Rechtsanwalt für Scheidung in Bielefeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im Gebiet Scheidung erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Annette Kasior mit Rechtsanwaltskanzlei in Bielefeld
Anwaltskanzlei Kasior
Gerichtstr. 3
33602 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 1369060
Telefax: 0521 1369062

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Scheidung berät Sie Frau Rechtsanwältin Gudrun Rolf persönlich in Bielefeld
Rosenstein Rolf Frohoff
Mauerstraße 8
33602 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 96879441
Telefax: 0521 96879442

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Scheidung gibt jederzeit Frau Rechtsanwältin Kornelia Kotte mit Kanzleisitz in Bielefeld

Herforder Straße 261
33609 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 3298230
Telefax: 0521 32982323

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Scheidung berät Sie Frau Rechtsanwältin Daniela Müller kompetent in der Gegend um Bielefeld

Ravensberger Straße 30
33602 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 0521 522060
Telefax: 0521 5220622

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsauskünfte im Scheidung erbringt in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Martina Heine mit Anwaltsbüro in Bielefeld

Wasserfuhr 45
33619 Bielefeld
Deutschland

Telefon: 052198900714
Telefax: 052198900715

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Scheidung
  • Bild Unvollständige Selbstanzeige und die Konsequenzen – oder Steuerhinterziehung-Deluxe (18.03.2014, 16:18)
    „Kann man den Steuerberater verklagen, wenn die Selbstanzeige aufgrund handwerklicher Mängel nicht reicht, wenn sie deshalb nicht anerkannt und von der Staatsanwaltschaft nur wie ein Geständnis bewertet wird?“, fragte die Süddeutschen Zeitung (SZ) vom 15.07.2013: Der steuerliche Berater „muss nicht für den Mandanten ins Gefängnis.“ – für eine zivilrechtliche Haftung ...
  • Bild Bei Unterhaltsregress müssen Scheinväter die Verjährung im Blick haben (19.04.2017, 10:24)
    Karlsruhe (jur). Scheinväter sollten Unterhaltsregressansprüche gegen den tatsächlichen Vater des Kuckuckskindes nicht auf die lange Bank schieben. Die gesetzliche Verjährungsfrist von drei Kalenderjahren beginnt zwar grundsätzlich ab der Feststellung der Vaterschaft an zu laufen, kann im Ausnahmefall aber auch vorher schon beginnen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem ...
  • Bild Keine gleichzeitige Scheidung im In- und Ausland möglich (01.02.2017, 10:53)
    Hamm (jur). Ausländische Ehepaare können sich nicht gleichzeitig in Deutschland und ihrem Herkunftsland scheiden lassen. Ist im Ausland bereits ein Verfahren anhängig, ist bis zu dessen Abschluss das Verfahren in Deutschland auszusetzen, wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Dienstag, 31. Januar 2017, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 3 UF ...

Forenbeiträge zum Scheidung
  • Bild Scheidung im Januar günstiger als Ende des Jahres? (03.01.2017, 17:30)
    Hallo Zusammen,habe gehört, das es günstiger sein soll sich Anfang des Jahres scheiden zu lassen als Ende des Jahres? Stimmt das? wenn ja, warum?
  • Bild Sorgerecht (07.01.2009, 12:42)
    eine kurze geschichte. angenommen es gibt irgendwo in deutschland ein ehepaar - sie deutsche , er kosovo albaner ist seit 12 jahren miteinander bekannt seit fast 7jahren verheiratet. vor 2jahren wird eine tochter geboren. der mann des in deutschland lebenden paares hat längst eine unbefristete aufenthaltserlaubnis und geht ordentlich arbeiten. ...
  • Bild Streit um Zugewinn - Wie läuft Klage? (29.04.2017, 23:33)
    Angenommen der Ehemann akzeptiert nicht den Betrag der als Zugewinnanspruch nach Berechnung von Anfangs- und Endvermögen ermittelt wird.Ehefrau hat die bessere Position, denn durch Erbschaft ist der Ausgleichsanspruch an den Ehemann nicht so hoch.Ehefrau hat eine Immobilie, die aber verkauft wird. Nebenbei ist Ehefrau auch selbständig, allerdings wird die Firma ...
  • Bild Blitzscheidung möglich? (14.09.2016, 04:58)
    folgender fiktiver Fall.Herr A und Frau A haben sich getrennt nach 5 Jahren Ehe.Die normale Scheidung läuft und wird zum 1.8. des Folgejahren vollzogen.Wäre es ein Fall von besonderer Härte, wenn Frau A mit ihrem neuen Freund direkt nebenan eingezogen ist?
  • Bild Verzicht aufs Pflichtteilsrecht - und nun? (23.06.2008, 21:25)
    Hoffentlich klappt es jetzt ;o) Einem LW soll der elterliche Betrieb nicht überschrieben werden, weil die Mutter befürchtet, die Ehefrau des LW könnte im Falle einer Witwenschaft das von der Mutter überschriebene Betriebsvermögen von ihrem Ehemann erben. Also verzichtet die Ehefrau auf Wunsch des LW auf ihr Pflichtteilsrecht nach ihrem Mann, allerdings ...

