Rechtsanwalt in Berlin Staaken

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Staaken (© whitelook - Fotolia.com)

Der historische Ortskern, die denkmalgeschützte Gartenstadt und Einfamilienhäuser treffen in Berlin Staaken auf Großsiedlungen und Industriegebiete. Ein Grund für diese uneinheitliche Bebauung des Ortsteils im Bezirk Spandau ist die Teilung Staakens zu DDR Zeiten. Der östliche Teil Staakens gehörte, wie der Rest des Bezirks Spandau, zum Gebiet des britischen Sektors, während der westliche Teil an die sowjetischen Besatzungsmächte fiel. Grund für diese ungewöhnliche Teilung eines Ortsteils war, dass die britischen Besatzungsmächte den Flugplatz in Berlin Gatow benötigten, der jedoch ursprünglich zum Teil auf sowjetisch verwaltetem Gebiet lag. So wurde ein Gebietsaustausch vorgenommen, durch den die Briten Teile von Groß Glienicke erhielten, um den Flugplatz Gatow nutzen zu können. Die sowjetischen Besatzungsmächte bekamen im Gegenzug den westlichen Teil Staakens zugesprochen.
Heute ist das wiedervereinte Staaken ein beliebtes Wohnviertel, das über einige schöne Naherholungsgebiete verfügt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Staaken

Richard-Münch-Straße 24
13591 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 79783290
Telefax: 030 67952048

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Staaken

Da Berlin Staaken kein eigenes Amtsgericht hat, ist das Amtsgericht Spandau für die meisten erstinstanzlichen zivil-, familien- und strafrechtlichen Angelegenheiten zuständig. Dort wird auch der Rechtsanwalt aus Berlin Staaken für seine Mandanten tätig. In den höheren Instanzen vertritt der Anwalt seine Mandanten vor dem Landgericht Berlin und dem Kammergericht Berlin, das dem Oberlandesgericht entspricht. Im Gegensatz zu den meisten amtsgerichtlichen Verhandlungen, wenige Ausnahmen gibt es nur im Familienrecht, besteht in den höheren Instanzen immer ein Anwaltszwang. Hier muss man sich von einem Anwalt vertreten lassen, doch auch in erster Instanz ist man mit Anwalt immer besser beraten als ohne.

In unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Berlin finden Sie zahlreiche weitere Anwälte in Berlin, die für Sie tätig werden können.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kein Losentscheid über Fortbestand von Spielhallen erlaubt (06.09.2017, 15:06)
    Lüneburg (jur). Im Streit um den Fortbestand von Spielhallen dürfen die Kommunen nicht einfach per Los entscheiden. Für die Auswahl zwischen konkurrierenden Betreibern hat das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg sogar ein Gesetz gefordert; daran fehle es bislang, so das OVG in einem am Dienstag, 5. September 2017, bekanntgegebenen Beschluss ...
  • Bild Nach Sturz scheiterte ein Geschäftsmann mit seiner Klage (22.11.2017, 09:32)
    Berlin (jur). Grundstückseigentümer müssen im Winter grundsätzlich nur in der Mitte des Fußweges einen etwa 1,5 Meter breiten Streifen eis- und schneefrei halten. Stürzt ein Fußgänger auf Glatteis am Rand des Fußweges, kann er keine Entschädigung verlangen, entschied das Kammergericht Berlin in einem am Montag, 20. November 2017, bekanntgegebenen Beschluss ...
  • Bild Bei Buchführung der Bahn fordert EuGH mehr Transparenz (29.06.2017, 10:21)
    Luxemburg (jur). Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat eine transparentere Buchhaltung bei der Deutschen Bahn AG gefordert. Bislang sei nicht nachvollziehbar, ob staatliche Gelder für Infrastrukturinvestitionen für Verluste im Betrieb zweckentfremdet werden, rügte der EuGH am Mittwoch, 28. Juni 2017, in Luxemburg (Az.: C-482/14). Dass es solche sogenannten Quersubventionen ...

