Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Reinickendorf (© whitelook - Fotolia.com)

Mit einer Bevölkerungsdichte von über 7.500 Einwohnern pro Quadratkilometer ist der Berliner Ortsteil Reinickendorf im gleichnamigen Bezirk recht dicht besiedelt.
Da Reinickendorf jedoch direkt in der Einflugschneise des Flughafens Tegel liegt, ist die Belastung der Anwohner durch den Fluglärm besonders hoch. Aus diesem Grund und aufgrund der Anforderungen des baulichen Lärmschutzes wurden in Reinickendorf in den letzten Jahren nur wenige neue Wohnhäuser gebaut. Mit der Fertigstellung des Flughafens Berlin Brandenburg soll der Flughafen Tegel jedoch geschlossen werden, sodass Reinickendorf nicht mehr unter dem Fluglärm zu leiden hätte.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49870761
Telefax: 030 80571274

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf
Bergemann & Weidner Rechtsanwälte
Teichstraße 17
13407 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4963061
Telefax: 030 4955930

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf
Rechtsanwälte Peter PartG
Auguste-Viktoria-Allee 2
13403 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 409994890

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Auguste-Viktoria-Allee 4
13403 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4139609
Telefax: 030 4139610

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Residenzstr 32
13409 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49856680
Telefax: 030 49856689

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Ollenhauerstr 99
13403 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 411504445
Telefax: 030 4115029

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Reinickendorf

Reginhardstraße 34
13409 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 492304142
Telefax: 030 4926644

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Letteallee 3
13409 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 4900080
Telefax: 030 49000840

barrierefreiZum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Auguste-Viktoria-Allee 2
13403 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 409994890
Telefax: 030 409994899

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Auguste-Viktoria-Allee 85
13403 Berlin
Deutschland

Telefon: 0162 2408140

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Letteallee 3
13409 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49000819
Telefax: 030 49000840

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Residenzstraße 32
13409 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 49856680
Telefax: 030 49856689

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Reinickendorf

Amendestraße 7
13409 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 61748339
Telefax: 030 61748340

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Reinickendorf

In Berlin Reinickendorf selbst gibt es keinerlei Gerichte, doch durch seine zentrale Lage sind zum Beispiel das Landgericht Berlin, das Sozialgericht und das Verwaltungsgericht schnell und einfach zu erreichen. Auch viele Amtsgerichte befinden sich in den umliegenden Ortsteilen, zuständig für Berlin Reinickendorf ist das Amtsgericht Wedding.
Nicht zuletzt aufgrund dieser günstigen Lage und einer guten Verkehrsanbindung haben sich zahlreiche Anwälte in Berlin Reinickendorf niedergelassen, um den Bürgern in allen juristischen Angelegenheiten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Einen Vielzahl weiterer Rechtsanwälte in Berlin finden Sie im Übrigen in unserem Hauptverzeichnis: Rechtsanwalt Berlin.
Auch bei vermeintlichen Kleinigkeiten oder Terminen vor dem Amtsgericht, bei denen eine anwaltliche Vertretung nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, tut man gut daran, die Hilfe von einem Rechtsanwalt aus Reinickendorf in Anspruch zu nehmen. Oft werden die Kosten für eine anwaltliche Beratung oder Vertretung überschätzt und man denkt, man könne die Angelegenheit auch selber regeln. Diese Vorgehensweise kann allerdings oft teurer werden als die Beratung beim Anwalt, denn das Recht und die Gesetze sind oft für Laien schwer zu verstehen und es verbergen sich viele Fallstricke auch in vermeintlich einfachen Angelegenheiten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Auf Amazon-Parkplatz darf die Verdi Streikposten aufstellen (30.03.2017, 09:36)
    Berlin (jur). Amazon darf der Gewerkschaft Verdi nicht generell Streikmaßnahmen auf ihrem Betriebsgelände untersagen. Dies hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg in einem am Mittwoch, 29. März 2017, verkündeten Urteil zu geplanten Streikmaßnahmen auf einem zu Amazon gehörenden Betriebs-Parkplatz in Pforzheim entschieden (Az.: 24 Sa 979/16). Wegen grundsätzlicher Bedeutung des Falles ...
  • Bild Bei „ungeplanten Überstunden“ Zuschlag für Krankenpfleger (10.07.2017, 14:09)
    Erfurt (jur). Gesundheits- und Krankenpfleger im öffentlichen Dienst haben im Wechselschichtdienst bei ungeplanten Überstunden Anspruch auf einen Überstundenzuschlag. Nur bei im Schichtplan enthaltenen Überstunden ist dagegen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst - Krankenhäuser (TVöD-K) ein Freizeitausgleich vorgesehen, entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt in einem aktuell veröffentlichten Urteil ...
  • Bild Andenkenverkauf am Sonntag nur unter strengen Vorraussetzungen erlaubt (10.08.2017, 09:39)
    Berlin (jur). Andenkenläden dürfen an Sonn- und Feiertagen nur mit einem bestimmten Warenangebot geöffnet sein. Nach dem Berliner Ladenöffnungsgesetz ist die Ladenöffnung nur zulässig, wenn sich das Warenangebot für den Bedarf von Touristen auf Andenken, Straßenkarten, Stadtpläne, Reiseführer, Tabakwaren, Film- und Fotomaterial sowie auf Bedarfsartikel für „alsbaldigen Verbrauch“ und Lebens- ...

