Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Bielefeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bielefeld (© marcel1214 - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Bielefeld (© marcel1214 - Fotolia.de)

In der BRD ist das Wettbewerbsrecht insbesondere im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb UWG normiert. Zudem von enormer Relevanz ist das GWB, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung. Das Wettbewerbsrecht lässt sich grundsätzlich in 2 Teile unterteilen, in das Lauterkeitsrecht und das Kartellrecht. Ziel des Wettbewerbsrechts ist ein fairer und freier Leistungswettbewerb zwischen den Teilnehmern am Markt. Geschützt werden sollen dabei sowohl Mitwerber als auch Verbraucher. Von höchster Relevanz ist dabei unter anderem das Kartellverbot als auch die Fusionskontrolle. Ziel ist es hierdurch die Entstehung von Marktmacht abzuwenden. Zuständige Institution für diese Kontrolle ist in Deutschland das Kartellamt. Darüber hinaus obliegt dem Bundeskartellamt außerdem auch unter anderem die Missbrauchsaufsicht. Das heißt, das Kartellamt überwacht marktmächtige Unternehmen, um sicherzustellen, dass sich diese gegenüber Konkurrenten fair verhalten. Unfaire Verhaltensweisen wie beispielsweise Preisabsprachen werden vom Kartellamt offengelegt und geahndet.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Gudrun Rolf unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Wettbewerbsrecht kompetent im Umland von Bielefeld
Rosenstein Rolf Frohoff
Mauerstraße 8
33602 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 96879441
Telefax: 0521 96879442

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Gabriele Becker-Uthmann bietet Rechtsberatung zum Anwaltsbereich Wettbewerbsrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Bielefeld

Falkstraße 9
33602 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 9663645
Telefax: 0521 9663650

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Bielefeld

Wettbewerbsrecht: Abmahnfallen im World Wide Web

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Bielefeld (© fotodo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Bielefeld
(© fotodo - Fotolia.com)

Heutzutage ist es vor allem auch das Internet, das für Unternehmer eine große Anzahl an wettbewerbsrechtlichen Problemstellungen hervorbringen kann. Unzählige Onlineshops, Dienstleister und Internet-Händler wurden bereits wegen Wettbewerbsverletzungen abgemahnt. Ein Beispiel ist der Verstoß gegen die Preisangabeverordnung (PAngV). Ein Beispiel für einen typischen Verstoß ist, dass bei einem Produkt zwar der Endpreis angegeben wird, jedoch übersehen wurde, dass der Artikel auch mit einem Grundpreis zu deklarieren ist. Werden Preisausschreiben oder Gewinnspiele zu Werbezwecken veranstaltet, birgt auch dies eine nicht zu vernachlässigende Gefahr, mit dem Wettbewerbsrecht zu kollidieren. Bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht kommt es immer wieder zu wahrlichen „Abmahnwellen“. Bei derartigen Abmahnwellen gehen Abmahnanwälte oder Abmahnvereine in großer Zahl gegen Unternehmer zum Beispiel wegen irreführender Werbung vor.

