Rechtsanwalt in Berlin Plänterwald

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Plänterwald (© whitelook - Fotolia.com)

Berlin Plänterwald ist ein kleiner, nur etwas über drei Quadratkilometer großer Ortsteil im Bezirk Treptow-Köpenick. Seinen Namen verdankt er dem Forst Plänterwald, einem 89 Hektar großen Waldgebiet, das im Jahre 1760 am Spreeufer angelegt wurde. Zunächst forstwirtschaftlich genutzt, diente der Plänterwald seit 1876 als städtisches Naherholungsgebiet.
Besonders bekannt ist Berlin Plänterwald für den stillgelegten Vergnügungspark Spreepark.
Im Jahr 1969 eröffnete im Norden des Plänterwalds der Kulturpark Berlin, ein ständiger Vergnügungspark, der bis zur Wende im Jahr 1989 jährlich um die 1,5 Millionen Besucher anzog. Im Jahr 1992 wurde der Park unter dem Namen Spreepark neu eröffnet. Zu einem Freizeitpark nach westlichen Standards umgebaut, musste der Spreepark jedoch im Jahr 2001 nach anfänglichen Erfolgen aufgrund zurückgehender Besucherzahlen Insolvenz anmelden. Bis zum Sommer 2014 konnte das verlassene Gelände, das inzwischen ungenutzt lag und zunehmend verwahrloste und von der Natur zurückerobert wurde, im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Diese Führungen in den „urbanen Dschungel“ zählten mit zu den beliebten Sehenswürdigkeiten Berlins und erfreuten sich regen Interesses.
Im August 2014 kam es auf dem Gelände zu einem Großbrand, der durch eine Brandstiftung ausgelöst worden war, die zukünftige Nutzung des Geländes ist derzeit noch unklar.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Plänterwald

Köpenicker Landstraße 270
12437 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 53211078
Telefax: 030 53211033

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Plänterwald

Auch einige Rechtsanwälte haben sich in dem kleinen Ortsteil niedergelassen und beraten und vertreten die gut 10.000 Einwohner von Berlin Plänterwald in allen rechtlichen Angelegenheiten. Der Rechtsanwalt aus Berlin Plänterwald vertritt seine Mandanten vor Gericht, handelt außergerichtliche Einigungen für sie aus oder berät sie in allen Arten von juristischen Fragen, vom Zivilrecht über Mietrecht, Arbeitsrecht und öffentliches Recht bis hin zum Strafrecht. Falls Sie weitere Anwälte in Berlin suchen, können Sie diese unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Berlin entnehmen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kein Losentscheid über Fortbestand von Spielhallen erlaubt (06.09.2017, 15:06)
    Lüneburg (jur). Im Streit um den Fortbestand von Spielhallen dürfen die Kommunen nicht einfach per Los entscheiden. Für die Auswahl zwischen konkurrierenden Betreibern hat das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg sogar ein Gesetz gefordert; daran fehle es bislang, so das OVG in einem am Dienstag, 5. September 2017, bekanntgegebenen Beschluss ...
  • Bild Zeigen eines verfassungswidrigen Kennzeichens rechtfertigt Kündigung (26.09.2017, 12:03)
    Berlin (jur). Liest ein Ordnungsamts-Mitarbeiter während der Arbeitszeit Adolf Hitlers „Mein Kampf“ mitsamt im Buchdeckel eingeprägtem Hakenkreuz, rechtfertigt dies eine Kündigung. Solch ein arbeitsvertragswidriges Verhalten ist mit den Dienstpflichten eines Mitarbeiters des öffentlichen Dienstes nicht vereinbar, so dass auch ohne Abmahnung eine ordentliche Kündigung zulässig ist, urteilte das Landesarbeitsgericht (LAG) ...
  • Bild Kein ganzjähriges Hundeverbot an "öffentlichen Badestellen" (10.01.2018, 15:14)
    Berlin (jur). Ein gesetzliches Hundeverbot an „öffentlichen Badestellen“ gilt nicht automatisch über das ganze Jahr. Denn bezweckt das Mitführverbot von Hunden an öffentlichen Badestellen die Vermeidung „typischer Nutzungskonflikte“ zwischen Hunden und Badenden, trifft dies nur während der Badesaison zu, stellte das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Dienstag, 9. Januar 2018, ...

