Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Steglitz (© whitelook - Fotolia.com)

Imposante Architektur aus vielen Jahrhunderten und die Schloßstraße, die zweitgrößte Einkaufsstraße Berlins, zeichnen den Ortsteil Steglitz aus.
Im Südwesten Berlins im Bezirk Steglitz-Zehlendorf gelegen, ist der knapp 7 Quadratkilometer große Ortsteil mit seinen gut 70.000 Einwohnern bis heute eine eher gehobene Wohnlage. Die Infrastruktur in Berlin Steglitz ist sehr gut, die Steglitzer Schloßstraße ist mit einer Verkaufsfläche von mehr als 200.000 m² der größte Einzelhandelsstandort Berlins. An der gut eineinhalb Kilometer langen Straße gibt es viele Läden, Hotels, Gastronomie und kulturelle Angebote. Durch eine sehr gute Verkehrsanbindung gelangt man auch schnell nach Berlin Mitte oder in andere Berliner Stadtteile.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Albrechtstraße 9
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50378480
Telefax: 030 50378481

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Schloßstraße 117
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 79741600
Telefax: 030 79741610

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Albrechtstraße 9
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 2834884
Telefax: 030 28097437

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Muthesiusstraße 8
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 2351930
Telefax: 030 23519335

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz
Yersin Ruthe Rechtsanwälte
Schloßstraße 41 a
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 85409797
Telefax: 030 85726596

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Schloßstraße 48a
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 79747971
Telefax: 030 79742400

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Schloßstraße 91
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 85075750
Telefax: 030 85075755

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Sembritzkistraße 33
12169 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7726000
Telefax: 030 7726096

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz
Schröter & Schröter
Schützenstraße 53
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 79708191
Telefax: 030 79708193

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Schloßstraße 41
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7900870
Telefax: 030 7931024

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Hindenburgdamm 94
12203 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7110581
Telefax: 030 71521035

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Schildhornstraße 93
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8313680
Telefax: 030 8312688

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Gritznerstraße 18-20
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 69200358
Telefax: 030 81294511

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Albrechtstraße 12
12167 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7900680
Telefax: 030 79006879

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Birkbuschstraße 40/41
12167 Berlin
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Schloßstraße 96
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7925016
Telefax: 030 7925333

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Schloßstraße 26
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8529066
Telefax: 030 8513776

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Grunewaldstraße 5
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 79747606
Telefax: 030 79747608

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Schloßstraße 28
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 89735599
Telefax: 030 89739511

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Mittelstraße 41
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 22194223
Telefax: 030 22194224

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Schloßstraße 66 a
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 78890961

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Albrechtstraße 12
12167 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 224452513
Telefax: 030 224452520

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz
MSP Berlin
Grunewaldstraße 5
12165 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 79747606
Telefax: 030 79747608

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Steglitz

Flemmingstraße 5
12163 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 21477535
Telefax: 030 21477539

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Steglitz

Bismarckstraße 63
12169 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8577100
Telefax: 030 85771011

Zum Profil

Seite 1 von 2:  1   2


Über Berlin Steglitz

Rund 100 Rechtsanwälte haben sich in Berlin Steglitz niedergelassen, beraten dort in ihren Kanzleien ihre Mandanten, sind für Firmen und Unternehmen in juristischen Angelegenheiten tätig oder vertreten ihre Klienten vor einem der vielen Berliner Gerichte.
Da es im Bezirk Steglitz-Zehlendorf keinerlei Gerichte gibt, ist das Amtsgericht Schöneberg in erster Instanz für die meisten zivilrechtlichen, familienrechtlichen und strafrechtlichen Angelegenheiten aus Steglitz zuständig. Der Anwalt aus Berlin Steglitz wird dort ebenso für seine Klienten tätig wie auch an den Fachgerichten, dem Landgericht und dem Kammergericht Berlin. Allerdings ist ein Gerichtstermin bei weitem nicht der einzige und auch nicht der häufigste Grund, um einen Rechtsanwalt aufzusuchen. In vielen Fällen sind es juristische Beratungen, die jemanden in die Kanzlei eines Anwalts führen. In manchen Fällen können diese Beratungen letztendlich zu einer Gerichtsverhandlung führen, in anderen Fällen jedoch kann durch das rechtzeitige Einschalten eines Anwalts auch so manch unnötiger Prozess vermieden werden.