Ein Anwalt ist der beste Ansprechpartner bei wettbewerbsrechtlichen Konflikten

Hat man eine Abmahnung beispielsweise wegen angeblich unlauterem Wettbewerb erhalten, dann sollte man das auf gar keinen Fall tatenlos hinnehmen, sondern Hilfe bei einem Rechtsanwalt zum Wettbewerbsrecht suchen. Denn in nicht wenigen Fällen sind die Abmahnungen nicht rechtens. Die Kontaktaufnahme zu einem Rechtsanwalt sollte zeitnah erfolgen und nicht erst, wenn womöglich bereits eine Unterlassungsklage anhängig ist. In Bielefeld sind einige Anwälte mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Wettbewerbsrecht zu finden. Der Anwalt zum Wettbewerbsrecht in Bielefeld ist in sämtlichen Angelegenheiten das Wettbewerbsrecht betreffend der optimale Ansprechpartner. So wird der Rechtsanwalt aus Bielefeld für Wettbewerbsrecht im Falle einer Abmahnung dieselbe und die anhängende Unterlassungserklärung gewissenhaft prüfen. Besonderes Augenmerk wird der Anwalt auf die strafbewehrte Unterlassungserklärung, die Bestandteil der Abmahnung ist, legen. Ziel der strafbewehrten Unterlassungserklärung ist es, sicherzustellen, dass der Abgemahnte ein bestimmtes Verhalten zukünftig verbindlich unterlässt. Kommt der Rechtsanwalt nach Rücksprache mit seinem Mandanten zu dem Schluss, dass die Abmahnung zumindest in Teilen gerechtfertigt ist, wird er zumeist mit einer modifizierten Unterlassungserklärung reagieren. Auch wird der Rechtsanwalt seinem Mandanten genauestens erklären, welches Verhalten bei einer einstweiligen Verfügung angeraten ist und er wird bei Bedarf eine Schutzschrift bei Gericht einreichen, um den Erlass eines Verfügungsbeschlusses ohne mündliche Verhandlung zu verhindern.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild "Gib mal Zeitung!" - BGH gibt den Weg frei für humorvolle Werbevergleiche (02.10.2009, 11:07)
    Bundesgerichtshof: Der Durchschnitts-Kino-Zuschauer erkennt humorvolle Werbevergleiche Der u. a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat gestern seine Rechtsprechung zu den Grenzen humorvoller Werbevergleiche präzisiert. Zum Sachverhalt: Die Parteien sind Presseunternehmen. Im Verlag der Klägerin erscheint die BILD-Zeitung, die Beklagte verlegt "die tageszeitung" (TAZ). Die Beklagte warb im ...
  • Bild Inwieweit ist das Abwerben von Mitarbeitern online zulässig? (03.08.2012, 14:12)
    Ein Abwerben von Arbeitnehmer auf der Onlineplattform XING ist nur in Grenzen zulässig. Schnell kann ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vorliegen. Fachleute im IT-Bereich sind sehr gefragt. Von daher sind sie eine begehrte Beute für Headhunter, die zuweilen eher rabiate Methoden anwenden. So war es auch bei einem Personaldienstleister, der ein ...
  • Bild Streit um die Behauptung der Marktführerschaft im Sportartikelbereich (12.03.2012, 14:31)
    Der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat die Verurteilung des Warenhausunternehmens Karstadt im Streit um die Behauptung, Karstadt sei Marktführer im Sortimentsfeld Sport, aufgehoben und die Sache an das Oberlandesgericht München zurückverwiesen. Auf der Internetseite von Karstadt fand sich im August 2007 unter der ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Volljurist (m/w) für Wettbewerbsrecht gesucht! (12.10.2010, 18:13)
    Die Advovox Rechtsanwalts GmbH befindet sich unmittelbar im Zentrum Berlins. Die Spezialgebiete unserer jungen und dynamisch wachsenden Kanzlei liegen in folgenden Rechtsgebieten: Wirtschaftsrecht, internationales Recht und Wettbewerbsrecht. Daneben wird durch ein Steuerdezernat das Angebotsspektrum komplettiert und durch die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung abgerundet. Von der Kanzlei werden vor allem mittelständische ...
  • Bild Wettbewerbswidriges Verhalten durch Nutzung von nicht bezahlten Werbeträger (30.01.2008, 23:32)
    Hallo, mal angenommen Unternehmer A ist Designer & auch Händler von Multifunktionalen Möbeln, Produkten, Lichttechnik, Werbeträger usw. z.B. auf einer Auktions- Plattform und stellt im Kundenauftrag vom Unternehmer X Werbeträger (Plakate ect.) für diesen her. Der Unternehmer X ist übrigens ein Verkäufer von Telekommunikation (Handys mit und ohne Verträge). Dieser ...
  • Bild Wem gehören die Inhalte einer Interetseite? (06.04.2011, 12:06)
    Hallo, ich bin neu hier und hoffe mit meinem ersten Posting nicht gleich alle Regeln zu verletzen. Im Spiel sind A, B und C. A stellt Webspace zu Verfügung, B mietet dort und vermietet an C. Die Inhalte werden von C gepflegt inclusive eigener Bilder. C wird von B vollständig gesperrt, hat keinen ...
  • Bild Selbsterstellte Produktpräsentationen veröffentlichen (24.10.2009, 09:34)
    Wenn eine x-beliebige Firma selbsterstellte Produktpräsentationen als Referenz bzw. Produktionsbeispiel mit Bildern von den Produktionen eines Kunden veröffentlicht und dabei die Produkte des Kunden ersichtlich sind, aber das Unternehmen in keinem konkreten Zusammenhang mit den veröffentlichten Inhalt steht, könnten in einem solchen Fall rechtliche Konsequenzen für den Urheber der Produktpräsentationen ...
  • Bild Vereins-/Verbandsgründung als Werbekampagne einer GmbH (01.11.2006, 18:48)
    Eine GmbH macht über den Deckmantel eines eigens gegründeten Verbandes/Vereins Werbung in eigener Sache , suggeriert die Vergabe eines deutschen Verband-Zertifikates und stellt sich selbst als zertifiziertes Mitglied im Deutschen .... Verband e.V. dar. Die GmbH ist der Verband. Es wird natürlich nirgends darauf hingewiesen. Auch etwaige Ausschreibung und Verleihungen von ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.