Forenbeiträge
  • Bild Bedarfsgemeinschaft bei Hartz IV (22.09.2009, 21:07)
    Folgende fiktive Situation: Herr X und Frau Y leben zusammen, sind nicht verheiratet, haben ein gemeinsames Kind. Herr X ist Student, bekommt demnach BAföG. Frau Y ist in Elternzeit und erhält nach dem Elterngeld Hartz IV. Gehört Herr X mit zur Bedarfsgemeinschaft und ist somit sein Einkommen mit anzugeben? Wird sein ...
  • Bild Urheberrecht auf Textdokument (18.08.2014, 15:31)
    Ein ehrliches Dankeschön für die Hilfe bei folgendem Fall:Fallbeschreibung.Vorwurf: Urheberrechtsverletzung Ein Fiktiver Fall:Angenommen (beide Gewerbetreibende) S wird von G´s Anwalt angeschrieben, S hätte unerlaubt von G´s Internetpräsenz ein zum Download bereitgestelltes Textdokument kopiert und dieses dann minimal verändert selbst veröffentlicht. G´s Anwalt fordert deshalb verständlicherweise von S eine strafbewehrte Unterlassungs- ...
  • Bild Wird Miete von Arge übernommen? (19.06.2012, 16:55)
    Angenommen X bezieht ALGII und wohnt derzeit bei seiner Freundin. Aufgrund von Trennung möchte er in eine eigene Wohnung ziehen und ihm wurde auch schon eine zugesagt, er hat noch nicht unterschrieben. Die Kaltmiete beträgt 255 Euro (+ 90 Euro Heizkosten und 150 Euro Nebenkosten). Die Wohnung ist 60 qm ...
  • Bild Täter verstößt täglich mehrfach gegen GewSch Anordnung. Gibt es eine schnelle Hilfe? (08.09.2011, 20:21)
    A erwirkt gegen B eine einstweilige Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz. B verstößt nun täglich dagegen, zum Teil mehrfach, und nähert sich dem Haus von A. A fühlt sich dadurch massiv bedroht. Anzeigen wurden erstattet, Bestrafungsantrag gestellt, nur dauert das natürlich alles. Gibt es da eine Möglichkeit das zu beschleunigen oder ...
  • Bild Urheberrecht nach widerrufener Textfreigabe? (04.10.2010, 15:51)
    Sofern ein Interviewtext einmal zur Veröffentlichung freigegeben wurde (ohne Bedingungen, Befristungen, Auflagen) und diese Einverständniserklärung dann widerrufen wird, stellt sich zum einen die Frage: Ist dies jederzeit oder nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich? Wie muss diese Widerruferklärung aussehen, damit sie wirksam ist, wie muss sie zugehen (e-mail ausreichend?)- Wie ist ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildS&K Skandal: Weitere Insolvenzen – Beginn des Strafprozesses
    Knapp fünf Wochen vor Eröffnung des Strafprozesses wurden die nächsten Insolvenzen im S&K Skandal bekannt. Die S&K Immobilienhandels GmbH und die S&K Sachwert AG haben nach Informationen des Handelsblatts Insolvenzantrag gestellt. Ebenfalls von einer Insolvenz bedroht scheint die S&K Real Estate Value GmbH zu sein. Der Schaden soll ...
  • BildNachmieter selbst stellen: die Rechtslage für Mieter & Vermieter
    Es gibt viele verschiedene Gründe, wieso man so schnell wie nur möglich aus seiner alten Wohnung ausziehen möchte, etwa ein neuer Arbeitsplatz oder die Notwendigkeit einer größeren bzw. kleineren oder einfach günstigeren Wohnung. Insoweit besteht der Mythos, dass man sich als Mieter problemlos und vorzeitig von dem Mietverhältnis ...
  • BildDie Panama Papers und der Offshore-Trick
    Zunächst muss festgehalten werden, dass es sich hier nicht um ein neues Phänomen handelt und nun allgemeine Verwunderung angebracht ist. Die Dimension der offenliegenden Daten ist nur eine neue. Das System und die zahlreichen (kleineren) Vorfälle gibt es seit vielen Jahren. Offshore-Gesellschaften sind an sich nicht verboten. Es ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...
  • BildGrundsätzliches zum Reiserecht
    In der Folge möchte ich kurz auf Grundsätzliches im Rahmen der beiden wesentlichen Bereiche des Reisrechts hinweisen. Fluggastrechte: Das Fluggastrecht befasst sich vornehmlich mit den Ansprüchen bei Annullierung, Nichtbeförderung, Flugverspätung, Gepäckverlust oder -verspätung und auch Verletzungen oder Todesfällen im Zusammenhang mit der Flugbeförderung. Häufigster ...
  • BildEigene Getränke im Fitnessstudio: kann es verboten werden?
    Wer eigene Getränke in ein Restaurant, eine Bar, ein Café oder ähnliche Lokalitäten mitbringt, wird höchstwahrscheinlich vom Wirt aufgefordert, er möge seine Getränke nicht vor Ort verzehren. Immerhin möchte der Wirt auch an den Getränken verdienen, die seine Gäste konsumieren. Wie verhält es sich allerdings, wenn man seine eigenen ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.