Der Stadtteil Berlin Steglitz ist dem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Berlin zugeordnet. Dort finden Sie viele weitere Anwälte.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Millionenförderung für Mittelalter-Projekt (18.02.2014, 12:10)
    Millionenförderung für Mittelalter-Projekt Das Historische Institut der Universität zu Köln beginnt mit der Erschließung wichtiger Schriftstücke der merowingischen und karolingischen KönigeMit einem groß angelegten Forschungsvorhaben zur „Edition fränkischer Herrschererlasse“ hat Professor Dr. Karl Ubl vom Historischen Institut der Universität zu Köln erfolgreich eine hohe Fördersumme eingeworben. Die Nordrhein-Westfälische Akademie der ...
  • Bild Tod im Eis (13.02.2014, 14:10)
    Der Mathematiker Guillaume Jouvet von der Freien Universität Berlin und der Glaziologe Martin Funk von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich haben in der jüngsten Ausgabe des Fachblatts „Journal of Glaciology“ ihre Ergebnisse zu den Todesumständen von vier Männern in den Alpen im Jahr 1926 publiziert. Im März 1926 kehrten ...
  • Bild DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2014 (18.02.2014, 13:10)
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt im April 2014 folgende Kongresse und Tagungen:01.04.14 - 04.04.14 in Tübingen4th International Enno Littmann Conference. The Horn of Africa in Ancient Times: Phenomena of Interregional ContactsVeranstalter/in: Dr. Iris Gerlach, Deutsches Archäologisches Institut (DAI), Orient-Abteilung, Podbielskiallee 69-71, 14195 Berlin, Tel.: (+49) 30/7711128http://iris.gerlach@dainst.de01.04.14 - 04.04.14 in BremenCharge Transport ...

