Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Schmargendorf (© whitelook - Fotolia.com)

Der kleine Ortsteil Schmargendorf macht eher den Eindruck einer eigenständigen Kleinstadt als den eines Ortsteils einer Millionenstadt. Im Süden des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf gelegen, zeichnet sich das Stadtbild des nur gut 3,5 Quadratkilometer großen Ortsteils durch viele kleinere Ein- und Mehrfamilienhäuser aus. Ein eigenes Ortszentrum in der Breiten Straße mit vielen Geschäften verstärkt den Eindruck einer intakten Kleinstadt.
Industrie ist kaum zu finden in Berlin Schmargendorf, einzig das Berliner Werk der Zigarettenfabrik Reemtsma und das Kraftwerk Wilmersdorf, dessen drei silberne, über 100 Meter hohen Schornsteine von weither sichtbar sind, unterbrechen die Kleinstadtidylle.
Über die Grenzen von Schmargendorf hinaus bekannt ist das Schmargendorfer Rathaus, ein beeindruckendes Gebäude im Stil märkischer Backsteingotik, das in den Jahren 1900 bis 1902 erbaut wurde. Auch die kleine Dorfkirche Schmargendorf, die mit einer Größe von nur 66 Quadratmetern die kleinste erhaltene Kirche Berlins ist, zählt zu den Schmargendorfer Sehenswürdigkeiten.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf
Rechtsanwalt Sascha Rosengart
Hohenzollerndamm 91
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 86307003
Telefax: 030 86307004

Zum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf

Berkaer Straße 6
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 89504433
Telefax: 030 89504435

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf

Hohenzollerndamm 61
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 81820003
Telefax: 030 81820004

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf
c/o RA Wenderoth
Saßnitzer Straße 1
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 89702063
Telefax: 030 89702065

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Schmargendorf

Cunostraße 72
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7824190
Telefax: 030 7824190

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Schmargendorf

Hohenzollerndamm 55
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 82719522
Telefax: 030 82719523

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf

Hohenzollerndamm 54A
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8234015
Telefax: 030 8237076

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf

Hohenzollerndamm 123
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 81056770
Telefax: 030 810567711

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf

Hohenzollerndamm 56
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 21962680
Telefax: 030 21962682

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf

Kolberger Platz 4
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88717480
Telefax: 030 88717482

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Schmargendorf

Saßnitzer Str 1
14199 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 89702063
Telefax: 030 89702065

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Schmargendorf

Über 20 Rechtsanwälte haben sich in Schmargendorf niedergelassen, unter anderem um am zuständigen Amtsgericht in Charlottenburg die Interessen ihrer Mandanten zu vertreten. Aber der Rechtsanwalt aus Berlin Schmargendorf wird auch an allen anderen Berliner Gerichten für seine Mandanten tätig, so zum Beispiel am Berliner Landgericht mit seinen drei über das Stadtgebiet verteilten Standorten, am Kammergericht in Schöneberg, am Arbeitsgericht im Bezirk Mitte oder am Sozialgericht Berlin, das seinen Sitz ebenfalls im Bezirk Mitte hat.
Die Hilfe eines Rechtsanwalts ist immer zu empfehlen, wenn man einen Termin vor Gericht hat, da es für einen juristischen Laien nicht einfach ist, sich im Dschungel der Paragraphen zurechtzufinden. Gerade bei schwierigeren Fällen ist es sinnvoll, einen Anwalt zu konsultieren, der sich auf das jeweils benötige Rechtsgebiet spezialisiert hat. Sollten Sie keinen Anwalt in Berlin Schmargendorf finden, zu dessen Tätigkeitsbereich das erforderliche Rechtsgebiet zählt, empfehlen wir Ihnen, unser Hauptverzeichnis zu besuchen. Dieses finden Sie unter Rechtsanwalt Berlin.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Ladenöffnung am Sonntag steht Einkaufsmöglichkeit werktags entgegen (29.12.2017, 10:40)
    Berlin (jur). Für die Genehmigung zur landesweiten Ladenöffnung an Sonntagen reichen in Berlin Veranstaltungen allein mit „berlinweiter Bedeutung“ nicht aus. Dies hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Donnerstag, 28. Dezember 2017, bekanntgegebenen Beschluss vom Vortag entschieden und damit im Eilverfahren die sonntägliche Ladenöffnung während der „Grünen Woche, der Berlinale ...
  • Bild Unmissverständliche Job-Befristung (31.05.2017, 10:06)
    Erfurt (jur). Befristete Arbeits- und Dienstverträge müssen unmissverständlich konkret das Ende des Arbeitsverhältnisses benennen. Ohne eine klare Angabe kann das Arbeitsverhältnis auch nicht mit dem Hinweis auf einen befristeten Arbeitsvertrag beendet werden, entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt in einem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 15. Februar 2017 (Az.: 7 AZR ...
  • Bild Überprüfung der Rechtsprechung zu „unbilligen Weisungen“ des Arbeitgebers (15.06.2017, 09:22)
    Erfurt (jur). Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt wird möglicherweise seine Rechtsprechung zu „unbilligen Weisungen“ des Arbeitgebers ändern. Der 10. BAG-Senat vertritt die Ansicht, dass Arbeitnehmer einer solchen Weisung nicht folgen müssen, sieht sich an einem entsprechenden Urteil aber durch ein früheres Urteil des 5. Senats gehindert. Mit Beschluss vom Mittwoch, ...

