Rechtsanwalt für Internetrecht in Bochum

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Internetrecht hilft Ihnen Kanzlei Tings & Kauder Rechtsanwälte und Fachanwälte immer gern in der Gegend um Bochum
Tings & Kauder Rechtsanwälte und Fachanwälte
Hue Str. 18
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 97616263
Telefax: 0234 97616264

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Internetrecht
  • Bild Haftung des Blogbetreibers für Nutzer (16.08.2011, 10:04)
    Blogbetreiber brauchen nicht ständig ihre Webseiten kontrollieren und nachsehen, ob etwa Urheberrechte verletzt worden sind. Doch bei Rügen sollten sie misstrauisch werden. Manche Nutzer veröffentlichen Fotos von anderen Personen ohne ihr Einverständnis auf irgendwelchen Portalen. So war das auch im zugrundeliegenden Sachverhalt, wo ein Surfer seinen Augen nicht traute. Er ...
  • Bild Kostenerhöhung um 700 % rechtsmissbräuchlich (06.11.2004, 08:14)
    Zum Recht des Softwareerwerbers, die Leasingzahlungen für ein Computerprogramm zu verweigern, wenn der Verkäufer die Wartungskosten um 700 % erhöht Kurzfassung Der Ratenkäufer eines Computerprogramms kann die weitere Bezahlung gegebenenfalls verweigern, wenn die Wartungskosten kurz nach dem Kauf ganz erheblich erhöht werden. So billigte das Landgericht Coburg einem Software-Erwerber, ...
  • Bild Wer zahlt nach einer Phishing-Attacke? (10.06.2008, 10:09)
    LG Köln v. 05.12.2007 - 9 S 195/07 – Diese Frage hatte das LG Kreuznach zu beantworten. Los ging der Streit mit der Arbeitssuche des Beklagten, dessen Arbeitsvertrag bald auslief. Er erhielt eine E-Mail einer ihm unbekannten Gesellschaft mit Sitz in der Ukraine, die ihm eine geringfügige Beschäftigung als „Repräsentant“ und ...

