Rechtsanwalt in Berlin Staaken

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Staaken (© whitelook - Fotolia.com)

Der historische Ortskern, die denkmalgeschützte Gartenstadt und Einfamilienhäuser treffen in Berlin Staaken auf Großsiedlungen und Industriegebiete. Ein Grund für diese uneinheitliche Bebauung des Ortsteils im Bezirk Spandau ist die Teilung Staakens zu DDR Zeiten. Der östliche Teil Staakens gehörte, wie der Rest des Bezirks Spandau, zum Gebiet des britischen Sektors, während der westliche Teil an die sowjetischen Besatzungsmächte fiel. Grund für diese ungewöhnliche Teilung eines Ortsteils war, dass die britischen Besatzungsmächte den Flugplatz in Berlin Gatow benötigten, der jedoch ursprünglich zum Teil auf sowjetisch verwaltetem Gebiet lag. So wurde ein Gebietsaustausch vorgenommen, durch den die Briten Teile von Groß Glienicke erhielten, um den Flugplatz Gatow nutzen zu können. Die sowjetischen Besatzungsmächte bekamen im Gegenzug den westlichen Teil Staakens zugesprochen.
Heute ist das wiedervereinte Staaken ein beliebtes Wohnviertel, das über einige schöne Naherholungsgebiete verfügt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Staaken

Richard-Münch-Straße 24
13591 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 79783290
Telefax: 030 67952048

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Staaken

Da Berlin Staaken kein eigenes Amtsgericht hat, ist das Amtsgericht Spandau für die meisten erstinstanzlichen zivil-, familien- und strafrechtlichen Angelegenheiten zuständig. Dort wird auch der Rechtsanwalt aus Berlin Staaken für seine Mandanten tätig. In den höheren Instanzen vertritt der Anwalt seine Mandanten vor dem Landgericht Berlin und dem Kammergericht Berlin, das dem Oberlandesgericht entspricht. Im Gegensatz zu den meisten amtsgerichtlichen Verhandlungen, wenige Ausnahmen gibt es nur im Familienrecht, besteht in den höheren Instanzen immer ein Anwaltszwang. Hier muss man sich von einem Anwalt vertreten lassen, doch auch in erster Instanz ist man mit Anwalt immer besser beraten als ohne.

In unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Berlin finden Sie zahlreiche weitere Anwälte in Berlin, die für Sie tätig werden können.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild In einem Monat ist Weltnierentag! (13.02.2014, 15:10)
    Am 13. März 2014 ist Weltnierentag. Ziel des weltweiten Aktionstags ist es, ein Bewusstsein für die chronische Nierenerkrankung zu schaffen und Präventionsmaßnahmen bekannter zu machen. Das Motto des diesjährigen Weltnierentags lautet „Nierenstark ins Alter“ – denn eine abnehmende Nierenfunktion ist zwar auch eine Alterserscheinung, sie kann aber durch verschieden Lebensstilfaktoren ...
  • Bild Mathematiker der Freien Universität und Glaziologe der ETH Zürich klären historischen Tod im Schnee (14.02.2014, 10:10)
    Der Mathematiker Guillaume Jouvet von der Freien Universität Berlin und der Glaziologe Martin Funk von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich haben in der jüngsten Ausgabe des Fachblatts „Journal of Glaciology“ ihre Ergebnisse zu den Todesumständen von vier Männern in den Alpen im Jahr 1926 publiziert. Im März 1926 kehrten ...
  • Bild Ergebnisbericht: Glücksspielverhalten und Glücksspielsucht in Deutschland 2013 (20.02.2014, 11:10)
    Seit 2007 führt die BZgA im Rahmen der Kooperation mit dem Deutschen Lotto- und Totoblock regelmäßig repräsentative Befragungen zur Glücksspielnutzung der 16- bis 65-Jährigen in Deutschland durch. Die heute vorgestellten Ergebnisse der aktuellen Studie aus dem Jahr 2013 zeigen, dass das in Deutschland beliebte Glücksspiel Lotto „6 aus 49“ gegenüber ...

