Rechtsanwalt für Internetrecht in Bocholt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Sezen Ergün in Bocholt vertritt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Internetrecht
Felgemacher, Harbring, Dr. Wigger Rechtsanwälte Steuerberater Fachanwälte Notar
Hermannstraße 23
46399 Bocholt
Deutschland

Telefon: 02871 2192780
Telefax: 02871 21927827

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Internetrecht
  • Bild Zum Unterlassungsanspruch des Inhabers einer Domain bei Verwendung dieser Domain (06.11.2004, 08:10)
    Zum Unterlassungsanspruch des Inhabers einer Domain bei Verwendung dieser Domain durch einen anderen Kurzfassung Wer sich eine Domain – also eine spezielle Internetadresse – gesichert hat, kann sich gerichtlich gegen die Benutzung dieser Adresse durch Dritte wehren. Die unberechtigte Nutzung stellt nämlich einen Eingriff in das Namensrecht des Domain-Inhabers ...
  • Bild MOOG Partnergesellschaft mit neuem Standort in Dresden (30.08.2011, 09:06)
    Darmstadt, den 29. August 2011 --- Mit dem 1. September 2011 ist die MOOG Partnerschaftsgesellschaft in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden vertreten. Die bisher in Darmstadt und Freiberg/Sachsen präsente Kanzlei wird nun verstärkt durch den Rechtsanwalt Tino Kuprat (40) aus Dresden. Seine bisherigen Kanzleiräume in der Dresdner Südvorstadt werden nun zum ...
  • Bild Wer zahlt nach einer Phishing-Attacke? (10.06.2008, 10:09)
    LG Köln v. 05.12.2007 - 9 S 195/07 – Diese Frage hatte das LG Kreuznach zu beantworten. Los ging der Streit mit der Arbeitssuche des Beklagten, dessen Arbeitsvertrag bald auslief. Er erhielt eine E-Mail einer ihm unbekannten Gesellschaft mit Sitz in der Ukraine, die ihm eine geringfügige Beschäftigung als „Repräsentant“ und ...

Forenbeiträge zum Internetrecht
  • Bild Illegale Downloads (27.09.2006, 12:17)
    Angenommen man ladet von einem peer2peer Programm gratis pornographisches Material herunter und brennt das (es ist aber nicht zu beweisen, dass diese CDs weiterverkauft werden/wurden) - ist das strafbar ? Ich weiß nicht ob das unter Internetrecht fällt, jedenfalls würde es mir für einen bereits gerichtsanhängigen Fall sehr weiterhelfen. Vielen Dank!
  • Bild Verkäufer droht mit Anzeige nach negativer ebay Bewertung (19.02.2010, 12:29)
    Schönen guten Tag Ich habe mir mal folgenden Fall ausgedacht: I hat bei ebay ein Autospiegel gekauft, dieser war defekt, darauf hat I den Verkäufer negativ bewertet… Nun bekam I folgende Mail von V und wollte mal Ihre Meinung hören, ob das nur „Gerede“ ist, oder er Recht hat… Wäre super wenn Sie bei ...
  • Bild Verkäufer wegen Bezahlart angezeigt. Anzeige wegen falscher Verdächtigung? (08.04.2017, 20:08)
    Ein Verkäufer verkauft etwas bei ebay und gibt als Zahlungsart "überweisung" an.Ein Käufer, der dies vor seiner Gebotsabgabe liest, kauft den Artikel und besteht auf Barzahlung bei Abholung.Der Verkäufer verneint dies aus zeitlichen Gründen und verweist auf die angegebene Zahlungsmöglichkeit, welche dem Käufer vorher klar war.Der Käufer bezahlt nicht und ...
  • Bild Protokoll öffentlich aushängen (31.03.2013, 20:35)
    Hallo zusammen, mal eine ganz allgemeine Frage. Ein Verein hat einen Schaukasten, wo alle Informationen aushängen. Zum Beispiel die Erreichbarkeit des Vorstandes, der Belegungsplan des Gartens , Arbeitseinsätze und auch Einladungen zu Festen oder zur Mitgliederversammlung. Da persönliche Daten ja nicht öffentlich gemacht werden dürfen ( Abmahnungen, Zahlungsverzüge) werden immer nur ...
  • Bild Wichtige Anfrage Internetrecht (08.04.2014, 18:55)
    Guten Tag Ich wollte bei simyo ein postpaid vertrag machen nur durch eine sicherheitssoftware die ein tool beinhaltet (Geldbörse) sind nun falsche Daten im Vertrag (JA ich war unsorg sam ) ich habe nicht aufgepasst und der vertrag wurde angeschlossen auf ein ganz anderen Namen (Familie) ISt das Überhaupt rechtens ohne Unterschrift bzw. ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Internetrecht
  • BildBeleidigende Postings im Internet
    Jemand anderen als Arsch, blöde Kuh oder hirnlosen Idioten zu betitelt ist nicht nur unschön, sondern kann auch teuer werden. Der BGH stellt im seinem Urteil vom 17.12.2013 (VI ZR 211/12) fest, dass solche ehrverletzende Äußerungen Schadensersatzforderungen auslösen, besonders wenn sie im Internet veröffentlicht werden. Eine solche Veröffentlichung stellt ...
  • BildB2B E-Mail Werbung – ist das erlaubt?
    Darf man für seine Firma und Produkte per E-Mail Werbung betreiben?   Viele haben sie Tag für Tag in ihrem Mail-Postfach: Werbe-E-Mails, in denen die unterschiedlichsten Produkte angepriesen werden. Teils sehr raffiniert verfasste Betreffzeilen können oft nicht auf den ersten Blick von tatsächlich relevanten Nachrichten ...
  • BildInternetrecht: Was Sie als Internetnutzer wissen sollten
    Immer mehr Dinge werden heute via Internet erledigt. Doch es gibt einige Fallstricke, über die man als Internetnutzer nicht stolpern sollte: Lesen Sie hier das Wichtigste zu Widerrufsrecht, Vertragsschluss im Internet und wo die versteckte Gefahr einer Abmahnung lauern kann. Verträge im Internet ...
  • BildBatterieentsorgung: Tipps zur Batterierückname bei Shops
    Online-Händler, die Batterien vertreiben, haben zahlreiche Pflichten zu beachten. Diese sind größtenteils im sog. „Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren“ oder abgekürzt Batteriegesetz (BattG) und in der Verordnung zur Durchführung des Batteriegesetzes ( BattGDV ) zu finden. Die ...
  • BildDie Pflichten als Käufer und Verkäufer bei Ebay
    Falls Sie überlegen, demnächst Ihre alten Kleidungsstücke, Möbel oder Ähnliches bei Ebay zu versteigern, gibt es einiges, was Sie beachten sollten. Wussten Sie beispielsweise, dass Sie sich schon durch das Einstellen eines Gegenstands verpflichten, diesen an den Höchstbietenden bei Zeitablauf zu verkaufen? Oder, dass Sie, obwohl Ebay in seinen ...
  • BildDas Verbraucherwiderrufsrecht im E-Commerce
    Hierauf sollten Sie als Verbraucher und Unternehmer bei Verträgen im  E-Commerce achten. Seit dem 13.06.2014 gelten die neuen Verbraucherwiderrufsrechte für Fernabsatzverträge zur Umsetzung der EU – Richtline. Dabei sind verschiedene Veränderungen zu beachten, die Sie als Unternehmer, wie auch als Verbraucher betreffen. Grundlagen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.