Forenbeiträge
  • Bild kein Anspruch ALG 2 und Sperre ALG 1? (05.07.2014, 13:29)
    Liebes Juraforum,was wäre wenn sich folgender Fall ereignen würde:Arbeitnehmer X war bis zum 31.05.in einem befristeten Arbeitsverhältnis. Der Arbeitsvertrag wurde aus personellen Gründen nicht verlängert. X meldete sich 2 1/2 Monate vor Ablauf des Vertrages zum 1.6.arbeitslos. Da es aber 3 Monate vorher sein müssen, gab's erst zum 15.06.Anspruch ...
  • Bild Rückwirkung § 42a SGB II? (06.07.2012, 13:16)
    Hallo, § 42a SGB II wurde im Jahr 2011 neu in das Gesetz aufgenommen und betrifft die ratenweise Rückzahlung von Darlehen. Dazu folgendes Fallbeispiel: Angenommen, ein Leistungsempfänger habe im Jahr 2005 ein Darlehen zur Zahlung der Mietkaution erhalten, die Behörde zieht monatlich 25,-- EUR von der Regelleistung ab, der Betroffene klagte und erwirkte ...
  • Bild Unterschied zwischen Glücks- und Online-Spielen (09.02.2011, 17:34)
    Guten Tag, bekanntlich ist Glücksspiel über Internet wie zum Beispiel bei einem bekannten österreichischen Sportwettenanbieter in Deutschland nicht erlaubt. Folglich dürfte man sich nicht in Deutschland aufhalten, wenn man an einer Wette teilnimmt. Wie aber verhält es sich mit Online-Spielen/Online-Rollenspiele, die über Soziale Netzwerke, aber auch als Software angeboten werden? Große, ...
  • Bild Richter erlaubt rechtswidrigen Bescheid ? (19.11.2011, 11:06)
    Angenommen jemanden werden zustehende LEistungen wie Heizkosten vom JC verwehrt. Der Betroffene geht zum SG und stellt Antrag auf einstweiligen Rechtschutz. Dann geht das JC hin und erstellt einen offensichtlich rechtswidrigen Bewscheid und zahlt somit einen geringen Betrag der Heizkosten, so dass zumindest kurzfristig Heizung und Warmwasser vorhanden sein würde. ...
  • Bild Verwendung von Werbesprüchen (05.03.2012, 14:38)
    Hallo, ist es möglich Werbesprüche diverser Firmen für Ausstellungen zu verwenden? Beispiel: Firma x möchte auf einer Messe/Ausstellung Plakate aufhängen und dabei Sprüche verwenden wie z.B. die eines bestimmten schwedischen Möbelhauses. Diese Sprüche werden jedoch auf Firma x angepasst und die Ursprungsfarben aber beibehalten. Ist dies möglich oder eher nicht?
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildVerjährung bei geschlossenen Beteiligungen - Anleger handeln oft zu spät!
    Vielen Anlegern, denen vor Jahren dazu geraten wurde in geschlossene Beteiligungen zu investieren, dürfte mittlerweile bekannt sein, dass seit geraumer Zeit eine Welle von Schadensersatzforderungen über die seinerzeit vermittelnden Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen schwappt – mit durchaus großem Erfolg für die Anleger: Der weitaus größte Teil der Anleger, die den ...
  • BildDas neue Widerrufsrecht beim Internetkauf: Das hat sich für Verbraucher geändert
    Wann besteht ein Widerrufsrecht und wer trägt die Versandkosten? Für Kunden, die im Internet einkaufen, hat sich bezügliches des Widerrufsrechts manches geändert. Hier finden Sie das Wichtigste zur neuen Rechtslage im Überblick. Wenn Sie Waren im Internet bestellt haben, können Sie den Vertragsschluss unter Umständen ...
  • BildDrogen am Steuer führen in der Regel zum Führerscheinverlust
    Drogen am Steuer werden in der Bundesrepublik Deutschland nicht geduldet und hart bestraft. Neben dem Fahrverbot droht der Führerscheinentzug und die Einleitung eines strafrechtliches Ermittlungsverfahren der zuständigen Staatsanwaltsschaft. Daher sollte jedem bewusst sein, dass ein Drogenkonsum  im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr kein Kavaliersdelikt ist. In Deutschland sind diese ...
  • BildArbeitszeitgesetz: Tägliche und wöchentliche Höchstarbeitszeit
    Arbeitnehmer brauchen nicht rund um die Uhr arbeiten. Das Arbeitszeitgesetz sieht Höchstgrenzen vor, die für Arbeitgeber verbindlich sind. Näheres erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wichtig ist zunächst einmal, dass diese Höchstgrenzen auch dann gelten, wenn der Arbeitsvertrag eine längere Arbeitszeit vorsieht. Denn diese Vorgaben gelten ...
  • BildArbeitsverhältnis beendet: habe ich einen Anspruch auf Abfindung?
    In der Praxis taucht oft die Frage auf, ob bei einer Kündigung oder einem einvernehmlichen Aufhebungsvertrag der Arbeitnehmer gegenüber seinem alten Arbeitgeber einen Anspruch auf eine Abfindung hat. Falls ja, wie hoch der Abfindungsbetrag eigentlich? Gesetzlicher Abfindungsanspruch - gibt es den? Einen gesetzlichen Anspruch auf ...
  • BildTierschutzveranstaltungen auf öffentlichen Plätzen: was ist zu beachten?
    Den Menschen den Tierschutz nahe zu bringen, erfordert Aufmerksamkeit zu erregen. Dafür eignen sich öffentliche Veranstaltungen, die auch im Rahmen von Spenden für den Tierschutz genutzt werden können. Doch gibt es Regeln und Verordnungen, die während der Planung mit berücksichtigt werden müssen. Soll die Tierschutzveranstaltung, ob Mahnwache oder Demonstration ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.