Rechtsanwalt in Berlin Wittenau

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Wittenau (© whitelook - Fotolia.com)

Berlin Wittenau im Stadtteil Reinickendorf ist ein ruhiger Stadtteil mit vielen Wohnsiedlungen. Den Namen Wittenau trägt der Ortsteil erst seit 1905. Der ursprüngliche Name Dalldorf wurde nach dem Bau der „Städtischen Irrenanstalt zu Dalldorf“ in den Jahren 1877 bis 1879 schnell zu einem Synonym für Irrenanstalt, woraufhin die Gemeinde beschloss, den Namen zu ändern und das Dorf nach seinem verstorbenen Ortsvorsteher Wittenau benannte. Der Klinikkomplex, der später in den Jahren 1933 bis 1945 eine traurige Rolle bei den Psychiatrie-Verbrechen der Nationalsozialisten spielte, steht noch heute, die teilweise denkmalgeschützten Gebäude werden unter anderem von der Stadt Berlin, aber auch von Vereinen, Instituten und Privatunternehmen genutzt. Heute ist Berlin Wittenau in erster Linie ein Wohnviertel, ein letztes Geschäfts-und Einkaufszentrum schloss im Jahre 2011 seine Tore. Dank seiner guten Verkehrsanbindung gelangt man von Wittenau aus jedoch schnell in andere Ortsteile, die mehr Infrastruktur zu bieten haben.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau
Schütz & Bartels Rechtsanwälte
Senftenberger Ring 3 a
13439 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 40769951
Telefax: 030 40769952

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau
Schütz & Bartels Rechtsanwälte
Senftenberger Ring 3 A
13439 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 40769951
Telefax: 030 40769952

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau
VON DER AUE Notar, Rechtsanwälte, Fachanwälte
Dannenwalder Weg 157 a
13439 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4076820
Telefax: 030 4151042

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau

Eichborndamm 287
13437 Berlin
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau
c/o GESOBAU AG
Wilhelmsruher Damm 142
13439 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 40730
Telefax: 030 40731358

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Wittenau

Am Waidmannseck 23
13437 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49795938

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau
c/o RA Prof. Dr. Spohn
Eichborndamm 286
13437 Berlin
Deutschland


barrierefreiZum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau

Eichborndamm 286
13437 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4164068
Telefax: 030 4157718

barrierefreiZum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Wittenau

Senftenberger Ring 5 a
13439 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 41937032
Telefax: 030 41937033

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau

Senftenberger Ring 76
13435 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 40539121
Telefax: 030 40539120

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau

Oranienburger Straße 83
13437 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4072840
Telefax: 030 40728429

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau

Senftenberger Ring 3 A
13439 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 40769951
Telefax: 030 40769952

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau

Oranienburger Straße 86
13437 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 39909101
Telefax: 030 4145710

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Wittenau
c/o VON DER AUE
Dannenwalder Weg 157 a
13439 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4076820
Telefax: 030 4151042

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Wittenau

Das für Wittenau zuständige Amtsgericht liegt in Berlin Wedding und ist von Wittenau aus mit dem PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln in etwa einer halben Stunde erreichbar. In höheren Instanzen sind für Berlin Wittenau wie auch für alle anderen Berliner Ortsteile das Landgericht Berlin und das Kammergericht Berlin zuständig. Auch diese Gerichte, ebenso wie die zahlreichen Berliner Fachgerichte, sind für den Anwalt aus Berlin Wittenau recht schnell und einfach zu erreichen. Der Rechtsanwalt vertritt dort die Rechte und Interessen seiner Mandanten, er wird jedoch auch außergerichtlich für sie tätig und berät sie in allen juristischen Angelegenheiten.

Berlin Wittenau ist dem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Berlin zugeordnet. Dort finden Sie weitere Rechtsanwälte in Berlin.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Tag der Muttersprache am 21.2.2014: Migranten sollten mit ihren Kindern die Muttersprache sprechen (19.02.2014, 13:10)
    Die Ergebnisse sind eindeutig und alarmierend: Die Deutschkenntnisse von Grundschülern werden trotz umfangreicher Fördermaßnahmen immer schlechter. Weil inzwischen fast jedes zweite Kind in Berlin einen Migrationshintergrund hat, wird immer wieder die Forderung erhoben, dass Migranten zu Hause mehr Deutsch sprechen sollten. Dabei hat die Wissenschaft längst das Gegenteil bewiesen: Es ...
  • Bild Presseeinladung: Ökonomie neu denken (12.02.2014, 17:10)
    Die Wirtschaftswissenschaften zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.Am 26. Februar 2014 veranstalten der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, das Handelsblatt Research Institute und die PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die zweite Konferenz unter dem Titel "Ökonomie neu denken".Mittwoch, 26. Februar 20149.00 Uhr – 17.00 UhrPricewaterhouseCoopers AGTower 185, Friedrich-Ebert-Anlage 35-37, 60308 Frankfurt am MainFür Jörg ...
  • Bild In einem Monat ist Weltnierentag! (13.02.2014, 15:10)
    Am 13. März 2014 ist Weltnierentag. Ziel des weltweiten Aktionstags ist es, ein Bewusstsein für die chronische Nierenerkrankung zu schaffen und Präventionsmaßnahmen bekannter zu machen. Das Motto des diesjährigen Weltnierentags lautet „Nierenstark ins Alter“ – denn eine abnehmende Nierenfunktion ist zwar auch eine Alterserscheinung, sie kann aber durch verschieden Lebensstilfaktoren ...

