das entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof am ...
  • Bild Schlaglöcher durch Frost – Gemeinde kann haften (31.01.2013, 11:53)
    Rostock/Berlin (DAV). Gerade durch Frost treten Schlaglöcher auf, die sich in kürzester Zeit noch vertiefen können. Die Gerichte beschäftigt immer wieder die Frage, wann eine Gemeinde haften muss, wenn bei der Ortsdurchfahrt ein Fahrzeug beschädigt wird. Nach Ansicht des Landgerichts Rostock ist das dann der Fall, wenn der Gemeinde bekannt ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Schwarzfahren Bahnunternehmen (06.06.2015, 22:15)
    bitte verschieben, falls das das falsche Unterforum ist.Nun zum fiktiven Fall:Ausgangslage: Schaffner S zieht von Bahnfahrer B wegen vermeintlich ungültiger Fahrkarte seine Kundenkarte (inkl. Fahrkarte) ein und das Bahnunternehmen fordert eine Fahrpreisnacherhebung in Höhe von 40,- Euro.B ist Student und Bahn-Pendler und hat dafür eine vergünstigte Kundenkarte (Ausbildungstarif). Diese Kundenkarte ...
  • Bild Unfall mit Fahrerflucht - Anwalt einschalten (23.06.2016, 23:15)
    Abend Liebe Community Angenommen es ist ein Unfall passiert! Es war aber mehr ein Unfall an dem Diverse Person überhaupt nicht teilhatte. Irgendwann mitten in der Nacht hat man ein Auto, das geparkt war, angefahren. Die komplette linke Seite ist hinüber, voller Beulen und eine riesen schramme im Lack. ...
  • Bild §183a StGB (22.02.2014, 19:09)
    Ich tue mich mit dem Verständnis von §183a StGB recht schwer,auch nach der Lektüre der bisherigen Beiträge hier im Forum.Folgender einfacher Sachverhalt:Person A und B haben Sex in der eigenen Wohnung 1. Stock Eigenheim, Ortsrand. Verkehrsteilnehmer können sie ggf teilweise durch das Wohnzimmerfenster sehen. Distanz zur Strasse und Höhe der ...
  • Bild Sehr hohes Bußgeld für Parken ohne Zulassung - kann man sich wehren? (24.06.2013, 17:48)
    Nehmen wir folgendes an: Die fahrzeughalterin hat für 10 Tage ihren schrottreifen PKW (Restwert 100 Euro) im öffentlichen Verkehrsraum (Reihenparkplatz vor dem Haus) ohne Zulassung stehen lassen. Am zehnten Tag kauft es ein Händler, der es wiederum zwei Tage später abholen will, da ist das Fahrzeug abgeschleppt. Die Abschleppkosten, die Verwaltungsgebühren, ...
  • Bild Verkehrsrecht: Parken an dieser Stelle erlaubt? Mit Foto! (18.08.2014, 16:46)
    Guten Tag,in einem verkehrsberuhigten Bereich darf u. a nur in gekennzeichneten Flächen geparkt werden.Hier ist das Foto:http://abload.de/img/1n3ey0.pngDiese Schilder befinden sich am Anfang der Musterstr.Am Ende der "Musterstraße" befindet sich noch die "Parkstraße"Siehe Foto:http://abload.de/img/2p9e55.pngDarf in dem rot gestrichelten Bereich, also der Parkstraße , außerhalb der Markierungen geparkt werden?Ich bin mir unsicher ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild OLG-DUESSELDORF, IV - 2 Ss (OWi) 134/06 - (OWi) 70/06 III (05.10.2006)
    Das bloße Aufheben oder Umlagern eines Mobiltelefons während der Fahrt erfüllt nicht den Tatbestand der verbotswidrigen Benutzung eines Mobiltelefons nach § 23 Abs. 1a StVO (im Anschluss an OLG Köln NJW 2005, 3366 = NStZ 2006, 248 = NZV 2005, 547)....