Forenbeiträge
  • Bild Marke in YouTube-Nutzername (13.02.2012, 16:29)
    Hallo! Angenommen, jemand hätte seit einigen Jahren eine bekannte Marke als YouTube-Nutzernamen - die Videos beziehen sich jedoch nicht auf die Marke selbst bzw. sind völlig unabhängig vom Nutzernamen. Nun würde man eine Nachricht von einer Medienagentur erhalten (die diese Marke vertritt) erhalten, in welcher man "gebeten" wird, den Nutzernamen freizugeben, da ...
  • Bild Wenn Eltern Hartz IV beziehen, müssen Kinder zahlen? (30.03.2011, 11:12)
    Hallo, vielleicht kann mir jemand bei folgendem Beispielfall weiterhelfen: Eine Mutter von zwei Töchtern, wird arbeitslos und fällt eine ganze Zeit später in die Bezugnahme von Hartz IV. Der Ehemann dieser Frau ist bereits Hartz IV Empfänger. Der Ehemann ist allerdings nicht der leibliche Vater der beiden Töchter. Eine Tochter ist 21 ...
  • Bild Widerspruch ALG II Bescheid zur Niederschrift (01.01.2015, 12:29)
    Bei ALG II Bescheiden steht in der Rechtsbehelfsbelehrung Sinn gemäß: "Widerspruch ist bei der im Briefkopf genannten Stelle, schriftlich oder zur Niederschrift" einzureichen.1.) Ist "zur Niederschrift" ein Rechtsanspruch oder darf die Behörde sagen, wir haben keine Zeit, Widerspruch schriftlich einreichen?2.) Bedeutet "zur Niederschrift" daß die Gründe des Widerspruchs, vom Behördenmitarbeiter ...
  • Bild ALG II und Immobilienbesitz nicht angemessen (22.03.2017, 19:31)
    Hallo zusammen,ich habe in letzter Zeit vermehrt gelesen, dass inzwischen schärfer seitens der Ämter kontrolliert wird, wie ein ALG 2 Empfänger wohnt. (Siehe folgenden Artikel: http://www.n-tv.de/ratgeber/Hartz-IV-Empfaenger-muessen-Haus-verkaufen-article18849696.html)Meine Frage ist, für den Fall, dass ein älterer Familienvater, die Kinder sind inzwischen außer Haus, einige Jahre vor Rentenbeginn arbeitslos wird und droht in ...
  • Bild Üble-nachrede, Rufschädigung, Urheberrechtsverletzung, Betrug, Lauschangriff, Vortäuschen Falscher T (04.05.2012, 04:27)
    Hallo alle zusammen, hier mal eine sehr interessiere frage zum Thema: Üble-nachrede, Rufschädigung, Urheberrechtsverletzung, Betrug, Lauschangriff, Vortäuschen Falscher Tatsachen, Beweismittel Verfälschung ! Zur Verdeutlichung Person zu1 ist männlich, Person zu 2 ist weiblich. und zwar.... ...Person zu 1 war mit Person zu 2 in einer „angeblichen“ Beziehung, dieses Pärchen war ungefähr 3 Wochen ein Paar. Doch ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildAntragsveranlagung: Reicht Datenübermittlung per ELSTER?
    Die Übermittlung der Daten per ELSTER reicht unter Umständen nicht aus, um die Frist zur Antragsveranlagung einzuhalten. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des FG Baden-Württemberg. Ein Arbeitnehmer war als Lehrer tätig und erzielte ausschließlich Einkünfte aus einer nichtselbständigen Tätigkeit. Er war nicht zu der Abgabe ...
  • BildWohnungsleerstand: Hartz-IV Empfänger darf mehr heizen
    Das Jobcenter darf nicht ohne Weiteres bei einem Hartz IV Empfänger die Heizkosten kürzen, wenn in dem Wohnhaus mehrere Wohnungen leer stehen. Ein Hartz IV Empfänger lebte zusammen mit seiner Familie die aus 7 Kindern bestand in einer großen Wohnung, die insgesamt 8 Zimmer umfasst. Die ...
  • BildBündnisfall: Was ist eigentlich Art. 42 Abs. 7 EU-Vertrag?
    In den deutschen Medien hört man im Zusammenhang mit dem Thema „Terror“ und „Angriff auf Frankreich“ oftmals von einem Bündnisfall, einhergehend mit Art. 42 Absatz 7 des sog. Lissabon-Vertrages [kurz: EU-Vertrag oder EUV]. Was meint aber Bündnisfall und was genau steckt hinter Art. 42 Absatz 7 EUV? ...
  • BildMotorradfahren im Pulk: stillschweigender Haftungsausschluss möglich
    Wenn Motorradfahrer in einem Pulk fahren, kann das bei einem Unfall zu einem stillschweigenden Haftungsausschluss führen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des OLG Frankfurt. Vorliegend waren vier Motorradfahrer in einer Gruppe in Form eines sogenannten Pulks unterwegs. Nachdem der erste Fahrer dieses Pulks in einer ...
  • BildWeihnachtsurlaub: Gesetzliche Regelungen für Arbeitnehmer
    Was müssen Arbeitnehmer und Arbeitgeber beim Thema Weihnachtsurlaub beachten? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Viele Arbeitnehmer freuen sich, wenn sie in der Zeit von Weihnachten bis Neujahr mal etwas ausspannen können. Doch haben sie hier automatisch frei? Oder müssen sie sich beim Arbeitgeber Urlaub nehmen? ...
  • BildHooligan-Schlägereien im Fußball – strafbar oder gerechtfertigt durch Einwilligung?
    In den Medien häufen sich in den letzten Jahren Berichte von Fußballrowdys, die sich durch Kneipen wüten und beim Zusammentreffen mit gegnerischen Fußballfans in der „dritten Halbzeit“ die Fäuste fliegen lassen. Längst hat die Hooligan-Szene in der ersten Bundesliga Einzug gehalten und wirft breite Schatten auf den sportlichen ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.