Forenbeiträge
  • Bild Leistungsbescheid nach Beschluss? (09.11.2010, 12:07)
    Hallo Community. Mal angenommen es wurde ein Beschluss erwirkt, der den Leistungsträger (Optionskommune) im Bereich SGB II dazu verpflichtet, Leistungen bis zur Entscheidung in der Hauptsache zu gewähren. Muss die Optionskommune einen Leistungsbescheid erstellen? Zumindest einen vorläufigen Bescheid? Falls ja, ist es möglich die Optionskommune durch Beantragung eines Zwangsgeldes beim SG, dazu anzuhalten, ...
  • Bild Bedarfsgemeinschaft bei Hartz IV (22.09.2009, 21:07)
    Folgende fiktive Situation: Herr X und Frau Y leben zusammen, sind nicht verheiratet, haben ein gemeinsames Kind. Herr X ist Student, bekommt demnach BAföG. Frau Y ist in Elternzeit und erhält nach dem Elterngeld Hartz IV. Gehört Herr X mit zur Bedarfsgemeinschaft und ist somit sein Einkommen mit anzugeben? Wird sein ...
  • Bild Chat und Jugendschutz (29.06.2010, 17:19)
    Hi, was muss auf einer Privaten Website, die einen Chat hat alles beachtet werden, damit keine Abmahnung wegen Jugendschutzverletzung oder ähnliches droht? In Chat-Räumen wo sexuelle, obszöne, konfuse usw. Texte von Chattern wiedergeben werden, sollte ja keiner unter 18 dran teil nehmen. Nur kann man ja schlecht überprüfen ob der jenige ...
  • Bild Hausbesuch erzwungen (04.08.2008, 20:53)
    Eine Frau beantragt Grundsicherung im Alter und voller Erwerbsminderung in einer neuen Stadt weil sie umgezogen ist.Von Ihrem Mann lebt sie getrennt. Dieser gewährt Ihr und den gemeinsamen Kindern Mietfreies Wohnen in seinem Haus, das er mit monatlichen Beträgen abbezahlt. Er erhält keine Sozialleistungen. Das Sozialamt hat alle Papiere die ...
  • Bild Welche Uni wählen? (15.08.2007, 18:47)
    Hey Hallo, ich bin neu und habe hier gerade schonmal ein wenig gelesen. Dabei bin ich auf die Empfehlung gestoßen, dass man besonders aufpassen sollte, an welcher Uni man studieren will - natürlich ist das eine wichtige Entscheidung, keine Frage. Und genau dabei könnte ich ein wenig Hilfe gebrauchen. Ich habe ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildSo hilft Ihnen eine Patientenverfügung im Ernstfall
    Ein Schicksalsschlag durch Krankheit, Unfall oder Demenz kann jeden sehr schnell treffen. Dann müssen oft in kürzester Zeit lebenswichtige Entscheidungen getroffen werden. Wenn der Betroffene selbst seinen Willen nicht mehr äußern kann, stellt eine zuvor erstellte Patientenverfügung für alle Beteiligten eine große Hilfe dar. Jeder Heileingriff eines Arztes ...
  • BildBGH: Umlage von Warmwasserkosten auf Mieter bei hohem Wohnungsleerstand
    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 10.12.2014, dass die Warmwasserkosten bei hohem Wohnungsleerstand auf die übrigen Mieter umgelegt werden dürfen (AZ.: VIII ZR 9/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier klagt eine Wohnungsbaugenossenschaft gegen eine Mieterin, die von der Klägerin eine Wohnung in einem 28-Parteien-Haus gemietet ...
  • BildIst es Diskriminierung, jemanden wegen seiner Körpergröße eine Anstellung zu verweigern?
    Zu dünn, zu dick oder zu groß, zu klein: Für manche Berufe ist es von Vorteil, gewissen Anforderungen gerecht zu werden. So darf ein Türsteher ruhig etwas größer und muskulöser sein, ein Rennfahrer sollte eine eher schmächtige und kleine Statur vorweisen. Doch ist es auch rechtmäßig, eine Stelle ...
  • BildWohnungsübergabe: Was sollte das Übergabeprotokoll enthalten?
    Zieht ein Mieter aus der von ihm angemieteten Wohnung aus, kommt es oft zum Streit zwischen ihm und seinem Vermieter. Grund dafür sind kleine Mängel, die der Vermieter beseitigt haben möchte, während der Mieter die Auffassung vertritt, sie seien bereits bei seinem Einzug vorhanden gewesen. Um ...
  • BildTierschutzvereine
    Hier finden Sie Tierschutzvereine und Tierheime in Deutschland sortiert nach Bundesländern: Baden-Württemberg: Tierschutzverein Stuttgart und Umgebung e.V. Furtwängler Straße 150 70195 Stuttgart Telefon (Verein): 0711-65 67 74 18 Telefon (Tierheim): 0711-65 67 74 40 E-Mail : info@stuttgarter-tierschutz.de Internet: www.stuttgarter-tierschutz.de ...
  • BildBalkonnutzung als Mieter: was darf man alles tun?
    Wenn die Tage wärmer werden, wird der heimische Balkon (oder auch Garten) wieder zu einem beliebten Ort. Schließlich bietet ein Balkon viele verschiedene Möglichkeiten: man kann ihn mit Blumen schmucken, damit das Grillen weniger trostlos ist, man kann seinen Zigarettengenuss nach draußen verlegen, um zeitgleich das schöne Wetter ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.