Forenbeiträge
  • Bild Rechtsgültige Kündigung? (18.06.2011, 17:47)
    Hallo liebe Jura Freunde, folgenden Sachverhalt möchte ich gerne ins Forum werfen: Angenommen jemand möchte seinen Mietwohnungsvertrag kündigen. Die Frist sind 3 Monate und Vertragsbeginn ist der 1. September. Der Mietvertrag verlängert sich bei nicht fristgerechter Kündigung um ein weiteres Jahr. 3 Monate Kündigungsfrist vor Vertragsverlängerung (theoretisch wäre der 31.05 der letzte ...
  • Bild Unterhaltsvorschuss (Kind) vom ALG II abziehen? (28.12.2012, 11:18)
    Hallo Zusammen Das Jugendamt vom Landkreis A zahlt Unterhaltsvorschuss an die Mutter des Kindes im Landkreis A. Ein Unterhaltstitel besteht, der ist abgetreten an Jugendamt. Der Vater lebt im Landkreis B und bezieht dort ALG II und KDU. Auf welcher Rechtsgrundlage kann jetzt Landkreis A bei Lkr. B den Unterhaltsvorschuss vom ALG II/KDU ...
  • Bild öffentliches Interesse (02.10.2011, 17:41)
    angenommen eine Person die sehr in der Öffentlichkeit steht wurde beklaut. Es wurde die Polizei eingeschaltet die nun ein Ermittlungsverfahren führt. 1. Wenn dieses abgeschlossen ist, geht der ganze Fall zur Staatsanwaltschaft, soweit richtig?2. Die entscheidet dann, ob Strafantrag gestellt wird, richtig?3. Es wird nach öffentlichem Interesse entschieden, richitg?4. Heißt ...
  • Bild Praktikum beim Anwalt/in Kanzlei - möglich? (11.12.2013, 12:02)
    Guten Tag,ich gestehe, ich habe mich hier registriert, um zum Einen ein Stellengesuch aufzugeben, zum Anderen aber erstmal nachzufragen, ob dies in meiner Situation überhaupt möglich ist.Folgendes:Ich studiere zurzeit BWL (2. Semester) an einer Hochschule in Berlin. Allerdings ist das auch der höchste Bildungsweg, den ich momentan einschlagen kann, da ...
  • Bild Auf der Page von einer unseriösen Fa. abraten (09.03.2010, 00:41)
    eine person hat ein gewerbe schon 2008 aufgegeben. stellt eine homepage aber immer noch als informationsplattform für alte kunden und neugierige zur verfügung. kann diese person jetzt informatif ohne rechtliche folgen z.b. auf der homepage von einer unseriösen firma warnen und abraten z.b. würde dort stehen laut meinen vorliegenden informationen ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDarf ein Vermieter grundsätzlich Tierhaltung verbieten?
    Viele Tierhalter haben das Problem, mit einem Hund beziehungsweise einer Katze keine Mietwohnung zu finden, da nicht jeder Vermieter Tierhaltung gestattet. Im Gegenzug geraten Mieter auch nicht selten mit ihrem Vermieter aneinander, wenn während der Mietzeit ein Haustier angeschafft wird. Da die Tierhaltung in Mietwohnungen ein häufiger Grund für ...
  • BildBGH: Pauschale Gebühr für jede SMS-TAN unzulässig
    Online-Banking ist heute weit verbreitet. Viele Bankkunden nutzen dabei das „SMS-TAN-Verfahren“. Die Bank darf für das Versenden der SMS keine pauschalen Gebühren verlangen. Entsprechende Klauseln in den Verträgen seien unwirksam, entschied der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 25. Juli 2017 (Az.: XI ZR 260/15). „Das Urteil bedeutet aber nicht, ...
  • BildUnfallaufnahme ohne Polizei: Was muss man beachten?
    Inwieweit sollten die Beteiligten eines Verkehrsunfalls die Sache selbst regeln, ohne die Polizei zu rufen? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Gerade bei Bagatellunfällen stellt sich auch angesichts der oftmals langen Wartezeiten am Unfallort die Frage, ob die Polizei unbedingt hinzugezogen werden muss. Wer darauf verzichtet, ...
  • BildBundesgerichtshof hat zu Kündigungen von Bausparverträgen entschieden
    Nun ist der jahrelang währende Rechtstreit, der die Oberlandesgerichte entzweit hat, ad acta gelegt. Die Bausparer, die nach der Zuteilungsreife kein Darlehen in Anspruch genommen haben, sondern sich die Sparsumme über mehr als 10 Jahre verzinsen ließen, müssen die Kündigung der Bausparkasse hinnehmen. Das betrifft 250.000 Bausparverträge. Dazu ...
  • BildDarlehenswiderruf nutzen!
    Baufinanzierungsdarlehen aus den Jahren 2002-2011 sind häufig zu aus heutiger Sicht hohen Zinsen abgeschlossen worden und mit fehlerhaften Widerrufsbelehrungen versehen, die zudem gesetzeswidrig sind, wie aus einigen Gerichtsurteilen zu entnehmen ist. Ein Widerrufsrecht kennen viele Internet-User bereits aus dem Onlineshopping. Dies gilt laut § 495 BGB auch für Verbraucherdarlehenskredite, ...
  • BildWasserschaden durch (geschmolzenen) Hagel – Hagelschaden?
    Im Sommer ziehen immer wieder heftige Gewitter über das Land – teilweise einhergehend mit starkem Hagelfall. Das die Hagelkörner, teils die Größe eines Golfballs erreichend, starke Schäden für Pflanzen, Wellblechdächer oder die Gartendeko anrichten können, ist jedermann bewusst. Das der Hagelfall auch nach Vorbeiziehen des Unwetters noch Schäden anrichtet, ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.