Forenbeiträge
  • Bild Urheberrecht bei Bildern: Internet vs, Social Media (02.02.2012, 19:14)
    Guten Tag. In Zeiten von ACTA beschäftigt mich gerade ein meiner Meinung nach etwas komplexerer, fiktiver Sachverhalt. Habe die Schilderung in 2 Fälle aufgeteilt: Fall 1: Jemand benutzt im Internet (z.B. auf seiner Homepage) ein Bild, das von einer anderen Person oder Organisation erstellt / fotografiert wurde. Fall 2: In einer der ...
  • Bild Jobcenter stoppt Auszahlung aufgrund von 100€-Job + Ferienjob (27.02.2013, 15:50)
    Hallo,es liegt folgender Sachverhalt vor:- Person A, ein volljähriger Schüler der 13. Klasse einer FOS, lebt bei seiner Mutter (Person B). Da die Mutter ALG II-Bezieherin ist, ist es der Sohn auch. A nimmt im Januar 2013 einen Nebenjob mit einem monatlichen Verdienst von 100€ an. Sobald das Geld auf ...
  • Bild Frage bzgl. Weitergabe von digitalen Musiktiteln zu Unterrichtszwecken (03.07.2014, 00:11)
    Hallo liebe Juristen,ich bitte euch vielmals um Informationen zu folgendem fiktiven Fall:A. ist Musikschullehrer an einer städtischen Musikschule. Im Unterricht arbeitet er in erster Linie mit aktuellen Rock- und Popsongs; diese hat er bei Anbietern digitaler Inhalte, wie zB iTunes oder AmazonMP3, für 0,99€ - 1,29€ je Titel regulär gekauft. ...
  • Bild Eingliederungsvereinbarung Abtreten oder Sanktion (29.04.2013, 13:27)
    Hallo,Im Beispiel hat (A) im Dezember 2012 eine Eingliederungsvereinbarung mit dem SB. (B) unterschrieben, die EV Schublade und denkt bis Heute nicht mehr an die EV.Heute, greift der A wieder in die Schublade zu den JC Unterlagen weil er einen Weiterbewilligungsantrag stellen will und sieht die EV da ...
  • Bild Zitate aus Songs auf versch. "Produkten" (Design) (17.05.2010, 17:47)
    Nehmen wir mal an ein Designer würde ein T-shirt designen mit einem, wie der Titel schon sagt, Zitat aus einem berühmten Song.z.B. würde auf diesem T-Shirt stehen: These boots are made for walking" oder sowas wie "Hey teacher, leave us kids alone"Der Designer würde diese Shirts gerne kommerziell verkaufen.Wäre dieser ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildEinkommensteuer & Rente: wie hoch ist der Grundfreibetrag?
    So manch ein Rentner ist der Meinung, mit Beendigung seines Berufslebens endet auch die Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung. Dies ist nicht der Fall. Seit dem Inkrafttreten des Alterseinkünftegesetzes zum 01.01.2005 (= Neuregelung zur Besteuerung der Renten und Pensionen) sind sie auch nach dem Rentenbeginn dazu verpflichtet. Diese ...
  • BildDie Selbstanzeige im Außenwirtschaftsrecht gemäß § 22 Abs. 4 AWG
    Das Außenwirtschaftsgesetz regelt für Deutschland nationalstaatlich den Außenwirtschaftsverkehr und den Wirtschaftsverkehr zwischen Inländern und Ausländern. Es beruht auf dem Grundsatz, dass alle Geschäfte mit dem Ausland uneingeschränkt zulässig sind, soweit sie nicht ausdrücklich Beschränkungen unterworfen worden sind. Verstöße gegen das Außenwirtschaftsgesetz werden als Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten geahndet. ...
  • BildBGH-Urteil: Bearbeitungsgebühren auch bei gewerblichen Krediten unzulässig
    Banken und Sparkassen dürfen keine Bearbeitungsgebühren für gewerbliche Kredite verlangen, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) in zwei aktuellen Urteilen vom 04.07.2017 (Aktenzeichen XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16). Betroffene Unternehmen können nunmehr die zu Unrecht erhobenen Gebühren (oftmals Beträge im 4- bis 5-stelligen Bereich) ...
  • BildVideokameras im Fitnessstudio ist das rechtlich erlaubt?
    Vorratsdatenspeicherung, Anti-Terror-Datei, Lauschangriffe oder NSA-Abhörskandal. Diese Schlagworte sind in Deutschland jedermann ein Begriff. Sie sollen der Sicherheit des Staates und seiner Bürger dienen. Zur Gewährleistung einer höheren Sicherheit sollen mancherorts auch Videokameras dienen. Sie wirken abschreckend oder helfen im Nachhinein, eine begangene Straftat aufzuklären. Das dachte sich auch ...
  • BildStrafverfahren: besteht eine Anwesenheitspflicht für den Angeklagten?
    Inwieweit muss der Angeklagte an der Gerichtsverhandlung im Rahmen von einem Strafverfahren teilnehmen? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Nicht jeder Angeklagte nimmt gerne an einer Gerichtsverhandlung teil, sondern würde diese Ausgabe lieber an seinen Strafverteidiger delegieren. Was etwa in einem Rechtsstreit vor einem Zivilgericht ...
  • BildDuldungspflicht des Mieters bei Modernisierung
    Inwieweit muss ein Mieter Modernisierungsmaßnahmen des Vermieters wie den Einbau einer Gaszentralheizung den Austausch eines Gasherdes dulden? Vorliegend wollte ein Vermieter in einer Mietwohnung umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen vornehmen. Er wollte insbesondere die Gasetagenheizung gegen eine Gaszentralheizung austauschen, den Gasherd gegen einen Elektroherd mit Cerankochfeld ersetzen sowie ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.