Forenbeiträge zum Internetrecht
  • Bild Domainnamen, Typosquatting o.ä. (15.12.2014, 18:07)
    Sehr geehrte Damen und Herren,angenommen eine Handwerksfirma besteht seit knapp 30 Jahren unter dem Namen "Hand-Werk-Tätigkeit Musterstadt". Die entsprechende Domain zur Website der Firma lautet "Hand-Werk-Tätigkeit.de".Ein Konkurrent mit dem selben Leistungsspektrum registiert nun eine Subdomain auf seine Website mit dem Namen: Handwerktätigkeit-Musterstadt.de.Handelt es sich hier um eine Tippfehler-Domain, um Kunden ...
  • Bild Rücksendung bei Widerruf-Fernabsatz (14.12.2012, 13:39)
    Hallo zusammen, ich habe folgenden Sachverhalt: K kauft ein Elektrogerät im Internet von Verkäufer V (ist ein gewerblicher Verkäufer) für 120 Euro. Das Gerät sieht nicht so gut aus, die Verpackung sieht alt aus. K macht von ihrem Widerrufsrecht gebrauch, per Email widerruft sie. K fragt nach, ob sie einen Paketaufkleber bekommt, dass ...
  • Bild Eine Frage der Lizenz (23.06.2009, 10:19)
    Guten Tag, Für unseren Schulauftrag zum Internetrecht, sollen wir die beiden folgenden Situationen Rechtlich aufklären: 1. Sie haben einen gebrauchten PC gekauft, auf dem noch ein Windows-Betriebssystem installiert ist. Die Original-Installations-CD erhalten Sie nicht dazu. 2. Sie erwerben eine Windows-Vista-Update-Lizenz und installieren diese über Ihr Windows-XP-System. Da Sie ja nun Vista nutzen, verkaufen ...
  • Bild Internetrecht für Downloads und selbstgemachten Medien (02.12.2005, 19:39)
    Hallo zusammen. ich habe einige fragen zu dem deutschen internetrecht ich wäre folglich sehr glücklich wenn ihr mir diese beantworten könntet :) 1. ist es einem webmaster erlaubt eigene musik videos zu erstellen die sich aus der musik eines interpreten und einem selbst geschnittenem film (zb kinofilm, tv aufzeichnung oder sonstiges) ...
  • Bild Hilfe, Wikileaks vs. Internetrecht - Verantwortlichkeit (12.01.2011, 16:43)
    Angenommen ein Jura-Student schreibt eine Arbeit über Internetrecht und muss auch den Fall Wikileaks mit einbauen, er findet aber keine klaren Aussagen, überall steht etwas anderes, könnte ihm jemand behilflich sein bei der Frage, ob es für Provider oder alle anderen die diese Informationen vermitteln oder auf ihren Servern speichern, ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Internetrecht
  • BildMeine Bilder im Internet – ich wurde nicht gefragt- was tun?
    Internet, Internet, Internet. Fast alles kann man da finden. Auch Bilder von sich selbst. Durch Facebook & Co. sind persönliche Bilder im Internet keine Seltenheit mehr. Das Problem ist, dass das Internet nicht nur nichts vergisst. Heutzutage „googeln“ die Menschen immer öfter ihre potenziellen Mieter, Arbeitgeber oder ...
  • BildInternetrecht: Was Sie als Internetnutzer wissen sollten
    Immer mehr Dinge werden heute via Internet erledigt. Doch es gibt einige Fallstricke, über die man als Internetnutzer nicht stolpern sollte: Lesen Sie hier das Wichtigste zu Widerrufsrecht, Vertragsschluss im Internet und wo die versteckte Gefahr einer Abmahnung lauern kann. Verträge im Internet ...
  • BildDas Verbraucherwiderrufsrecht im E-Commerce
    Hierauf sollten Sie als Verbraucher und Unternehmer bei Verträgen im  E-Commerce achten. Seit dem 13.06.2014 gelten die neuen Verbraucherwiderrufsrechte für Fernabsatzverträge zur Umsetzung der EU – Richtline. Dabei sind verschiedene Veränderungen zu beachten, die Sie als Unternehmer, wie auch als Verbraucher betreffen. Grundlagen ...
  • BildDarf man Fotos anderer Personen auf Facebook und Google+ hochladen?
    Es kommmt drauf an. Denn es könnte unter bestimmten Voraussetzungen das Persönlichkeitsrecht verletzt werden, wenn man in sozialen Netzwerken wie Facebook und Google+ Bilder anderer Personen hochlädt. Die letzten Monate ist der Umgang mit Rechten im Internet in aller Munde. Egal, ob Urheberrecht oder Persönlichkeitsrecht, irgendwas ...
  • Bild„Recht auf Vergessenwerden“ was jedermann nun gegenüber Google für Rechte besitzt
    Was erst einmal an Informationen ins Internet gelangt, bleibt dort nicht für immer, wenn der Betroffene dies nicht wünscht. Jedermann hat im Internet ein „Recht auf Vergessenwerden“ seiner personenbezogenen Daten, zumindest wenn es um Suchmaschinen wie Google und Yahoo geht. Wird durch eine Suchanfrage der eigene Name mit unerwünschten ...
  • BildBeleidigende Postings im Internet
    Jemand anderen als Arsch, blöde Kuh oder hirnlosen Idioten zu betitelt ist nicht nur unschön, sondern kann auch teuer werden. Der BGH stellt im seinem Urteil vom 17.12.2013 (VI ZR 211/12) fest, dass solche ehrverletzende Äußerungen Schadensersatzforderungen auslösen, besonders wenn sie im Internet veröffentlicht werden. Eine solche Veröffentlichung stellt ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.