Forenbeiträge
  • Bild Schriftl. Kündigung - Welches Datum zählt? (05.02.2011, 16:54)
    Hallo zusammen, Arbeitnehmer sendet eine Kündigung zum 20.2.2010 per Post an den Arbeitgeber. Die Kündigung wurde bereits am 3.2.2010 geschrieben und wurde auch auf dem Kündigungsschreiben vermerkt. Arbeitnehmer schafft es jedoch erst diesen Brief am Samstag Nachmittag der Post zu übergeben. Arbeitnehmer hat eine 2 Wöchige Kündigungsfrist. Welches Datum zählt für die Kündigung? a) Datum ...
  • Bild verwendung von logos (23.09.2011, 03:07)
    hallo. ist es erlaubt, das logo einer bestimmen marke zu verwenden, um damit beispielsweise wandschmuck in form von drucken auf leinwand bzw. hinter acrylglas oder postern, etc. zu erstellen? lg, dsu
  • Bild Grundlos gekündigt im Fitness Studio (19.06.2009, 13:55)
    Guten Morgen, hier meine nächste Frage. Person A ist seit 7.2.2007 Mitglied in einer großen Fitnessstudiokette in Berlin (Über 100 Studios Deutschlandweit), welche 24 Stunden geöffnet ist. Von 8 - 22 sind Trainer da, danach nur die Nachtwache am Eingang. Person A geht nur spät nachts und kennt die Trainer somit ...
  • Bild Darf man Script von Fersnehen Interview veröffentlichen? (22.06.2013, 12:53)
    Mal Angenommen, Firma X gibt Video-Interview beim Fernsehensender Y. Fernsehensender Y hat alle Rechte auf Video und stellt das Video ins Netz mit Werbung davor, jedoch nur zum Anschauen und nicht herunterladen. Firma X tippt das Interviewdialog ab und veröffentlicht den Text des Interviews auf eigener Seite. Besteht hier Gesetztverstoß seitens Firma X ...
  • Bild Schmuck mit Wiedererkennungswert (22.04.2011, 23:53)
    Hallo! Bin noch neu und hoffe, dass ich alle Forenregeln bei meinem Beitrag korrekt beachte. :) Letztens habe ich mit ein paar Freunden diskutiert und wir sind uns nicht einig geworden, weil uns der nötige Einblick fehlt. Mal angenommen, man würde Schmuck basteln in Form von bekannten Konsolen oder Videospielfiguren- oder Gegenständen und ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWaldorf Frommer und die "Störerhaftung".
    Viele Verbraucher, die von „Waldorf Frommer“ – dem „frommen Waldi“ – Abmahnungen erhalten, berichten uns, sie hätten nichts getan oder seien zum betreffenden Zeitpunkt nicht zu Hause gewesen. Dagegen wendet „Waldorf Frommer“ regelmäßig ein, der Abgemahnte sei in der „Störerhaftung“. Was ist die „Störerhaftung“? ...
  • BildForderungsmanagement für Autohäuser
    Sofern es sich bei dem Schuldner um keinen Verbraucher handelt (§ 286 Abs. 3 BGB), gerät dieser automatisch spätestens 30 Tage nach Zugang der Rechnung und deren Fälligkeit in Verzug. Ist der Schuldner aber Verbraucher, dann tritt der Verzug nur dann ein, wenn er von Ihnen als Autohaus in ...
  • BildDer Immobiliendarlehensvertrag und das Widerrufsrecht
    Die Zahlen sprechen für sich. 9 und 10. Es kann davon ausgegangen werden, dass neun von zehn Immobilienkreditverträgen Widerrufsbelehrungen enthalten, welche nicht den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.   Sollte die Widerrufsbelehrung fehlerhaft sein, ist die gesetzliche 14-tägige Widerrufsfrist aufgrund der falschen Informationen noch gar nicht angelaufen.   ...
  • BildErfüllt Mieter Rückgabepflicht trotz Sperrmüll im Keller?
    Wenn Vermieter die Abnahme einer Wohnung wegen Sperrmüll im Keller verweigern, gehen sie unter Umständen ein Risiko ein. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des KG Berlin. Vorliegend wurde einem Mieter wegen Zahlungsverzuges gekündigt. Als er die Räumung ebenfalls nicht rechtzeitig geführt hatte, verklagte der Vermieter ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildFahrtkosten beim Bewerbungsgespräch: wer zahlt diese?
    Bewerbungen sind gerade für Schulabgänger und Studienabsolventen ein notwendiges Übel. Viele müssen mehr als eine Bewerbung schreiben, nahezu ebenso viele bekommen ihre Unterlagen heutzutage auch nicht mehr zurück. Lebenslauf, Kopien der benötigten Unterlagen, die Postsendung an sich etc. sind mit einigen Kosten verbunden. Bekommt der Bewerber dann doch ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.