Rechtsanwalt für Sozialplan in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Sozialplan vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Rolf Zeißig gern vor Ort in Berlin
c/o RA Zenk
Reinhardtstr 29
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 2475740
Telefax: 030 2424555

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Sozialplan gibt in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Marie-Kathrin Meyer mit Anwaltskanzlei in Berlin
c/o Loh Rechtsanwälte
Jägerstraße 59
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8507000
Telefax: 030 850700111

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Markus Kelber bietet Rechtsberatung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Sozialplan ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Berlin
c/o Zenk Rechtsanwälte
Reinhardtstraße 29
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 2475740
Telefax: 030 2424555

Zum Profil
Rechtsberatung im Sozialplan offeriert gern Herr Rechtsanwalt Dr. René Markus Weißflog mit Kanzlei in Berlin
c/o Loh Rechtsanwälte
Jägerstraße 59
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8507000
Telefax: 030 850700111

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Fritz bietet Rechtsberatung zum Bereich Sozialplan gern vor Ort in Berlin

Puccinistraße 42
13088 Berlin
Deutschland


Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Sozialplan hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Robert von Steinau-Steinrück kompetent in Berlin
c/o Luther Rechtsanwaltsges. mbH
Friedrichstraße 140
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5213321186
Telefax: 030 52133110

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Wahlig bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Sozialplan gern in Berlin
RAe Pusch Wahlig Legal
Dorotheenstraße 54
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 20629530
Telefax: 030 26473133

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Sozialplan vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Berger kompetent vor Ort in Berlin

Danziger Straße 56
10435 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4403300
Telefax: 030 44033022

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Kast bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Sozialplan ohne große Wartezeiten im Umkreis von Berlin
RAe Taylor Wessing
Ebertstraße 15
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8856360
Telefax: 030 885636100

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Sozialplan berät Sie Herr Rechtsanwalt Ulrich Eretier persönlich im Ort Berlin
c/o RAe Seidel & Möller
Bayerische Straße 8
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88007787
Telefax: 030 8855305

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Sozialplan bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Walter Hesse mit Kanzleisitz in Berlin
c/o DBM Rechtsanwälte
Tauentzienstraße 11
10789 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 2545910
Telefax: 030 25459111

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Rolf Rahm bietet Rechtsberatung zum Sozialplan gern in Berlin
c/o HMW Rechtsanwälte
Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 3100088
Telefax: 030 31000895

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Sozialplan hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt LL.M. Thomas Ebinger engagiert in der Gegend um Berlin
RAe Berger Groß Höhmann Ebinger
Danziger Straße 56
10435 Berlin
Deutschland


Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Torsten Sven Vilhelm Tiefenbacher bietet Rechtsberatung zum Gebiet Sozialplan kompetent in der Nähe von Berlin

Werlseestraße 57
12587 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 65482914

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Stephan Nicolaus Pieper bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Sozialplan ohne große Wartezeiten in Berlin
RAe Schwenke & Schütz
Bernburger Straße 32
10963 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8857170
Telefax: 030 31805083