Urteile zum Scheidung
  • Bild OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 6 E 458/12 (12.11.2012)
    Der Streitwert für eine Klage, mit der der Inhaber eines nach A 12 BBesO besoldeten Amtes die Verpflichtung des Dienstherrn zur erneuten Entscheidung über seine Bewerbung um eine nach A 12 BBesO besoldete Stelle begehrt, bemisst sich nach § 52 Abs. 2 GKG....
  • Bild BRANDENBURGISCHES-OLG, 1 Ws 34/09 (12.03.2009)
    Die Vorschriften über die regelmäßige Überprüfung der weiteren Vollstreckung einer Maßregel gemäß § 67 e StGB dienen der Wahrung des Übermaßverbotes bei der Beschränkung des Freiheitsgrundrechtes. Ihre Missachtung kann Art. 2 Abs. 2 Satz 2 GG verletzen, (ausdrücklich: BVerfG NStZ-RR 2005, S. 92 und BVerfG NStZ-RR 2005, 187; ähnlich zuletzt: BVerfG, 2. Senat,...
  • Bild VG-STUTTGART, 8 K 5545/03 (06.05.2004)
    Die wohngeldrechtliche Antragsberechtigung wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass der Antragsteller in einer Einrichtung wohnt, in welcher ihm neben der Überlassung von Wohnraum auch Betreuung angeboten wird. Maßgeblich für die Beurteilung sind die vertraglichen Vereinbarungen, die zwischen dem Einrichtungsträger und dem Antragsteller getroffen worden sind...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Scheidung
  • BildWas bedeutet die Zugewinngemeinschaft bei einer Scheidung?
    Als Zugewinngemeinschaft wird jeder gesetzliche Güterstand einer Ehe bezeichnet, der heutzutage am meisten Anwendung findet. Dies liegt überwiegend daran, dass in Fällen, in denen die Eheleute keine Vereinbarungen bezüglich ihres Güterstands getroffen haben, automatisch die Zugewinngemeinschaft eintritt. Während der Ehezeit bleiben die Güter der Ehepartner getrennt; doch was ...
  • BildKosten einer Scheidung: Wie teuer ist eine Scheidung?
    Das Ende einer Ehe ist für sich genommen bereits eine unschöne Angelegenheit, insbesondere wenn ein handfester Scheidungsstreit herrscht. Darüber hinaus kann eine Scheidung sehr teuer werden, vor allen wenn sich beide Parteien eines eigenen Anwalts bedienen und das Scheidungsverfahren entsprechend langwierig ist. Wonach berechnen sich jedoch die Kosten ...
  • BildZugewinnausgleich bei Ehescheidung: Wenn die Ehe dem Ende zugeht
    In Deutschland gelten – solange nicht anderes vereinbart ist – bei Scheidungen die Regeln des gesetzlichen Güterstandes. Doch wo sind die Vorteile dieser Regelung und was bedeutet dieses Vorgehen im Einzelfall. Wir bringen Licht ins Dunkle. Früher oder später kann es jeden treffen. Die Scheidungsrate in Deutschland betrug ...
  • BildErbschaft erhalten – was passiert damit bei Scheidung?
    Treffen Eheleute keine anderweitigen Vereinbarungen, so leben sie während der Ehezeit im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Gemäß diesem behält jeder Ehepartner Eigentümer seines Vermögens. Kommt es jedoch zur Scheidung, wird gemäß dem Familienrecht ein sogenannter Zugewinnausgleich durchgeführt. Bei diesem wird das Endvermögen, welches ein Ehegatte zum Zeitpunkt der ...
  • BildEinvernehmliche Scheidung ohne Anwalts- und Gerichtskosten möglich?
    Eine Scheidung an sich ist in aller Regel bereits eine unschöne Angelegenheit. Ein Scheidungsverfahren kann darüber hinaus aber auch sehr teuer werden, insbesondere wenn ein Scheidungsstreit herrscht. Möchten sich die Ehegatten aber einvernehmlich scheiden lassen, stellt sich schnell die Frage, ob dies auch ohne (hohe) Anwalts- und Gerichtskosten ...
  • BildIst eine Scheidung wegen Ehebruchs möglich?
    Wenn eine Ehe in die Brüche geht, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Oft ist es so, dass sich die Eheleute einfach auseinandergelebt haben und irgendwann feststellen, dass es keine Gemeinsamkeiten mehr gibt. Der häufigste Grund für eine Scheidung ist jedoch der Ehebruch: hat ein Ehepartner den anderen betrogen, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.