Rechtsanwalt in Berlin Kranzler Eck Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Berlin Kranzler Eck Berlin
Laux Rechtsanwälte PartGmbB
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 337737310
Telefax: 030 337737319

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Verbundprojekte ESPRIT und ESCA bringen über sechs Millionen Euro Forschungsgelder (18.02.2014, 11:10)
    Wie die Bundesministerin Johanna Wanka in der Berliner Charité am 17.02.2014 bekanntgegeben hat, wird das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein „Forschungsnetz zu psychischen Erkrankungen“ für die Dauer von vier Jahren fördern. In einem „hoch kompetitiven Verfahren“, so das BMBF, wurden aus 46 Vorschlägen neun Projekte ausgewählt. Davon werden ...
  • Bild Prof. Dr. Jan Eickelberg wird Vizepräsident der HWR Berlin (13.02.2014, 18:10)
    Das Team um den im November 2013 in seinem Amt bestätigten Präsidenten der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin, Prof. Dr. Bernd Reissert, ist nun komplett. Der Akademische Senat der HWR Berlin entschied sich in der Nachwahl zur Besetzung der vakant gebliebenen Vizepräsident/innen-Funktion am 11. Februar 2014 mit 12 ...
  • Bild Auftakt des 31. Deutschen Krebskongresses (19.02.2014, 17:10)
    Intelligente Konzepte in der Onkologie – der Mensch im MittelpunktBerlin, 19. Februar 2014. Wenn Patienten mit einer chronisch lymphatischen Leukämie (CLL) und Mutation im IGHV-Gen eine Kombinationstherapie aus Chemotherapie und Antikörper erhalten, haben sie ein deutlich längeres krankheitsfreies Überleben sowie generell ein längeres Überleben als CLL-Patienten ohne mutiertem IGHV-Gen. Dieses ...

Forenbeiträge
  • Bild Unterlassungserklärung von RA wäre zu ungenau (15.11.2010, 20:14)
    Hallo zusammen, mal angenommen, Person A wäre an einem Sonntag nicht zu Hause gewesen. (Dafür gäbe es Zeugen). Router wäre damals noch auf W-LAN gewesen. Und weiter angenommen, A bekäme auf einmal Post von RA R. von wegen illegalem download von Liedern aus TOP 100. Nun hätte sich A an einen ...
  • Bild verwendung von logos (23.09.2011, 03:07)
    hallo. ist es erlaubt, das logo einer bestimmen marke zu verwenden, um damit beispielsweise wandschmuck in form von drucken auf leinwand bzw. hinter acrylglas oder postern, etc. zu erstellen? lg, dsu
  • Bild Window-Colour-Bilder von markengeschützten Figuren (08.03.2012, 17:22)
    Hallo an alle, ich habe eine Frage bezüglich selbstgemachten Window-Colour-Bildern von markengeschützten Zeichentrickfiguren wie Bibi Blocksberg oder Pumuckel. Wenn man selber Bilder von diesen Figuren herstellt und dann verschenkt, ist das dann in Ordnung oder verletzt man dann das Urheberrecht von Disney, etc. ? Ist es ein Unterschied zwischen Verschenken und ...
  • Bild Gang zum Anwalt öffentlich machen (15.07.2013, 21:52)
    Angenommen Person A wurde von Person B geschlagen. (Platzwunde usw).Strafanzeige wurde wegen Mangel an öffentliches Interesse fallengelassen.A will nun schmerzensgeld und schadensersatz einklagen und will deshalb zum Anwalt gehen.Ist es illegal wenn A dieses Vorhaben öffentlich machen will zB in einer Facebook Gruppe der Stadt? Also sprich schreibt: Morgen Termin beim ...
  • Bild Beleidigung von Personengruppe im Internet (16.04.2011, 00:19)
    Guten Tag,folgende Frage:Angenommen, eine Bürgerinitiative sammelt 20.000 Unterschriften gegen eine Autobahn. Was wäre, wenn in einem Internetforum über diese Unterschriftensammlung diskutiert werden würde und ein User die Zahl der Unterschriften als "lächerlich" bezeichnen würde schreiben würde "Jetzt wissen wir es genau: In unsererm Bundesland gibt es 20.000 Idioten".Würde es sich ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildZur privaten Videoüberwachung öffentlicher Bereiche
    Bei einer Videoüberwachung durch eine Privatperson, die neben dem eigenen Grundstück auch Bereiche des öffentlichen Raums (Bürgersteig, Straße) erfasst, sind die strengen Maßstäbe der Datenschutzgesetze zu beachten.   Dies hat der Europäische Gerichtshof mit Urteil vom 11.12.2014 – C-212/13 aufgrund folgenden Sachverhaltes entschieden:  Nachdem ein Unbekannter den ...
  • BildWeser Kapital MS Christoph S: Anlegern droht nach Insolvenz der Totalverlust
    Im Jahr 2011 legte das Emissionshaus Weser Kapital, ehemals Novalis Invest, den Schiffsfonds MS Christoph S auf. Schon Ende 2015 musste die Schiffsgesellschaft Insolvenz beantragen und Ende Juli hat das Amtsgericht Nordenham das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 7 IN 36/15). Die Hoffnung auf ordentliche Renditen zerplatzte ...
  • BildWas müssen Mietinteressenten Vermietern ungefragt mitteilen?
    Mieter haben es oft nicht leicht: der Wohnungsmarkt ist in vielen Gegenden eher überschaubar, die Mieten sind trotz Mietpreisbremse auch nicht immer günstig. Wenn dann doch eine schicke, gut gelegene und finanzierbare Wohnung gefunden ist, dann gilt es noch den Vermieter zu beeindrucken. Dazu gehört nicht nur ein ...
  • BildAlkohol im Straßenverkehr – was man darf und was nicht
    „0,5 Promille darf man immer!“ - diese Aussage ist falsch. Wie immer kommt es rechtlich nämlich darauf an. 0,3 bis 0,5 Promille – die relative Fahruntüchtigkeit Für diese spezielle Grenze, die von der Rechtsprechung entwickelt wurde, ist es nicht ausreichend, dass die Alkoholkonzentration im Blut ...
  • BildIst das Chippen Pflicht (Chipimplantate bei Tieren)?
    Generell ist die Registrierung eines Haustieres in der entsprechenden EU-Heimtierverordnung nicht als Pflicht vorgesehen. Jedoch Ausnahmen bestätigen die Regel wie z. B. in einigen Bundesländern, die eine Erfassung für gefährlich geltende Hunderassen vorschreiben. Und auch, wenn man mit einem Haustier innerhalb der EU auf Reisen gehen möchte, ist es ...
  • BildVW-Abgasskandal – Was können Kunden unternehmen?
    Käufer von Fahrzeugen mit manipulierter Software insbesondere von VW können Ansprüche gegen Händler und den Hersteller haben. Dies ergibt sich aus der aktuellen Rechtsprechung zum Abgasskandal. Worum geht es beim Abgasskandal? Hintergrund des Abgasskandals ist, dass Autohersteller wie vor allem die Software ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.