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Sozialplan
  • Bild BAG: Aufhebungsvertrag oder nachträgliche Befristung - Überraschungsklausel (16.02.2007, 13:00)
    Wird nach Zugang einer ordentlichen Arbeitgeberkündigung vor Ablauf der Klagefrist eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit einer Verzögerung von zwölf Monaten vereinbart, so handelt es sich dabei in der Regel nicht um eine nachträgliche Befristung des Arbeitsverhältnisses, sondern um einen Aufhebungsvertrag, wenn nach der Vereinbarung keine Verpflichtung zur Arbeitsleistung bestehen soll ...
  • Bild BAG: Nachteilsausgleich bei Betriebsänderung ohne Interessenausgleich (17.05.2007, 16:24)
    Nachteilsausgleich bei Betriebsänderung ohne Interessenausgleich - Anrechnung von Sozialplanansprüchen Beginnt ein Unternehmen mit der Durchführung einer Betriebsänderung nach § 111 BetrVG, ohne zuvor mit dem Betriebsrat einen Interessenausgleich abgeschlossen oder ausreichend versucht zu haben, haben die von der Betriebsänderung betroffenen Arbeitnehmer einen Anspruch auf Ausgleich der ihnen entstehenden wirtschaftlichen ...
  • Bild Sozialplangestaltung und Altersrentenbezug (27.03.2013, 10:22)
    Die Betriebsparteien dürfen bei der Bemessung von Sozialplanleistungen berücksichtigen, dass Arbeitnehmer eine vorgezogene gesetzliche Altersrente beziehen können. Das verstößt nicht gegen den betriebsverfassungsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz (§ 75 Abs. 1 BetrVG) und das Verbot der Altersdiskriminierung im Recht der Europäischen Union. Nach einem bei der Beklagten bestehenden Sozialplan berechnet sich die Abfindung nach dem Bruttoentgelt, der Betriebszugehörigkeit und ...

Forenbeiträge zum Sozialplan
  • Bild Greift Sozialplan bei betriebsbedingter Kündigung immer? (27.10.2007, 15:38)
    Hallo zusammen, zu folgendem Fall benötige ich Euren Rat: Wenn in einem mittelständischen Unternehmen betriebsbedingte Kündigungen anstehen und es einen Betriebsrat gibt, greift dann immer der Sozialplan? Ist der AG verpflichtet, unbefristete Mitarbeiter auf befristete Stellen zu setzen, wenn diese auslaufen? Oder haben befristete Mitarbeiter ein "Recht" auf ...
  • Bild Kündigung (22.08.2009, 22:04)
    mitarbeiter x trat am 15.o9.2003 als praktikant in der firma y ein. anschließend absolierte mitarbeiter x ab dem 01.09.2004 seine ausbildung. ab den 01.08.2007 war der mitarbeiter als angestellter in dieser frima tätig. am 20.08.2009 erhält mitarbeiter x eine betriebsbedignte kündigung von der firma zum 30.09.2009. gilt hier nach dieser betriebszugehörigkeit 4 wochen ...
  • Bild Älterer Mitarbeiter ersetzt durch jungen Azubi (02.02.2006, 18:24)
    Ich glaube, diese Frage ist von allgemeine Interesse weil sowas leider immer wieder vorkommt: Ein IT-Systemhaus stelle 10/2004 den arbeitslosen Mitarbeiter Herrn H in ihren neu eröffneten Computershop als Verkäufer ein. Herr H war allein und baute den Laden auf. Dafür kassierte die Firma vom Arbeitsamt 50% Lohnkosten für 4 Monate. ...
  • Bild Frist nicht eingehalten? Wann gibt es Abfindung? (19.05.2009, 09:14)
    Guten Morgen, ich habe hier folgendes Szenario das ich euch gern schildern würde um euere Meinung zu hören. Angenommen einer Freundin hätte gestern Ihre Kündigung erhalten. Am 30.06.09 ist ihr letzter Tag. Die Kündigung wurde ihr gestern persönlich gesagt und auch schriftlich ausgehändigt (Datum 18.05.2009) In der schriftlichen Kündigung steht aber als ...
  • Bild Newsletter 04/07 - BGH: Widerrufsbelehrung muss über Verbraucherrechte informieren (01.05.2007, 20:50)
    Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, willkommen zur April-Ausgabe des Juraforum.de-Newsletters. Herzlichst, Ihre Juraforum.de-Redaktion TOP-THEMA IM APRIL §§§ EU und USA verhandeln über Reisefreiheit und Datenschutz im transatlantischen Personenverkehr – Einigkeit bei der Zusammenarbeit in der Terrorismusbekämpfung http://www.juraforum.de/forum/t151434/s.html A K T U E L L E R E C H T N E W S ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (9)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.