Rechtsanwalt für Ehevertrag in Bochum

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bochum (© reeel / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bochum (© reeel / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im Gebiet Ehevertrag erbringt in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Gabriela Mattschas-Jarass mit Kanzlei in Bochum
Gabriela Mattschas-Jarass Rechtsanwältin
Anrndtstr. 19
44787 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 472737
Telefax: 0234 3600277

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Ehevertrag berät Sie Frau Rechtsanwältin Jutta Kassing immer gern in Bochum
Rechtsanwältin Jutta Kassing
Alleestr. 24
44793 Bochum
Deutschland

Telefon: 0234 15007
Telefax: 0234 14284

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Erbfolge bei Patchwork-Familien (22.06.2011, 12:05)
    In einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Postbank kommt es bei jeder sechsten Erbschaft (17 %) in Deutschland zu Streit. Dabei wurde in annähernd ¾ aller Fälle (73 %) als Grund für den Erbschaftsstreit genannt, dass sich einzelne Erben benachteiligt fühlten. Dies muss nicht die „böse Absicht“ des Erblassers gewesen ...
  • Bild Nach Ehescheidung gilt 50%-Regelung bei Altersversorgung (13.02.2012, 16:28)
    Karlsruhe (jur). Trotz hoher Scheidungsraten bleibt die Ehe rechtlich eine „auf Lebenszeit angelegte Lebensgemeinschaft“. Daher gehen nach einer Scheidung sämtliche während der Ehe erworbenen Altersversorgungsansprüche in den sogenannten Versorgungsausgleich ein, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Freitag, 10. Februar 2012, veröffentlichten Beschluss entschied (Az.: XII ZB 213/11). Das ...
  • Bild Zugewinngemeinschaft: Die größsten Rechtsirrtümer! (03.06.2010, 11:32)
    Mit der Eheschließung entsteht eine Vielzahl von Rechten und Pflichten zwischen den Ehegatten. Ein Aspekt ist der Güterstand, nach dem sich die Zuordnung des Vermögens während der Ehe und dessen Verteilung nach der Ehe richtet. Sofern die Eheleute nicht durch notariellen Ehevertrag eine anderweitige Vereinbarung treffen, gilt der gesetzliche Güterstand ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Schulden (19.01.2009, 15:47)
    Mal angenommen: Ehepaar XY kauft sich ein Haus (Wert 250TEuro, größtenteils finanziert durch Kredit), wobei ein Drittel des Hauses der Ehefrau X und zwei Drittel dem Ehemann Ygehört. Ehefrau X ist Beamtin, Ehemann Y ist selbständig mit einer eigenen Firma. Ehemann Y möchte nun für die Firma ein Firmengebäude kaufen ...
  • Bild Ehevertrag vor Scheidung/Berechnung Zugewinn (20.01.2010, 19:10)
    Angenommen Frau F und Mann M sind verheiratet und leben in der Zugewinngemeinschaft. M hat in der Ehe eine Eigentumswohnung ersteigert. M ist im Grundbuch als Eigentümer eingetragen. Diese Wohnung wurde finanziert. Die F steht mit in dem Darlehensvertrag. Diese Wohnung wurde für 30.000 € ersteigert, Marktwert ist ca 65.000 ...
  • Bild Unterhalt für die Ehefrau (27.02.2008, 19:45)
    Hallo Zusammen, nehmen wir einmal folgenden Fall an: Herr G. hat Frau G. vor 7 Jahren geheiratet. Aus dieser Ehe gibt es zwei Kinder, 3 und 6 Jahre alt. Es existiert ein notarieller Ehevertrag, der die Zahlung zum nachehelichen Unterhalt von Frau G. regelt. Zum Zeitpunkt der Vertragsschließung ging der Notar von einem ...
  • Bild Vater baut Haus mit neuer Frau (18.09.2010, 16:55)
    Hallo, Wie steht es beifolgendem Fall um die Erbschaft eines Hauses. Mann, geschieden und frisch verheiratet baut ein Haus mit seiner neuen Frau. Die Frau bringt eine Tochter in die ehe welche auch in dem Haus wohnt. Ehevertrag oder Testamente bestehen nicht. Der Sohn des Mannes aus erster Ehe ist selbst schon verheiratet. ...
  • Bild Wie werden Erbsachen in einer Zugewinngemeinschaft betrachtet (27.02.2007, 14:21)
    Hallo an alle Forum-Teilnahmer, Meine Frage lautet: Wie werden Erbsachen in einer Zugewinngemeinschaft betrachtet, wenn Die Erbsache nicht beiden Ehepartnern vermacht wird? Beispiel: Ausschließlich Mann oder Frau erbt ein Haus. Muß einer der Partner bei Scheidung dem anderen Partner dann die Hälte des Wertes abgeben, weil dieses Haus ja während der Ehe im Rahmen der ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild OLG-NUERNBERG, 9 UF 1390/10 (03.03.2011)
    Art. 15 Abs. 1 EGBGB verweist für die güterrechtlichen Wirkungen der Ehe unwandelbar auf die zum Zeitpunkt der Eheschließung für die allgemeinen Wirkungen der Ehe maßgebende Rechtsordnung, auch wenn das danach berufene Güterrrechtsstatut wandelbar ist....
  • Bild OLG-HAMM, 11 UF 392/02 (05.12.2003)
    In Ausfüllung der BGH-Entscheidung vom 22.01.2003 (FamRZ 2003, S. 518, 520) hält es der Senat in durchschnittlich gelagerten Fällen für billig, die überobligatorisch erzielten Einkünfte des Unterhaltsberechtigten zu 50 % auf seinen Bedarf anzurechnen....
  • Bild BFH, II R 12/06 (28.06.2007)
    1. Werden Wirtschaftsgüter zur Abgeltung eines rechtsgeschäftlich begründeten Anspruchs, mit dem bei fortbestehender Zugewinngemeinschaft der sich bis dahin ergebende Zugewinn ausgeglichen werden soll, übertragen, handelt es sich um einen (objektiv) unentgeltlichen Vorgang und um eine freigebige Zuwendung i.S. des § 7 Abs. 1 Nr. 1 ErbStG. 2. Der Verzicht au...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.