  • Bild BGH, IV ZR 216/04 (14.09.2005)
    Verletzt der Versicherungsnehmer eine Obliegenheit vor (hier: Trunkenheitsfahrt) und eine weitere nach Eintritt des Versicherungsfalles (hier: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort), können die Beträge, bis zu denen der Versicherer Leistungsfreiheit in Anspruch nehmen kann, addiert werden....
  • Bild OLG-CELLE, 14 U 93/11 (05.10.2011)
    1. In der Teilnahme eines Beifahrers an einer Autofahrt trotz erkennbarer Trunkenheit des Fahrers liegt ein Verstoß gegen die eigenen Interessen. Wer zu einem erkennbar angetrunkenen Fahrer als Beifahrer ins Auto steigt, muss sich regelmäßig ein erhebliches Mitverschulden (§ 254 BGB) für einen etwaigen Schadenseintritt anrechnen lassen.2. Im Rahmen der Abwäg...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildOLG Stuttgart: Angabe nicht existierender Person als Fahrer gegenüber Bußgeldbehörde nicht als falsche Verdächtigung strafbar
    Veranlasst jemand einen Dritten, im Bußgeldverfahren wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit eine nicht existierende Person als Fahrer anzugeben, macht er sich nicht wegen falscher Verdächtigung strafbar. Dies hat das Oberlandesgericht Stuttgart (OLG) mit Urteil vom 20.02.2018, 4 Rv 25 Ss 982/17, entschieden. Das Verfahren endete mit einem Freispruch des Temposünders, ...
  • BildWas ist eine MPU und wann muss man diese machen?
    Die MPU ist eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung. Sie beurteilt die Fahreignung des Antragstellers. Im Volksmund spricht man auch oft von einem "Idiotentest". Die MPU beurteilt die Fahreignung des Antragstellers. Sie stellt eine Prognose zur Verkehrsbewährung des Antragstellers dar. Durch die MPU Begutachtung haben die Fahrerlaubnisbehörden eine Hilfe, ...
  • BildAuffahrunfall: Wer hat Schuld?
    Im Straßenverkehrsrecht ist es ein weitverbreiteter Mythos, dass der Hintermann, also derjenige, der den Auffahrunfall verursacht, stets die Schuld an dem Unfall hat. Doch zeigen viele Urteile, dass dieser Mythos durchbrochen werden kann und beim Vordermann zumindest eine Mitschuld an dem Auffahrunfall angenommen werden kann. In welchen Situationen ...
  • BildDarf man das Handy während der Fahrt in der Hand halten?
    Viele Menschen können sich heutzutage nur schwer von ihrem Mobilfunktelefon trennen. Wer aber beim Autofahren ein Handy aufnimmt, um es zu benutzen, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Das ergibt sich aus § 23 Ia der Straßenverkehrsordnung (StVO). Selbstredend stellen telefonieren oder Nachrichten schreiben eine ...
  • BildParkscheibe richtig einstellen – so geht‘s!
    Es ist einer der größten Ärgernisse der deutschen Autofahrer: die Suche nach einem geeigneten Parkplatz. Gerade in Großstädten finden sich selten freie Parkplätze und wenn doch, dann muss nicht gerade wenig Geld für ein Parkschein oder eine Parkuhr ausgegeben werden. Wenn sich dann doch ein kostenfreier Parkplatz findet ...
  • BildAbgeschleppt: Mobiles Parkverbot
    Selbst an Orten, an denen täglich das eigene Fahrzeug geparkt wird, kann es passieren. Völlig nichts ahnend schlendern sie zu ihrem Auto und stellen fest, dass es verschwunden ist. Ein Anruf bei der Polizei offenbart die schreckliche Gewissheit: Abgeschleppt! Neben dem total verkorksten Tagesablauf kommt der finanzielle Schaden ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.