Rechtsanwalt für Privatinsolvenz in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Privatinsolvenz unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Rechtsanwalt Valko Alm kompetent vor Ort in Berlin
Rechtsanwaltskanzlei V. Alm
Karl-Marx-Allee 90 A
10243 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 74777264
Telefax: 030 74777266

barrierefreiZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Privatinsolvenz
  • Bild Privatinsolvenz schützt nicht vor Aufrechnung der Rente (11.03.2008, 09:02)
    Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) ist trotz des Restschuldbefreiungsverfahrens in der Privatinsolvenz nicht gehindert, unpfändbare Rentenzahlbeträge gegen Rückzahlungsforderungen aus vorangegangenen Überzahlungen aufzurechnen. Dies entschied das Sozialgericht Dortmund im Falle einer 57jährigen Witwe aus dem sauerländischen Welver. Die DRV Bund stellte eine Überzahlung ihrer Witwenrente i.H.v. 7714,- Euro fest, weil sie rentenminderndes Einkommen ...
  • Bild Schutz vor Pfändung für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeitszulagen (24.08.2017, 10:46)
    Erfurt (jur). Zulagen für Arbeit an Sonn- und Feiertagen sowie für Nachtarbeit sind unpfändbar. Das gilt, soweit sie der Höhe nach „üblich“ sind, urteilte am Mittwoch, 23. August 2017, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 10 AZR 859/16). Dagegen können Zulagen für Schichtarbeit oder für Arbeit an Samstagen oder vor ...
  • Bild Entschädigung für Missbrauchsopfer ist nicht pfändbar (07.10.2014, 08:31)
    Karlsruhe (jur). Leistungen der katholischen Kirche an Missbrauchsopfer sind nicht pfändbar. Auch im Fall einer Privatinsolvenz kann das Missbrauchsopfer das Geld daher behalten, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem kürzlich veröffentlichten Beschluss vom 22. Mai 2014 entschied (Az.: IX ZB 72/12). In konkreten Fall war ein Schuldner ...

Forenbeiträge zum Privatinsolvenz
  • Bild Insolvenz und ein Auto (13.01.2014, 23:48)
    Person A schämt sich sehr. Person A ist durch eheliche Schulden in die Privatinsolvenz getrieben worden das Person B eheliche Kredite nicht mehr bedient hat. Person A hat ein KFz BJ 99 auf Darlehen zu laufen und zahlt dies allein weil Darlehen auf eigenen Namen läuft. Person A zahlt das Auto ...
  • Bild Privatinsolvenz Ja oder Nein (19.11.2013, 17:30)
    Hallo, mal angenommen ich würde jetzt einen Privatinsolvenzantrag stellen und später muss ich feststellen das es eine schlechte Entscheidung gewesen wäre. Gehen wir mal davon aus das das Verfahren durch Beschluß vom Gericht bereits eröffnet worden sei, und nun eine RA. zur Treuhänderin benannt wurde. Was passiert dann z.B. mit meinem ...
  • Bild Immobilienrecht (20.03.2014, 20:44)
    Folgende Frage: Person X und Y haben es vor sich ein altes Haus zu kaufen. Sie werden fündig und der Kaufpreis stimmt. Die beiden gehen zu den Banken und bekommen keine Finanzierung, da die Person Y in der Privatinsolvenz ist und Person X, die jedoch Kreditwürdig ist, einen Bürgen braucht. Person ...
  • Bild Vollstreckung trotz Ratenzahlung (21.07.2007, 21:39)
    hallo, wenn herr a. eine schuld bei inkasso b hat und aufgrund von arbeitslosigkeit nicht mehr so hohe ratenzahlen kann und trotzdem bereit ist zu zahlen also das was bei hartz 4 geht so 50€ warum kann inkasso b dann trotzdem ein mahn und vollstreckungsverfahren einleiten und was bedeutet das ...
  • Bild Stillgelegtes Fahrzeug (16.02.2013, 09:59)
    Welche Strafe/Bußgeld hat man zu erwarten, wenn man mit einem stillgelegten Fahrzeug (Grund für die Stillegung: Kein TÜV) fährt?

Urteile zum Privatinsolvenz
  • Bild SG-DARMSTADT, S 22 AS 395/10 (14.03.2011)
    1. Die Ermittlung der abstrakten Angemessenheitsgrenzen für die Kosten der Unterkunft gem. § 22 Abs. 1 SGB II erfolgt im Landkreis Bergstraße nach einem schlüssigen Konzept.2. Der Vergleichsraum ist, unabhängig von kommunalpolitischen Grenzen, so groß zu bilden, dass er einen statistisch valide fassbaren Wohnungsmarkt abbildet. 3. Beschränkt der SGB II - Lei...
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 4 U 62/12 (23.01.2013)
    Hat der Insolvenzverwalter einer Lastschriftbuchung, die im Verfahren nach dem Abkommen über den Lastschriftverkehr (LSO) vor Insolvenzeröffnung eingelöst worden war, widersprochen und ist ihm daraufhin der Betrag von der Schuldnerbank wieder gutgeschrieben worden, so kann die Gläubigerin selbst dann, wenn die Lastschriftbuchung vor Insolvenzeröffnung bereit...
  • Bild LAG-HAMM, 14 Ta 510/10 (07.02.2011)
    1. Eine Klage ist mutwillig, wenn eine verständige, nicht hilfsbedürftige Partei ihre Rechte nicht in gleicher Weise verfolgen würde. Eine solche Partei würde bei einem bereits anhängigen Streitverfahren gegen den identischen Beklagten den Weg einer Klageerweiterung der kostenintensiveren neuen Klageerhebung vorziehen, weil sie das gleiche Rechtschutzziel au...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.